Dekalog der Deutschen

von Jürgen

Das erste Gebot

Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.

Ich bin die Kanzlerin, deine Göttin. Und das ist alternativlos!

Das zweite Gebot

Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht missbrauchen.

Untersteht Euch! Die Kanzlerin ist sakrosant!

Das dritte Gebot

Du sollst den Feiertag heiligen.

Ich heilige die Befreiung von und die Befreiung von und die …

Das vierte Gebot

Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.

Ich ehre Vati (die Partei) und unser aller Mutti!

Das fünfte Gebot

Du sollst nicht töten.

Ich gebe alle Waffen ab und die BW wird einfach weggeschickt!

Das sechste Gebot

Du sollst nicht ehebrechen.

Vati“ darf natürlich nicht mit anderen Parteien! Solange Mutti es nicht erlaubt!

Das siebte Gebot

Du sollst nicht stehlen.

Wer kann anderen schon was wegnehmen, wenn er entwaffnet ist? Erledigt!

Das achte Gebot

Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

Weder lüge ich noch höre ich ab! Das geht ja mal gar nicht!

Das neunte Gebot

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.

Ich bin nicht materialistisch! Ich habe zu glauben! Allein, an die göttliche Kanzlerin!

Das zehnte Gebot

Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

Ich habe überhaupt nichts zu wollen! Das steht allein unseren Gästen zu!

 

Gehabt Euch wohl! Jürgen

(Visited 203 times, 1 visits today)
Dekalog der Deutschen
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*