Deutschland unter Regie einer fremden Macht

Zur Rede von Bundespräsident am Tag der deutschen Einheit

Von Luz María De Stéfano Zuloaga de Lenkait (nrhz)

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat mehrmals in seiner Rede am 3. Oktober von Freiheit und Demokratie schwadroniert. Man muss sich fragen: Von welcher Demokratie und Freiheit spricht er? Er weiß, dass seit dem Deutschlandsvertrag bzw. seit dem so genannten Zwei-plus-Vier-Abkommen von 1990 Deutschland wegen seiner erzwungenen Mitgliedschaft in der US-NATO unter Regie einer fremden Macht steht. Abhängigkeit und Unterwerfung beeinträchtigen in ganz wesentlichem Ausmaß, selbstbestimmend Demokratie und Freiheit auszuüben. Der Bundespräsident kann auf Freiheit und Demokratie lange bestehen, aber solange Deutschland einer fremden Macht unterworfen bleibt, sind diese Eigenschaften und damit einhergehenden Verfassungsgarantien in der Praxis den deutschen Staatsbürgern versagt. Es fiel auf und schockierte, dass sich der Bundespräsident in seiner Festrede am 3. Oktober nicht protokollarisch verhielt, als er die Corona-Geschichte ansprach und dabei versäumte, dem Corona-erkrankten US-Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald Trump, gute Besserungswünsche auszusprechen.

Einheitliches Deutschland ohne Nazis und als Friedensstaat im Zentrum Europas

Sollte Steinmeier sich wirklich ernsthaft auf die deutsche Geschichte beziehen, muss er die historischen Enthüllungen von Egon Krenz beachten und begreifen, um aus dieser Erkenntnis treffende Schlüsse zu ziehen. Im Interview mit der russischen Zeitung „Prawda“ am 3.Oktober 2020 stellt Krenz klar:

    • Bismarcks Vermächtnis war immer ein ewiger und unzerstörbarer Frieden mit Russland. Sogar auf dem Sterbebett … hat dieser wiederholt: ›Nie gegen Russland!‹ Zu diesem progressiven Erbe des Erz-Konservativen passt nun aber die aktuelle Außenpolitik Deutschlands überhaupt nicht. Begriffe wie «Bestrafungen“ und „Sanktionen“ aus dem Munde deutscher Politiker an Russlands Adresse sind nicht nur geschichtsvergessen, sie sind eine Anmaßung gegenüber einem Volk, das für Deutschlands Befreiung vom Faschismus sein Herzblut gegeben hat.«Die Hitler kommen und gehen, das deutsche Volk, der deutsche Staat bleiben.» Diese klassischen Worte stammen von Stalin. Der Sowjetunion ging es nie um Rache, nicht um die Zerstückelung Deutschlands, nicht um die Unterjochung, sondern um ein einheitliches Deutschland ohne Nazis und als Friedensstaat im Zentrum Europas. In dieser Tradition sehe ich auch die Russische Föderation. In der offiziellen Rede des deutschen Bundespräsidenten zum «Tag der Befreiung» am 8.Mai in Berlin war von solchen Zusammenhängen aber keine Rede.

Nicht an der Frage vorbei gehen, wer Deutschland wirklich gespalten hat

    • Die UdSSR hatte kein strategisches Interesse an der deutschen Spaltung. Wer über die Geschichte der DDR und ihr Verhältnis zur Sowjetunion urteilen will, darf nicht an der Frage vorbei gehen, wer Deutschland wirklich gespalten hat. Die Gründung der DDR 1949 lässt sich historisch nicht einordnen, ohne die Situation des Jahres 1945. „Die Umwälzungen in der DDR waren eine legitime Alternative zur bisherigen deutschen Geschichte mit zwei Weltkriegen und der Hitler-Barbarei.“

(Egon Krenz Interview mit „Die Welt“, 1.10.20)
Egon Krenz im Prawda-Interview 3.10.20 weiter:

    • Wäre es nämlich nach dem Willen der UdSSR und der deutschen Kommunisten gegangen, wäre aus Deutschland „ein antifaschistisches, demokratisches Regime, eine parlamentarisch-demokratische Republik mit allen demokratischen Rechten und Freiheiten für das Volk“ geworden. So steht es im Aufruf des ZK der KPD vom 11. Juni 1945. Er war vorher mit der sowjetischen Führung abgestimmt worden. Er eröffnete Deutschland einen völlig neuen Weg des Friedens und der staatlichen Souveränität, der aber von den westlichen Besatzungsmächten gemeinsam mit Politikern der späteren Bundesrepublik verhindert wurde. …

Gründung der friedliebenden Deutschen Demokratischen Republik, ein geschichtlicher Wendepunkt

    • Es kam anders: Es kam zur Gründung von zwei deutschen Staaten. Als die DDR gegründet wurde, war Deutschland längst gespalten. Dafür hatte vor allem schon 1948 die Einführung einer separaten Währung durch die Westmächte in den Westzonen und Westberlin gesorgt. Im Telegramm des sowjetischen Repräsentanten zur Gründung der DDR stand ein Gedanke, der mich stark geprägt und historischen Bestand hat – bis heute: „Die Gründung der Deutschen Demokratischen friedliebenden Republik“, heißt es dort, „ist ein Wendepunkt in der Geschichte Europas“ „Es unterliegt keinem Zweifel, dass die Existenz eines friedliebenden demokratischen Deutschland neben dem Bestehen der friedliebenden Sowjetunion die Möglichkeit neuer Kriege in Europa ausschließt, dem Blutvergießen in Europa ein Ende macht und die Knechtung der europäischen Länder durch die Weltimperialisten unmöglich macht“. Wie damals formuliert wurde, genauso ist es gekommen. Solange die UdSSR und an ihrer Seite die DDR bestanden, gab es in Europa keinen Krieg. Das Verschwinden beider Staaten aus der Geschichte ist wiederum ein europäischer Wendepunkt. Kriege in Europa wie der gegen Jugoslawien wurden nach 1990 leider wieder möglich. Sogar mit deutscher Beteiligung. Das wäre zur Zeit der Existenz der Sowjetunion undenkbar gewesen.

(Aus dem Interview von Egon Krenz mit der russischen Tageszeitung „Prawda“, 3.10.20, Subtitel d.A.)
Vereintes Deutschland: Gesellschaftssystem der Raffgier und des Geldes in einem Staat, der Kriege führt





In diesem Zusammenhang ist die Erklärung „30 Jahre Anschluss DDR“ des Ostdeutschen Kuratorium von Verbänden e.V. (OKV) viel prägnanter und wahrhaftiger als die Rede des Bundespräsidenten.

Aus dieser OKV-Erklärung hier auszugsweise:

    • Vor 30 Jahren „trat“ die DDR der BRD bei. Viele DDR-Bürger hatten die Illusion, im nunmehr vereinten Deutschland ein friedliches, freies, gleichberechtigtes und wohlhabendes Leben führen zu können. Diese Illusion hat sich für die meisten Bürger nicht erfüllt. Sie sind gestrandet in einem Gesellschaftssystem der Raffgier und des Geldes. Sie leben in einem Staat, der Kriege führt, beim Waffenexport führend ist, die EU im Interesse des Kapitals dominiert, weltweit durch bewaffnete Interventionen und durch Ausbeutung von Mensch und Natur große Zerstörung, Elend, Armut und folglich Ströme von Flüchtlingen und Migranten erzeugt, die dann im Mittelmeer ertrinken können oder von der EU-Wertegemeinschaft in menschenunwürdigen Lagern ihrem Schicksal überlassen werden.

Freundschaft und friedliche Beziehungen mit Russland statt Verleumdungen

    • Besonders schockiert, dass wir nun in einem Staat leben, in dem die Herrschenden Russland und seine führenden Repräsentanten auf das Übelste verleumden und politisch, militärisch und wirtschaftlich erpressen.
    • Die Mehrzahl der Bürger der DDR, die sich für eine bessere Zukunft engagiert hatten, wollen einen solchen Staat nicht. Sie wollen, dass Frieden, Freiheit und Menschenwürde keine leeren Floskeln bleiben. Sie werden niemals vergessen, dass die Sowjetunion Deutschland vom Faschismus befreit und dafür viele Millionen Menschenopfer erbracht hat. Freundschaft und friedliche Beziehungen mit Russland sind ihnen ein Herzensbedürfnis. Ebenso freundschaftliche Zusammenarbeit mit der Volksrepublik China. Wir fordern die Nichteinmischung in die Angelegenheiten anderer Staaten und die Aufhebung aller Sanktionen.

Nicht Fakten zählen, sondern Verdächtigungen: Geistige Brandstiftung

      • Eine Resolution des Europaparlaments zur Bedeutung des europäischen Geschichtsbewusstseins für die Zukunft stellt solche Akzente aber in Frage.
      • Kurios, eine Gruppe von antikommunistisch eingestellten Politikern fällt ein politisches Urteil über die Geschichte des 20.Jahrhunderts. Nicht etwa darüber, wie sie tatsächlich verlaufen ist, sondern wie sie sich Antikommunisten ausmalen. Nicht Fakten zählen, sondern Verdächtigungen. Geschichte wird als Waffe des Antikommunismus missbraucht, um beispielsweise den Verlauf des Zweiten Weltkrieg zu verfälschen, die Rolle der Sowjetunion bei der Zerschlagung des Faschismus zu negieren… So etwas nenne ich geistige Brandstiftung. Für die Zeitgeschichte fällt positiv ins Gewicht, dass Präsident Putin in einem Grundsatzartikel das Verdrehen von historischen Tatsachen anhand von Dokumenten entlarvt hat.
  • Eigentlich geht es nicht nur um Geschichte, sondern um die Gegenwart. Die Botschaft lautet: Nie wieder eine Alternative zum Kapitalismus!

Infolgedessen:

    • Schluss mit einer außer Rand und Band geratenen Konsum- und Vergnügungsgesellschaft und der Verdummung der Massen mit Hilfe der Medien. Produkte, die keiner braucht, werden mit irrsinnigen Werbeaktionen den Menschen aufgeschwatzt, nur um einen nutzlosen Umsatz zu generieren im Namen des Profits. Diese Produktionsweise schadet der Umwelt, sie dient nur dem Profit. Stattdessen – Besinnung auf eine vernünftige menschenwürdige Lebensführung.
    • Schluss mit der Herrschaft des Finanzkapitals und seiner Spekulanten. Schluss mit der Schöpfung von Geld und Reichtum ohne Arbeit.
    • Schluss mit der Ansammlung von gigantischem Reichtum bei wenigen und gigantischer Armut bei den meisten weltweit.
    • Schluss mit der Herstellung billigster Lebensmittel und Konsumwaren und der Ausbeutung von Rohstoffen und Energien in den ärmsten Ländern unter menschenunwürdigen Arbeits- und Lebensbedingungen.
    • Schluss mit der Zersplitterung der Produktion rund um den Erdball. Folglich Schluss mit dem sinnlosen Transport von Waren und Menschen rund um den Globus zu Lande, zu Wasser und in der Luft. Besinnung auf die eigenen Ressourcen und Möglichkeiten.
    • Schluss mit der dem Profit dienenden Privatisierung von Gesundheitseinrichtungen, des Wohnungswesens, von sozialen Diensten, des öffentlichen Verkehrs, der Energieversorgung, in Bildung, Kultur und Sport. Rückführung in staatliches, genossenschaftliches und kommunales Eigentum mit dem Ziel, die Daseinsfürsorge der Bevölkerung zu decken.
    • Vor allem: Schluss mit kriegerischen Abenteuern, der Herstellung und den Export immer neuer Rüstungsgüter rund um den Erdball.
    • Wir betrachten mit Sorge, dass von den Herrschenden die Pandemie missbraucht wird, um ein gescheitertes Gesellschaftssystem nicht nur zu restaurieren, sondern expansiv und gewaltsam rund um den Erdball zu installieren.

(„Für eine bessere Zukunft“ – Erklärung „30 Jahre Anschluss DDR“ des Ostdeutsches Kuratorium von Verbänden e.V. (OKV) am 3.10.2020)

Verfasst am 4.10.2020

Luz María de Stéfano Zuloaga de Lenkait ist chilenische Rechtsanwältin und Diplomatin (a.D.). Sie war tätig im Außenministerium und wurde unter der Militärdiktatur aus dem Auswärtigen Dienst entlassen. In Deutschland hat sie sich öffentlich engagiert für den friedlichen Übergang der chilenischen Militärdiktatur zum freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat, u.a. mit Erstellen von Gutachten für Mitglieder des Deutschen Bundestages und Pressearbeit, die Einheit beider deutschen Staaten als ein Akt der Souveränität in Selbstbestimmung der beiden UN-Mitglieder frei von fremden Truppen und Militärbündnissen, einen respektvollen rechtmäßigen Umgang mit dem vormaligen Staatsoberhaupt der Deutschen Demokratischen Republik Erich Honecker im vereinten Deutschland, für die deutsche Friedensbewegung, für bessere Kenntnis des Völkerrechts und seine Einhaltung, vor allem bei Politikern, ihren Mitarbeitern und in Redaktionen. Publikationen von ihr sind in chilenischen Tageszeitungen erschienen (El Mercurio, La Epoca), im südamerikanischen Magazin “Perfiles Liberales”, und im Internet, u.a. bei Attac, Portal Amerika 21, Palästina-Portal. Einige ihrer Gutachten (so zum Irak-Krieg 1991) befinden sich in der Bibliothek des Deutschen Bundestages.

(Visited 614 times, 1 visits today)
Deutschland unter Regie einer fremden Macht
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

84 Kommentare

  1. Angeblich wollen sie den nationalen Gesundheitsnotstand ausrufen! (lt.Focus)

    Das hätte den Hintergrund, daß die angesetzten Maßnahmen auf diese Weise schwer vor Gericht anfechtbar sind.

     

     

  2. Ich habe da mal ein paar Fragen:

    Merkel möchte heute mit den Ministerpräsidenten strengere Maßnahmen durchsetzen. Auf focus-online kann man diese nachlesen.

    1. Wieso wird bei all diesen Entscheidungen das Parlament außen vorgelassen?

    2. Obwohl Merkel gesagt hat, dass jeder Tag zählt, sollen die heute beschlossenen Maßnahmen erst ab dem 4. November gelten. Warum erst eine Woche später, anstatt sofort?

    3. Merkwürdig daran ist, dass das genau einen Tag nach der USA-Wahl in Kraft treten soll? Um was geht es hier tatsächlich?

    4. Will man die Menschen aus irgend einem Grund von der Straße haben? Kommt ein false flag Event, wenn Trump wieder gewinnt?

    5.Was haben die wirklich vor?

    • Hallo Angsthase,

      1. Wieso wird bei all diesen Entscheidungen das Parlament außen vorgelassen?

      ——————————

      Dazu habe ich schon häufiger gelesen, dass es nicht verfassungsmäßig sei, dass bei so gravierenden Entscheidungen das Parlament nicht einbezogen wird. Kubicki hat dies ja auch schon moniert. Aber das reicht natürlich nicht. Allerdings bei den Abnickern im Parlament dürfte dies kein Problem für Merkill sein. Es zeigt aber, dass diese Person richtig diktatorisch durchregiert. Die macht was sie will. Und keiner stoppt dieses verfassungsbrechende Verhalten dieses bösartigen, heimtückischen Individuums.

      2. Obwohl Merkel gesagt hat, dass jeder Tag zählt, sollen die heute beschlossenen Maßnahmen erst ab dem 4. November gelten. Warum erst eine Woche später, anstatt sofort?

      3. Merkwürdig daran ist, dass das genau einen Tag nach der USA-Wahl in Kraft treten soll? Um was geht es hier tatsächlich?

      ———————–

      Interessante Gedanken.

      Dass der Lockdown erst ab 04. Nov gelten soll, zeigt aber deutlich, dass diese Verbrecher die Sichtbarkeit der Unlogik ihrer Maßnahmen nicht mehr interessiert. Die ziehen das einfach durch.

      Man will die sozialen Kontakte (als mögliche Keimzelle von Widerstand) so weit wie möglich herunterfahren und den Menschen gesundheitlichen Schaden zufügen.

      Ich gehe davon aus, dass (wie in Spanien gewollt) der Lockdown — so oder noch weiter verschärft — bis zum April/Mai 2021 verlängert wird. Dann wird geimpft bis zum Erbrechen. Und die Versuchskaninchen werden dann gleich oder nach und nach hinwegsterben.

      Die Aussage, es gehe darum, Weihnachten den Menschen das Treffen mit Familie und Freunden zu ermöglichen, ist schlicht und einfach gelogen! Auch das wird noch verboten werden.

      Die wollen uns weichkochen und gehen jetzt zum Großangriff über. Rechtsanwalt Füllmich kommt wohl leider zu spät.

      • https://kenfm.de/the-great-reset-von-dirk-pohlmann/

        Ein kurzer Auszug:

        "Lebensfähiger Widerstand hingegen wird aus dem Wurzelwerk kommen, aus den direkten menschlichen Beziehungen, aus der Verständigung mit Menschen gleicher Interessen."

        So ist es. Und deshalb werden die sozialen Kontakte mehr und mehr eingeschränkt werden.

         

        Eine Studie über das Tragen der Maske, die niemand veröffentlichen will.

        https://www.transcend.org/tms/2020/10/the-suppressed-danish-mask-study/

      • Odonata,

        natürlich wollen sie die sozialen Kontakte runterschrauben. Ist doch klar, weil immer mehr Menschen aufwachen und sich immer mehr Demos und Kundgebungen formieren. Ist ja im Ausland auch nicht anders. Das krasseste Beispiel ist BW. Dort wollen sie "Hilfs-Sherifs" einsetzen, die 3-4 Tage "geschult" werden und dann bewaffnet die Einhaltung der Maßnahmen kontrollieren sollen. Geht`s noch? Wenn diese Geschulten in eine brenzliche Situation kommen, werden die aus Nervosität schneller zucken, als sie denken können. Ich ahne langsam Übles. Wenn da was passiert, ist das ihr Ende.

        Für mich drehen die komplett am Rad. Ihre Fratzen werden sichtbar. Das wird nicht mehr gut ausgehen, auch für diese Psychopathen nicht!

        Aber besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.

    • Angsthase, vermutlich sind sie nur verwirrt?
      Geht jetzt schließlich um ihre Hälse.
      POTUS hat gesagt, am 04.11. ist "das Virus" weg.
      Somit auch die Psychoterroristen.
      Also haben sie spontan das Datum für ihren Lockdown übernommen,
      damit die Leute nicht feiern gehen werden können?
      Das ist zu spät! Also besser um zwei Tage nach Vorne korrigiert,
      und Wohnungen mit Militär durchsuchen!

      "Das Virus" ist mutiert und kann mittlerweile Hausnummern,
      Uhrzeiten, Kalenderdaten und Bußgelder zählen, nicht vergessen. cool
      Politdarsteller im Streß hingegen verplappern sich manchmal.
      Freudscher Versprecher: Das Datum sitzt ihnen gewiß im Nacken.

      Nur dran denken, Samstag ist Feiertag.
      War heut beim Laden, nackt wie immer, Wachmann freundlich gegrüßt.
      Das Schild am Eingang ist schon seit letzter Woche weg. Keine Probleme. Keine Gefahr.
      Von Arztpraxen hab ich ähnliches gehört.
      Die Leute begreifen scheinbar langsam, was hier wirklich gespielt wird.

        • Na, eine Socke hab ich schon an.
          Bin schließlich kein Kinderschreck.

          Nackt im Gesicht natürlich! 😛

          Gut, das mag regional unterschiedlich sein.
          Aber einfach machen, Angsthase. Druck Dir nen paar Zettel aus, darauf kannst Du immer verweisen. "Haben Sie eine Befreiung?" Ja. Die mußt Du nichtmal vorzeigen…klopfst einfach auf Deine Tasche, falls Du danach gefragt wirst. "Alles klar!" Zur Not kannst Du damit wedeln. Hauptsache Du hast was dabei und kennst Deine Rechte.

          Einzige Regel: Gehe NIEMALS montags-vormittags einkaufen! Das geht schief.
          Da sind die ausgeschlafenen, frisch vom Wochenende TV-verstrahlten und gesprächsbedürftigen Senioren unterwegs. DIE PASSEN AUF DICH AUF! Garantiert. Den Fehler hab ich einmal gemacht, hinterher war der ganze Laden aufgemischt und hätte beinahe in Schlägerei geendet, hahaha! Das war lustig. Die Story wollte ich eigentlich auch nochmal erzählen…das war wie im Werner-Film.
          Ach, lass die doch alle machen.

          • (2) Eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung besteht nicht

            1. für Kinder bis zum vollendeten sechsten Lebensjahr,
            2. für Personen, die glaubhaft machen können, dass ihnen das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung aus gesundheitlichen oder sonstigen zwingenden Gründen nicht möglich oder nicht zumutbar ist, wobei die Glaubhaftmachung gesundheitlicher Gründe in der Regel durch eine ärztliche Bescheinigung zu erfolgen hat, …

             Das ist der Stand der Dinge in jeder Landesverordnung. Fakt ist, nur "Polizei" darf das Vorzeigen eines Attestes verlangen. Wenn man das dokumentiert vorweisen kann, dürfte das meiste gewonnen sein. Ich empfehle daher, sich einen "sonstigen zwingenden Grund" einfallen zu lassen! Atemnot, Zwangszustände, Paranoia, müßte mal im Pschyrembel nachschauen, was einem keiner attestiert, aber doch wirksam ist …

             Vielleicht reicht auch ein Krückstock und schwere Atmung? Ansonsten, halt einen Lappen in der Tasche bereit haben …Für alle Fälle!  🙂

            • Ja genau, oder dann erklärt man eben den Unterschied zwischen einer VER-Ordnung und einer AN-Ordnung. Eine VER-Ordnung ist eine Empfehlung. Wenn Euer Arzt Euch Bettruhe ver-ordnet bedeutet das NICHT, daß ihr Euch nicht auch auf dem Balkon erholen dürft. Und das weiß auch die Firma POLIZEI. Diese ausgehängten Schilder sind ja nichtmal unterschrieben…warum wohl? Weil bei einer ANORDNUNG der Aussprechende persönlich haftbar zu machen wäre, falls Ihr erstickt. Darum wird das nicht gemacht. Die drei Kinder haben sich selbst vergiftet, bzw. ihre fürsorgepflichtigen Eltern haben es FREI-WILLIG zugelassen. Pech gehabt. Hätten sie nicht tun müßen. Aber wir glauben ja stets an das Gute…trotzdem mein Beileid.

              Nach §34 BRD-StGB muß man sich nicht selbst beschädigen.
              Wer dazu gezwungen wird, ist Körperverletzung §223 & §240 Nötigung
              und noch mehr! Vorsatz etc. Das gibt Gefängnis!

      •  Zulu, Pfui! Du Ferkel! Hier könnten Kinder mitlesen! Also bitte! Kompromittiere hier nicht das Forum! Der Jugendschutz versteht das nicht! Die können nur auslegen!

  3. Angsthase schrieb:

    "Unterschrieben wurden die Verträge übrigens von 2 Chinesen."

      Es ist natürlich schon so, daß Oligarchie oder Chinesischer deep state ebenfalls ihre Interessen vertreten. Und natürlich im Verbund mit Biden, Obama oder Clinton! Wobei auch ich durchaus der Meinung bin, daß China trotzdem sein eigenes Süppchen kocht! Das Engagement in Afrika und die Seidenstrasse schaffen Abhängigkeiten und was angesprochene Verträge angeht, man will ja auch global player sein?

     Es sieht nach doppelter Schiene aus, was die da treiben. Zu dumm zum Radfahren sind sie auf jeden Fall nicht!

    • Ja klar kocht jeder sein eigenes Süppchen. Aber es läuft ja gerade offensichtlich der Kampf um die Weltherrschaft. Und um diese NWO zu installieren, ist das chinesische Modell geradezu perfekt zur Installation des  Weltkommunismus. China breitet seine Machtansprüche halt nur nicht mit Waffenkrieg aus. Da sind die Chinesen schlauer als die Amerikaner. Ich weiß nur nicht genau, was da gerade mit Taiwan läuft.

      •  Richtig, was vielleicht auch nicht jeder hier so verstanden hat; es geht um eine zentralistisch gesteuerte Politik! Nach eben diesem Vorbild! Kanzlerin ist eh klar, die Grünen träumen davon und der Rest … na ja …

         Taiwan gehörte zu China, bis GB … sie wollen es einfach nur zurückhaben?

    • Der Chef der WHO ist ein äthiopischer Jude und das schon seit über 20 Jahren, wenn ich mich nicht irre.

      China ist auch nur eine Sklavenfarm zur Ausbeutung der Menschen durch die Eliten.

      Der Hinweis ging in die Richtung, dass es für die Staaten unter der Knute der USA besser ist, wenn die Welt Bi- oder Mulitpolar ist – also dass die USA ernstzunehmende Konkurrenz hat, weil die USA dann auf die unterjochten Völker Rücksichten nehmen muss.

      Die Wahlkampfpropaganda von Trump gegen China, die gerade läuft, hat mit uns nichts zu tun. Er arbeitet genauso wie gegen China gegen Deutschland.

      Mich stört in erster Linie, dass diese Antichinapropaganda unreflektiert übernommen wird. China hat einen Geschichte der Kolonialisierung und Unterdrückung durch das Ausland. Das ist etwas anderes als wenn ein Staat eine Geschichte der erfolgreichen Unterdrückung und Kolonialisierung anderer hat und eine Staatsdoktrin des Exceptionalismus – mit anderen Worten: Gesetze gelten nur für die anderen, wir sind Gott, und da machen wir was immer wir wollen…

      Diese Art der Politik ist von China nicht zu befürchten. Der Konflikt mit China und den USA ist auch vor allem entstanden, weil Xi Jingping von dem vorgegebenen Kurs abgewichen ist. Li ist übergens der Vorname, nicht der Nachname… Und ich konnte zu Rösslers Verwandtschaftsverhältnissen mit Xi Jingping nun nichts finden. Wahrscheinlich wurden da auch zwei Fotos nebeneinander gehalten und gesagt, dass Rössler mit dem verwandt sei. Was ich nicht überprüften kann.

      Was aber sicher ist: Leute wie der Nordkoreanische Parteivorsitzende sind in der Schweiz ausgebildet worden. Der spricht perfekt Deutsch, falls ihr Ihm mal einen Brief schicken wollt. Die Machtzentren liegen im Westen. Der ist nicht in China ausgebildet worden.

      Zur Rössler und anderen in der Politik muss man auch sagen, dass das System Symbolfiguren braucht, um zu zeigen dass die Integration angeblich gelingt. Was ist da besser als ein sympathischer Arzt aus einer Volksgruppe, die hier bis auf den Verkauf von unverzollten Zigaretten in den ostdeutschen Bundesländern nur selten Probleme macht? Wenn alle so höfflich und korrekt, wie der Herr Rössler wären, dann müsste man ja sofort nach mehr von der Sorte rufen. (Sicherheitshalber: Ironie off)..

      • Martin,

        ich habe keine Ahnung, warum Du China so verteidigst. Das Unterdrückungssystem in China spricht doch eigentlich für sich. Ich möchte jedenfalls nicht in solch einem System leben. Allerdings kommen wir diesem langsam näher. Übrigens, Mao, als Mitbegründer der KPC war ja auch nicht gerade der Netteste.

        Fakt ist, wir sollten alle Seiten im Moment genauestens beobachten. Mit allen Seiten meine ich China, USA und auch Russland.

        • Ja ich verteidige China gegen die Propaganda der USA. Hier angeblich Freiheit, da ein Unterdrückungssystem…

          Die Freiheit in den USA ist eine völlige Illusion.

          Und ich habe mir China Blogs angesehen, wo sehr deutlich war, dass die alltäglichen Freiheiten in China wesentlich ausgeprägter sind als bei uns im Westen, wo ungefähr jeder Meter mit 20 Verbotsschildern zugepflastert ist.

          Die USA versucht China zum neuen Feind aufzubauen, wegen dessen Bedrohungen wir uns freiwillig unter das Joch der USA fügen sollen.

          Das machen sie immer so. Genau wie bei Corona. Hört doch endlich auf damit, unreflektiert, US Propaganda weiterzutragen. Unser Problem ist wirklich kein bisschen China. Unser Problem sind die USA, die uns wirklich nach allen Regeln der Kunst niedermachen.

          • Tja, dann solltest Du Dich mal mit einem ausgewanderten Chinesen unterhalten. Und das hat nichts mit US-Propaganda zu tun. Ich habe alle drei Länder genannt, die beobachtet werden müssen.

            • Mache ich gerne, wenn ich mal einen treffen sollte, aber offenbar sind die sehr selten in Deutschland. Die einzigen Chinesen, die ich persönlich näher kennengelernt habe, haben hier studiert und sind dann wieder nach China zurück gegangen.

              Die haben auf dem gleichen Flur im Studentenwohnheim gewohnt. Keiner hat je etwas schlechtes über China gesagt. Und keiner fand das Leben in Deutschland besser oder wollte hier bleiben, weil es ihm an Freiheit gefehlt hat.

              Ich war auch in Hongkong zu einer Studienreise, die die Schattenseiten Hongkongs gezeigt hat, und wo wir den Kontrast zwischen den Superreichen und den wirklich Armen sehen konnten. Und ja China ist noch immer für sehr viele Menschen ein armes und rückständisches Land. 

              Damals ging es auch um die Problem mit dem Sonderstatus von Hongkong und der wachsenden Einflussnahme der CCCP auf den Lebensalltag in Hongkong. 

              Wenn wir in Deutschland pro Jahr unter 1000 Flüchtlinge aus China haben bei ca. 1,4 Mrd Chinesen, dann ist das irgendwie so signifikant für eine Unterdrückung der Bevölkerung wie ein Drostentest bei Corona.

              Insgesammt "fliehen" pro Jahr 0,002% der Chinesen aus diesem schrechlichen Land. Also zwei von 100,000. Oder in absoluten Zahlen 28.000.

              Übrigens gehören die Fliehenden überwiegend zu muslimischen Bevölkerungsgruppen. Und deren Fluchtmotive kennen wir ja nun sehr genau.

          •  Trump führt einen Wirtschaftskrieg gegen China, keinen systemischen! Und das vor allem unter dem Hintergrund, daß die Demokraten, nicht erst seit Clinton, aber seitdem alle, "amerikanische Interessen" verkauft haben.

             "Make America great again", was sagt es denn aus? Offensichtlich ist es schon lange nicht mehr groß und daß da wohl Handlungsbedarf besteht. Desweiteren ist dies, zunächst, als nationales Projekt anzusehen, hat also mit weltweiter Hegemonie, im früheren Sinne, gar nichts (mehr) zu tun!

             Wie soll man einordnen, wenn weltweit Truppenrückzüge angestrebt werden, Friedensverträge mit Israel geschlossen, der WHO die finanzielle Unterstützung entzogen und die NATO in Frage gestellt werden? Sieht so Imperialismus aus?

             Vielleicht sollte man den Mann einfach mal beim Wort nehmen?

  4. Hallo Angsthase,

    Na
    oh, der ganze Kommentar ist weg.

    ——————————————-

    Dies ist mir schon häufiger hier passiert. Ich kopiere jetzt jeden Kommentar, bevor ich ihn absende. 

     

    Lieber Dieter,

    vielleicht kann dein Admin. da Abhilfe schaffen? Es ist nämlich ärgerlich, wenn man einen längeren Kommentar geschrieben hat und nach dem absenden ist der größte Teil verschwunden.

  5. Martin schreibt:

    " Übrigens hat Clint Richardson bereits vor 20 Jahren darauf hingewiesen, dass die Einführung der Neuen Weltordnung über die totalitären Befugnisse im Rahmen der WHO kommen wird. Denn alle Staaten haben sich unter bestimmten Bedigungungen der Oberhoheit der WHO unterworfen. D.h. die WHO gewinnt die totalitären Machtbefugnisse, die für die Gleichschaltung der Menschheit notwendig sind. "

    Sag´ ich doch! 🙂

     

  6. Steinmeier lügt uns an, wenn er die BRD für einen STAAT hält.

    …und viele andere ebenfalls.

    Die Gesetze der Logik sind ein Paradigma.

    Auf einem bestehenden Staat kann kein anderes Konstrukt ein Staat sein.

    Fragen Sie ihre Politiker und sehen sie dabei zu wie sie rot werden.

    Die nichtstaatliche BRD-Verwaltung, alles lupenreine Demokraten. Erbringt jemand den Beweis der BRD-Nichtstaatlichkeit, geraten die Organe dieser Verwaltung in Rage und kontern mit politischer Verfolgung. Offensichtlich wissen die Behördenteile von der Nichtstaatlichkeit, aber es ist schwierig, jemanden etwas verstehen zu machen, wenn sein Einkommen davon abhängt, es nicht zu verstehen (dürfen). Was soll das für eine Regierung sein? Der Wähler befähigt Menschen aus seiner Mitte ihn politisch zu vertreten und muß entsetzt zur Kenntnis nehmen, daß er nach der Wahl beim Regieren nur stört und lästig ist. Und genau das passiert hier seit Jahrzehnten.

  7. Kommentar zu: Tote durch Corona, Krankenhauskeime und Tabak . . .

    https://www.youtube.com/watch?v=OqGLzgDhJuc&feature=share

    Tabak als solches ist ein Naturprodukt. Nikotion wird im Körper zu Nikotinsäure (auch: Niacin) umgewandelt, also Vitamin B3. Naturtabak schützt vor Infektionen und eindringenden Keimen.(Wurde auch bei "C" festgestellt)  Schon die alten Naturvölker haben Tabak als Heilmittel genutzt.                                                      Wir wurden mit allem belogen und die Ärzte natürlich auch!

    Einzig die Fabrikzigaretten werden mit allen möglichen Zusatzstoffen u. Giften versetzt, wie in den Nahrungsmitteln auch!

     

    •  Dazu könnte man auch Dr. Udo Pollmer anführen, einer der wenigen, der sich ebenfalls gegen die allgemeine Verteufelung des Rauchens ausspricht! 🙂

  8.  Die FED kann vorschlagen, was sie will! Sie untersteht, mittlerweile, dem amerikanischen Finanzministerium und hat gar nichts mehr zu melden! Das "Helikoptergeld" welches Trump so großzügig an die "Amerikaner" verteilt hat (nicht an die Großfirmen, wie hierzulande), woher stammt es wohl?

     Da kotzen einige ab, aber, sie können nichts dagegen machen, daß da die Bilanzen zurechtgerückt werden! Und danach: bella ciao!  cheeky

     

    • Die Fed hat bereits vorher dem US-Schatzamt unterstanden und alle Gewinne dorthin abgeführt, bis auf die Auslagen, die Banken hatten, die per gesetzlicher Pflichtmitgliedschaft Aktien erwerben mussten.

      Der Mythos der unabhängigen Fed wäre längst zerstört, wenn die Leute ausnahmsweise die Primärquelle – also das Fed-Gesetz lesen würden – statt immer das weiterzuerzählen, was ihnen zugetragen wird.

      Der Nutznießer der Fed war und ist immer die US-Föderation und die 200 Famlien, die sie kontrollieren. Und sie wurde zusammen mit der Weltbank immer zur Wirtschaftlichen Übernahme anderer Staaten genutzt.

      •  Wann hat man das letzte mal was von der FED gehört? Das waren früher Riesenauftritte in allen Medien; und heute? Nichts mehr! Deine Ausführungen mögen zweifellos gestimmt haben, was davon noch übrig ist, steht allerdings auf einem anderen Blatt!

         Müßte die Quellen dazu heraussuchen, aber, da genügt allein der Anschein um einschätzen zu können! Wie bei der Queen oder bei Papa. Die haben alle nichts mehr zu melden!

        •  Hinzu kommt, die NATO … führungslos, weil ohne USA (Trump), und die EU … naja, so grün der deal, sie können es einfach nicht, schon allein deshalb, weil nicht alle mitmachen! Ein Konstrukt der Phantasie …

           Das einzige, was derzeit noch zieht, ist die WHO mit ihrer Plandemie. Aber auch die ist, nach der US Wahl, Geschichte! Dann ist Kehraus!

          • Nein, es zieht nicht nur die WHO… Im Moment findet der größte finanzielle Raubzug der US-Unternehmen in der Geschichte der Menschheit statt.

            Die Gewinne aus der Krise sind für die USA exorbitant.

            Alles was noch nicht in den Klauen der USA war, (der Mittelstand) wird systematisch platt gemacht.

            Solche Raubzüge gab es alle 8-15 Jahre im Schnitt. Aber keiner dürfte so erfolgreich sein, wie der jetzige.

            Und nebenher wird man den Problemen der Überalterung bei uns und der Überbevölkerung in der 3. Welt zu Leibe rücken…

            Alles läuft nach Plan. Ein bisschen Gegenwind von Impfkritikern und Totalitarismusgegnern. Aber die haben bisher nirgendwo die Bevölkerungsmehrheit hinter sich. "Gelobt" sei die "freie" Presse. 

            •  Martin, jetzt sei doch nicht so verzagt!

               Die momentanen Gewinne, da hat doch "die USA" nichts von! Das geht auf das Konto, wie von Dir beschrieben, von Google oder Amazon und …

               Es gibt immer Krisengewinnler; das hat aber nichts damit zu tun, wer da gerade Regie führt! Freilich, hinter der WHO stecken natürlich auch Konzerne oder Familien, aber, das ist ein vorübergehendes Phänomen!

               Es wird keine althergebrachte Kontinuität mehr geben! Deep state und die Demokraten haben fertig! Die Amis wählen, sowenig wie wir, nach Fakten! Auch wenn "freie Presse" sonstwas erzählt und zu erklären versucht!

               Das wird schon! 🙂

              • Wem gehört Google und Amazon so wie jedes andere Top-Unternehmen in der Welt (nicht vollständig aber mehrheitliche)?

                Der US-Föderation und den US-Staaten über ihre 100.000den Fonds, in denen die US-Amerikaner gezwungen werden einzuzahlen.

                Die Leute wie Besos, Zuckerberg oder Gates sind nur die Frontmänner die einen sehr kleinen Teil davon kontrollieren. Aber den natürlich auch nicht vollständig privat sondern v.a. für die Ziele der USA Oligarchie ausgeben müssen.

                Trump könnte Zuckerberg, Besos und andere jeden Tag ablösen als CEOs lassen, wenn er die Aktienanteile der vielen 100,000den Fonds zur Abstimmung zusammenlegt.

                Es führen nicht einzelne US-Bösewichte Krieg gegen die Welt sondern das US-System bekämpft uns und die anderen sehr effektiv und erfolgreich.

                Und Trump ist nur der momentane Frontmann, der vielleicht andere Akzente setzt, aber keinesfalls die Waffen der USA gegen die Menschheit niedergelegt hat.

                • Martin, vielleicht hilft Dir dieser Vortrag weiter: "Der Perfekte Plan" (1Std.45Min.) Anstrengend, aber gut. Geht in die Tiefe der ganzen Netzwerke. Man mag von Veikko halten was man will, aber sein Gehirn ist eine Machine und sicher einer der cleversten Köpfe hierzulande was solche Sachen angeht. Mir gefällt das (was die anderen machen übrigens auch). Wer was zu meckern hat kann´s ja besser machen. Meckern ist Feigheit.

                  Worauf wir achten müßen momentan: Auf Twitter, Telegram und sonstigen Alternativen werden zur Zeit extrem viele Fakenews verbreitet. Alles ist infiltriert. Nichts ist wie es scheint. Oft auch nur Ablenkung und Taktik der Guten, um zu provozieren, denn wie bereits zu erkennen drehen die Verrückten jetzt völlig frei! Gewollt. Wir befinden uns im Informationskrieg. Darum halte ich mich lieber etwas zurück. Sowas ist mir als ruhige Einzelperson zu stressig.
                  Haben wir eh keinen direkten Einfluß drauf.

                  Sie geben uns regelmäßig Hinweise. So fair sind selbst die mächtigen Familien. Und NEIN, ich gehöre nicht zu dieser Bewegung! Gehöre zu gar keiner Bewegung. Aber es ergibt einen Sinn, wenn man sich damit beschäftigt. Nichts ist Zufall. Zusammenhänge werden hier schön erklärt. So Manches wußte ich auch noch nicht.

                  • Ich schaue es mir gerne an. Die Rede von Trump am Anfang ist herausragend.

                    Allerdings meiner Meinung nach und den Quellen, denen ich in den USA folge nach, nicht ehrlich.

                    Was danach kommt, hat wie alles über Q-keine logische Struktur. Es wird mit den Mitteln der Indoktrination immer wieder wiederholt ohne Fakten oder wenigsten Indizien zu präsentieren. Dabei wird ständig unzusammenhängend gesprungen, von einem Thema zum nächsten und nur Behauptungen gemacht, ohne irgendwo in die Tiefe zu gehen und Beweise zu präsentieren.

                    Das ist für mich von Anfang an unseriös. Und es ist gesteuert.

                    Auch ich kann mich irren, aber bitte, wenn ihr Behauptungen aufstellt, was Trump demnächst tun wird, dann schaut mal welche Beweise ihr dafür habt.

                    Und ein Beweis ist nicht, wenn drei Leute ohne Indizien immer wieder nur das gleiche behaupten, weil irgendein unbekannter Schreiber (wahrscheinlich einer der US-Geheimdienste) irgendwas in den Ring schmeisst, was irgendwie zu schön um wahr zu sein wäre und immer schön erklärt, warum der Mensch an der Macht seine Macht nicht nutzt, um das zu tun, was er ständig verspricht.

                    Auch der ganze Zirkus mit dem Kampf um die Freiheit der USA und der Bildersprache gefällt mir überhaupt nicht, da dieser Unsinn von Leute, bei denen ich mindesten 400 Stunden an stets recherchierten und belegten Informationen mit Quellenangaben, inhaltlich widerlegt ist.

                    Die Declaration of Independence ist die Gründungsurkunde einer Firma. Und die Unterzeichner und ihre Nachkommen sind the PEOPLE (groß als Corporation). Dazu gehören auch Clinton und Trump und viele Abkömmlinge des englischen Königshauses.

                    Es nie einen Beteiligung des Durchschnittsamerikaners an irgendwelchen Rechten der Verfassung gegeben und es kann ihnen auch nichts Zurückgegeben werden, was sie nie gehabt haben.

                    Trump wiederholt da nur die Mythen und Lügen, mit denen die US-Amerikaner versklavt wurden.

                    Schaut man sich Entscheidungen von Trump an, so hat er die Steuern für Reiche und Konzerne gesenkt. Also jenen Konzernen, die er in seiner herausragenden Rede vom Beginn rein verbal angreift, hat er noch mehr Machtmittel verschafft.

                    Schaut man sich die Politik sonst an, so hat Trump weniger Flüchtlinge abgeschoben als Obama, obwohl er damit Wahlkampf gemacht hat.

                    Abzug aus Afghanistan – Lüge… Abzug aus Syrien – Lüge. Abzug aus Deutschland – Lüge. Usw… Usw… 

                    Die einzigen Punkte, wo er sich ein paar Punkte verdient hat, waren bei dem Unsinn der globalen Erwärmung, den er nicht mitgespielt hat. Und bei Corona, wo allerdings trotzdem die meisten Amerikaner mit sinnlosen Masken rumrennen müssen… Und sein Experte Faucci ungefähr so glaubwürdig wie Drosten ist…

                    Er war Israels bester Mann. Führt weiter Krieg in Syrien, in Afghanistan, im Jemen, in der Ukraine, gegen Venezuela, und in einigen Ländern in Afrika.

                    Und wenn wir den Wirtschaftskrieg hinzunehmen, dann auch Krieg gegen Russland und Deutschland und viele andere.

                    • In der Präsentation wird dann auch ein Zitat von Bush verwandt, was dieser in Bezug auf den Iran-Contra Gate geäußert und aus verändert aus dem Kontext gerissen, um damit zu begründen, dass andere Leute bald nicht mehr sicher sein könnten.

                      Der Hinweis sei erlaubt, dass das Iran Contra-Gate vollständig aufgeklärt wurde, Bush aber völlig unbeschadet aus Sache hervorgegangen ist und bei vielen Amerikanern als "Held" gilt und nicht als jemand, den sie auf der Straße totschlagen müssten. 

                •  Martin, was würde es bringen, wenn man ein paar Frontmänner einfach entließe? Das käme ein paar entgegen, die Mehrheit hat aber nichts davon! Wie Zulu es beschreibt, medial, in den USA, eskaliert es, was Zensur, Löschung und Kommentierung angeht.

                   Und was da betrieben wird, das muß erst mal verstanden werden, wie hierzulande auch! Die Menschen müssen die Veränderung selbst wollen! Ansonsten ist es wieder nur ein Überstülpen, welches auch nicht breitflächig getragen werden wird!

            • Martin,

              USA ist nicht gleich USA. In vielen amerikanischen Unternehmen haben die Chinesen die Finger drin. Auch die Demokraten haben ein weites Netzwerk mit China aufgebaut. Siehe nur die Verstrickungen Biden/China, Clinton/China usw., ganz abgesehen davon die Rothschilds und Rockefellers.

              Bei uns ist das übrigens auch nicht anders.

              Und was ist die NWO? Das chinesische Überwachungssystem mit all seinen Facetten, was weltweit installiert weden soll.

              Du mußt über den Tellerrand USA hinaussehen.

              • Ich habe hier schon etliche Male den Link zu der Dokumentation gepostet, die eindeutig zeigt, wem die Welt gehört.

                Man erpresst die Welt nicht 70 Jahre mit einer 10x so großen Armee, wie die nächst größere ohne dass man dabei riesige Summen ansammelt.

                Diese werden in US-Staatsfonds investiert und zum Aufkauf der Weltwirtschaft genommen. Wenn Staaten nicht "privatisieren" also an die USA verkaufen wollen, dann werden die in Schuldenfalle gelockt und von IWF und Weltbank erpresst, falls es Regierungswechsel oder Umstürze nicht tun.

                Das Geld in den Fonds wird buchhalterisch für zukünftige Zwecke zurückgestellt und ist damit ausgegeben und in den Übersichten von denen die Presse berichtet, die USA hätten Billionen Schulden, nicht mehr sichtbar.

                Das Ganze ist belegt. Denn die einzelnen Fonds müssen jedes Jahr einen Comprehensive Anual Financial report (CAFR) herausbringen.

                Unter CAFR1.com kann man sehen, wie solche Fonds investiert sind. Da es natürlich nicht möglich ist, für 2-3 Leute 100,000 de solcher Berichte auszuwerten, so haben sie sich auf die Fonds mit den höchsten Summen beschränkt.

                Es ist absolut klar, dass die Welt nicht den Chinesen gehört. Sie haben zwar Aussenhandelsüberschüsse, die sie vor dem Abstürz des Dollars gerne in alles investieren, was zu bekommen ist. Aber das ist im Vergleich zum Volumen der Weltwirtschaft und der gesamten Assets nur Peanuts.

                Die Summen, die angesammelt wurden, sind so unvorstellbar groß, dass nie wieder ein Amerikaner arbeiten müsste, wenn das Geld zu ihrem Wohle verwendet würde.

                Die Strukturen, die Amerikaner nutzen, um Geld vor ihren Bürgern unsichtbar zu machen, werden auch bei uns genutzt. Ich habe ca. 2013 oder 2014 hier einen Teil der Rückstellungen unser Stadt entdeckt, die vor den Bürgern versteckt werden.

                Der Bundesrechnungshof führte mal aus, dass sie bei ca. 50 der Steuereinnahmen nicht sagen können, wo diese geblieben sind. Das Geld wird dann auch in Fonds geschoben und von da entweder investiert oder sehr einfach durch Aktiengeschäfte an unsere Amerikanischen Freunde unter Trump verschoben so wie das z.B. mit den Risikoversicherungen für Kredite für private Hausimmobilien vor der Immobilienkrise in den USA gemacht wurde, die v.a. westdeutschen Kommunen aufs Auge gedrückt wurden… So dass diese die einen wesentlichen Teil der Kosten der Immoblienkrise in den USA tragen durften.

                Wenn ein Steinbrück oder anderer späterer Kanzlerkandidat bei der WestLB 20 Mrd bei Geschäften verliert, dann gab es immer auf der anderen Seite jemanden, der 20 Mrd dann bekommen hat… Und dreimal darf man raten, wer das ist – die USA oder China…

                • Martin, ich habe ja nicht gesagt, dass China wirtschaftlich die ganze Welt beherrscht. Noch nicht. Es geht um was anderes. Es geht um die NWO nach chinesischem Modell und das versuchen sie gerade zu installieren. Der Tiefe Staat, der mittlerweile in allen Ländern sitzt, mit Hilfe Chinas. Es geht um das System und nicht unbedingt, wer wohin Geld verschoben hat. Du konzentrierst Dich zu sehr auf die USA.

                  • Der Tiefe Staat, der mittlerweile in allen Ländern sitzt, mit Hilfe Chinas

                    ——————————

                    Die tiefen Staaten hat es schon immer in den Ländern gegeben ohne Hilfe von China. Die tiefen Staaten sind die Hyperreichen, die dank ihres Reichtums immensen Einfluss auf die Entscheidungsträger in Politik, Medien und Wirtschaft haben. Es sind die real Regierenden im Hintergrund, im Schatten. Die machen sich mit ihrem Geld und über ihre Banken und NGOs (IWF, Weltbank) die Welt gefügig.

                    Bei uns gehören auf jeden Fall dazu Friede Springer mit ihren Schmierenblättern, Liz Mohn(Mohn Clan) mit ihrer abscheulichen Bertelsmannstiftung, wohl auch Klatten und einige mehr.

                    Das Problem für uns ist, dass diese "tiefen Staaten" inzwischen weltweit vernetzt sind und ganz sicher Absprachen darüber existieren, wie man den Great Reset und den New Green Deal umsetzt.

                    Meiner Meinung nach hat @ Martin recht, wenn er die wichtigsten Initiatoren (Hochfinanz in den USA in Händen der "Unaussprechlichen")in den USA sieht. Die geben den Ton an in dem Netz der "Deep States".

                    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach gehören Trump und auch Putin dazu. Die spielen uns alle Theater vor wegen der Umsetzung des teile und herrsche Prinzips, und um von den wirklich wichtigen Dingen abzulenken. Aber in Wirklichkeit ziehen sie all an einem Strang.

                    Es wird keine Hilfe von außen (Trump und/oder Putin) geben. Keiner wird für uns die Kohlen aus dem Feuer holen.

                    Entweder wir schaffen es, immer mehr Menschen zu überzeugen, dass da eine riesige Agenda gegen uns läuft, und wir wehren uns mehrheitlich oder wir sind erledigt. Und selbst wenn wir es schaffen sollten die Mehrheit zu überzeugen, müssen wir immer noch davon ausgehen, dass gegen uns das Militär, speziell der Massenmörderklub NATO eingesetzt werden wird. Wirklich gelingen könnte es wohl nur, wenn zeitgleich die Menschen aller Ländern gegen die psychopathischen Regierungen und deren Befehlshaber im Schatten aufstehen würden. Dann ist die Kraft der Militärs bald verpufft, allerdings mit heftigem Kollateralschaden.
                     

                    • Ich warte den November ab! 🙂

                       Wie sollen weltweit in allen Ländern "Mehrheiten" gegen die Agenda geschaffen werden? ^^  Das "System" muß von innen heraus aufgebrochen werden (Dominoeffekt)! Wenn man natürlich keinem traut, wird es schwierig!

                      Clinton verliert die Nerven: „Trumps Erfolg macht mich krank.“

                      https://www.youtube.com/watch?v=If2NjFOScVM

                  • Für die USA sind China eine irgendwann kommende Bedrohung… Für die unterjochten Völker ist China eine Chance.

                    Es könnte sein, dass die USA irgendwann wieder die Hilfe und Unterstützung derjenigen brauchen, denen sie jeden Tag die Beutel schneiden…

                    Und NWO ist nicht Chinas Masterplan. Die ganzen Theoretiker sitzen in den westlichen Eliten… Mit ihrem Club of Rome (nicht Club of Shanghai), Komitee der 300 usw… Alles nicht chinesisch.

                    • Danke für die Unterstützung Odonata! Es ist gut, wenn man nich ganz alleine mit den eigenen Schlussfolgerungen ist.

                      Aber wir müssen uns nicht mal wehren. Wir müssen dem System nur Zustimmung entziehen und nicht mehr mitmachen. Keiner muss dabei zu Schaden kommen.

                      Wenn genug Leute sagen, dass sie unter keinen Umständen dabei mitmachen werden, was beschlossen wird, dann bricht das auseinander. Es sind nur 1 Polizist und 1,5 Soldaten auf etwa 300 Menschen. Wie sollten die uns zu irgendwas zwingen können, wenn wir einfach nur nein sagen.

                      Zudem haben wir ja auch kein legitimes System. Richter unterschreiben keine Urteile, Staatsanwälte haben keinen Briefkopf oder Vornamen, und alle anderen handlen nur im Auftrag ohne nachweisen zu können, wessen Auftrag es denn nun sein soll.

                      Ich bin gerade dabei, eine ganze Reihe von Vertragsangeboten des Systems abzulehnen. Mal sehen, was am Ende dabei rauskommt, wenn ich immer wieder die Angebote zurückweise und darauf hinweise, dass ich dem System keine Macht über mich einräume, selbst wenn sie mich deswegen am Ende wegsperren.

                      Wahrscheinlich reicht schon eine geringe Anzahl Menschen, die konsequent "Nein" sagen, um das System der Unterdrückung an die Grenzen zu bringen. Ich kann jedenfalls für mich nicht mitmachen, wenn demnächst die Alten und Schwachen mit experimentellen Impfstoffen zu Menschenversuchen rangezogen werden.

                      Aber ich habe entgegen anderen auch wenig zu verlieren und habe hier niemanden, der von mir abhängig ist.

                    • Und was ist mit Philip Rösler? Kein Vietnamese, sondern unehelicher Sohn des KPC-Führers und anschließend unser Vizekanzler, genau wie die Bundeswarze die uneheliche Tochter vom Ex-Papa ist. JA, eine große Chance! Gehört Familie Li nicht auch zur Wilden 13?

                    • Hallo Martin,

                      Zitat:

                      Und NWO ist nicht Chinas Masterplan.

                      ———————————

                      dies sehe ich anders.

                      Die "tiefen Staaten" sind weltweit vernetzt. Mit Sicherheit gehören auch China und Russland dazu.

                      Die totale Kontrolle jedes Einzelnen in China dient mit Sicherheit als Blaupause für den Westen und natürlich die NWO. China und Russlands "tiefe Staaten" sind Bestandteil der NWO-Agenda und machen da mit. Sie haben meines Wissens beide bei der UNO  für die Agenda 2030 und den Migrationspakt gestimmt. Sie gehören dazu.

                      Die Muskelspiele zwischen USA einerseits und Russland und China andererseits sind Theaterdonner zur Ablenkung.

                    • Stimme zu, Martin. Es ist wichtig unabhängig zu sein, keine Schulden zu haben und jegliche Vertragsangebote abzulehnen. Weniger ist bekanntlich mehr.

                      Allerdings scheinen unsere Meinungen bezüglich der Trompete auseinanderzugehen. Wir wissen es nicht! Da vertraue ich meinem Bauchgefühl und nicht dem Verstand.

                      Es ist logisch, daß er in 4 Jahren nicht die Welt verändern kann, da sollte man keine Spontan-Wunderheilung erwarten. Doch er hat sie sich alle zurechtgelegt. Das kann man sehen…wie sie alle plötzlich wie die wilden Hühner aufgeschreckt umhergackern. Judgement Day wird kommen. Ich warte wie Jürgen auch lieber erstmal ab, hab aber ein gutes Gefühl. Falls ich mich so getäuscht haben sollte, können wir immer noch kämpfen. Und das werden alle anderen Menschen weltweit mit Sicherheit auch tun.

                      Ich kann allerdings verstehen, daß jedes Vertrauen vor allem in die USA der letzten 150 Jahre flöten gegangen ist. Wir sind untrennbar mit ihr verwoben. Wenn die das jetzt schaffen, schaffen wir das auch. Abwarten und was Schönes machen.

                    • China hat als lange abgeschottetes Milliardenvolk eine andere Vorstellung von Individualität.

                      Aber ganz sicher sind die Eliten vernetzt. Nur ist China nicht die treibende Kraft. Die Freiheiten wurden im Westen ab dem Patriot-Act nach 2001 immer weiter abgebaut. Ab da musste jeder Betriebssystemhersteller Hintertüren für die US-Geheimdienste einbauen, ab da wurden alle Daten gesammelt, Bürgerrechte abgeschaft, usw…

                      Es ist nicht das böse China, dass die Überwachungsmethoden erfunden hat. Sondern die Technik wurde entwickelt, z.B. zur Gesichtserkennung, Kennzeichenerkennung und immer billiger. Früher hat man im Westen diese Methoden nicht so eingesetzt, weil Überwachung zu teuer und unproduktiv gewesen wäre, nicht weil die Freiheit der Menschen für unsere Eliten ein Wert an sich wäre.

                      In dem Text, den ich übersetzt habe, kann man sehen, dass bereits ab den 1970-80er die USA die gesetzlichen Voraussetzungen für die totale Überwachung der Menschen geschaffen haben.

                      Allerdings war es vorher halt billiger, eine Demokratiepropaganda zu machen und die Leute zu indoktrinieren, wie gut die Demokratie angeblich ist.

                      Nun ist die Technik da, und da zeigt sich eben, wie freiheitlich das System tatsächlich ist. Es ist keine Kunst auf etwas zu verzichten, wenn die Anwendung viele negative Folgen hat. Ob die Ablehnung vorgeschoben oder tatsächlich war, sieht man dann, wenn die Dinge nur noch mit wenigen Kosten kommen… Und das sieht man heute als Aufbau totalitärer Strukturen der totalen Bevölkerungskontrolle eingeführt mit Vorwänden wie einer Pandemie. 

                      Übrigens hat Clint Richardson bereits vor 20 Jahren darauf hingewiesen, dass die Einführung der Neuen Weltordnung über die totalitären Befugnisse im Rahmen der WHO kommen wird. Denn alle Staaten haben sich unter bestimmten Bedigungungen der Oberhoheit der WHO unterworfen. D.h. die WHO gewinnt die totalitären Machtbefugnisse, die für die Gleichschaltung der Menschheit notwendig sind.

                    • Die KPC hat Rockefeller (WHO, Gates etc.) ja erst in den 70´ern hochgerüstet. Vorher konnten die Chinesen nichtmal Fahrradfahren. Wie es im Kaiserreich war weiß ich nicht, doch die Chinesen waren immer schon ein sehr erfinderisches Völkchen. Doch bei so einem Bildungsniveau nach dem Zusammenbruch und der Masse an Menschen kannst Du denen alles als Fortschritt verkaufen. Sogar Selbstüberwachung. Das ist egal, ihr Leben hat sich jetzt verbessert! Denken sie.

                      Wie in Nazischland.

                      Erscheint mir wie ein Testballon für die ganze Welt, nur er die anderen Länder-, tschuldigung, NGO´s wie Germany, heute erstmal wieder DUMM machen muß, bis sie sich freiwillig die Masken aufsetzen und totale Überwachung zum Alltag akzeptieren. Dies Prinzip funktioniert ganz hervorragend, wie man sieht. Muttis Aufgabe. Mit Bestnote umgesetzt. Immer das selbe Prinzip. Kaputtmachen & zerstören, Armut & Hunger…dann die Hand reichen & Lösungen anbieten. NACH SEINEN BEDINGUNGEN. Cornona funktioniert genauso. Alle gehen pleite wegen Lockdown…ja was nun? Wir bieten Euch an, alle Schulden zu übernehmen. Dafür besitzt ihr danach aber kein Eigentum mehr. „Okay, okay….Hauptsache was zu Essen!“

                      Tschuldigung, jetzt bin i aber raus. Muß was essen!
                      Zuvor schon 3 Stunden telefoniert.
                      Schönen Abend Euch!

                    • Noch ein Versuch.

                      Martin, lese mal auf EpochTimes vom 27.10.2020.

                      Die UN und Peking arbeiten an einem Big-Data-Rechenzentrum in China. Das "Global Geospatial Knowledge and Innovation Center"  befindet sich in der letzten Phase der Genehmigung und ermöglicht der KPC – ganz offiziell- Zugriff auf sämtliche Daten der UN-Mitgliedsstaaten.

                      Unterschrieben wurden die Verträge übrigens von 2 Chinesen.

                      Du schreibst, dass China unterjochten Völkern hilft? Ne, ne, ne. Sie helfen mit die Völker zu unterjochen durch Vollüberwachungssysteme und leisten einen ganz erheblichen Teil zum Beitrag zur NWO, eben, weil ihr System weltweit installiert werden soll.

  9.  Au weia, was ist denn das für eine Schönfärberei? "Es ging Stalin nie um Rache … geschweige denn, um ein geteiltes Deutschland"  Letzteres stimmt sogar!

     Um was es ging, konnte man ja gut beim Einmarsch der "russischen" Truppen sehen … soviel Ritterlichkeit am Stück, hat die Welt noch nicht gesehen … wie hieß die Doku? "Höllensturm"!

    •  Herr Moderator, ich weiß ja, das ich einiges vermag, aber, das dieser Kommentar auch hier erscheint, ist mir doch rätselhaft, hatte ich den doch unter "…fremder Macht" geschrieben"?!

  10. Ich weiß nicht warum, aber gerade hat Youtube mir ein Video des bayrischen Rundfunks zum US-Truppenabzug aus einer bayrischen Kleinstadt gezeigt. Muss man nicht schauen, da wird nur gezeigt, wie eine Hundesalon und eine Reingungsklitsche sich Gedanken machen, ob sie Pleite machen, falls Trump seine Ankündigung ausnahmweise umsetzt.

    Interessant waren aber die Kommentare, wo eine kleine Schreiberschar versucht hat zu argumentieren, wie sehr wir von den Besatzern profitieren… Während jedes Argument sofort gekonntert wurde.

    Am besten hat mir gefallen, wie die Bewohner von Städten, wo die Besatzer bereits abgezogen sind, erklärt haben, wie Ihr Leben danach besser geworden ist und es auch keine wirtschaftlichen Schwierigkeiten gegeben hat.

    Auf nach Polen… 

  11.  Sehr vermutlich wurde auch hier der Finger in die Wunde gelegt! Die verhältnismäßige Unverhältnismäßigkeit, was das Angehen der unterschiedlichsten "Volkskrankheiten" oder Risiken angeht, sagt doch schon alles!

     Selbst im Haushalt sterben jährlich mehr an Unfällen, wie an Corona! Und wenn ausgerechnet jetzt und dieses "Virus" jetzt weltweit "bekämpft" werden muß, mit Maßnahmen, die eh nicht greifen (Ein Schal tut´s ja auch) (sollen?), der glaubt auch, daß es hierzulande noch Meinungsfreiheit gibt und Politiker, denen unser Wohl am Herzen läge! …

  12. Wie bereits dargelegt, fungiert bei uns das Infektionsschutzgesetz genauso wie das Ermächtigungsgesetz vom 23. März 1933

    https://krisenfrei.com/merkels-kuechenkabinett-ansteckender-machtmissbrauch/#comment-165081

    Genauso ähnlich wie das Infektionsschutzgesetz wirkte auch die Notverordnung des Reichspräsidenten vom 28. Februar 1933 im Anschluß auf den Reichstagsbrand:

    Bernhard Schwertfeger, 1947:

    "Die Notverordnung zum Schutze von Volk und Staat vom 28. Februar 1933 kam bereits einer völligen Entrechtung des deutschen Volkes und einer Außerkraftsetzung der wesentlichsten Staatsbürgerrechte der Weimarer Verfassung gleich. Sie fußte – ebenso wie die meisten Verordnungen der letzten Jahre – auf dem Artikel 48, Absatz 2, der Reichsverfassung, wenn sie „zur Abwehr kommunistischer staatsgefährdender Gewaltakte“ die Artikel 114, 115, 117, 118, 123, 124 und 153 der Verfassung bis auf weiteres außer Kraft setzte. Auf „legalem“ Wege konnte Hitler – nur aus Fürsorge für das deutsche Volk und Reich, das war ja selbstverständlich! – nunmehr die Grundrechte der Deutschen völlig ausschalten, denn der Artikel 114 betraf die Unverletzlichkeit der persönlichen Freiheit; der Wegfall des Artikels 115 setzte die Bestimmung außer Kraft, wonach die Wohnung jedes Deutschen für ihn eine Freistätte und unverletzlich sein sollte, und mit dem Artikel 117 verschwand nicht nur das Brief-‚ sondern auch das Post-‚ Telegraphen- und Fernsprechgeheimnis, die bis jetzt als unverletzlich gegolten hatten. Das Recht jedes Deutschen, innerhalb der Schranken der allgemeinen Gesetze seine Meinung durch Wort, Schrift, Druck, Bild oder in sonstiger Weise frei zu äußern, wurde ihm durch die Aufhebung des Artikels 118 genommen, ebenso das Recht des Artikels 123 auf friedliche und unbewaffnete Versammlungen ohne Anmeldung und besondere Erlaubnis. Die Bildung von Vereinen oder Gesellschaften (Artikel 124) war hinfort nicht mehr gestattet, und die Gewährleistung des Eigentums durch Artikel 153 hörte auf. Die Schwere der angekündigten Strafen und die sofortige Inkraftsetzung der Notverordnung ließ für die Zukunft nichts Gutes erwarten."

    Genausowenig läßt die Anwendung des Infektionsschutzgesetzes derzeit für uns was Gutes erwarten!!!

  13. Steinmeier ist nicht mein Bundespräsident. Weder ich habe ihn gewählt, noch die deutsche Bevölkerung. Genau so, wie nicht ein einziger Minister von der Bevölkerung gewählt wurde. Die Menschen haben zwar die Parteien gewählt, aber die Minister wurden von anderen bestimmt.

  14.  

    Das Loben der Punkband "feine sahne Fischfilet" bezüglich des Auftritts in Chemnitz sagt doch schon alles über diesen abscheulichen Oberguru-Sozi aus. Diese ganz miesen SPD-Typen wie Maas, Lauterbach,Esken, Scholz sind allerdings genau so widerlich wie die Mitglieder aller anderen Parteien.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*