Alternative zum maroden Gesundheitssystem

Gastbeitrag von Martin B.
08.07.13

Der folgende Vortrag war sachlich nicht zu beanstanden. Mein Kollege der HNO-Disziplin hat einen wesentlichen Punkt leider nur am Rande erwähnt. Unser Gesundheitssystem ist marode und verfault. Es ist nichts weiter als ein Selbstbedienungsladen der Ärzte, wobei man dies nur einem geringen Anteil zuschreiben darf.
Nur kurz ein Beispiel:
Eine normale Geburt im Krankenhaus kostet je nach Aufenthaltsdauer ca. 2000 – 3000 Euro.
Eine Sectio caesarea (Kaiserschnitt) hingegen kostet mehr als das Doppelte.
Der Punkt aber ist der, dass sich in den letzten 10 Jahren die Kaiserschnitt-Rate mehr als verdoppelt hat, obwohl nur in den seltesten Fällen eine notwendige Indikation vorlag. Das ist nur EIN Beispiel.
So wird, nicht nur in der Gynäkologie, durch unnötige Indikationen Geld aus dem Gesundheitssystem abgeschöpft. Schätzungsweise könnten durch Fehlindikationen einige Mio. eingespart werden. Der Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) und sein Klientel scheint davon nicht unbedingt begeistert zu sein.

Ich hoffe, ich konnte mit meinem kurzen Statement zu unserem Gesundheitssystem für ein wenig Auflärung sorgen. Nicht nur das Gesundheits-, sondern auch das Renten- und Politsystem steht vor dem Kollaps. Inzwischen sind qualifizierte Ärzte in Deutschland Mangelware. Immer mehr gehen nach der teuren Ausbildung ins Ausland.

Wie sagte Frau Merkel sinngemäß: Dies ist die beste Regierung seit der Wiedervereinigung.

Absolut korrekt, Frau Merkel. Nur haben Sie einen wesentlichen Punkt vergessen. Vor dem Substantiv Regierung haben Sie das Adjektiv „sozialfeindlichste“ weg gelassen. Schenken Sie ihren Wählern endlich reinen Wein ein. Der aber ist genauso ungenießbar wie Ihre Politik, die Sie Dank Ihrer subventionierten Lobby wir weitere 4 Jahre ertragen müssen.

Herr, befreie uns vor diesem Übel – oder den anderen rot, grünen oder gelben Giftzwergen!

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und an den Betreiber dieser Seite.

MfG
Martin B.

——————————————————————————————————————————–

Gesundheitswesen Deutschland – von HNO-Arzt Tilman Kappe (PDV)

Am 07.07.2013 hielt der langjährige und erfahrene HNO-Arzt Tilman Kappe aus Dortmund beim 4. Ennepetaler Bürgerforum einen Vortrag über das jetzige Gesundheitswesen in Deutschland und wie man es verbessern könnte.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=jj91F4StaFw&w=560&h=315]

 

 

(Visited 14 times, 1 visits today)
Alternative zum maroden Gesundheitssystem
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*