Die beste Regierung seit der Wiedervereinigung

von Michael Winkler (Tageskommentar 22.11.12)

Am Dienstag noch hat alles „Shalom!“ gerufen und auf eine baldige Waffenruhe zwischen Groß-Israel und dem Gaza-Ghetto gehofft, schon am Mittwoch ist nur noch die Rede vom uneingeschränkten Angriffsrecht der viertgrößten Armee der Welt gegen ein paar Wirrköpfe unter 1,6 Millionen Semiten. Warum? Weil in Tel Aviv eine Bombe einen Bus beschädigt und 20 Menschen verletzt hat. Wenn etwas so gut dazu paßt, daß 70.000 Reservisten eingezogen werden, dann fragt man sich, wer da wohl dahintersteckt. Der Mossad? Nein, der jüdische Inlandsgeheimdienst heißt Shin Beth. Nun, Israel kann den Krieg anfangen, wann immer es will. Wann und ob sich dieser Krieg noch beenden läßt, muß sich erst noch zeigen. Gewählt wird in Israel am 22. Januar, da kann man die Reservisten gleich im Dienst behalten, für den Überfall auf den Iran.

Die Türkei hat um Hilfe gegen Syrien gebeten. Nach wie vor gibt es keinen Konflikt Syrien gegen Türkei, Syrien hat nicht die geringste Lust, sich mit den Türken anzulegen. Der Sultan wünscht jedoch mehr Beachtung und deshalb sollen die NATO-Partner Waffen schicken. Patriot-Raketen eignen sich noch immer, um Flugzeuge und Raketen abzuschießen, gegen Mörsergranaten, die Terroristen aus Syrien Richtung Türkei schießen, helfen sie nicht. Sollte sich jedoch Israel genötigt sehen, rein defensiv in Syrien einzufallen, dann sind Patriot-Raketen an der türkischen Grenze ein gutes Argument, bei den Bombardierungen syrischer Zivilisten nicht allzu weit nach Norden zu fliegen.

Unsere angeblich noch immer beliebte bunte Kanzlerin glaubt, sie führe die beste Regierung seit der Wiedervereinigung. Damit stellt sie natürlich Helmut Kohl ein Unfähigkeitszeugnis aus, was ich durchaus nachvollziehen kann. Helmut Kohl hat nicht nur den Euro verbrochen, er hat auch noch Angela Merkel zweimal ein Ministeramt gegeben, viel schlimmer kann man sich gar nicht anstellen. Dumm wie Einstein eben. Danach hätten wir Gerhard Schröder mit den Grüninnen. Eine Regierung, der „Joschka“ Fischer und Jürgen Trittin angehören, stellt sich damit tatsächlich ein Unfähigkeitszeugnis aus, da hat Äintschie durchaus recht. In der ersten Merkel-Regierung haben Union und SPD ihre Unfähigen gebündelt. Mit Millionen-Peer Steinbrück sind wir da in die Finanzkrise hineingestolpert, es wurde geseehofert und Guttenberg war zeitweise Wirtschaftsminister, da kam nichts Gutes zustande. Bei der zweiten Merkel-Regierung hat sich Westerwelle schnell selbst in die Ecke gestellt, Guttenberg ist sie losgeworden, Seehofer wurde nach Bayern abgeschoben, soweit sieht alles gut aus. Wenn nur die leidige Euro-Dauerkrise nicht wäre, bei der Merkel nicht Teil der Lösung, sondern des Problems ist. Merkel leitet ihre Aussage aus den Arbeitslosenzahlen ab, doch die verdankt sie Schröder, denn der hat die massiven Fälschungen in die Wege geleitet. So gesehen… Wir können uns noch so dafür schämen, womöglich hat sie sogar recht.

Tja, manchmal geht es wirklich schnell. Als ich mit diesem Text begonnen habe, sollte es noch knallen, jetzt, beim letzten Absatz, herrscht Waffenruhe in Israel. Verkündet wurde sie in Ägypten und das unter Mitwirkung Hillary Clintons. Guido Westerwelle hat hingegen nichts erreicht. Mal sehen, wie lange Shin Beth diese Waffenruhe zuläßt.

Quelle: michaelwinkler

 

(Visited 10 times, 1 visits today)
Die beste Regierung seit der Wiedervereinigung
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)