Die Medien haben Amerika zerstört

von Paul Craig Roberts (theblogcat)

https://www.paulcraigroberts.org/2021/01/24/the-media-destroyed-america/

Die Lügenmaschine, auch als Amerikas Medien bekannt, haben nicht lange gebraucht, die Fake News und das gefälschte Narrativ vom „Sturm auf das Kapitol“ am 6. Januar zu einem „weißen, rechtsextremen Aufstand“ aufzublasen. Hier ein Beispiel aus der Wochenendlektüre von Bloomberg, 23. Januar 2021:

Die Szenen vom ersten Tag von Joe Bidens Präsidentschaft entwickelten sich vor dem Hintergrund einer verwüsteten US-Wirtschaft, fortgesetzten Nachwirkungen eines weißen rechtsextremen Aufstands, und einem Coronavirus Todeszoll jenseits von 400.000*.“

Das gefälschte Narrativ wird überall akzeptiert. Es geht in der Weltpresse um. Sogar Nachrichtenquellen wie RT und Sputnik, die es wagen, uns echte Nachrichten zu bieten – anstelle der Lügen der Presstituierten – haben die Aufstands-Story wiederholt.

Präsident Trump wurde allein auf Basis dieser gefälschten News-Story vom Abgeordnetenhaus angeklagt, und nun steht das Verfahren im Senat an, aufgrund der selben gefälschten Vorwürfe in den Nachrichten.

Auf der Grundlage eben dieser gefälschten News-Storys haben zwei Banken in Florida, bei denen Trump Millionen-Konten besaß, die Konten von Trump geschlossen.

Auch die Signature Bank in New York hat Trumps Konto geschlossen.

So wie die Deutsche Bank.

New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio, der der Antifa und BLM erlaubte, Manhattan zu plündern und Feuer zu legen, hat die städtischen Verträge mit Trumps Geschäften beendet, das beinhaltet Schlittschuhbahnen und ein Karussell im Central Park, und einen Golfplatz in der Bronx.

Die PGA of America (Professional Golfers Association) hat die PGA Championship 2022 von Trumps Golfplatz in New Jersey weggenommen.

https://www.theepochtimes.com/2-florida-banks-close-trumps-accounts_3668071.html

Andere Quellen berichten, dass Tagungen seine Hotels meiden und dass Kreditgeber ihre Kredite nicht erneuern werden.

Dass Fake News in der realen Welt solche Folgen haben können, das sollte jeden Amerikaner zu Tode erschrecken.

Beachtet auch, wie die Fake News Geschichten sich mit jeder Wiederholung verschlimmern. Am 6. Januar kam der angebliche Aufstand von „Trump-Unterstützern“. Am 23. Januar haben sich die Trump-Unterstützer in „weiße rechtsextreme Aufrührer“ verwandelt.

Die gesamte Welt glaubt jetzt an etwas, das nicht existiert.

Dies ist ein Beispiel dafür, wie es ist, in der Matrix zu leben. Jeder lebt in einer falschen Welt, die durch Lügen erzeugt wird, die von Presstituierten endlos wiederholt werden.

Die herrschenden Lügen sind Lügen, die es den Plänen des Establishments ermöglichen, Erklärungen des Nicht-Establishments loszuwerden und die Anführer des Nicht-Establishments mundtot zu machen. Trump musste gehen, weil er den Plänen des Establishments im Wege war. An Trump wird ein Exempel statuiert, als Lektion für andere, die den Dienst am Volk höher einschätzen als den Dienst am Establishment.

Es gibt keinen Zweifel, dass Trump die Wiederwahl gewonnen hat. Die gesammelten Beweise über Wahlbetrug sind überwältigend. Aber die Lügenmaschine konnte verhindern, dass die Beweise vorgelegt und untersucht werden. Alles was die Presstituierten sagten, war, dass es „keine Beweise für Betrug gibt“. Gefolgt von „alle, die eine Untersuchung der Beweise unterstützen, sind Feinde der Demokratie“.

Mit anderen Worten: Demokratie ist eine gestohlene Wahl. Protestiert man gegen den Diebstahl, dann ist man ein Feind der Demokratie.





Am 29. Dezember 2020, fast zwei Monate nach der Präsidentschaftswahl im November und nach fast zwei Monaten der Dämonisierung von Trump, weil er sagte, dass die Wahl gestohlen war, berichtete das Meinungsforschungsinstitut Gallup, dass eine Umfrage ergab, dass Donald Trump Obama als den beliebtesten Mann Amerikas abgelöst habe.

https://news.gallup.com/poll/328193/donald-trump-michelle-obama-admired-2020.aspx

Dennoch hat der beliebteste Mann die Wahl verloren.

Die Tatsache, dass eine Präsidentenwahl vor aller Augen gestohlen werden konnte, was von zahlreichen Experten und tausenden eidesstattlichen Erklärungen bezeugt wird, und von den Medien, den Bundes- und Staatsanwälten, den Gerichten und dem Kongress nicht untersucht wurde, das zeigt die Macht des Establishments und die Ohnmacht der Medien, die, bei weitem nicht frei, komplett dem Establishment dienen. Die Öffentlichkeit hat aus dem Fernsehen, den Zeitungen oder dem öffentlichen Radio (NPR) nie von den Beweisen erfahren.

Es ist eindeutig, in Amerika gibt es so etwas wie Demokratie nicht. Eine Wahl wurde gestohlen und es wurde nichts dagegen unternommen. Das Establishment konnte einen Präsidenten eliminieren, der nicht ihren Zwecken diente, und es wurde nichts dagegen unternommen.

Die Menschen haben gelernt, dass ihre Stimme nichts bedeutet und daher gibt es keine Demokratie. Eine Regierung, die vom Establishment kontrolliert wird, ist dem Volk nicht rechenschaftspflichtig.

Vielleicht gibt es einen Hoffnungsschimmer. Es ist schon lange her, seit Regierungspolitik den Menschen gedient hat. Die Öffentlichkeit hat diese Situation akzeptiert, weil die meisten Menschen glaubten, dies wäre irgendwie ein demokratisches Resultat. Jetzt wissen sie, dass „amerikanische Demokratie“ nur eine Maske für die Eigeninteressen des Establishments war. Vielleicht wird die gestohlene Wahl als Weckruf dienen, damit die Bevölkerung aus ihrer Unbekümmertheit aufwacht. Es gibt Anzeichen dafür, dass das Establishment sich deshalb Sorgen macht, daher das neue Gesetz zu inländischem Terrorismus, das dazu dienen wird, Widerspruch als Terrorismus zu kriminalisieren.

Für alle, die von den Wiederholungen der Medien indoktriniert sind, dass „es keine Beweise für Wahlbetrug gibt“, nehme wir einmal an, diese Lüge wäre korrekt. Es bleibt die Tatsache, dass das System das Volk im Stich gelassen hat. Ob die Wahl nun gestohlen war oder nicht: 74 Millionen Amerikaner (so die offizielle Stimmenzahl) und 94 Millionen Amerikaner (so die Schätzungen von Experten zu Trumps echter Stimmenzahl) glauben, dass die Wahl gestohlen wurde. Aber die Bedenken dieser Millionen Amerikaner wurden umgehend als betrügerische Behauptungen abgetan. Die Presstituierten behaupteten, dass der einzige Betrug die Behauptung über Betrug sei.

Die Demokraten, die Medien und die Institutionen, die eingerichtet wurden um eine freie Gesellschaft zu garantieren, haben komplett dabei versagt, die echten Bedenken der Hälfte oder mehr als der Hälfte der Wähler anzusprechen. Das an sich ist schon ein Versagen der Demokratie, ein Versagen des Establishments.

Jene, die ihre Bedenken äußerten, wurden nicht nur ignoriert, sondern dämonisiert, bedroht und als „Feinde der Demokratie“ bestraft.

Die USA gehen als ein Land in das Jahr 2021, das von der Liste der Demokratien gestrichen wurde, und kommt auf die Liste der autoritären Regierungen. Und es wird rapide zu einem totalitären Land, in dem Meinungsfreiheit, Versammlungsfreiheit und ordentliche Gerichtsbarkeit zu toten Buchstaben einer Verfassung werden.

Das Klopfen an der Tür durch die Gestapo und das Klopfen an der Tür durch das NKVD ist nach Amerika gekommen.

*

Beachten Sie, dass dies ein „Zwei Fliegen mit einer Klappe“-Satz ist. Bloomberg hat die Fake-News von 400.000 US-Covid-Todesfällen untergebracht. Diese Zahl kommt von der Zählung, dass jeder als Covid-Toter zählt, unabhängig davon ob durch Covid. Der Covid-Test produziert eine sehr hohe Rate an falsch-positiven Ergebnissen, wodurch die Zahl der Infektionen stark übertrieben wird. Viele Experten haben darauf hingewiesen, so auch der Erfinder des PCR-Tests, aber die Behörden haben diese Nachricht unter Verschluss gehalten. Jetzt hat die Weltgesundheitsorganisation endlich zugegeben, dass der Covid-19 PCR-Test ein Problem hat
https://www.globalresearch.ca/who-finally-admits-covid-19-pcr-test-problem/5735107

(Visited 167 times, 1 visits today)
Die Medien haben Amerika zerstört
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*