Die Klima-Verschwörer

Die Hauptursache der Klimaerwärmung ist die von den Medien verursachte heiße Luft.

Es gibt keine menschengemachte Klimakatastrophe. Sie wird uns vom Klima-Kartell eingeredet. Zu diesem Kartell haben sich viele verbrüdert. Ihr wesentliches Ziel heißt „Angst erzeugen“.

Es geht um eine globale Verschwörung unter den Fittichen der UNO. Ihre Organisation nennt sich IPCC und hat ihren Sitz in Genf. Das Kalkül: Wir brauchen eine Bedrohung, die nur gemeistert werden kann, wenn die ganze Welt zusammensteht. Für diese Bedrohung wurde der harmloseste Bestandteil unserer Atmosphäre ausgewählt: CO2.

Mit ihrem Heidelberger Appell haben über 3000 Wissenschaftler darunter 74 Nobelpreisträger im Jahr 1992 die Klimawissenschaft und –Politik infrage gestellt. Darunter sind allein 6 deutsche Nobelpreisträger. 66 der 74 Unterzeichner sind Preisträger in den Naturwissenschaften Physik, Chemie und Medizin. Unter ihren sechs skeptischen Aussagen sprechen sie von ihrer Sorge: „… über die Entstehung einer irrationalen Ideologie,“ und erklären, dass es auf der Erde: „…einen natürlichen Zustand´ nicht gibt.“ Sie fordern, eine Bestandsaufnahme zum Zustand der Erde, die „auf wissenschaftlichen Kriterien beruhen muss.“

Satellitenaufzeichnungen belegen: Nordpol: Keine Erwärmung seit fast 14 Jahren – Südpol: Keine Erwärmung seit 37 Jahren!  

Nobelpreisträger Gary S. Becker sagt: Kommenden Generationen würde es besser gehen, wenn wir heute die $800 Milliarden nicht in CO2-Reduzierung steckten, sondern in die Zukunft investierten . (Quelle)

Ivar Giaever, ehemaliger Professor an der School of Engineering und School of Science Rensselaer Polytechnic Institute (1973 Physik-Nobelpreis), bemerkt über seine klima-verängstigten Kollegen: . „Ich war zutiefst erschrocken über das, was ich sehen musste“, merkte er nach Forschungen auf diesem Gebiet: „Die globale Erwärmung ist wirklich zu einer neuen Religion geworden. Weil man darüber nicht diskutieren darf. Es ist nicht angebracht. Das ist wie in der katholischen Kirche“. (Quelle)

„Der Vatikan bringt im Wesentlichen die Katholiken durcheinander mit seiner Vorgabe, das deren Standpunkte zur vom Menschen verursachten globalen Erwärmung jetzt eine Sache des Glaubens sind … jetzt Teil der katholischen Doktrin sind… Dies ist nichts weniger als eine ,unheilige Allianz‘ zwischen dem Vatikan und den Promotern der vom Menschen verursachten Klimaangst“. (Quelle)

Wir finden, dass die Manipulation von Informationen einen instrumentellen Wert hat, da sie aus nachträglicher Sicht mehr Länder dazu bringt, internationalen Umweltabkommen (IEA) beizutreten, die das globale Wohlergehen stärken“.
Die Skeptiker der globalen Erwärmung haben schon lange geargwöhnt, dass die Alarmisten die Gefahren der Klimaänderung übertreiben. Jetzt kommt hier eine neue Studie von zwei Ökonomen in Singapore und Hongkong, die tatsächlich befürwortet, die Ängste vor der globalen Erwärmung zu übertreiben, um Länder in das Boot internationaler Umweltabkommen zu holen“. (David Rothbard von CFACT) (Quelle)

Das IPCC macht renommierte Klimawissemschaftler mundtot: Im Zuge von Klima-Gate lässt der Leiter des Klimaforschungsinstitut (CRU) der University of East Anglia seine Ämter ruhen. Das CRU ist einer der wichtigsten Datenlieferanten für den UN-Weltklimarat (IPCC), der vor einem durch Menschen gemachten Klimawandel warnt. Eine unabhängige Untersuchung soll Vorwürfe gegen ihn und das CRU klären, nachdem E-Mails des Instituts durch Hacker an die Öffentlichkeit kamen. In diesen E-Mails schreiben Jones und seine Kollegen davon, wie sie „Tricks“ anwenden, um für die Öffentlichkeit und die Medien eine Klimaerwärmung glaubhaft zu machen, obwohl die Welt-Durchschnittstemperatur in den letzten zehn Jahren nicht stieg. (Report München ARD)

Gegen die „Irrlehre vom angeblich menschen-gemachten Klimawandel“ wendet sich auch Prof. Nir Shaviv von der Hebrew University. Prof. Dr. Shaviv erklärt, weshalb die Hauptargumente der sogenannten „Klimaalarmisten“ entweder falsch oder irrelevant sind und erläutert weitere Probleme mit Szenarien dieser Klimaalarmisten. Er erklärt den Zusammenhang von Sonne und Klima und wie diese Auswirkungen auf vergangene Klimawandel hatte und auf zukünftige haben wird. (Der Einfluss kosmischer Strahlung auf das Klima – Neueste Forschungsergebnisse und ihre Bedeutung für das Verständnis des Klimawandels – Internationale Klimakonferenz).

Die Menschheit wird nur durch Angst vor einer gigantischen Katastrophe mit der Errichtung einer Weltdiktatur einverstanden sein, wenn einzig auf diese Weise das Gespenst vom eigenen Untergang beseitigt werden kann.

Mehr dazu im e-book Das Klima-Kartell, ISBN: 978-3-7438-8538-7

Die Klima-Verschwörer
8 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

34 Kommentare

  1. Letzter Absatz: Fragt sich nur, ob sich alle Menschen dies auch tatsächlich einreden lassen werden? Wird es funktionieren, was die Logen-Brüder da so vorhaben? Oder wird es bei steigendem Bekanntheits-Grad eine Kettenreaktion in die Gegenrichtung geben?

    Wahrheit läßt sich nunmal weder unterdrücken noch verheimlichen. Gerade im heutigen Kommunikations-Zeitalter. So viele Menschen wachen auf, sprechen wieder miteinander und verstehen so langsam endlich, was hier gespielt wird. ("Jugendliche verlassen Facebook") Das wird sich (logischerweise) immer weiter ausbreiten/expandieren…wie ein Feuer sich seinen Weg sucht.

    Es stimmt, Wolfgang: ANGST! Angst ist zwischenmenschlich das beste, acharischste & primitivste Druckmittel, welches uns von Polit-Schauspielern eingeimpft wird…oder man sich anschließend sogar selbst einreden kann. Dabei muß man überhaupt gar keine Angst haben! Wovor denn? Angst in der richtigen Dosierung ist zwar ein guter Ratgeber…aber es darf nicht zum Dauerzustand mutieren oder gar rationales Denken gänzlich ausschalten. Erst dann haben wir verloren.

    LG Zulu

    • Hast recht, Jürgen:
      Schuldbewußtsein, ganz vergessen. Auch eine wirklich wichtige Psycho-Droge.
      "Geh´…aber gehe reudig gebückt und habe Angst." Ähm?…NÖÖ! 🙂

      • Wer hat´s erfunden?

        Umgesetzt haben es zuerst die Kirchen … und sind heute noch voll integriert im Kanon … egal um was es geht.

        Aber, wer nichts weiß, dem bleibt halt nur noch der/das Glauben … devil

        • Ich glaube, dass sich die Kirchen in ihrer jetzigen Form sowieso auflösen werden, wenn die Leute immer mehr wach werden. Es gibt schon genug Kirchenaustritte und man sieht fast nur noch ältere Leute, die dort hingehen.

          Wenn die ganzen Lügen, die diese "selbsternannten Gottesvertreter" verbreiten, erstmal auffliegen, wird sich dieser Zauber ganz schnell erledigen. Die Wahrheit wird ans Licht kommen und dann brauchen die alle ein ganz schnelles Pferd. Der jetzige Papst braucht dann sogar ein Rennpferd.

          Wir leben in modernen und vernetzten Zeiten weltweit. Das wird ihnen das Gebick brechen.

          • Wird wohl so kommen, ist für die meisten aber auch nicht so einfach?

            Zumindest nicht in ländlichen Gebieten, da ist man eingebunden, ob man den regelmäßigen Kirchgang pflegt oder auch nicht.

            Und selbst wenn man rational dazu bereit ist, an was soll oder kann man dann glauben? Ein jeder von uns sucht doch Halt?

            • Jürgen,

              ich habe ja nicht gemeint, dass sie vom Glauben abfallen sollen. Man kann auch ohne das Kirchengesockse glauben. Dazu brauchen die Leute doch das Pfaffengesabbel nicht, oder? Es bleibt jedem selbst überlassen an was er glaubt. Ich glaube jedenfalls nur an die Wahrheit, die hoffentlich irgendwann mal ans Tageslicht kommen wird. Kennen tue ich sie auch noch nicht. Vielleicht haut sie mich ja um, wer weiß? Aber die Lügereien müssen ein Ende haben.

              • Angsthase,

                alles richtig, was Du sagst. Nur, für zumindest sehr viele ist "Glauben ohne Kirche" ein Problem? Sie kennen halt nichts anderes.

                Wahrlich, allein die Wahrheit macht frei!  🙂

              • Was, Du kennst die Wahrheit nicht?

                Wenn irgendwelche kranken Hirne sagen, "Deutschland geht es gut", dann ist genau das Gegenteil die Wahrheit. Ich dachte, Du hättest das inzwischen verstanden. Hast Du auch, da bin ich mir ganz sicher. enlightened

                • Dieter, Du kennst die ganze Wahrheit mit Sicherheit auch noch nicht. Wir werden wahrscheinlich noch Dinge erfahren, dass wir mit den Ohren schlackern. Das, was wir glauben zu wissen, ist nur die Spitze des Eisberges. Ganz sicher.

                  • Was ist die ganze Wahrheit?

                    Die werden wir sicherlich NIE erfahren. Jeder muss das für sich selbst herausfinden, was er/sie als Wahrheit oder als Lüge empfindet.

                    Es gibt nicht nur schwarz und weiß. Hierzu ein paar Zitate:

                    • 1938: Churchill zum deutschen Kanzler Brüning: "Was wir wollen, ist die restlose Vernichtung der deutschen Wirtschaft."  
                    • "Globalisierung ist nur ein anderes Wort für US-Herrschaft.  (Henry Kissinger)
                    • "Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da."  (Angela Merkel)
                    • "Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem." (Joachim Gauck)

                    Wahr oder falsch? Carpe diem!

                    • Dieter, Du magst recht haben wenn Du sagst, dass wir die ganze Wahrheit nie erfahren werden. Vielleicht ist das auch gut so. Aber es werden trotzdem Dinge ans Tageslicht kommen, die wir uns heute noch nicht vorstellen können. Das Geschwätz von irgendwelchen Politikern interessiert mich nicht, sondern die Taten, was sie tun und was sie bisher getan haben.

                      Allerdings verkneife ich es mir, im deutschen Netz über bestimmte Dinge zu diskutieren. Es gibt weltweit genügend Seiten mit hochinteressanen Informationen, die uns hier total vorenthalten werden. Wir sollten Amerika im Auge behalten. Nicht als Bedrohung, sondern, was sich da z.Zt. abspielt. Was war  z.Bsp. bei der Beerdigung von Bush ab mit den Briefumschlägen in der Kirche? Und noch einiges mehr.

                      Ja ich weiß, wir sollten uns um unser Land kümmern. Aber es ist alles miteinander verknüpft. Ich habe es schon einmal erwähnt: Wir sollten lernen spiegelnd zu denken. 

                  • Was ist schon Wahrheit? Da kommt es, wie sonst im Leben auch, auf die Perspektive an?
                    Was wir wissen, wissen wir "nur der Spur nach"? Auch wenn alle Spuren auf einen gewissen Ausgangspunkt hindeuten, bleibt doch immer ein Zweifel …
                    Vermutlich ist es einfacher, sich mit Unwahrheiten zu befassen, um nicht zu sagen, Ungerechtigkeiten …  😉

                    • Zweifel können auch daraus resultieren, weil einem die Vorstellungskraft noch fehlt, um die Dinge zu erkennen, wie sie wirklich sind. Damit ist auch erklärt, warum so viele abwinken, weil sie es noch nicht verstehen. Das kann man aber niemanden ankreiden, weil uns das Denken abtrainiert und zu viele Ablenkungen installiert wurden.

                    • Ich meine, eine meiner ersten Abhandlungen hier, war über "diesen Zweifel"? 🙂
                      Und der befällt ja auch durchaus "denkende" Menschen.
                      Aber nicht nur, weil es abtrainiert wurde, sondern weil wir hier in Sphären gelangen, die muß man sich erst mal trauen zu Denken oder auch nur Nachzuvollziehen?
                      Diese ganzen, über Jahrtausende geplanten Abartigkeiten. Dabei wurde es schon (nicht nur) damals kundgetan!
                      Es ist nicht nur ein gewisser Widerwille, der uns hindert, das Wort einfach mal für bare Münze zu nehmen.
                      Da tun sich Abgründe auf, die so gar nichts mit dem zu tun haben, was man gemeinhin als menschlich bezeichnet …

      • Eben, und die sind nicht nur deckungsgleich sondern befinden sich am oberen Scheitelpunkt! Das heißt, die nächsten 50 Jahre wird es wieder kälter werden!  😉

        • Jürgen, daß der Aufstieg und Niedergang sämtlicher einst großer Weltreiche auf der Zeitachse ebenfalls eine Sinuskurve abbilden hab ich schon mal gepostet, oder?

          Ergo, ist es ein Naturgesetz. Als ich das herausgefunden hatte (den Zusammenhang mit Sonnen-Eruptionen) hab ich ebenfalls festgestellt, daß wir den Peak der Kurve bereits überschritten haben. Ja, es wird jetzt wieder kälter, aber gleichzeitig beeinflußt jeder Wandel gleichzeitig auch unsere Gehirne! Das wiederum hat mit dem Magnetfeld zu tun. Es ist folglich ein Rhythmus des Organismus Erde. (Wechselstrom=Auch Sinus.)

          Warum?

          Weil sie taumelt auf ihrer vertikalen Achse…zu deutsch: Sie "eiert" um die Sonne herum. Und die Sonne hat ihre eigenen Zyklen. Was ich jedoch nicht weiß: Warum beide Muster/Phänomene (also Planet Sonne und Erde) anscheinend (nach diesen überlappenden Kurven)
          jedesmal fast Sinus-deckungsgleich gemeinsam in Kohärenz/Korrelation auftauchen?? Kommt immer wieder!
          Scheint ein eingespieltes Team zu sein, huh?!

          Verrückt:)

    • Also wäre doch das Logischste, um den "giftigen" Co2 Gehalt der Luft zu senken, dass man alle Bäume fällt. Ist da auf den Klimakonferenzen noch niemand drauf gekommen?Hilfe,die bösen Pflanzen vergiften uns!
       

      • Da kannst mal sehen, wie innovativ Möbel-, Papier- und Palmölindustrie sind! 

        Aber, das wissen wohl auch die dämlichsten Grünen, daß es ohne Photosynthese halt auch nicht geht …

        • Die sind so dämlich, dass sie sogar glauben, der Strom wird in den Leitungen gespeichert. Irgend so eine grüne Tussi hat das doch letztens erst von sich gegeben. Ob die wissen, dass Windräder keinen Sauerstoff produzieren, aber Vögel und Fledermäuse schreddern?

          • Das war die derzeitige Obergrüne Annalena BB. Na irgendwie muß man sich für den Job ja qualifizieren …

            Die Grünen haben ein Grundproblem, daß immer deutlicher zu Tage tritt(int).

            Ihre unterschiedlichen Ideologien sind, in jeder Beziehung, einfach inkompatibel zueinander!

            Das merkt mittlerweile bald jeder, nur sie selbst nicht …

  2. Brauchen wir uns doch nichts vormachen, es ist alles so gewollt und gesteuert. Chemtrails ohne Ende seid etlichen Jahren am Himmel, verkauft als Schleierwolken, lächerlich. es wird alles versprüht, Cäsium, Aluminium, Quecksilber in feinsten Nanopartikeln, und das schon viele, viele Jahre. Dürrekatastrophen werden gezielt geplant, es geht um das ,,Monopol Wasser", es können durch ,,HARP" Erdbeben an jedem beliebigen Ort erzeugt werden durch riesige Antennenwälder, die Strahlung in die Ionosphäre abgeben und geziehlt an jedem Ort Erdbeben erzeugen können, der Tsunami vor einigen Jahren, der viele Menschenleben gefordert hat, ist mit Sicherheit eines dieser Versuchsprojekte des Militärs. Und all das hat nichts mit irgenwelchem scheiss Klimawandel zu tun, hier geht es um Macht und viel, viel Geld.Was meint ihr, warum uns die Diesellüge vorgegaukelt wird?? Hier geht es um Dimensionen, die, wenn man es nicht hinterfragt, die Menschheit weiter glauben wird. Es geht auf dieser Welt nur um eins: Kapital und Macht, um nichts anderes, wer dies nicht versteht, sollte immer weiter sein Kreuzchen bei den Wahlen unserer ,,Politiker" machen. PS: Alsheimer, Demenz ect. ist alles den Chemtrails zu verdanken, die täglich versprüht werden, Pharmaindustrie kann vor lachen nicht, es sollen ja auch nicht die Ursachen der Krankheit bekämpft werden, sondern nur die Symphtome, daß bringt richtig Geld, der Mensch soll nicht gesund werden, sondern mit Medikamenten versorgt werden, es ist das ,,Geschäft mit der Krankheit", aber wie schon erwähnt, wer nichts hinterfragt und sich von sämtlichen Medien beeinflussen lässt, der hat verloren.

    Gruß, jürgen klein geschrieben

    • Grüß´ Dich jürgen,

      " wer nichts hinterfragt und sich von sämtlichen Medien beeinflussen lässt, der hat verloren. "

      Deshalb sind wir ja hier!  😉

  3. 18.12.2018

    Es könnte durchaus sein, daß am Klima sich was ändert;  denn seit drei Jahren habe ich im Ostalbkreis vor Weihnachten keinen Schnee mehr geschippt;  aber  ob das auf Dauer so ist, und ob es menschengemacht ist, ist eine andere Sache.  Entschieden gegen einen Klimawandel spricht jedenfalls das Verhalten derjenigen, die das vertreten, weil sie sich persönlich nicht energiesparsam verhalten.  Wieviel Energie wird für nichts und wieder nichts verschwendet, wenn sich Tausende von Systemmenschen zu Klimakonferenzen versammeln und dort, wie jetzt in Kattowitz, von einer Bergmanns-Kapelle in Steiger-Uniform empfangen werden. Die Trident-Übung der NATO im Oktober in Norwegen mit 50.000 Soldaten war absolut unnötig, hat aber ungeheuren Verbrauch von Energie gefordert.  Was denken sich die Eliten dabei, wie paßt das zur Energieeinsparung?

    Unsere Lebensgrundlagen sind durch Überbevölkerung bedroht, hauptsächlich durch die ungezügelte Vermehrung der Moslems;  denn der Mensch lebt wie ein Parasit auf dieser Welt, und der Parasit muß auch verenden, wenn er den Wirt vollständig ausgesaugt hat.

    Ich stelle jedenfalls fest, daß es immer Wetter-Phänomene gab:

    Aus meinem Leben.
    Aufzeichnungen des
    Prinzen Kraft zu Hohenlohe-Ingelfingen
    weiland Genera! der Artillerie
    Erster Band.
    Vom Revolutionsjahr 1848 bis zum Ende des Kommandos in Wien 1856.
    Berlin 1897.

    "In der zweiten Woche des Monats März (1848) nahm die Gärung (in Berlin) bestimmtere Gestalt an. Es erschienen gedruckte Plakate an den Straßenecken und forderten zu Volksversammlungen auf, die in Berlin im Tiergarten „unter den Zelten“ abgehalten werden sollten. Obgleich die Plakate alsbald von der Polizei entfernt wurden, so erschien doch eine große Volksmenge an dem bezeichneten Ort. Sobald man davon Nachricht hatte, wurden die gefechtsbereiten Truppen an das königliche Schloß beordert, wo sie in dem Lustgarten zu jeder Verwendung bereit standen.

    Auf einen kurzen strengen Winter war ein ungewöhnlich zeitiger und warmer Frühling gefolgt. In der ersten Hälfte des Monats März war es schon so warm wie sonst im Mai. Unzählige Menschen gingen im Tiergarten spazieren und begaben sich schon aus Neugierde nach der Volksversammlung unter den Zelten, wo also vielleicht nur ein Prozent der Anwesenden zu den Aufrührern gerechnet werden konnte."

    "Am vierzehnten November (1854) früh wollte ich Koschentin (Oberschlesien) wieder verlassen. Man fuhr damals von da über Lublinitz, Gutentag nach Oppeln, in Summa neun Meilen Landweg, bis man in Oppeln die Eisenbahn Berlin-Wien erreichte. Ich mußte also am vierzehnten zeitig von Koschentin abreisen, wollte ich den Nachtzug besteigen, der Oppeln abends verließ und früh am fünfzehnten November in Wien eintraf.

    Am 13. November fing schon ein starker Schneefall an, und vom dreizehnten zum vierzehnten November schneite und stürmte es die ganze Nacht. Am vierzehnten früh kam der Bereiter Sichtner zu meinem Vater mit der Meldung, das ganze Dorf sei verschneit, er habe kaum aus seiner Wohnung in das Schloß hineingehen können, es sei absolut unmöglich, heute nach Oppeln zu reisen.   …

    Mein Bruder Carl fuhr nach Lublinitz ins Landratsamt, wo er Geschäfte hatte. Wir setzten uns in seinen Schlitten und ließen den leeren, leichten, vierspännigen Schlitten voraus, um Bahn zu machen. Allerdings kamen wir nur mit größter Mühe aus dem Dorfe Koschentin heraus. Die Häuser waren halb im Schnee vergraben. Wo sich aber die Straße am Ausgange des Dorfes dem Schneesturm gerade entgegenwandte, hatten sich weniger hohe Schneemassen angehäuft, und im schlanken Trabe erreichten wir Lublinitz, zwei Meilen, in ein und einer Viertelstunde.

    Der Schneesturm, uns gerade entgegen, war sehr empfindlich und oft so heftig, daß er mir Mantel und Pelz aufriß, die ich übereinander gezogen hatte. Nase und Ohren schmerzten bei dreizehn Grad Kälte heftig."

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*