Die „Twitter Papers“ offenbaren die Totalitaristen unter uns

Ron Paul (antikrieg)

Ich gebe zu, dass ich Elon Musk als Held der freien Meinungsäußerung skeptisch gegenüberstehe. Auf seinem Weg zum reichsten Menschen der Welt ist er von einem von der US-Regierung subventionierten Unternehmen zum nächsten gewechselt. Aber es lässt sich nicht leugnen, dass seine Veröffentlichung der „Twitter Papers“ am vergangenen Wochenende, die die Manipulation sozialer Medien durch die Regierung aufgedeckt hat, ein großer Sieg für diejenigen von uns war, die den ersten Verfassungszusatz schätzen.

Die Veröffentlichung, die in Zusammenarbeit mit dem wirklich unabhängigen Journalisten Matt Taibbi erfolgte, zeigte unbestreitbar, wie Politiker und Vertreter des „offiziellen Washington“ die Teams, die damals für die Zensur bei Twitter zuständig waren, dazu drängten, Tweets zu entfernen und sogar Konten zu sperren, die sich nichts anderes zuschulden kommen ließen, als etwas zu posten, von dem die Machthaber nicht wollten, dass die Öffentlichkeit es liest. Wir dürfen nicht vergessen, dass viele derjenigen, die die Twitter-Zensur forderten, US-Regierungsbeamte waren, die einen Eid auf die US-Verfassung und ihren ersten Zusatzartikel geleistet hatten.

Es ist wichtig zu verstehen, dass beide politischen Parteien der USA daran beteiligt waren, Twitter zur Zensur von Informationen zu drängen, die ihnen nicht gefielen. Korruption gibt es in Hülle und Fülle. Wie die Twitter Papers jedoch zeigten, wurden weitaus mehr Tweets auf Verlangen von Politikern der Demokratischen Partei zensiert, einfach weil die Twitter-Mitarbeiter im Zensurteam überwiegend Anhänger der Demokratischen Partei waren.

Das vielleicht vernichtendste Beweisstück, das in diesem ersten Teil der Twitter Papers veröffentlicht wurde, war eine Reihe von Tweets der Biden 2020-Kampagne an ihre Kontaktperson bei Twitter, in denen sie darum bat, dass das soziale Medium sie zensiert. Aus einem internen Twitter-Dokument geht hervor, dass das Zensurteam diese Tweets „bearbeitet“, also zensiert hat.

Elon Musk selbst hat vor der Veröffentlichung offen erklärt, dass Twitter, bevor er die Kontrolle über das Unternehmen übernahm und Massenentlassungen vornahm, Wahlen manipuliert hat. All die Jahre haben wir also von den Eliten in Washington die Lüge gehört, dass Russland sich in unsere Wahlen eingemischt hat, obwohl es doch Twitter war. Das wirft natürlich die Frage nach anderen großen Social-Media-Unternehmen wie Facebook auf. Wird Mark Zuckerberg die Einmischung seines eigenen Unternehmens in die Wahlen offenlegen? Wird irgendjemand den Mut haben, dies von ihm zu verlangen?

Wie sind sie mit all dem davongekommen? Wie ein anderer wirklich unabhängiger Journalist, Glenn Greenwald, in der Tucker Carlson Show in der Nacht, in der die „Twitter Papers“ veröffentlicht wurden, feststellte, war es früher umstritten, dass die CIA versuchte, das, was die Amerikaner in den Mainstream-Medien konsumieren, zu manipulieren, aber heute stellen diese Medien ganz offen „ehemalige“ US-Geheimdienstleiter und -offiziere als Nachrichtenanalysten ein. CNN, MSNBC, Fox und der Rest von ihnen alle stellen „ehemalige“ Mitglieder der Geheimdienste ein, um den Amerikanern zu sagen, was sie denken sollen. „Big-Tech-Zensur ist ein wichtiges Instrument des nationalen Sicherheitsstaates“, sagte Greenwald zu Tucker. „Wann immer jemand versucht, etwas dagegen zu unternehmen, springen diese ehemaligen Leute von der CIA und dem Pentagon und dem Rest auf und sagen: ‚Wir können nicht zulassen, dass ihr die Meinungsfreiheit wiederherstellt.'“

Dies ist ein Korruptionsskandal von so großem Ausmaß, dass er mit ziemlicher Sicherheit nie richtig untersucht werden wird. Die Regierung selbst gehört zu den Hauptschuldigen, und wir wissen, dass es bei „Regierungskommissionen“ in Wirklichkeit darum geht, die begangenen Verbrechen zu vertuschen, anstatt sie aufzudecken. Aber die Wahrheit ist mächtig. Rund 58 Jahre nachdem der Warren-Report die Ermordung von Präsident Kennedy beschönigt hat, zeigen Umfragen, dass nur wenige Amerikaner der „offiziellen“ Darstellung glauben.

Die Wahrheit ist mächtig und wir müssen immer nach ihr suchen. Keine noch so große Menge an Lügen kann dem Desinfektionsmittel der Wahrheit widerstehen. Wir danken Elon Musk für seine Courage und ermutigen ihn, weiterzumachen.

(Visited 139 times, 1 visits today)
Die „Twitter Papers“ offenbaren die Totalitaristen unter uns
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*