Munition verschossen: Borrell sieht keinen Spielraum für mehr EU-Sanktionen gegen Russland

Während hysterische Politiker immer mehr Sanktionen fordern, sieht der Chef der EU-Diplomatie keinen weiteren Spielraum für weitere Sanktionen.

von Thomas Röper (anti-spiegel)

Die wirtschaftlichen Schäden und Preisexplosionen, die die EU derzeit erlebt, sind ausschließlich die Folge der vom Westen verhängten Sanktionen, die sich (bisher) als Schuss ins eigene Knie erweisen. Russland hat am Dienstag zwar verkündet, demnächst den Export und Import von Waren und Rohstoffen einzuschränken, aber noch keine Entscheidungen veröffentlicht, also noch keine Gegensanktionen verhängt. Die Entscheidung darüber, was Russland demnächst nicht mehr importiert oder exportiert, wird bis Ende der Woche erwartet. Für die EU dürften die Probleme dann erst beginnen.

Das scheinen auch einige Herrschaften in der EU erkannt zu haben, wie eine Äußerung von EU-Chefdiplomat Borrell nahelegt, über die das russische Fernsehen berichtet hat. Ich habe den kurzen Bericht des russischen Fernsehens übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Borrell: Wir haben die Grenze der Sanktionen gegen Russland erreicht

„Was die finanziellen Sanktionen betrifft, so kann man natürlich immer noch weiter gehen, aber wir haben bereits die Grenze dessen erreicht, was wir tun können. Wir haben alles getan, was wir tun konnten“, sagte der Leiter der europäischen Diplomatie, Josep Borrell, in einem Interview mit Franceinfo.

Gegen die Banken und die Wirtschaft wurden weitreichende Sanktionen verhängt, die zu einem Rückgang des Rubelkurses um 40 Prozent geführt haben, erinnerte er.

„Das sind sehr schwere Sanktionen, die die russische Wirtschaft stark belasten werden“, sagte der EU-Vertreter für Außen- und Sicherheitspolitik.

Die EU kann auf Öl, Gas und Kohle aus Russland nicht verzichten. Die USA verweigern es, aber sie „verbrauchen wenig russisches Öl“, erklärte er.

Solange der Konflikt andauert, wird die EU laut Borrell „zweifellos“ Waffen an die Ukraine liefern. Die Herausforderung bestehe darin, „der Ukraine so weit wie möglich zu helfen, aber den Krieg nicht eskalieren zu lassen.“ „Wir müssen einen Krieg mit Russland vermeiden, sonst wird es zu einem dritten Weltkrieg kommen“, sagte Borrell.

Ende der Übersetzung

*******

Nun, es ist ja bekannt, dass in der EU überwiegend Marionetten des US-Imperiums sitzen. Was ist also von solchen Vollpfosten zu erwarten?

(Visited 238 times, 1 visits today)
Munition verschossen: Borrell sieht keinen Spielraum für mehr EU-Sanktionen gegen Russland
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. „Solange der Konflikt andauert, wird die EU laut Borrell „zweifellos“ Waffen an die Ukraine liefern.“

    Gestern telefonierten Scholz und Macron getrennt mit Putin und baten dringend um einen Waffenstillstand in der Ukraine, weil sie ansonsten Probleme hätten die 500-Millionen-Euro-Waffenlieferung an die Ukraine zu schicken, außerdem wollten sie die 200-Millionen-Dollar-Waffenlieferung für Biden mitübernehmen. Putin war von ihrem Vorhaben ganz begeistert und bot an, den Hafen von St. Petersburg zur Löschung anzusteuern. Er werde sogar keine Zollgebühren für den Transit in die Ukraine erheben.

    Würde der anglo-zionistische Westen auf die Bedrohung Rußlands durch seine Nato-Raketen verzichten, d. h. der Neutralität einer unabhängigen Ukraine zustimmen, wäre der Krieg sofort zu Ende. Statt dessen liefert er weiter Waffen an die Ukraine, bejammert das Leiden der Zivilbevölkerung in ARD, ZDF, France24 oder CNN und treibt bei uns die Energiepreise für die kleinen Leute in unerschwingliche Höhen.

    Das dicke Ende kommt bei uns bestimmt demnächst, weil es sich um eine Zeitenwende handelt, die von den Vasallenregierungen vertuscht wird, weil man den Leuten vorspiegelt, es habe sich nichts geändert. Dabei sind die Leute durch Corona schon genug geplättet! Wir haben also einen zweiten Schock!

    Die Inflation wird jetzt auch aus folgendem Grunde stark steigen: Man wird den Krieg in der Ukraine fortsetzen, aber gleichzeitig die dadurch entstandene Energiepreiserhöhung durch Geldspenden an die Bevölkerung kompensieren, so daß immer mehr wertloses Geld in Umlauf gelangt. Ich glaube bei Bloomberg News gelesen zu haben, daß Macron, der sich – wie Merkel – so lange zierte noch einmal zur Präsidentschaft anzutreten, ca. 20 Milliarden Euro an Energie-Unterstützung unters Volk streuen wird, um seine Wähler zu bestechen.

  2. Sind die Leute außer unterbelichtet, Masoquisten!? Die Politiker bestimmt nicht. Sie sitzen seit Jahrzehnten wie die Made im Speck und zocken auf Teufel kommt raus. „Alles für mich, nichts für Dich!“ So geht das Spiel der Globalisten, auch. Ablenken und hintenrum weitermachen! Von Corona spricht keiner.(Außer die tummen Deutschen) Von 5G auch nicht. Der Chip ist hip und 5G die „Klammer“ alles zu kontrollieren. Als ob hiernicht alles gesagt wurde! China AHOI! Wir kommen. Wiederum die gleiche Frage:
    A – Ist Putin ein Christ, Menschenfreund und Rächer
    B – Oder verkauft er seine Haut, nur, so teuer wie möglich!
    Bei Punkt B habe ich die Gewissheit daß ihm „Schrödi“ da gut beraten kann!
    Die Schmierenkomödie ist jetzt vom Broadway, nach OffOff BreiteWeg verlegt worden. Die Besetzung ist auch Drittklassig.
    Die Biden Mafia Mimen gegen die Komolsky/Selenskij, gegen die Putin Mafia, Ein Kriminalstück/Tatort Ukraine zur Top Sendezeit. Sicher ist, daß die krankhafte Gier auf der einen Seite und die dümmliche Igoranz auf der anderen das Publikum begeistert!
    FULL HOUSE !!!

    • Ja interessant……—-Eine einfache Frage…..warum müssen Menschen, die sich selbst für extrem klug halten, ständig etwas suchen, um ihren Artgenossen weh zutun, denen ihren Lebensraum ruinieren und viel Leid auf die Erde samt unschuldigen Lebenswesen bringen….???? Was muß passieren, daß man Millionen aus ihren zerstörten Wohnungen vertreibt und sie in andere Länder, wo ja auch nicht alles ein Paradies ist, in ein ungewissses Leben zwingt .Was sind da die Überlegungen..Was ist mehr wert als ein Menschenleben……….Gibt es FirstclassMenschen und welche, die man beliebig killen kann????? Mit welchem Recht???? Wer kann da bestimmen????? Sagt man….die meisten Menschen vereinen in sich alle schlechten Eigenschaften, die man haben kann…….Krieg führen gegen Unschuldige, weil es so gerade paßt. Wünsche denen Gleichwertiges irgendwann…………..Kann man nur hoffen….Gottes Mühlen mahlen langsam aber irgendwann sicher…… Irgendwann………..trifft es die hoffentlich bald die
      Richtigen………Wenn jemand seinen Charakter so ändert….was ist der Grund??? Oder ist er das garnicht???? Doppelgänger???? Daß ein Mensch sich aus niedrigen Motiven so ändert……..ist nicht nachzuvollziehen….Millionenstädte ruinieren..welch großes Unheil wird da angerichtet…….Warum??????nur..muß das so sein….warum nur warum, ist das jetzt für lange Zeit so???????????

  3. Die NATO (nicht das Militär), Ramstein und Co. werden im Eigeninteresse den angedrohten Gas- und Ölflußstop nach Herzland schon zu verhindern wissen. Ihr komplettes hier stationiertes Knall-Gerödel für EU- und AFRICOM läge lahm; ginge gar nicht. BRD-NGO ist immer noch eine amerikanische Firma. Woher sonst sollten die Rohstoffe kommen?
    Hier gibt´s halt nix anderes außer Russisch Brot.

    Nebenprodukt: Nicht nur die grüne Sekte entlarven sich dabei als inkompetente Kriegstreiber und doch nich ganz so Sonnenblume. Zudem hätten sie ein riesen Problem dies der frierenden Bevölkerung zu erklären. Ergo, heiße Luft für alle.

    Was sie natürlich machen: Panik erzeugen & Taxen abgreifen weil RUSSOPHOBIA.
    Das ist wie Golfkrieg und Osterferien zusammen, wo der Sprit eben turnusmäßig knapp wird. Pfft.

    Schlimm auch für die LKW-Fahrer, denn die müßen´s bezahlen. Somit steigen ALLE Preise, selbst wenn man kein Auto fährt. Ein paar Cent an der Stellschraube kreieren Milliarden-Gewinne. Da stellt sich der Lindwurm hin und sagt: „Nene, der ´Staat´ verdient dadurch nicht mehr, denn die Leute kaufen woanders ja weniger. Dort fehlt ´uns´ dann die Umsatzsteuer.“ Ach was, der Ärmste. Ist der eigentlich von der Schule geflogen oder hat freiwillig lukrativere Geschäftsmodelle endeckt? SAUGEN.

    Melken bis zur Schlachtreife, dann gibt´s ne Spritze. Aber damit verdient man ja auch nicht erklärt das Karlchen. Sogar nach unserem Tod sollen unsere Verwandten Friedhofsliegegebühren bezahlen auf Land, was DENEN überhaupt nicht gehört! Der Nachlaß muß selbstverständlich auch versteuert werden. Merkt hier überhaupt noch jemand irgendwas?!

    Kommt man nicht umhin jeden neuen Tag frisch & fröhlich auf´m Zahnfleisch zum Sklavendienst zu robben. „Ich muß ja!“ Wer sagt das? Wer sich immer noch in seiner Langstrumpf-Welt suhlt, sollte langsam mal den FI wieder auf Durchgang stellen…Katastrophe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*