Spiegel kassiert 2,3 Millionen von GATES

Warum verteidigt der Spiegel immer nur Bill-ionaire GATES? Manche werden es schon wissen, aber ich nutze hier meine Reichweite, um das nochmal zu verbreiten: Der Spiegel hat nach eigenen Angaben 2,3 Millionen Euro von der Bill Gates Impf-Stiftung bekommen. Dafür verteidigt er den Impfperator zu Wasser, zu Lande und in der Luft. Wes Brot ich ess, des Lied ich sing….

Dazu passend ein Zitat von John Swinton:

„Bis zum heutigen Tag gibt es so etwas wie eine unabhängige Presse in der Weltgeschichte nicht. Ich werde jede Woche dafür bezahlt, meine ehrliche Meinung aus der Zeitung bei der ich angestellt bin, herauszuhalten. Wenn ich meine ehrliche Meinung in einer Ausgabe meiner Zeitung veröffentlichen würde, wäre ich meine Beschäftigung innerhalb von 24 Stunden los. Es ist das Geschäft der Journalisten, die Wahrheit zu zerstören, unumwunden zu lügen, zu pervertieren, zu verleumden, die Füße des Mammons zu lecken und das Land zu verkaufen für ihr täglich Brot. Wir sind die Werkzeuge und Vasallen der reichen Männer hinter der Szene. Wir sind die Hampelmänner, sie ziehen die Fäden, und wir tanzen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unsere Leben sind das Eigentum anderer Männer. Wir sind intellektuelle Prostituierte.“ (John Swinton, 1829-1901, Chefredakteur der „New York Times“, im Jahre 1880 bei seiner Verabschiedung)

(Visited 390 times, 1 visits today)
Spiegel kassiert 2,3 Millionen von GATES
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

8 Kommentare

    •  WHO, John Hopkins, RKI und, und …  ist bekannt, aber, daß auch die Journaille so eingebunden ist … also nicht nur das Netzwerk "Atlantikbrücke" sondern auch direkte "Spenden", das ist schon deftig! Na ja, man lernt immer dazu!

      • Udo Ulfkotte war ein berühmter Sänger. Im Irak mitten im Nirgendwo: Brennende Benzinkanister wurden verteilt für schön Qualm von brennenden Ölfeldern. Während des Berichtes immer regelmäßig geduckt, da wurde hinterher Gewehrfeuer über die Tonspur gelegt. Und in Libyen hat der BND ihm ein Manuskript verfasst, wonach in Höhlen Waffen und Giftgas gefunden wurden. Hat er in seinem Namen veröffentlicht, ich meine FAZ war das. All die Kriegsgebiete hat er überlebt, nur als er geplaudert hatte war er ganz schnell tot. Gekaufte Medien sind wichtig!

          • Jemand der singt ist ein Sänger. Singen=Geheimnisse Ausplaudern?

            Nicht in dem "Aufschneider-Zusammenhang“, so war´s keinesfalls gemeint, Rositha. Ironie! Er war ein sehr guter und wichtiger S&auml…Mensch für uns, das stimmt. 😉

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*