Nazi-Erben gegen Querdenker

HANDELSBLATT verkündet Glaubenskrieg

Autor: Uli Gellermann (rationalgalerie)

Zur DvH Medien GmbH gehören viele Presse-Titel. Im Jahr 2018 machte der Medien-Konzern 503 Millionen Euro Umsatz. Gründer dieses Manipulations-Monsters war der Nazi-Profiteur  Georg von Holtzbrinck. Seine Erben haben zum Feldzug gegen die „Querdenker“ geblasen. Jüngst erst trötete der Berliner TAGESSPIEGEL mit Hilfe des Antisemitismusbeauftragte Baden-Württembergs, Dr. Michael Blume, in das Merkel-Spahn-Horn. Um die Reichweite zu verstärken, hatte die Konzernführung auch das HANDELSBLATT in den mißtönenden Wettbewerb um schlechten Journalismus geschickt. Mit der Überschrift „Die Irrtümer der Querdenker – Zwischen Kulturkampf und Glaubenskrieg“ versucht das Blatt den Glauben der Zeugen Coronas zu stärken. Denn der Corona-Alltag mit seiner wachsenden Zahl von Pleiten und einer rigiden Demontage der Schulbildung nährt die Zweifel an den Propheten Merkel und Spahn. Da gilt es, den blinden Glauben an das Regime zu stärken.

Ausschaltung des Gehirns zugunsten der Anbetung des Virus

Für die Ausschaltung des Gehirns zugunsten der Anbetung des Virus ist dieser Satz beispielhaft: „Dass Politiker weltweit Freiheitsrechte einschränken, dabei den kurzfristigen Absturz ihrer Volkswirtschaften in Kauf nehmen, um die Gesundheit der Schwächsten ihrer Gesellschaften zu schützen – es ist die humanitäre Konsequenz eines der größten zivilisatorischen Fortschritte unserer Geschichte: Das Leben jedes Einzelnen zählt.“ Was „der Einzelne“ vom Fortschritt in die Arbeitslosigkeit haben soll, was „dem Einzelnen“ die steigende Selbstmordrate und die wachsende häusliche Gewalt bringen soll und warum denn die soziale Isolation, die Vereinzelung, dem gesellschaftlichen ein „Fortschritt“ sein soll, das kann und will das HANDELSBLATT natürlich nicht sagen.

Glaubenssatz hat wenig mit der Wirklichkeit zu tun

Auch der nächste Glaubenssatz hat wenig mit der Wirklichkeit zu tun: „Mainstream heißt, die Erkenntnisse der Wissenschaft zu berücksichtigen.“ Verteidigt wird mit diesem frommen Wunsch eine Medienlandschaft, die wissenschaftliche Kritiker wie Professor Sucharit Bhakdi oder Wolfgang Wodarg ausblendet oder schmäht. Der einstige wissenschaftliche Diskurs erstarb in einem neuen Mittelalter: Wer der Merkel-Spahn-Kirche nicht angehören wollte, landete auf dem Scheiterhaufen. „Sie (die Querdenker) bringen einen schrillen Ton in die Debatte ein, verwandeln sie in einen Kulturkampf“, erzählt das Handelsblatt und verschweigen, wie und von wem „Kulturkampf“ geführt wird: Die Regime-Kritiker werden als „Leugner“ mit einem religiösen Begriff gebrandmarkt, und wer seine Kinder mit Opa und Oma zusammenbringt, gilt der Propaganda als Gefährder. So zerstört man im Namen einer imaginären Gesundheit die Familien.

Infizierte sind nicht krank

Längst ist die nüchterne, akademische Debatte dem Konjunktiv und der Propaganda gewichen: „Diese fatale Dynamik wird – da sind sich die Statistiker sicher – auch hierzulande zu einer Übersterblichkeit führen“, ist im HANDELSBLATT zu lesen: Da „wird“ was, da sind sich ungenannte Statistiker „sicher“ und auch die Holtzbrinck-Zeitungen wollen nicht auf die penetrante Wiederholung von „Infektionszahlen“ verzichten, obwohl Infizierte nicht krank sind und nicht mal andere anstecken müssen. Der widerliche Höhepunkt politischer Agitation ist das morbide Spiel mit den Todeszahlen. Zwar erwähnt das Blatt noch, dass es in der Statistik den Tod „mit“ oder „an“ Corona gibt, setzt aber dann die jeweiligen Summen als Bedrohung ein, ohne zu erwähnen, dass man eben das „mit“ oder „an“ nur durch Obduktionen feststellen kann, die allerdings werden nicht regelmäßig durchgeführt.

Autor  will kein Wissen verbreiten, sondern Furcht

Auch die nächste HANDELSBLATT-Zahl ist nur ein Popanz: „Im Oktober 2020 starben in Deutschland nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamts mindestens über 78.000 Menschen“. Was hat das mit Corona zu tun? Es sterben regelmäßig 78.000 Menschen monatlich in Deutschland. An allem möglichen. Das schreibt der Autor nicht, denn er will ja kein Wissen verbreiten, sondern Furcht. Deshalb kommentiert er auch mit einer Lüge: „All diese Zahlen zeigen: Covid-19 ist hochgefährlich“.





Gebot und Verbot in Freiheit umgedichtet

Das reicht dem Autor noch nicht:  „Unter bestimmten Umständen können staatliche Zwangsmaßnahmen sogar die Voraussetzung für die Ausübung individueller Freiheitsrechte sein. Beispiel Maske, das Streitsymbol dieser Krise schlechthin: Wer wollte bestreiten, dass die Maskenpflicht etwa das Öffnen von Geschäften erst möglich macht?“ schreibt das Holtzbrinck-Blatt und manipuliert durch Weglassen und Verkürzung. Dass die Maskenpflicht selbst innerhalb der Corona-Logik unsinnig ist, weil das Virus erheblich kleiner ist als die Poren der Maske, wird ebenso unterschlagen wie die Tatsache, dass mit der Masken-Verordnung die Schließung der Läden drohte, dass man also nur öffnen konnte, wenn die Besucher Masken trugen. So werden Gebot und Verbot in Freiheit umgedichtet.

Kampfschrift gegen die Querdenker

Ginge es dem Autor der Kampfschrift gegen die Querdenker wirklich um Freiheit und Demokratie, dann müsste er das neue Entscheidungsgremium der Länderchefs mit Merkel und Spahn thematisieren, das es zwar im Grundgesetz nicht gibt, das aber ständig schwere Eingriffe in die Grundrechte beschließt.

Hersteller von Impfstoffen aus der Haftung für Nebenwirkungen entlassen

Weiter im Text wird diskriminierend behauptet, den Querdenkern ginge es um den „Verzicht auf Party“, um dann in einen haltlosen Jubel über einen „fantastischen Impfstoff“ auszubrechen, der im Hoppla-Hopp-Verfahren entwickelt wurde und über dessen Nebenwirkungen dank verkürzter Testreihen noch zu wenig bekannt ist. Und dass die Pharma-Industrie erreicht hat, dass die EU die Hersteller von Impfstoffen gegen Covid-19 aus der Haftung für Nebenwirkungen entlässt, ist dem HANDELSBLATT-Autor nicht mal eine Frage wert.

Ungute Tradition des Medienkonzern-Gründers

Für das Impfprogramm werden zunächst 2,7 Milliarden Euro bereitgestellt. Die Kosten rund um die Impfungen wurden von Minister Spahn bereits auf sechs Milliarden Euro taxiert. Es geht also um ein Riesengeschäft für die Pharma-Industrie. Kein Thema für das HANDELSBLATT. So steht das Blatt in der unguten Tradition des Medienkonzern-Gründers, einem Sympathisanten Hitlers, der von der deutschen Industrie finanziell unterstützt, die Demokratie abgeschafft und durch eine Diktatur ersetzt hat.

(Visited 230 times, 1 visits today)
Nazi-Erben gegen Querdenker
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. Wenn die anderen von uns nichts verdienen können, können sie natürlich bei unserer Wirtschaft auch nichts einkaufen!  Es wurde vollkommen absehbar ein fürchterlicher internationaler circulus vitiosus absichtlich eingeleitet, weil im Winter einige ältere Herrschaften, zu denen ich prinzipiell auch gehöre, sowieso sterben müssen.  Warum sollte ich nicht auch sterben müssen wie alle meine Vorfahren?  Um das Leid der jüngeren willen???  Nein, niemals! Natürlich werden nur die kleinen Leute jetzt das Haupt der Medusa sehen müssen, denen man ganz überraschend mal gezeigt hat, wer hier die Versuchskaninchen sind und wer nicht! 

    https://infos-grancanaria.com/2021/weitere-hotelschliessungen-angekuendigt-riu-haelt-nur-7-betriebe-offen/

  2. Wenn wir wissen, daß wir den syrischen Bürgerkrieg nicht verstehen können, weil der "Westen" und insbesondere die USA dort mit dem IS und Al Kaida, ihren seit dem 11. September 2001 angeblichen Todfeinden, einen Krieg gegen Assad führt, sollten wir uns nicht wundern, daß wir auch staunend vor den Verwüstungen durch unsere Regierung wegen Covid-19 stehen, und sie partout sich keines besseren belehren lassen will.  

    Wer Englisch kann, sollte sich einmal die Erläuterungen von Scott Atlas, des Sicherheitsberaters von Trump, anhören wie er als Wissenschaftler Covid-19 sieht.  

    https://www.rt.com/shows/going-underground/505081-scott-atlas-lockdowns-failure/

    Ganz offensichtlich wurde die relativ ungefährliche Grippe namens Covid-19 aus nicht ehrlich ausgeführten Motiven weiter über jedes vernünftige Maß aufgebauscht bzw. aufgeblasen.  Es wird ein Krieg gegen die Bevölkerung geführt, indem man ihr panische Angst einjagt.   

    Daniele Ganser (Propaganda, wie unsere Gedanken und Gefühle gelenkt werden) führt sehr klug aus, daß zum Verkaufen eines Krieges immer dazu gehört, der Bevölkerung Angst einzujagen, damit sie zu dem an und für sich verabscheuten Krieg ihre Zustimmung erteilt.

    https://www.youtube.com/watch?v=ooM3rrBoiBA&feature=emb_rel_end

    Im Falle des Iraks war das die erlogende Behauptung, Saddam Hussein würde Anthrax (Milzbrand)  produzieren, ferner auch Atomwaffen, die uns mittels Raketen unmittelbar in 45 Minuten vernichten könnten, so die Aussage Blairs.  Das hat dann auch gewirkt.  Und natürlich wurden weder Bush noch Blair für diese offensichtlichen Lügen jemals zur Rechenschaft gezogen!

    Scott Atlas bezweifelt die Wirkung von Lockdowns und die Nutzung von Masken im Außenbereich allgemein, wie in Israel oder Spanien, wo man auch an der Meerespromenade eine Maske tragen muß.  Für die letztere Aussage wurde sein Twitter-Account (Twitter-Zugang) gesperrt, woran man wieder sehen kann wer mit wem zusammenarbeitet!

    Atlas weist auf die verheerenden Folgen der Lockdowns hin, insbesondere die Zunahme von Selbstmorden instabiler Zeitgenossen, aber auch die große Not gerade der unteren Volksschichten.  Denn wer im öffentlichen Dienst beschäftigt ist, was im weiteren Sinne auch für sämtliche Politiker, Pensionäre und Rentner gilt, bekommt sein Salär so oder so, während nur die aktuellen tatsächlichen Leistungsträger schwer gearscht sind. Es ist ein großes Verdienst von Trump, daß er sich an diese unteren Schichten wandte, die durch Outsourcing und jetzt Covid-19 gearscht sind, genauso wie ein früherer Vorgänger, den ich hier nicht aussprechen will, weil Herr Gellermann ein Linker ist, der aber auch wie Trump bös endete.  

    Wir sehen also, daß Covid-19 eine weltweite Intrige ist, zu deren Vollbringung der IMF weltweit 1 Billion Dollers für Lockdowns zur Verfügung stellte, genau wissend daß er jetzt viel Geld zur Verfügung stellen kann, weil es morgen oder übermorgen sowieso wertlos sein wird, nicht zuletzt durch seine jetzige großzügige "Spende".

    Und die Tragödie nimmt immer mehr an Fahrt auf und wird immer mehr und mehr Zeitgenossen verschlingen, wobei ein schwäbischer Mundartdichter recht hatte:

    https://www.aphorismen.de/zitat/1170

    Das eben ist der Fluch der bösen Tat,
    Daß sie, fortzeugend, immer Böses muß gebären.

    Ich wünsche allen Lesern dieses Forums für 2021 viel Verstand in einer Welt, die offensichtlich darauf aus ist, die Menschen immer mehr zu verwirren!!!

    • Es ist nunmal Informationskrieg, Jürgen II. Man darf nicht alles für bare Münze nehmen was momentan so ausgereiert wird. Es sind zum Teil auch ausgewiesen Falschmeldungen dabei.
      Das macht man, um den Gegner bewußt zu täuschen.

      Der Kampf Gut gegen Böse, den wird es wohl immer geben. Seth & Horus, Tag & Nacht, Ying & Yang. Das Böse hat sein Blatt überreizt. Es kann nicht bestehen. Die Menschen sehen wieder das Licht, nachdem sie jahrelang in Dunkelheit geschlafen haben. Das wird nicht morgen sein…und vollständig regeneriert sind wir wohl erst in ein paar Jahren. Doch dann (einmal gewonnen) werden wir uns wieder entspannt zurücklehenen…und das Böse wird WIEDER anfangen zu übernehmen. So war das immer in der Geschichte.

      Es kommt immer nur drauf an, welche jeweilige Seite sich besser "vernetzen/verbinden" kann. Wenn wir gemeinsam (und davon gehe ich aus) an das Gute glauben, es praktizieren und verfolgen, haben die Bösewichtel keine Chance. Denn sie sind in der Minderheit. Wenn wir uns jedoch einreden, alles sei so schlimm und schlecht…dann sind das keine guten Vorraussetzungen. Damit beschädigen wir uns nur selbst und unsere Umwelt/Mitmenschen gleich noch mit dazu.

      Dazu bedarf es eigener innerer Kampfkraft und mentaler Stärke. Ich sehe das Leben so, als ein ewiger Kampf Licht gegen Dunkelheit. Allein wenn man nur Pflanzen beobachtet. Im Winter gehen sie kaputt…denkt man. Aber Tulpen oder Amaryllis sind Zwiebeln, die im Frühjahr wieder wunderschön aufblühen. Die haben auch "nur mal eben geschlafen".

      Ja, ich weiß…bin ein hoffnungsloser Romantiker. Aber das sind doch alles Naturgesetze, denen sich der Mensch nicht einfach widersetzen kann. Wir übertragen es auf unser Sozialverhalten und verstehen die Welt nicht mehr? Das ist aber schlecht, denn der präfrontale Kortex (Verstand) ist unser Werkzeug, nicht die Basis unserer Objektivität.

      Du bist doch Theologe? Der Glauben an etwas…das ist was uns ausmacht. NICHT der Verstand. Was wir glauben -völlig egal was- tragen wir nach Draußen. Gedanken schaffen die Realität. Darum sind WIR die Schöpfer. Was wir wollen wird wahr. Und wenn ich Lust habe, lieber lächelnde Menschen zu sehen, dann muß ich eben etwas dafür tun! Nicht den Gehirnschrott der anderen absorbieren, sondern gegenhalten, woist wie i mein.

      Naja, das würde jetzt zu lang und philosophisch. Wenn man nur ein paar Menschen anstecken an, bin i  schon zufrieden. Das Leben soll Freude sein. Nicht Schmerz und Frust, Angst und Panik.
      So ein Scheiß! Keine Zeit für.

      • Danke! Ich wollte, ich könnte mit meiner Theologie die anrollende Insolvenzwelle aufhalten, die die Regierung bisher unterdrückt hat, um ihre verbrecherischen Maßnahmen zu vertuschen und die Bevölkerung zu täuschen.

        Corona-Schock: Deutsche Mode-Kette mit 171 Filialen meldet Insolvenz an – „Sehr schade, habe da sehr viel gekauft“

        https://www.tz.de/welt/coronavirus-adler-insolvenz-mode-kette-filialen-birgit-schrowange-90164354.html

        https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/coronakrise-adler-modemaerkte-melden-insolvenz-an-a-1bfc3629-551d-4d0b-8c7d-37ff04ac5d4e

        War das wirklich notwendig?  Wann sind XXXLutz, Tedi, Kik und Tacho dran?  Was macht man dann mit den vielen ungenutzen Immobilien auf der grünen Wiese?  Warum wurde die Lufthansa gerettet, aber nicht Adler?  Und warum wehren sich hier in diesem Forum  nur kleine Leute gegen den Covid-Unsinn, nicht aber der Spohr von der Lufthansa und die anderen Vorstände der DAX-Konzerne?  Warum wußte der Oberbürgermeister von Frankfurt am Main, Peter Feldmann, schon im Januar des vergangenen Jahres Bescheid, als er vorschlug, die Lufthansa sollte vom Staat übernommen werden?  Fragen über Fragen, die zum Nachdenken anregen sollten!

        • Ja gut, Jürgen II. Der Plan ist doch mittlerweile bekannt und er wird Schritt für Schritt umgesetzt, wenn wir uns nicht wehren. Sie sagen uns IMMER die Wahrheit. Wenn auch nur um Mitternacht im TV, im Kleingedruckten auf der Rückseite oder Beipackzetteln. Hätte man man ja kucken können. Kanonisches Piratenrecht. Man hat IMMER die Lösung und die Wahl.

          Nur so langsam treiben sie es auf die Spitze. Wenn niemand mehr reisen oder arbeiten darf ohne vorsätzliche Körperverletzung (inkl. Sterilisation) mit eventueller Todesfolge hinzunehmen, geht das eindeutig zu weit. Denke, das will der Artikel auch aussagen:
          Nazi´s gegen Querdenker.
          Wir können unser funktionierendes Gehirn doch nicht einfach abschalten!

          Martialisch ausgerüstete Sturmtruppen zerkloppen wehrlose Schneemänner und hindern Familien am Rodeln, sprengen gefährliche SKAT-Abende, verfolgen Dackel ohne Leine und tragen spazierende Omi´s weg. Diese Leute haben jegliche Legitimation und Respekt verwirkt. Solche Art von Schergen machen sich ja nur noch lächerlich und sogar selbst strafbar.

          Denn NIEMAND bürgt für sie. Sie sind Privatangestellte mit privater Haftung. Das wissen die gar nicht. Sie machen es einfach, weil es ihnen so gesagt wurde. Toller Roboter-Job! Kann man abends bestimmt gut schlafen…erfolgreich möglichst viele friedliche Menschen drangsaliert zu haben, statt sich mit Clan-Familien zu prügeln oder Grenzen zu schützen, wenn man unbedingt Bock drauf hätte. Ganz tapfer. Ich kenne viele Polizisten aus der Nachbarschaft und aus dem Bekanntenkreis. Die sind zum Glück anders. Aber so ein an den Tag gelegtes Gebahren ist wirklich schändlich. Schaufeln sich ihr eigenes Grab.
          Und das übernehmen wiegesagt auch andere Zünfte, wie Dein Adler.
          Macht und Gier.

          Shit(w)hole Germany.

        • Alles richtig! Warum beantragte die bayr. Landesregierung schon Ende Mai 2019 (!) einen Milliardenkredit wegen corona , wo angeblich Deutschland noch im Tiefstschlaf war und davon noch nie gehört hatte? – Es gibt ein Forum, das sich Kritische Polizisten nennt. Heute habe ich einen Beitrag entdeckt:  " Sie drehen durch:, oder: Wie wenn der Fuchs in den Hühnerstall gefahren wäre". Ein sehr interessanter Artikel (lang), der sich mit diesem Thema beschäftigt (u. a. :  Tickt die politische Elite noch richtig?) – leider noch nicht alles gelesen… Nach meiner Meinung wird der Lock-down zu einem Knock-down…für eben diese. Man wird sehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*