Die USA befinden sich jetzt de facto und de jure mit dem Irak UND dem Iran im Krieg

vom Saker (theblogcat)

http://thesaker.is/the-usa-is-now-at-war-de-facto-and-de-jure-with-both-iraq-and-iran/

Der Boomerang ist unterwegs

Zunächst eine schnelle Zusammenfassung der Ereignisse (Anmerkung: Die Infos kommen weiter herein, daher kann es Korrekturen geben, wenn die offiziellen Quellen ihre offiziellen Stellungnahmen abgeben).

1. Der irakische Premierminister Adil Abdul Mahdi hat jetzt offiziell offengelegt, dass die USA ihn gebeten haben, zwischen den USA und dem Iran zu vermitteln, und dass General Qassem Soleimani kommen und mit ihm reden solle und ihm die Antwort seiner Vermittlungsbemühungen geben solle. Somit war Soleimani auf einer offiziellen diplomatischen Mission als Teil einer diplomatischen Initiative, die von den USA begonnen wurde.

2. Das irakische Parlament hat jetzt über eine Resolution abgestimmt, die die Regierung dazu verpflichtet, Washington und deren Alliierte dazu zu drängen, ihre Truppen aus dem Irak abzuziehen.

3. Iraks Hausmeister, der Premier Adil Abdul Mahdi, sagte, die amerikanische Seite habe das irakische Militär Minuten vor dem geplanten Luftschlag informiert. Er betonte, dass seine Regierung Washington die Erlaubnis für diese Operation verweigert habe.

4. Das irakische Parlament hat ebenso verlangt, dass die irakische Regierung „auf das Ende der Anwesenheit ausländischer Truppen auf irakischem Boden hinarbeiten soll und das Benutzen des Landes, des Luftraums und der Gewässer aus jedwedem Grund verbieten soll“.

5. Der irakische Außenminister sagte, dass Bagdad sich wegen der US-Verletzung seiner Souveränität an den UN Sicherheitsrat gewendet hat.

6. Der irakische Kleriker Moqtada al-Sadr sagte, die Parlamentsresolution zur Beendigung der Anwesenheit ausländischer Truppen gehe nicht weit genug, und er rief örtliche und ausländische Milizen dazu auf, sich zu verbünden. Ich habe auch die Bestätigung, dass die Mehdi-Armee wieder mobilisiert wird.

7. Die Pentagon-Führung schiebt jetzt die Verantwortung für dieses monumentale Desaster auf Trump. Siehe hier:

https://sputniknews.com/us/202001051077947251-top-pentagon-brass-stunned-by-trump-decision-to-assassinate-irgc-commander-soleimani—report/

Sie wachen langsam aus diesem enormen Chaos auf und wollen für die kommenden Ereignisse nicht verantwortlich gemacht werden.

8. Zum ersten Mal in der Geschichte des Iran wurde über dem Holy Dome der Jamkaran Moschee im Iran die Rote Flagge gehisst. Es weist darauf hin, dass das Blut von Märtyrern vergossen wurde und dass es zu einer großen Schlacht kommen wird. Der Text auf der Flagge sagt: „Oh Hussein, wir bitten um deine Hilfe“ (inoffizielle Übersetzung)

9. Die USA haben angekündigt, 3.000 Soldaten der 82nd Airborne nach Kuweit zu verlegen.

10. Schließlich hat der Oberbefehlstrottel folgende Nachricht getwittert, vermutlich um seine ausgerasteten Anhänger zu beruhigen: „Die Vereinigten Staaten haben gerade Zwei Billionen Dollar für Militärausrüstung ausgegeben. Wir sind die Größten und bei weitem die BESTEN auf der Welt! Sollte der Iran einen amerikanischen Stützpunkt angreifen, oder irgendeinen Amerikaner, dann werden wir ihnen einiges von dieser brandneuen Ausrüstung schicken…und ohne zu zögern!“

Offensichtlich glaubt er immer noch, dass die kriminellen Mehrausgaben für zweitklassige militärische Hardware einen Sieg bringen wird…





Analyse

Nun, mein erster Gedanke beim Lesen dieser Stichpunkte war, dass General Qassem Soleimani bereits aus seinem Grab Onkel Shmuel angegriffen hat. Was wir hier erleben ist ein enormes politisches Desaster, das sich wie eine unabwendbare Katastrophe in Zeitlupe entwickelt. Macht euch nichts vor, dies ist nicht nur ein taktisches „Hoppla“, sondern ein riesiges STRATEGISCHES Desaster. Warum?

Zum einen werden die USA jetzt offiziell zu einer völlig illegalen militärischen Besatzung im Irak. Das bedeutet, dass jedes SOFA (Abkommen über den Status der Streitkräfte) zwischen den US und dem Irak ungültig wird.

Zweitens haben die USA nun zwei Optionen:

1. zu kämpfen und tief in einem katastrophalen Morast zu versinken, oder

2. aus dem Irak abzuziehen und jede Möglichkeit zu verlieren, Streitkräfte in Syrien zu halten.

Beide Optionen sind sehr schlecht, denn welche Option Onkel Shmuel auch wählt, er wird jeden kleinen Rest von Glaubwürdigkeit verlieren, den er noch hat, sogar unter den vermeintlichen „Alliierten“ (etwa Saudi Arabien, das jetzt Nase an Nase mit einem mächtigeren Iran als je zuvor steht).

Das Hauptproblem mit dem gegenwärtigen (und sehr provisorischen) Ergebnis ist, dass sowohl die Israel-Lobby als auch die Öl-Lobby jetzt absolut erzürnt sein und verlangen werden, dass die USA versuchen sollten, ihre militärische Macht für einen Regimewechsel im Irak und im Iran einzusetzen.

Unnötig zu erwähnen, dass das nicht passieren wird (nur ignorante und unverbesserliche Flaggenschwenker glauben das dämliche Geschwätz, die US-Streitkräfte seien „DIE BESTEN“).

Darüber hinaus ist klar, dass die USA mit ihrer jüngsten terroristischen Aktion jetzt sowohl dem Irak als auch dem Iran den Krieg erklärt haben.

Das ist so wichtig, dass ich es noch einmal sage:

Die USA sind jetzt de facto und de jure mit dem Irak UND dem Iran im Krieg.

Ich beeile mich hinzuzufügen, dass die USA auch mit dem Großteil der muslimischen Welt im Krieg sind (und ziemlich sicher mit allen Schiiten, einschließlich Hisbollah und den jemenitischen Houthis).

Als nächstes möchte ich die Aufstockung der US-Truppen im Nahen Osten erwähnen. Zusätzliche 3.000 Soldaten der 82nd AB würden benötigt, um die Evakuierungen zu unterstützen und eine Reservekraft für die bereits entsandten Marines zu bilden. Dies ist NICHT ANNÄHERND die Art von Truppenstärke, die die USA benötigen würden, um einen Krieg entweder mit dem Irak oder dem Iran zu führen.

Schließlich gibt es einige, die glauben, dass die USA versuchen werden, in den Iran einzufallen. Nun, mit einem Oberbefehlshaber, der so narzisstisch wahnhaft ist wie Trump, würde ich niemals „niemals“ sagen, aber offen gesagt glaube ich nicht, dass jemand im Pentagon bereit wäre, einen solchen Befehl zu befolgen. Also nein, eine Bodeninvasion ist nicht in Sicht, und wenn sie jemals eine realistische Option wird, würden wir zuerst eine massive Erhöhung der US-Truppenstärke sehen, wir sprechen von mehreren Zehntausend, wenn nicht sogar mehr (je nach dem tatsächlichen Plan).

Nein, was die USA tun werden, wenn sie den Iran angreifen, ist das, was Israel 2006 mit dem Libanon gemacht hat, aber in viel größerem Umfang. Sie werden mit einer riesigen Anzahl von Luftangriffen (mit Raketen und Flugzeugen) beginnen, um diese Ziele zu treffen:

1. Die iranische Luftabwehr
2. Iranische Kommandoposten und iranische zivile und militärische Führer
3. Symbolische Ziele (wie Nuklearanlagen und hoch sichtbare Einheiten wie das IRGC)
4. Iranische Marine und Küstenverteidigung
5. Entscheidende zivile Infrastruktur (Kraftwerke, Brücken, Krankenhäuser, Radio-/Fernsehstationen, Lebensmittellager, pharmazeutische Anlagen, Schulen, historische Denkmäler und, nicht zu vergessen, ausländische Botschaften von Ländern, die den Iran unterstützen). Die Art und Weise, wie dies gerechtfertigt wird, wird die gleiche sein, wie das, was Serbien angetan wurde: eine „Zerstörung der kritischen Regimeinfrastruktur“ (was ist sonst noch neu?!)

Dann, innerhalb von 24-48 Stunden, wird der US-Präsident auf Sendung gehen und der Welt verkünden, dass die „Mission erfüllt“ ist und dass „DIE BESTEN“ Streitkräfte in der Galaxie den „Mollahs“ eine Lektion erteilt haben. Es wird Tänze in den Straßen von Tel Aviv und Jerusalem geben (bis zu dem Moment, in dem die iranischen Raketen vom Himmel fallen werden. Dann werden die Tänze durch Schreie über einen „2. Hitler“ und den „Holocaust“ ersetzt).

Dann wird die Hölle losbrechen (ich habe das in der Vergangenheit so oft diskutiert, dass ich hier nicht ins Detail gehen werde).

Zum Schluss möchte ich noch etwas Persönliches über die Menschen in den USA erwähnen.





Grob gesagt gibt es zwei Hauptgruppen, die ich während meiner langjährigen Lebenszeit in den USA beobachtet habe.

Gruppe Eins: Das sind die fernsehglotzenden Schwachköpfe, die glauben, dass die TV-Sprecher in der Idiotenkiste tatsächlich echtes Wissen und Expertisen mitteilen. Daher geht ihr Denken in folgende Richtung: „Ja, ja, sag, was du willst, aber wenn die Mollahs eine falsche Bewegung machen, werden wir sie einfach in die Luft jagen; ein paar Neutronenbomben werden sich um diese Sandnigger kümmern“. Und wenn man nach der Ethik dieser Haltung gefragt wird, ist die übliche Antwort ein „F**k dich! Sie haben sich mit den falschen Typen angelegt, jetzt werden sie in den Arsch getreten“.

Gruppe Zwei: Das ist eine viel ruhigere Gruppe. Sie umfasst sowohl Leute, die sich als Liberale als auch als Konservative sehen. Sie sind total entsetzt und empfinden eine stille Wut gegen die politischen Eliten der USA. Freunde, es gibt eine MENGE US-Amerikaner da draußen, die wirklich entsetzt sind über das, was in ihrem Namen getan wird, und die sich absolut machtlos fühlen, etwas dagegen zu tun. Ich weiß nichts über die jungen Soldaten, die jetzt in den Nahen Osten geschickt werden, aber ich kenne viele ehemalige Soldaten, die die Wahrheit über den Krieg und über DAS BESTE Militär in der Geschichte der Galaxie kennen, und sie sind auch absolut entsetzt.

Ich kann nicht sagen, welche Gruppe größer ist, aber mein Bauchgefühl sagt mir, dass Gruppe Zwei viel größer ist als Gruppe Eins. Ich könnte mich irren.

Ich melde mich jetzt ab, aber ich werde versuchen, euch hier auf den neuesten Stand zu bringen, sobald wichtige Informationen eintreffen.

Der Saker

 

UPDATE1: Laut der russischen Website Colonel Cassad hat Moqtada al-Sadr offiziell folgende Forderungen an die irakische Regierung gestellt:

1. Sofort das Kooperationsabkommen mit den Vereinigten Staaten zu brechen

2. Die US-Botschaft in Bagdad zu schließen.

3. Alle US-Militärbasen im Irak zu schließen.

4. Jede Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten unter Strafe zu stellen.

5. Den Schutz der irakischen Botschaften sicherzustellen.

6. Offiziell amerikanische Produkte zu boykottieren.

 

Cassad (alias Boris Rozhin) hat auch diese ausgezeichnete Karikatur gepostet:

UPDATE 2: RT berichtet, dass „Ein US-Militär und zwei „Söldner“ bei dem Angriff in Al-Shabaab i Kenia getötet wurden, zwei weitere Militärs sind verwundet.“ Was nur mein Argument beweist, dass es spontane Angriffe sind, die wir zuerst sehen werden und dass die Rache, die der Iran versprochen hat, erst später kommt. (Anm.d.Ü.: Es gilt ja auch noch die 3-tägige Staatstrauer)

UPDATE 3: al-Manar berichtet, dass zwei Raketen in der Nähe der US-Botschaft in Bagdad eingeschlagen sind.

UPDATE 4: Zerohedge berichtet, dass das staatliche iranische Fernsehen während der Trauerprozession einen Aufruf brachte, in der der Sprecher sagte, dass jeder Iraner einen Dollar pro Person (macht 80.000.000 Dollar) schicken sollte, als Kopfgeld auf die Tötung von Trump. Ich versuche, aus dem Iran eine Bestätigung dafür zu bekommen.

UPDATE 5: Russische Quellen behaupten, dass alle iranischen Raketeneinheiten in Gefechtsbereitschaft versetzt wurden.

UPDATE 6: Der russische Lenkwaffenkreuzer „Marschal Ustinow“ hat den Bosporus durchquert und befindet sich im Mittelmeer.

(Visited 669 times, 1 visits today)
Die USA befinden sich jetzt de facto und de jure mit dem Irak UND dem Iran im Krieg
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

43 Kommentare

  1. Es wird immer Kriege geben, solange es Lebewesen gibt, deren Überleben davon abhängt, andere nutzen zu können. Wenn die Atommächte beschließen sollten, sich derzeit nicht schlagartig gegenseitig umzubringen, solange bleibt es bei den lokalen Auseinandersetzungen, den Stellvertreter- und Bürgerkriegen. Staaten haben immer versucht  innere Spannungen durch Kriege gegen tatsächliche oder erfundene Feinde aufzulösen. Die neuerlich von Trump verursachten Spannungen im Nahen Osten könnten zu einer globalen Katastrophe führen. Krieg gewinnt irgendwann eine Eigendynamik der sich auch Russland, China und die USA nicht entziehen können.
    Wir Deutsche sollten daran denken, dass im 2. Weltkrieg vom "Westen" ein Krieg gegen unsere Frauen und Kinder [Tötet auch das (deutsche)Kind im Mutterleib, es ist euer Feind.] geführt wurde, und uns neutral verhalten. Die Bomberflotten aus UK im 2. Weltkrieg dienten dem Völkermord. Tausende Juden aus den USA saßen in den britischen Bombern um Fauen und Kinder zu ermorden (Enthousing), "weil es nichts schöneres gibt". Ein entscheidender Punkt in der Auseinandersetzung Irak/IRAN vs. USA wird sein, dass die Moslems glauben, dass sie als Märtyrer sofort in den Himmel kommen (einen Schlüssel zum Himmelstor wird ihnen extra um den Hals gehängt) und deshalb jedes Lebensrisiko eingehen, während die US Soldaten Angst haben getroffen zu werden (Erste Regel: Save your ass). Bei jungen Männern in den USA grassiert nun die Angst eingezogen zu werden. Wie soll sich Israel verteidigen, wenn auf einmal 30 Millionen Moslems über die Grenze kommen?

  2. Interessanter Artikel:

    Wenn der Irak sich den Vorderungen und Gesetzesvorlagen zum Abzug der Besatzer und Ende jeder Kooperation mit den USA anschließt, dann sieht es essig aus.

    Es ist ein starkes Stück, wenn die USA den Irak beauftragt, Suleimani in den Irak zu Verhandlungen einzuladen und ihn dabei ermordet.

    Da hat Trump in seinem kulturellem Egozentrismus übersehen, dass es in den arabischen Ländern das heilige Gastrecht gibt und der Gastgeber eine Pflicht hat einen getöten Gast am Mörder zu rächen.

    So kann man sich strategisch das Bein amputieren, auf dem man im nahen Osten stehen möchte.

      • Trump will Frieden und den Tiefen Staat bekämpfen. Q sagte bereits vor längerer Zeit, dass der Iran befreit wird. Es ist wohl nun an der Zeit…

        Trump kann nicht agieren wie er will, denn genug Kräfte wollen tatsächlich Krieg. Die US-Militärbasen im Irak waren bereits gewarnt worden, bevor die Raketen eintrafen.

        Alles nur Show unter Absprache???!

        Germany ist am Ende dran, denn hier ist das korrupte Schlupfloch des Tiefen Staates.

  3. naja und eine beträchtliche Schattearmee wurde ja auch schon in Europa installiert und geparkt, um auf den entscheidenen Anruf/Aufruf zu warten, und alle wähnen sich im kampf gegen rääääächts und gegen den pseudo Klimawandel…., schlafe wohl mein altes deutsche Deutschland, mein altes Europa, schlafe wohl….

  4. Für diese Behauptung (Es ist ein starkes Stück, wenn die USA den Irak beauftragt, Suleimani in den Irak zu Verhandlungen einzuladen und ihn dabei ermordet)gibt es keinen Beweis. Der  Prime Minister des Irak, bestätigte lediglich, das der General officziell in Bagdad war um Spannungen zwischen Saudi Arabien und Iran zu schlichten. Auf wessen Einladung bleibt unklar. Ein iranischer General sagte, dass ein Krieg mit den USA nun unvermeidbar ware. Der Iran würde nur von seiner Position abrücken, wenn Trump wegen seiner kriminellen Handlung vor Gericht gestellt würde.

    • Ich habe den Artikel da oben so gelesen und bewusst Konjuktiv verwendet.

      Dass die USA aber oftmals diplomatisch falsch spielen, das kann man mit Fakten belegen. So gab es vor dem ersten Golfkrieg als Sadam Hussein zu dem Zeitpunkt wichtiger Verbündeter der USA gegen den Iran Kuweit angreifen wollte ein Treffen mit den USA Vertretern, bei dem die USA grünes Licht für diesen Angriff gaben, um dann das als Rechtfertigung für Ihren Angriff auf den Verbündeten zu nutzen.

      Damals hat selbst der Spiegel darüber berichtet. Das war aber noch vor der Zeit der politischen Säuberung beim Spiegel und zu Lebzeiten vom alten Augstein.

      • Nennen wir es einfach Rechtfertigungslügen, Diplomatie sieht anders aus. "Hitler hat Polen überfallen", "Hitler hat die Sowjetunion überfallen"  "Hitler hat den USA zuerst den Krieg erklärt" usw. alles lächerliche Behauptungen um den Völkermord an den Deutschen vor der Welt zu rechtfertigen und sich in ein positives Licht zu rücken. Mit der Trump Tat ist der Lack endgültig ab, die USA haben die Hose heruntergelassen und der Welt gezeigt was sie wirklich sind. Alles andere bloss keine Friedensengel die anderen die Demokratie und Rechtssstaatlichkeit bringen wollen.

  5. Hoffentlich wird sich der 3. Januar 2020 nicht würdig an die Seite des 28. Juni 1914 stellen! Damals gab es vier Wochen lang fieberhafte Verhandlungen um auszuloten, wie man auf die neue Situation reagiert – bis dann der Erste Weltkrieg ausbrach.  Der deutsche Reichskanzler Bethmann Hollweg war so blöd die kriegsnotwendigen Einfuhren zu beschränken, um die Märkte nicht zu beunruhigen, was sich dann später schwer gerächt hat!  Am 4. August 1914 ließ dann die Reichsbank die umlaufenden Goldmünzen einziehen.

    Und wie reagieren die Märkte jetzt?  Dies ist vielleicht der sicherste Indikator, wie es weiter geht.

    Der Gold-Dukat, der vor einem Jahr noch bei 121 Euro stand, steht heute morgen bei 168,50 Euro.

    https://shop.degussa-goldhandel.de/1-oesterreichischer-dukat-goldmuenze

    Der Brent-Preis ist auf 70, 20 Dollar gestiegen.

    https://www.wallstreet-online.de/rohstoffe/oelpreis-brent

    Der Nikkei führt die Liste der Abwärtsbewegung der Aktienmärkte an mit fast minus 2 %:

    https://www.finanzen.net/index/nikkei_225

    Man darf gespannt sein, wie der DAX in einer Stunde startet.

    Kommt es jetzt zu einer umfassenden Depression wegen dem 3. Januar 2020?  Einerseits hätte der von Trump verübte ruchlose Mord durchaus das Fähigkeit, die Märkte zu destabilisieren, aber andererseits könnten die Gegner Trumps auch versuchen ihn dadurch aus dem Amt zu jagen.  Denn bei der kommenden Wahl kommt es hauptsächlich darauf an, wie erfolgreich Trump innenpolitisch in der Wirtschaft erfolgreich war.  Da Peter Schiff sowieso von einer Rezession in 2020 ausgeht, hätte Trump also auch ohne den ruchlosen Mord bereits verloren.
    "Trump will lose in 2020 if this happens, regardless of who the Democrats nominate, says Peter Schiff

    https://www.kitco.com/news/2019-12-11/Trump-will-lose-in-2020-if-this-happens-regardless-of-who-the-Democrats-nominate.html

    Schiff said that regardless of who the Democrats nominate, if the economy goes into a recession by the elections, Trump will lose.
    On monetary policy, the Fed will cut all the way to 0% if needed, contrary to what markets are pricing in, he said."

    Im übrigen wurden die Israelis vor dem Mord befragt und haben auch das grüne Licht dazu gegeben.  Und die zionistischen Vasallen Großbritannien, Frankreich, Deutschland haben den Iran inbrünstig gebeten die Uran-Anreicherung trotz des Mordes nicht wieder aufzunehmen.  Wie kann man sich im Auftrag einer fremden Macht so demütigen und wenig Stolz zeigen!

    • Daß Trump kein bißchen von ethischen Skrupeln bewegt wird, kann man auch daran sehen, daß er den brutalen Mod an Khashoggi zwar zugab – Clinton hätte diesen vermutlich geleugnet – aber das Waffengeschäft mit Saudi-Aabien für ihn wichtiger war.  Wieder sein argument:  Wenn wir nicht liefern, machen andere das Geschäft.  Dabei sind die Saudis auf Gedeih und Verderb auf die Amis angewiesen.  Und jetzt hat er sogar einen ruchlosen Meuchelmord begehen lassen. 

      Die schöne Melania tut mir leid.  Ihr kleiner Barron ist jetzt der Blutrache verfallen.  Hätte sie sich doch besser mit einem weniger problematischen Mann eingelassen!

      Trump wird vermutlich auch von Mörderhand sterben, wobei sich wieder die Blasphemie rächt, daß er auf der Bibel seiner Mutter den Amtseid leistete und damit sowohl seine Mutter als auch das Christentum verunehrte.  Da waren die meisten seiner Vorgänger, die auf die Freimaurerbibel schworen, nicht ganz so schlimm.

      „Auge um Auge, Zahn um Zahn!“

    • Warum wird das Unheil jetzt seinen Lauf nehmen?

      Der Fluch der Atriden ruht jetzt auf den Häusern Trump und Netanjahu, weil sie eine Freveltat begangen haben: den Soleimani, der auf einer Friedensmission nach Bagdad reiste, durch Meuchelmord zu beseitigen.  (Er wollte die Beziehungen der Iraker mit den Saudis verbessern.)  Diesen Fluch könnten sie nur bannen, indem sie in sich gehen, Buße tun und Reue zeigen, also ihre Untaten gegenüber dem Iran sofort zurücknehmen.  Dies werden sie jedoch nicht machen, statt dessen werden sie sagen (Matthäus 27, 25):   "Sein Blut komme über uns und unsere Kinder."

      https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/matthaeus/27/#25

      Deshalb kann der Frevel nur durch Blut gesühnt werden und wird durch Blut gesühnt werden.

      Auf die Zukunft der saudischen Theokratie würde ich jetzt keinen Pfifferling mehr geben.

      Übrigens:  RT berichtet, dass „Ein US-Militär und zwei „Söldner“ bei dem Angriff in Al-Shabaab i Kenia getötet wurden, zwei weitere Militärs sind verwundet.“

      Die Shabaab sind IS-Sunniten, die sich über die Ermordung Soleimanis sicher gefreut haben und nicht deswegen aktiv wurden!

  6. Hat schonmal jemand drüber nachgedacht, dass man Trump damit in eine Falle gelockt haben könnte? Der Deep State hat schon mehrmals versucht den WK3 loszutreten, was glücklicherweise nicht gelang.  Da sie mit dem Rücken zur Wand stehen und die versiegelten Anklageschriften vor ihrer Veröffentlichung stehen sollen, könnte das ein Versuch gewesen sein, um ihre Haut zu retten. Putin und XI lassen sich ganz sicher nicht in einen WK3 ziehen. Wer weiß schon, was da hintenrum für ein Krieg abläuft. Mir kommt die Sache jedenfalls sehr merkwürdig vor. Ich hoffe nicht, dass Killary irgendwo sitzt und sich freudig die Hände reibt. Denn diese Angelegenheit ist wirklich brandgefährlich.

    • So soll es wohl gewesen sein. Trump sollte schleunigst diesen Vollidioten und niederträchtigen Stinkstiefel Pompeo in die Wüste jagen.

      Letztendlich aber trägt Trump die Verantwortung. Es wäre für ihn besser, wenn er jetzt nicht so großkotzig auftreten würde. Ansonsten ist für ihn die Wiederwahl gelaufen und Killary …

      … dann ist die kAKKe so richtig am Dampfen.

      • Jürgen,
        Du hast mich falsch verstanden. Was hat das mit Vertrauen zu tun, wenn jemand in eine Falle gelockt wird? Außerdem habe ich nie behauptet, dass ich Vertrauen in Trump habe. Ich habe immer gesagt, dass er für mich recht undurchsichtig ist.

        Upps, ich bin in der Spalte verrutscht. Sorry.

        •  Na gut! Dann drücke ich es mal so aus: Versiegelte Anklagen, Qanon, Übergebene Briefe … das hatte alles nie etwas mit Hoffnung auf Trump zu tun?

              • Dann zieh ich mir auch mal ein Röckchen an. 🙂 Bin da auch eher bei Angsthase´s Meinung. Alles was Trump macht oder äußert ist so schräg und skurill, so benimmt sich kein Präsident. Und schon gar kein cleverer Geschäftsmann. Wie ein Elefant im Porzellanladen trifft es eher. Er hat nichts zu verlieren und Geld interessiert ihn nicht, Angsthase hat es aufgezählt.

                Er bricht keine Kriege vom Zaun (die noch laufen hat er nicht angefangen), sondern verwirrt & bedient alteingesessene Medien, Vasallen-Dümmlinge und kriegslüsterne Hardliner mit dem was sie hören wollen oder eben auch nicht. Truppen nach Hause, dann doch nicht, sondern mehr, aber nicht genug für Krieg. Höö? Mit ihren vorschnellen Reaktionen darauf entlarven sich zusehends selbst, siehe Europas Unsicherheit: "Was will der Kerl?? Wir müßen doch unserem Programm folgen! Sag uns wie!" Vorneweg unser Maas-Männchen; der versteht die Welt überhaupt nicht mehr. Auch die NATO ist ratlos: "Da fragen Sie lieber die USA." stottert Stolti ausnahmsweise mal kleinlaut.

                Um Trump wegzumobben und zu alten, imperialistischen Gewohnheiten zurückzukehren wird er medial als Dummkopf dargestellt & zu Hause juristisch im Amt angegriffen. Und was tut er? Er spielt das Spiel mit! Was er über Twitter rausgehauen hat letzte Woche ist pure Veräppelung, merkt man doch: "Wir sind die Größten, die Allergrößten!" und so Zeug. In der jetzigen Situation? Man ist ja fast gezwungen zu denken der sei irre! Ist er aber nicht…glaub ich nicht.

                Andere Gedanken behalte ich lieber noch für mich, da jeden Tag etwas Neues durchsickert. Wie zum Beispiel Putin die Verhandlungen mit Iran und Saudi-Arabien eingefädelt haben soll, und Trump den Irak gebeten hat zu vermitteln. Das wäre das Ende der USA auf allen Spielfeldern im Nahen Osten, würden die sich alle verstehen. Vielleicht war der General die dafür leider notwendig zu opfernde Dame im Schachspiel? Besser als noch mehr Opfer zu der Million Toten, die Amerika (und Vasallen) in der Region schon auf dem Gewissen hat. We´ll see.

                • Zulu,

                  er spielt das Spiel nicht mit, sondern er macht die Spielregeln. Und die sind ganz neu, deswegen sind alle verwirrt.

                  Hast Du auch gelesen, was er noch getwittert hat zu der Sache mit dem General?

                  "Ich habe es getan, nicht um einen Krieg zu beginnen, sondern um ihn zu verhindern".

                  Da sollte man mal genauer drüber nachdenken.

                  •  Ach was! Das sind doch Schutzbehauptungen! Und wenn es heißt, die Annäherung zwischen Iran und SA sei Verschwörungstheorie, also wohl "fake news"; da lachen ja die Hühner!

                    • Was soll ich Dir da drauf denn antworten? Ich habe eine vollkommen andere Sichtweise als Du. Vielleicht, weil ich das alles anders verfolge. Keine Ahnung.

                      Und zu " wer hat ihm da wohl was geflüster", sage ich jetzt gar nichts mehr. Leberwurst? Ich lache mich kaputt. Dass nennt man trollen.

                    •  Nun, wenn er meint, Iraner dürften töten nach Belieben, er aber keine Heiligtümer zerstören, wie soll man das anders einschätzen?

                       Wer hat denn gemordet? Und zwar einen Mann, der weder Warlord oder Terrorist war, sondern hochrangiger General!

                       Vermutlich gilt diese Position, seit desert storm, in den USA auch nichts mehr?

                       Ich lasse mich gerne eines Besseren belehren!

                    • Dann solltest Du Dich über diesen General mal mehr informieren.

                      Übrigens haben die Iraner angeblich gerade eine US-Militärbasis im Irak mit Raketen angegriffen. Zu lesen auf Focus.

                      Gut Nächtle.

                    • Yep, das hat mir die beste aller Ehefrauen heute auch vorgehalten!

                      Aber, wo ist der Unterschied zwischen einem amerikanischen, russischen, deutschen oder iranischem General?

                       Liegt es nicht allein im Auge des Betrachters, wen er für Gut heißt oder nicht? Wobei natürlich die vorherrschende und unter das Volk zu bringende Meinung gemeint ist!

                       Es gibt Gute und Böse! So wird einem erzählt …

                    • Hallo Jürgen ( 8. Januar 2020 um 01:41 Uhr ),

                      überprüfe mal, wann dieser Außenseiter (General) seine steile Kariere begann… Er scheint zum Tiefen Staat gehört zu haben und Kontakte zu beiden Feindlagern gehabt zu haben (spalten; teile und herrsche).

      • Ja Dieter,

        Pompeo ist mir auch suspekt, zumal er gut mit dem Kriegstreiber Bolten konnte. Mit dem Auftreten von Trump gebe ich Dir recht, er sollte sich jetzt zurückhalten, aber das ist leider seine typisch amerikanische Art.

    •  Es wundert mich jetzt doch etwas, daß Angsthase, jetzt auf einmal, so wenig Vertrauen in Trump zeigt? Wie kommt´s? Freilich, nobody is perfect! Aber, kommen hier jetzt doch Zweifel auf?

    • Zu Schätzen, kann fehlen! 🙂

       Zumal, wenn er mit dem prophezeiten Armageddon nun überhaupt nichts zu tun hat! Da sind wir doch noch ein Stück weit entfernt!

       Man muß sich immer vergegenwärtigen, daß "Sie" sich an die Prophezeihungen gebunden sehen, nicht wir! Darum auch die zu fehlen habenden 6 Millionen, bevor Israel als Staat, wieder geschaffen werden konnte!

  7. Angsthase sagt:
    8. Januar 2020 um 01:47 Uhr
    Dann solltest Du Dich über diesen General mal mehr informieren.
    Übrigens haben die Iraner angeblich gerade eine US-Militärbasis im Irak mit Raketen angegriffen. Zu lesen auf Focus.
    Gut Nächtle.

    Leider konnte ich jetzt nicht mehr schlafen!  Was bringt das noch? 

    "Da werden Weiber zu Hyänen
    Und treiben mit Entsetzen Scherz."

    Trump liebt skurrile Geschichten.  Als am 6. April 2017 ca.  55 Tomahawks auf dem Weg zu einem syrischen Flugplatz waren, genoß Trump gerade das Festessen mit Pi und garnierte das Essen mit dieser Mitteilung, seine Tomahawks seien auf dem Weg, so daß Pi erstaunt zweimal zurückfragte. 

    Angeblich sind bei dem heutigen nächtlichen Angriff ca. 30 US-Soldaten umgekommen.  Diese Provokation, die der vorab befragte Netanjahu unterstützte, hat jetzt das Zeug zum Dritten Weltkrieg,  Vielleicht werden jetzt die Atomanlagen Israels angegriffen?  Bei Bloomberg News fallen gerade die Aktien-Kurse in Japan und steigt das Gold.

    Und für uns der Ratschlag der Pythia an die Athener:

    Die Pythia bei Herodot, Buch 7, Kapitel 140

    "Zitternd und bebend vor Furcht und hoch von den Dächern herunter
    Rieselt schwärzlich das Blut  und deutet auf kommendes Unglück.
    Nun geht hinaus und haltet euch brav, wenn das Unglück hereinbricht."

  8. Wenn die Ölzufuhr aus dem Golf zum Erliegen kommt, haben wir sofort eine Weltwirtschaftskrise und dann wird Trump bestimmt nicht mehr gewählt, weil dann die USA in eine Rezession gehen. 

    Trump hat jetzt die ursprünglich angekündigte Rede wieder abgesagt.  Bloomberg News bringt ständig beruhigende Worte, daß Zarif sagt, es sei nur eine "proportional angepaßte Reaktion", der Iran wolle keinen Krieg. Jedenfalls scheinen die Iraner insofern klug gewesen zu sein, daß sie die Flugplätze der USA im Irak angriffen, von denen die US-Bomber sie vermutlich nicht mehr unmittelbar angreifen können.

    Fazit:  Die US-Plutokratie scheint keinen Krieg zu wollen, Trump will erst morgen ober übermorgen reden, nachdem man ein assessment (Einschätzung) der Verluste habe.

    Der große Poker-Spieler, der auf Menschenleben keine Rücksicht nimmt, denn wo gehobelt wird, da fallen Spähne, steht jetzt vor der Frage, inwieweit aus dem Spiel Ernst wird, und wir sehen fassungslos zu, ohne etwas ändern zu können.

    In Erbil könnten auch Bundeswehrsoldaten umgekommen sein.  Was wieder zeigt, wie saudumm und dämlich AKK ist, die glaubte, Erbil sei relativ sicher.  Die Globalisierung ist jedenfalls zu Ende, wenn es zu einem Krieg kommt.  Dann wird man sehen, wie leichtfertig die Bundesregierung war, daß sie alle möglichen lebensnotwendigen Produkte im Ausland beziehen ließ, angefangen von Medikamenten, und daß sie unser überbevölkertes Land mit noch mehr einströmendem Volk belastete, die Privatinitiative durch das Einzäunungsverbot vernichtete.

  9. Neueste Entwicklung im Nahen Osten. Da die Führung des Irak die USA Truppen aus dem Irak nötigen wollen, hat die Trump Aministration nun damit gedroht Kurdistan als eigenen Staat anzuerkennen und die Truppen nach dem neuen Kurdistan zu verlegen. Die Raketenangriffe auf die US Basen im Irak kamen von Milizen im Irak selber, nicht aus dem Iran. Es wurden geschickt keine Menschen getötet. Es gibt angeblich sekündliche Cyberattacken aus dem Iran auf US Einrichtungen, Firmen und Banken

    • "Es gibt angeblich sekündliche Cyberattacken aus dem Iran auf US Einrichtungen, Firmen und Banken."  So was kann jeder behaupten, was niemand überprüfen kann.

      "Die Raketenangriffe auf die US Basen im Irak kamen von Milizen im Irak selber, nicht aus dem Iran."  Wurde bisher von den Russen nicht gebracht, könnte aber den Amis Wahrung des Gesichts erlauben, um gegen den Iran nicht zurückzuschlagen.

      https://twitter.com/realdonaldtrump?lang=de&lang=de

      Zunächst:

      Donald J. Trump

      @realDonaldTrump

      Had a very good meeting with

      @kbsalsaud

      of Saudi Arabia. We discussed Trade, Military, Oil Prices, Security, and Stability in the Middle East!

      Anschließend:

      Donald J. Trump

      All is well! Missiles launched from Iran at two military bases located in Iraq. Assessment of casualties & damages taking place now. So far, so good! We have the most powerful and well equipped military anywhere in the world, by far! I will be making a statement tomorrow morning.

      All is well! So far, so good! Ist meiner Meinung nach schlechtes Amerikanisch auf Deutsch:  Alle ist gut! Soweit so gut!  Gutes Englisch würde heißen:  All is good! So far so well!

      Es bleibt zu hoffen, daß Trump die Kriegs-Spirale heute nicht weiter vorantreibt!

      Parallel ist ein Flugzeug abgestürzt auf dem Weg von Teheran in die Ukraine, 180 Tote.  Wieder ein ungeklärter Boeing-Absturz!

      • Ein Freund hier in Florida sagte mir mal, wenn ich nach London reise glaube ich manchmal ich spreche eine Fremdsparache. Gerade hier in Florida vermischen sich die Sprachen. Letztens spach einer von Mummenschanz. Ich fragte mich ob er weiß was das ist. Dominierend ist hier im Alltag bereits Spanish.

  10. Die USA haben dem iranischen Außenminister Zarif kein Visum erteilt, um in der Angelegenheit "Soleimani" vor der UN zu sprechen.  Damit hat Trump das Lieblingsinstitut der Geheimlogen namens UN zerstört;  denn wenn ein Verbrecher ein Vetorecht in einer Organisation hat, um ungestraft Verbrechen zu begehen, ist er Chef einer Mafia-Gesellschaft und kann die Welt nicht mehr führen.  Im Abschiedsgesang zur UN muß man folgendes festhalten:  Die UN wurde höchstwahrscheinlich nur geschaffen, um Israel zu gründen und seine Existenz anschließend durch das Vetorecht der USA zu erhalten.  Diese Schein-Legalität Israels durch das Vetorecht der USA entfällt jetzt, da das Existenzrecht Israels nicht mehr durch die internationale Schein-Legalität gesichert wird.  In diesen 73 Jahren haben die Zionisten die normative Kraft des Faktischen geschaffen, so daß sie das Vetorecht gar nicht mehr brauchen.

  11. Typisch wieder, daß die Zionisten, genauso wie im Dritten Reich, nicht die geringste Rücksicht auf ihre jüdischen Volksgenossen nehmen, diesmal im Iran, die bisher ziemlich frei und toleriert wurden.  Haben sie keine Skrupel, auf diese die Revanche der Iraner herabzubeschwören, genauso wie den Haß Hitlers auf die Juden im Dritten Reich?

    Danny Ayalon  trägt immer vor, die Iraner würden das Exisxtenzrecht Israels verneinen, diese haben ab er noch nie gesagt, sie würden einen Völkermord an den Juden begehen wollen:

    https://www.rt.com/shows/going-underground/477706-israeli-ambassador-soleimani-assassination/

    Und verständlicherweise wird Soleimani von Ayalon  in Grund und Boden verdammt:

    Friedrich Schiller über Geschichte:

    Von der Parteien Gunst und Haß verwirrt,
    schwankt sein Charakterbild in der Geschichte.

    https://www.gutzitiert.de/zitat_autor_friedrich_von_schiller_thema_geschichte_zitat_9709.html

    Daß es Juden schon seit 2500 Jahren im Iran gibt, beweist die Geschichte von der jüdischen Königin Ester, die den Großkönig Ahasveros (Kyros) heiratete, nachem die Königin Vasthi abserviert worden war:

    https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/ester/1/#1

    Der König Ahasveros verstößt seine Gemahlin
    1 Zu den Zeiten Ahasveros (der da König war von Indien bis an Mohrenland über hundert und siebenundzwanzig Länder) 2 und da er auf seinem königlichen Stuhl saß zu Schloß Susan, 3 im dritten Jahr seines Königreichs, machte er bei sich ein Mahl allen seinen Fürsten und Knechten, den Gewaltigen in Persien und Medien, den Landpflegern und Obersten in seinen Ländern, 4 daß er sehen ließe den herrlichen Reichtum seines Königreichs und die köstliche Pracht seiner Majestät viele Tage lang, hundert und achtzig Tage.

       5 Und da die Tage aus waren, machte der König ein Mahl allem Volk, das zu Schloß Susan war, Großen und Kleinen, sieben Tage lang im Hofe des Gartens am Hause des Königs. 6 Da hingen weiße, rote und blaue Tücher, mit leinenen und scharlachnen Seilen gefaßt, in silbernen Ringen auf Marmorsäulen. Die Bänke waren golden und silbern auf Pflaster von grünem, weißem, gelbem und schwarzen Marmor. 7 Und das Getränk trug man in goldenen Gefäßen und immer andern und andern Gefäßen, und königlichen Wein die Menge, wie denn der König vermochte. 8 Und man setzte niemand, was er trinken sollte; denn der König hatte allen Vorstehern befohlen, daß ein jeglicher sollte tun, wie es ihm wohl gefiel. 9 Und die Königin Vasthi machte auch ein Mahl für die Weiber im königlichen Hause des Königs Ahasveros.

       10 Und am siebenten Tage, da der König gutes Muts war vom Wein, hieß er Mehuman, Bistha, Harbona, Bigtha, Abagtha, Sethar und Charkas, die sieben Kämmerer, die vor dem König Ahasveros dienten, 11 daß sie die Königin Vasthi holten vor den König mit der königlichen Krone, daß er den Völkern und Fürsten zeigte ihre Schöne; denn sie war schön. 12 Aber die Königin Vasthi wollte nicht kommen nach dem Wort des Königs durch seine Kämmerer. Da ward der König sehr zornig, und sein Grimm entbrannte in ihm. 13 Und der König sprach zu den Weisen, die sich auf die Zeiten verstanden (denn des Königs Sachen mußten geschehen vor allen, die sich auf Recht und Händel verstanden; (1. Chronik 12.32) 14 die nächsten aber die bei ihm waren Charsena, Sethar, Admatha, Tharsis, Meres, Marsena und Memuchan, die sieben Fürsten der Perser und Meder, die das Angesicht des Königs sahen und saßen obenan im Königreich), 15 was für ein Recht man an der Königin Vasthi tun sollte, darum daß sie nicht getan hatte nach dem Wort des Königs durch seine Kämmerer.

       16 Da sprach Memuchan vor dem König und den Fürsten: Die Königin Vasthi hat nicht allein an dem König übel getan, sondern auch an allen Fürsten und an allen Völkern in allen Landen des Königs Ahasveros. 17 Denn es wird solche Tat der Königin auskommen zu allen Weibern, daß sie ihre Männer verachten vor ihren Augen und werden sagen: Der König Ahasveros hieß die Königin Vasthi vor sich kommen; aber sie wollte nicht. 18 So werden nun die Fürstinnen in Persien und Medien auch so sagen zu allen Fürsten des Königs, wenn sie solche Tat der Königin hören; so wird sich Verachtens und Zorn genug erheben. 19 Gefällt es dem König, so lasse man ein königlich Gebot von ihm ausgehen und schreiben nach der Perser und Meder Gesetz, welches man nicht darf übertreten: daß Vasthi nicht mehr vor den König Ahasveros komme, und der König gebe ihre königliche Würde einer andern, die besser ist denn sie. (Daniel 6.9) 20 Und es erschalle dieser Befehl des Königs, den er geben wird, in sein ganzes Reich, welches groß ist, daß alle Weiber ihre Männer in Ehren halten, unter Großen und Kleinen.

       21 Das gefiel dem König und den Fürsten; und der König tat nach dem Wort Memuchans. 22 Da wurden Briefe ausgesandt in alle Länder des Königs, in ein jegliches Land nach seiner Schrift und zu jeglichem Volk nach seiner Sprache: daß ein jeglicher Mann der Oberherr in seinem Hause sei und ließe reden nach der Sprache seines Volkes

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*