Merkel: EM-Sieg Englands ist völlig undemokratisch

Merkel: EM-Sieg Englands ist völlig undemokratischvon WiKa (qpress)

EIMELDUNG (Non-Sense): Potzblitz, da ist in London etwas grundlegend aus dem Ruder gelaufen. 2:0? ALLES AUS? England ballert Jogi in den Ruhestand! Kanzlerin Merkel hängt bereits am Telefon, um den in London zutage- oder ins Tor getretenen Missstand zu korrigieren. Boris Johnson gibt sich derweil ratlos aber dennoch siegesgewiss. Wie konnte das nur passieren? Gemäß der von unserer Führerin erkannten demokratischen Grundsätze hätte die deutsche Regenbogen-Mannschaft dort siegen, aber doch nicht siechen sollen. Verschlimmernd kommt hinzu, das bei der englischen Mannschaft der Angst-Faktor fehlte, da sie statt der Deutschlandfahne nur eine Regenbogenflagge zu sehen bekamen. Das schreit förmlich nach einer Korrektur.

Letzteres auch unter dem Aspekt, dass Deutschland noch eine Weile schwerster Ablenkung im eigenen Land benötigt, damit Merkel ungestört in der Krise durchregieren kann. Dafür ist eine EM-Ballerei allzeit ideal. Wenn das Sommerloch nicht adäquat gefüllt wird, kann dies schwerwiegende Konsequenzen für die demokratischen Prozesse in einem Land nach sich ziehen, ganz besonders in Deutschland. Zu viele Augen wären auf die zahllosen Foul-Spiele der Regierung gerichtet. Dem Vernehmen nach ist der Fehler bereits gefunden, denn Merkel hatte sich im Vorfeld der Fußball-Erregnisses in London sehr präzise geäußert, wie man hier … [auf YouTube … via AFP] , unzweideutig nachhören kann (jeder der nach England will muss 14 Tage in Quarantäne).

Die Quarantäne wurde nicht eingehalten

Demnach war der Sieg der Engländer ausschließlich einem Formfehler zu verdanken. Da hat sich Merkel eigens Verstärkung von den Laien geholt (siehe vorherigen Link Youtube). Entgegen ihrer eindeutigen Anweisung hatten die Spieler keine 14 Tage Quarantäne absolviert. Das ist regelwidrig und somit das Spiel von vornherein ungültig. In ihrer Belehrung war nicht die Rede davon, dass die Quarantäne erst bei der Rückkehr dieser Luschen zu absolvieren wäre. Diese Missachtung ihrer Autorität gilt generell als undemokratisch. Das haben auch die Engländer noch zu lernen. Kein Zweifel, der Sieg der Engländer ist zu annullieren und das Spiel ggf. solange zu wiederholen, bis das Ergebnis der politischen Vorgabe aus Berlin entspricht.

Nach unseren vertrauenswürdigen Desinformationen will sich Boris Johnson ein Ei auf Merkels Einwurf von der Seitenlinie als auch auf ihr Outfit backen. Er ist hinlänglich für BREXIT-Trickserien und alle möglichen Querelen bekannt. Darüber hinaus hat Boris Johnson die Merkel noch nie mit seiner Queen verwechselt. Dafür ist er zu dicht dran am Original. Ob Merkel in einem letzten Akt der Verzweiflung nun die V3-Raketen auf London ausrichten lässt, bleibt Geheimsache. Sollte die Bundesmarine noch über ein einsatzfähiges Ruderboot verfügen, käme womöglich eine ausgedehnte Seeblockade des Inselstaates in Betracht, bis der Missstand behoben ist.

Denkbar ist auch, dass Merkel den Boris Johnson solange mit Nichtachtung straft, bis dieser freiwillig den gerechten Sieg der Deutschen in London anerkennt. Das undemokratische 2:0 Ergebnis von London ist weder halt- und tragbar, daran führt kein Weg vorbei. Sollten Merkels Korrekturversuche auf all diesen Ebenen scheitern, könnte sie letztinstanzlich versuchen dem Boris Johnson eine gepfefferte Nachhilfelektion in Sachen Demokratie zu erteilen. So spielverderberisch wie jetzt kann es mit England nicht weitergehen. Immer diese eigenwilligen Sonderwege, völlig abseits der besseren Erkenntnisse aus dem EU-Kanzleramt. Vielleicht ist abschließend noch zu bedenken, dass es Merkel generell an Sportlichkeit und Sportsgeist mangelt. Das sucht sie zuweilen durch ihr “Wir schaffen das” oder “Alternativlos”-Mantra zu kompensieren. Mal sehen wann der erste Foul-Elfmeter unhaltbar im Kanzleramt einschlägt. So … das musste jetzt einfach mal sein, als einziger Beitrag zur Fußball-EM 2021 auf dieser Seite.

*******

Ich hatte während des Spiels nicht den Eindruck, dass „Die Mannschaft“ das Spiel unbedingt gewinnen wollte. Warum haben die Spieler nicht die Courage gehabt und die Löw-Taktik über den Haufen geworfen und Vollgas gespielt? Der Versagerverein DFB hätte Löw direkt nach der WM 2018 feuern sollen und den Bierhoff gleich mit. Das beste WM-Finale mit deutscher Beteiligung war m.E. 1954 in Bern. 

Was will man machen, wenn Schland von einer Tyrannin und ihrem Geschmeiß regiert wird.

(Visited 270 times, 1 visits today)
Merkel: EM-Sieg Englands ist völlig undemokratisch
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Kniefall der verschwulten Regenbogen-Tempelritter in SS-Uniform für EINEN Übersee-Drogensüchtigen, dessen gut dotierte marxistische Fangemeinde ganze Städte brandschatzt.
    Was mit den über 1000 abgemesserten heimischen Weibern passiert ist nicht so wichtig.
    Der Beatles-General popelt sich an Sack und im Mors rum, riecht am Resultat.
    Christoph kuckt Kinderpornos und bekommt Bewährung.
    Wer das partout nicht anschauen mag bekommt KNAST!

    FIFA- Fair Play (Inversion/Lüge) Wettbetrug und Millionen.
    11 Galdiatoren auf 12 x 9= Satans NWO.

    Nicht falsch verstehen: Meine Ex hat in Arizona Soccer (Sucker? Zucker?) gespielt und macht ja auch Spaß. Doch sie wissen nicht was sie tun. Wenn einmal ganz Oben angekommen schmeißen sie sich eventuell vor den Zug wie Enke oder bekommen im besten Alter schon graue Haare wie Bundes-Basti. Metaphysische Beeinflussung nennt man das.

    Wenn man sieht in welchen Stiftungen die zudem alle stecken…Ballack z.B. Amadeu Antonio, Hoenes, Tönnies…wie kann man das gut finden? Hat nichts mehr mit Sport zu tun.

    • Man kann bei den großen Turnieren den Betrug sehr gut sehen, wenn die Mannschaft des Gastgebers sehr schwach ist.

      Diese Mannschaft muss die Vorrunde überstehen, damit gute Stimmung in den Stadien ist. Und dann kann man systematische Schiedsrichterfehler zu Gunsten dieser Teams sehen.

      Als Deutschland in Brasilien gegen Brasilien 7:0 gespielt hat. Konnte man zudem sehen, wie Löw einen Verteidiger rangerufen hat, dem was ins Ohr geflüstert hat und der dann zu Neuer gelaufen ist und Neuer dann den nächsten Ball der Brasilianer rein gelassen hat. Wohl um Ausschreitungen zu verhindern.

      Vermutlich hat Löw seinen Leuten dann auch gesagt, dass sie nicht noch mehr Tore schießen sollen, weil 7 die perfekte Zahl ist…

      Und wenn man sich ansieht, wie Brasilien so weit gekommen ist, dann sieht man auch, dass das nur mit Hilfe der Schiedsrichter möglich war.

       

      • Ja, Martin. Ein korrupter Sauhaufen. Man kann es wirklich gut sehen, falls man naturgegeben Augen im Kopf hat. Dieser Dietmar Hopp (SA-Sohn, SAP, Hopp-Foundation, CureVac, Bill & Melinda, Oetker, Actris, Radeberger etc.) ja auch…und zudem, wenn Fußball anschließend oder im Vorfeld sogar politisch wie gegen Ungarn instrumentalisiert eingesetzt wird…muß es doch piraterietechnisch irgendwie zusammenhängen.

        Einer der 15 reichsten Deutschen; Platz 147 der Welt. Geld regiert die Welt! Warum schafft die Masse der Menschen es nicht, mal hinter die Kulissen zu schauen? Das ist doch ganz einfach. Ich habe nichts dagegen, wenn jemand hart arbeitet und sich sich ein paar Dollar´s auf die Seite legt. Aber andere dafür permanent & bewusst zu verarschen ist kriminell, tut mir leid.

        Wenn DJT sagt, er möchte seinem Volk zurückgeben was er ihm zu verdanken hat, dann glaube ich ihm das, denn das tut er auch. Ein völlig anderer Charakter.
        Ach ja…hier ging´s um Fußball? Nicht vermischen. smiley

    • "Kniefall der verschwulten Regenbogen-Tempelritter in SS-Uniform für EINEN Übersee-Drogensüchtigen, dessen gut dotierte marxistische Fangemeinde ganze Städte brandschatzt.
      Was mit den über 1000 abgemesserten heimischen Weibern passiert ist nicht so wichtig.
      Der Beatles-General popelt sich an Sack und im Mors rum, riecht am Resultat.
      Christoph kuckt Kinderpornos und bekommt Bewährung.
      Wer das partout nicht anschauen mag bekommt KNAST!"

      Du meine Fresse…richtig gut gebrüllt Zulu!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*