EU-Außenbeauftragter Borrell schwört EU-Bürger auf Ausgaben für Unterstützung der Ukraine ein

Josep Borrell findet, dass die europäischen Bürger bereit sein sollten, einen Preis für die Unterstützung der Ukraine und die Einheit der EU zu zahlen. Dem EU-Spitzenpolitiker zufolge sei der Ukraine-Krieg keine Angelegenheit der Anderen, sondern er treffe die EU direkt.

Quelle: rtdeutsch

EU-Außenbeauftragter Borrell schwört EU-Bürger auf Ausgaben für Unterstützung der Ukraine ein
Quelle: AFP © FRANÇOIS WALSCHAERTS (Archivbild)

Der Hohe Vertreter der Europäischen Union für Außen- und Sicherheitspolitik, Josep Borrell, hat in einem Interview für die spanische Zeitung El País die EU-Bürger zu mehr Solidarität mit der Ukraine aufgefordert. Dem Vizepräsidenten der EU-Kommission zufolge müsse die EU-Bürgerschaft dazu bereit sein, „einen Preis für die Unterstützung der Ukraine und die Einheit der EU zu zahlen“. In dem am Donnerstag veröffentlichten Gespräch sagte Borrell, man müsse den EU-Bürgern erklären, dass der Ukraine-Krieg kein Krieg der Anderen sei.

„Wir sind im Krieg: Solche Dinge sind nicht gratis, obwohl man schon versuchen muss, die Bemühungen gleichmäßig aufzuteilen.“

Der Ukraine-Konflikt treffe die EU direkt, obwohl dort keine EU-Soldaten fielen. Borrell kommentierte gegenüber dem Blatt, dass die USA und die EU derzeit die Ukraine mit Waffen belieferten, damit Kiew mit Moskau verhandeln könnte. Zuvor hätten die Waffenlieferungen offenbar der Ukraine ermöglichen sollen, „gegen Russland auf Augenhöhe zu kämpfen“. Der EU-Spitzenbeamte hob hervor, dass alle Kriege mit Verhandlungen endeten.

„Unser Ziel ist, dass die Ukraine an die Verhandlungen, wenn ihre Zeit gekommen ist, in der besten Verfassung kommt. Und das geht über die Verteidigung ihres Territoriums.“

Außerdem teilte der EU-Spitzenpolitiker mit, die Europäer müssten sich auf einen langwierigen Konflikt gefasst machen und nach politischen Lösungen suchen.

„Wenn mir jemand sagt, wir sollten aufhören, der Ukraine zu helfen, weil der Krieg dann kürzer dauern würde, stelle ich sofort die Frage, ob es uns egal ist, wie dieser Krieg endet.“

In der vergangenen Woche hatte der finnische Präsident Sauli Niinistö erklärt, dass sich die EU-Länder angesichts der sich abzeichnenden Energiekrise und der darauffolgenden wirtschaftlichen Rezession daran gewöhnen müssten, dass ihre Wirtschaften nicht mehr von Jahr zu Jahr wachsen würden.

In diesem Zusammenhang warnte Borrell, es herrsche eine „echte Ungewissheit“ über die erforderliche Gasmenge für den kommenden Winter und über die Fähigkeit der EU-Bürger, dafür zu zahlen. Angesichts der steigenden Preise und des sich verlangsamenden Wirtschafswachstums sei der Staatenverbund mit einem „perfekten Sturm“ konfrontiert.

„Wir müssen uns auf einen möglichen Gasausfall vorbereiten – vor allem durch das Einsparen, die Diversifikation und die Solidarität unter uns.“

Am Dienstag war der europäische Gasnotfallplan in Kraft getreten. Er sieht vor, dass alle EU-Länder ihren Gasverbrauch von Anfang August bis März nächsten Jahres freiwillig um 15 Prozent senken, verglichen mit dem Durchschnittsverbrauch der vergangenen fünf Jahre in diesem Zeitraum. Insgesamt müssen nach Zahlen der EU-Kommission 45 Milliarden Kubikmeter Gas gespart werden. Deutschland müsste etwa zehn Milliarden Kubikmeter Gas weniger verbrauchen, um das 15-Prozent-Ziel zu erreichen.

Mehr zum Thema – Energiekrise: Ein Drittel der Deutschen wird Energiekosten laut Mieterbund nicht zahlen können

*******

Ja, Herr US-Enddarmbewohner, dann gehen Sie doch voraus und spenden eine Million Euro von ihren S…-Geldern. Sie wissen doch ganz genau, dass Spenden an die vom Hegemon ausgebeutete Ukraine in dunkle Kanäle wandern.

Nun, was soll’s. Es ist ja hinlänglich bekannt, was für eine schräge, europafeindliche Figur dieser Typ, der nicht einen Cent Steuergeld wert ist. Leider müssen die EU-Staaten diesen Typ ertragen, weil…
Ja, warum eigentlich?

(Visited 175 times, 1 visits today)
EU-Außenbeauftragter Borrell schwört EU-Bürger auf Ausgaben für Unterstützung der Ukraine ein
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. Borrell ist höchstwahrscheinlich genauso wie Scholz ein Hochfreimaurer, aber den Anstand zu haben, das zuzugeben, haben natürlich beide nicht. Scholz ist insofern klug, daß er wenig sagt; denn dann kann man auch viel falsch sagen. Aber niemand wagte es ihn bei seiner letzten Pressekonferenz zu fragen, ob er Hochfreimaurer ist! Warum eigentlich??? Was ist denn dabei??? Weil diese Sippschaft sich durch alle Parteien durchzieht, würde mit einem Mal offenbar, daß das ganze Parteiengezänk nur von einer einzigen eingespielten Theater-Mannschaft gespielt wird. Zu dieser Clique gehören höchstwahrscheinlich auch Merz und Lambsdorff, die man unbedingt befragen sollte.

    Wir werden vom Geld und deren Medien beherrscht; denn noch immer gilt: Geld regiert die Welt. Das war sogar in der athenische Demokratie des Altertums.

    Wir leben unter einer medialen Glocke, die uns von den Realitäten weitestgehend abschirmt. Man sieht doch, daß es in Sachen Corona, Trump, Ukraine weltweit nur eine einzige zulässige und veröffentlichte Meinung gibt. Es war besonders bei Trump auffällig, daß hier ein Selfmademan das System für sich ausgenutzt hat, das eigentlich nur für die Marionetten des anglo-zionistischen Westens da ist. Und immer noch haben die Geldmächte riesen Angst, der Wille der Bevölkerung könnte mal Erfolg haben und ihre Quatsch-Agenden von wegen menschengemachtem Klimawandel, Corona, Gender, Weiber-Herrschaft, Elektro-Autos, Islamisierung usw. verhöhnen und dem Empfinden des großen Teils der autochthonen Bevölkerung entsprechen. Vier Jahr lang ein einziges Trommelfeuer auf allen Medien gegen Trump, geht jetzt auch ununterbrochen weiter. Der Deutschlandrundfunk hat kurz vor 13 Uhr unlängst die internationale Presse über Trump vorgelesen, und alle Zeitungen haben ihn weltweit niedergemacht. Überall dieselbe Suppe wie bei Corona und der Ukraine.

    Wir erkennen also, daß wir unter einer einheitlich orchestrierten Glocke leben, die uns keine andere Möglichkeit gibt, als zu falschen Schlußfolgerungen zu kommen, die dem Wohl des Geldes dienen!!!

    Und am Geld sind von Alters her natürlich auch führende Juden beteiligt; denn ihr Stammesgott Jahwe hat ihnen ja verhießen, daß sie mit Zinsen die Welt beherrschen werden: 5. Mose 15, 6

    https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/DEU.15/5.-Mose-15

    „6Denn der Herr, dein Gott, wird dich segnen, wie er dir verheißen hat; so wirst du vielen Völkern leihen, und du wirst von niemand borgen; du wirst über viele Völker herrschen, und über dich wird niemand herrschen.“

    Wir kommen nur weiter, wenn jeder Politiker uns offenbart, inwiefern er in einem Geheimbund ist, der ihn eventuell sponsert. Dann werden wir wie Thorsten Schulte erkennen können, daß uns nicht das Schicksal oder die Moira unerwartet begegnet, sondern alles gut geplant war, was uns als schicksalhaftes Unglück erwischte.

    https://de.rt.com/inland/145911-thorsten-schulte-im-interview-wir-steuern-auf-eine-katastrophe-hin/

  2. Dieser Penner sitzt auch auf einem völlig überflüssigen gut bezahlten Posten und da er auch korrupt ist, will er natürlich seine Kumpanen in der Ukraine unterstützen. Die Verbrecher der Welt wollen eben nicht, das ihr Geschäftsmodel auffliegt!
    Auch für den und seine Sippe gibt es nur noch Nürnberg 2.0 hoch 10!

  3. Solange die Europäer dem Treiben des Anglo-Zionismus tatenlos zusehen, anstatt deren Kollaborateure aus den Ämtern zu vertreiben, wird sich an dieser Politik nichts ändern. Gerade in der BRD müssen die Deutschen endlich erkennen wohin die Reise geht. Beerdigung Deutschlands als Staat durch die Besatzer, die EU und deren Kollaborateure in den BRD Ämtern. Auslöschung des deutschen Volkes in einer afrikanischen Mischpoke. Was für Schlammsäcke in der BRD die Regierung bilden sieht man doch jeden Tag. Die Juden haben sogar eine Universität zugelassen bekommen, wo sie ihr zukünftiges Führungspersonal zur Übernahme des deutschen Staatsgebietes ausbilden. Perverser geht es nicht. Was für eine Verhöhnung des Deutschen Volkes, des Rechtsstaates und des Grundgesetzes. Eine Regierung die den eigenen Staat von innen aushöhlt und zersetzt. Von den dauernden Messerstechereien durch die zugewanderten, besser eingeschleusten Ausländern, ganz abgesehen. Jeder Tote oder Verletzte geht zu Lasten von Merkel und ihren Spießgesellen in den Ämtern. 10 Millionen Ausländer abschieben, keine Zahlungen an Flüchtlinge nur Notversorgung, keine Zahlungen an die EU um andere Staaten zu stärken. Keine Zahlungen an Kinder die nicht in der BRD leben, Industrie reduzieren und so Umwelt schonen. Das schont die Staatskasse und so können die mit dem Euro betrogenen Rentner endlich entschädigt werden

  4. Noch so ein komischer Vogel. Er war mit Flintenuschi per Zug(?)in der Ukraine beim Schauspieler und äußerte sich danach, dass dieser Krieg „auf dem Schlachtfeld“ entschieden werden muß. Josep… Helm auf und als Vorbild ab in die Ukraine an die Front. Und nein, es ist nicht unser Krieg, es ist Euer Krieg Ihr US-Vasallen, für den wir Europäer weder frieren noch hungern, noch einen Preis zahlen wollen. Merkt Euch das!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*