Dänemark: Opfer der Astrazeneca-«Impfung» erhält Entschädigung in Millionenhöhe

Die junge Frau erkrankte nach Erhalt der Covid-Injektion des Pharmariesen chronisch. Wenige Tage nach der Verabreichung wurde dieser «Impfstoff» wegen Verdachts auf schwerwiegende Nebenwirkungen vom Markt genommen.

Quelle: transition-news

Eine Medizinstudentin in Dänemark, die nach der Verabreichung des Covid-19-«Impfstoffs» von Astrazeneca chronisch erkrankte, hat eine Entschädigung in Höhe von 11 Millionen Dänischen Kronen (DKK) – umgerechnet etwa 1,47 Mio. Euro – erhalten. Das berichtet die schwedische Zeitung Aftonbladet.

Die 30-jährige Frau sei im Februar 2021 mit dem Impfstoff von Astrazeneca geimpft worden, nur 12 Tage bevor der Impfstoff in Dänemark vom Markt genommen wurde. Jetzt sei ihr durch die Arbeitsmarktversicherungsanstalt die Entschädigung zugesprochen worden.

Die Frau, die als Praktikantin in einem Autismus-Heim arbeitete, sei so schwer erkrankt, dass sie ihre Ausbildung abbrechen musste, habe die Gewerkschaftszeitschrift FOA berichtet. Heute sei die junge Frau mit ständigen Kopfschmerzen, Konzentrationsschwierigkeiten und chronischer Müdigkeit im Vorruhestand.

Die hohe Schadensersatzsumme sei dadurch gerechtfertigt, dass die Frau in ihren jungen Jahren 90 Prozent ihrer Arbeitsfähigkeit verloren habe. Dadurch sei ihr das Gehalt entgangen, das sie bis zum Rentenalter hätte verdienen können. Darüber hinaus hatte der Arbeitgeber, die Gemeinde Fredericia, die Impfung für die Berufsgruppe der Frau empfohlen, und sie habe sich unter Druck gesetzt gefühlt, sich impfen zu lassen.

Dänemark hatte ein vollständiges Verbot des Covid-«Impfstoffs» von Astrazeneca verhängt, nachdem Berichte über schwerwiegende Nebenwirkungen eingegangen waren. In Schweden wurden die Impfungen mit dem Impfstoff des Pharmariesen mit Hauptsitz in Grossbritannien nach einer kurzen Unterbrechung wieder aufgenommen, allerdings nur für Personen über 65 Jahre, ergänzt Aftonbladet.



Quelle:

Aftonbladet: Vaccinskadad får miljonersättning i Danmark – 21. Dezember 2023

*******

Entschädigt vom Steuerzahler. Von wem sonst. Und die Verbrecher sind mal wieder fein raus.

(Visited 150 times, 1 visits today)
Dänemark: Opfer der Astrazeneca-«Impfung» erhält Entschädigung in Millionenhöhe
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*