Corona

Redaktion politonline

d.a. Die Auseinandersetzungen um Virus und Tests halten unvermindert an, wobei ersichtlich ist, dass kein Argument, das nicht den die Regierungserkenntnisse widerspiegelnden Ergebnissen entspricht, über die Schwelle der Gesundheitsministerien gelangt. So bildet der PCR-Test nach wie vor die Basis für sämtliche verhängten Corona-Massnahmen, Portugal ausgenommen. Eine der Stimmen, die sich dagegen richten, gehört dem kanadischen Pathologen Dr. Roger Hodkinson, Vorsitzender des Komitees des Royal College of Physicians and Surgeons in Ottawa, ehemaliger Präsident der Alberta Society of Laboratory Physicians, CEO eines privaten medizinischen Labors in Edmonton, Alberta, sowie Vorsitzender eines Unternehmens für medizinische Biotechnologie, das einen Covid-19-Test verkauft. [1]

In einem wachrüttelnden Appell an die kanadische Regierung anlässlich einer öffentlichen Sitzung wandte sich dieser sowohl an die Regierungsvertreter als auch an die Allgemeinheit: »Es existiert eine unbegründete öffentliche Hysterie, die von Medien und Politikern angetrieben wird. Es ist ungeheuerlich, dies ist der größte Schwindel, der jemals an einer ahnungslosen Gesellschaft verübt wurde«. »Um nichts in der Welt«, so Hodkinson, der unter anderem eine Expertise in Virologie vorzuweisen hat, »könne die Ausbreitung des Virus unterbunden werden. Man solle sich auf den Schutz betagter vulnerabler Menschen fokussieren. Wenn Politik versuche, Medizin zu spielen, werde es gefährlich«.

Wie er zudem vermerkte, »sei das Abstandhalten sinnlos, da sich Covid angeblich anhand von Aerosolen verbreite, die Strecken von ca. 30 m zurücklegten, bevor sie zur Landung ansetzten«. Es bestünde demnach eine dringende Notwendigkeit für eine sofortige Wiedereröffnung der Gesellschaft, um den gravierenden Schaden abzuwenden, der durch die Lockdowns verursacht wird. Hodkinson liess auch kein gutes Haar an dem aus seiner Sicht sinnlosen Maskenzwang. »Masken sind absolut nutzlos. Es gibt überhaupt keine Beweisgrundlage für ihre Effektivität. Papier und Stoffmasken sind schieres Virtue-Signalling – um damit zu zeigen, dass man den amtlichen Verordnungen nachkommt. Die meiste Zeit werden sie nicht einmal richtig getragen. Es ist vollkommen lächerlich! All diese unglücklicherweise ungebildeten Menschen, ich meine dies nicht abwertend, die wie Lemminge herumlaufen und ohne Wissensgrundlage gehorsam die Maske aufsetzen«.

Hodkinson übte ferner aufs schärfste Kritik an der Unzuverlässigkeit der PCR-Tests und betonte: »Positive Testresultate bedeuten nicht, dass es sich um eine klinische Infektion handelt. …… Das Testen muß umgehend gestoppt werden, da die falschen Zahlen die öffentliche Hysterie anfachen«. »Ich bin absolut erzürnt darüber, dass wir dieses Niveau erreicht haben. Es sollte schon morgen alles eingestellt werden«, so der Pathologe abschließend.  [2]

Jens Bernert zitiert Hodkinson in seinem Artikel Nur heiße Luft wie folgt: »Und ein Wort zu den Tests: Ich möchte betonen, dass es meine Aufgabe ist, auf Covid zu testen. Ich möchte betonen, dass positive Testergebnisse keine klinische Infektion bedeuten. Es treibt lediglich die öffentliche Hysterie an, und alle Tests sollten aufhören. Es sei denn, Sie haben ein Atemwegsproblem im Krankenhaus. Alles, was getan werden sollte, ist, die Schwachen zu schützen und allen, die in den Pflegeheimen betreut werden, täglich 3000 bis 5000 internationale Einheiten von Vitamin D zu verabreichen, was die Wahrscheinlichkeit einer Infektion nachweislich radikal verringert. Und ich möchte Sie alle daran erinnern, dass nach den eigenen Statistiken der Provinz das Risiko, unter 65 Jahren zu sterben, bei 1 zu 300.000 liegt – einer von 300.000. Sie müssen das in den Griff bekommen. Das Ausmaß der Reaktion, die Sie ohne jegliche Beweise unternehmen, ist angesichts der Konsequenzen, die sich aus dem von Ihnen vorgeschlagenen Vorgehen ergeben, völlig lächerlich. Alle Selbstmorde, Geschäftsschließungen, Beerdigungen, Hochzeiten und so weiter – es ist einfach unerhört! Es ist nur eine weitere schlimme Grippe, darüber müssen Sie sich im Klaren sein. Lassen Sie die Leute ihre eigenen Entscheidungen treffen. Sie sollten sich völlig aus dem medizinischen Geschäft heraushalten. Sie werden vom Chefarzt der Gesundheitsbehörde dieser Provinz in die Irre geführt. Ich bin absolut empört darüber, dass dies auf diesem Niveau erreicht wird. Morgen sollte das alles aufhören. Ich danke Ihnen vielmals«. [3]

Wie Jens Bernert ferner darlegt, fordert unterdessen ein internationales Wissenschaftlerteam die Rücknahme der Veröffentlichung, welche die weltweite Anwendung des Drosten-PCR-Corona-Tests anstieß. [4]

Das Originaldokument der Peer-Review findet sich unter cormandrostenreview.com  [5]

In seinem Peer-Review-Bericht vom 27. November 2020 schreibt das Team in der Fachzeitschrift Eurosurveillance, die vom europäischen Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten herausgegeben wird, u.a. folgendes:

»Das veröffentlichte RT-qPCR-Protokoll zum Nachweis und zur Diagnostik von 2019-nCoV und das Manuskript leiden unter zahlreichen technischen und wissenschaftlichen Fehlern, darunter ein unzureichendes Primer Design, ein problematisches und unzureichendes RT-qPCR-Protokoll und das Fehlen einer genauen Testvalidierung. Weder der vorgestellte Test noch das Manuskript selbst erfüllen die Anforderungen für eine akzeptable wissenschaftliche Publikation. Auch ernsthafte Interessenkonflikte der Autoren werden nicht erwähnt. Schließlich deutet die sehr kurze Zeitspanne zwischen Einreichung und Annahme der Publikation (24 Stunden) darauf hin, dass ein systematisches Peer-Review-Verfahren hier entweder nicht durchgeführt wurde oder von problematisch schlechter Qualität war. Wir liefern überzeugende Beweise für mehrere wissenschaftliche Unzulänglichkeiten, Fehler und Mängel. ….. In Anbetracht der dargestellten wissenschaftlichen und methodischen Mängel sind wir zuversichtlich, dass der Redaktionsausschuß von Eurosurveillance keine andere Wahl hat, als die Publikation zurückzuziehen«.

In der Schlussbetrachtung wird folgendes festgehalten: »Die Entscheidung darüber, welche Testprotokolle veröffentlicht und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden, liegt ganz in den Händen von Eurosurveillance. Eine Entscheidung, die im Corman-Drosten-Papier enthaltenen offensichtlichen Fehler anzuerkennen, hat den Vorteil, die menschlichen Kosten und das Leiden für die Zukunft stark zu minimieren. Wäre es also nicht im besten Interesse von Eurosurveillance, dieses Papier zurückzuziehen? Unsere Schlußfolgerung ist klar. Angesichts all der enormen Designfehler und Irrtümer des PCR-Protokolls, die hier beschrieben werden, kommen wir zu dem Schluß: Im Rahmen der wissenschaftlichen Integrität und Verantwortung gibt es keine große Wahl mehr«.

Dem Team gehören folgende Wissenschaftler an:
Pieter Borger, Bobby Rajesh Malhotra, Michael Yeadon, Clare Craig, Kevin McKernan, Klaus Steger, Paul McSheehy, Lidiya Angelova, Fabio Franchi, Thomas Binder, Henrik Ullrich, Makoto Ohashi, Stefano Scoglio, Marjolein Doesburg-van Kleffens, Dorothea Gilbert, Rainer Klement, Ruth Schruefer, Berber W. Pieksma, Jan Bonte, Bruno H. Dalle Carbonare, Kevin P. Corbett, Ulrike Kämmerer.

Was die Schweiz betrifft, so finden sich die Stipulationen des am 23. Juni 2009 zwischen dem Bundesrat und der GAVI Alliance [Global Alliance for Vaccines and Immunization] zur Regelung des rechtlichen Statuts von GAVI Alliance abgeschlossenen Abkommens auf

https://www.bundespublikationen.admin.ch/cshop_mimes_bbl/2C/2C59E545D7371EE3BED5453379B0EB17.pdf





Kritik unerwünscht

Was in der Regel auf Gegenwehr in Brüssel stösst, ist eigenständiges Denken. Es sollte daher nicht überraschen, dass die EU-Kommission plant, ganz im Stil des Totalitarismus Corona-Desinformierer zu bestrafen. Strafen haben sich in der EU längst zu einem als legal einzusetzenden Instrument entwickelt, daher auch die erstmalige Einführung von Sanktionen gegen staatliche Akteure, unter denen diejenigen zu verstehen sind, die sich weigern, regierungskonforme Massnahmen als richtungsweisend anzuerkennen, und die insbesondere während der Corona-Krise Desinformationskampagnen durchgeführt haben sollen. Wie die Demokratie in Brüssel den Zielen entsprechend jeweils ausgelegt wird, ergibt sich ein weiteres Mal an Hand eines europäischen Aktionsplans für Demokratie, dem zufolge derartige Akteure, also öffentlich Zuwiderhandelnde, deutlicher an den Pranger gestellt werden sollen.

Wie es heisst, sei auch bereits eine Impfstrategie, unter der man wohl das übliche Brainwashing zu verstehen hat, mit Google und Facebook abgesprochen worden. Die Pandemie habe gezeigt, wie stark Falschinformationen die öffentliche Meinung prägen könnten, wusste die tschechische Sozialistin Vera Jourová, Vizepräsidentin der EU-Kommission für Werte und Transparenz, am 2. Dezember zu erklären. Mit einem europäischen Aktionsplan für Demokratie will das undemokratische Gebilde namens EU-Kommission nun also dagegenhalten. Es ist immer wieder erstaunlich, wie es die Kommissionsmitglieder verstehen, ihre Denkweise sozusagen schwerelos den Brüsseler Vorgaben anzupassen; man wüsste daher zu gerne, ob sie überhaupt noch Raum haben, um ihre Haltung einer eigenständigen Betrachtung zu unterziehen.

Es vollzieht sich so Schritt um Schritt, denn sowohl Facebook als auch Google & Co. sind seit 2018 gezwungen, sich dem EU-Diktat, dem Verhaltenskodex gegen Desinformationen zu unterwerfen; die Kommission will nun bis zum Frühjahr neue Leitlinien schaffen, die danach durch die nationalen Regulierungsbehörden durchzusetzen sein werden: Mit dem geplanten sogenannten Digital Services Act wird so das Instrument geschaffen, um ungewünschte Informationen noch effektiver auszuschalten.

Damit nicht genug: Von der Leyens Stellvertreterin hat ferner dafür plädiert, Akteure über längere Zeit zu beobachten, um Verbreiter systematischer Desinformationen ausfindig zu machen. Den Tätern könnten Kosten auferlegt werden, ebenso könnten zum Beispiel Werbetreibende auf manchen Portalen keine Banner mehr schalten. Infrage kämen auch Sanktionen gegen bösartige Akteure, wie etwa in Russland oder China, dies nach dem Vorbild der Cyber Diplomacy Toolbox.

»Wir haben begriffen, was das bedeutet«, »heisst es auf jouwatch: Wer dagegen aufmuckt, wird bestraft, wird ausgeschaltet  –  und der Impfstoff kann geflutet werden«. [6]

In dem Magazin TICHYS EINBLICK hat sich inzwischen unter dem Titel

Sprüche und Folgen –  Treten Sie zurück, Herr Spahn!  Sie zuerst

auch der Fernsehautor Wolfgang Herles wie folgt zu Wort gemeldet:

Die Intensivstationen, schreibt dieser, sind ausschließlich wegen der verfehlten Personalplanung überlastet. Das wird als Hauptargument dafür mißbraucht, der großen Mehrheit der Bevölkerung das Leben zu versauen. Und: Je weniger Covid-Patienten ein Krankenhaus aufnimmt, umso mehr profitiert es von der Corona-Politik.

Nichts wird besser

Nicht der Pandemieverlauf in Deutschland, nicht die Pandemiepolitik. Im Gegenteil. Doch ehe gescheiterte Provinzverschärfungsgrößen und Merkels verdorstelte Bundesschranzen-Truppe Fehler eingestehen und ihre Linie ändern, bedrohen sie die Bevölkerung mit immer weiteren Gängelungen und überbieten sich in Verbotsszenarien. In England steht das Impfserum aus deutschen Labors bereits zur Verfügung. Die Deutschen selbst werden noch Wochen darauf warten müssen. Und die Intensivstationen laufen nicht etwa voll, weil Covid-19 es erzwingt, sondern weil die Gesundheitspolitik gewaltige Versäumnisse und Fehlentscheidungen zu verantworten hat. Der einstige Hoffnungsträger Spahn tut sich in seiner Doppelfunktion als Hauptversager [Gesundheitsminister] und Scharfmacher [merkelaffiner CDU-Karrierist, der glaubt, er könne Kanzler werden]  besonders hervor.

Spahnspruch I
Whatever it takes (Frühjahr)

Ausgerechnet der Englischverächter [»Mir geht es zunehmend auf den Zwirn, dass in manchen Berliner Restaurants die Bedienung nur Englisch spricht«] hat damit ausdrücken wollen, dass ohne Rücksicht auf die Kosten alles getan werde, um die Situation zu verbessern.

Nun ist die zweite Welle angerollt und Spahns Bilanz sieht so aus: Die Kliniken haben enorm aufgerüstet. Gab es im April noch 20.000 Intensivbetten, waren es im Sommer bereits 32.000. Allerdings sind diese Zahlen irreführend. Die Zunahme kommt allein davon, dass jedes neue Bett mit 50.000 Euro aus den Taschen der Bürger bezahlt wurde. Leider hat es Spahn versäumt, die Subventionen mit der Bedingung zu verknüpfen, dass die Betten auch mit dem nötigen Personal betrieben werden können. Die meisten Krankenhäuser haben die Betten, aber es fehlt das Personal, auch weil es sich ansteckt oder überarbeitet als krank meldet. Das Geld ist dennoch geflossen. Dies führt zu dem absurden Fazit: Die   Intensivstationen sind ausschließlich wegen der verfehlten Personalplanung überlastet. Das wiederum wird als Hauptargument dafür mißbraucht, der Bevölkerung das Leben zu erschweren und dazu noch Milliarden an Steuergeldern zu verbrennen. Manche Krankenhäuser haben nachweislich Beatmungsgeräte nur geleast, um sie wenig später, als das Geld auf dem Konto war, zurückzugeben.

Die skandalösen Verhältnisse [nachzulesen im Bericht des Expertenbeirats des Bundesgesundheitsministeriums] betreffen auch die Freihaltepauschale: Krankenhäuser bezogen insgesamt 9 Milliarden € dafür, um gewöhnliche Kranke abzuweisen und für Coronafälle freizuhalten. In psychiatrischen Kliniken beispielsweise wurde ihnen dafür fast doppelt soviel vergütet [560 € pro Nacht], als die mit psychisch Kranken belegten Betten einbringen würden [im Schnitt 300 €]. Je weniger Covid-Patienten ein Krankenhaus aufnimmt, umso mehr profitiert es von der Corona-Politik.





Spahnspruch II
»In welchem Land wären Sie lieber als in der Bundesrepublik?«

Die Antwort fällt nicht schwer. Der Unterschied ist nicht nur bei der Covid-19-Abwehr zu erkennen. Die Schweiz setzt als ein Land, in dem die Demokratie nicht nur repräsentativ, sondern weitgehend direkt zu haben ist, auf die Eigenverantwortung der Bürger. Die sind keine gegängelten Untertanen, sondern Souveräne ihres Landes wie ihres eigenen Lebens. Das ist in Deutschland vollständig anders. Die Schweizer haben keine besseren Zahlen, aber sie leben trotzdem fast normal. Natürlich sind auch die Schweizer nicht leichtsinnig. Sie tragen Atemschutzmasken. Aber sie ruinieren nicht sinnlos weite Teile der Wirtschaft und behandeln die Eidgenossen auch nicht wie unmündige Kinder. Selbstverständlich sind Restaurants ebenso geöffnet wie Skigebiete  [was sich inzwischen allerdings geändert hat …. Anmerk. Red.].

Die Politik denkt an die ganze Gesellschaft und schützt deshalb die Wirtschaft des Landes. Bemerkenswert ist auch, dass die Schweizer Medien ein völlig anderes Bild zeichnen als die Medien in Deutschland. Hierzulande stehen sie überwiegend kritiklos denen zur Seite, die Ahnungslosigkeit mit Schärfe kompensieren. In der Schweiz tun sie das, was eigentlich zum Berufsethos von Journalisten gehört: Sie stehen auf der Seite der Freiheit und verzichten auf Angstkampagnen. Sie folgen auch nicht dem Diktat eines weitgehend willkürlich oktroyierten Zahlenwerks. Muß man in Deutschland erst 700 Jahre Demokratie üben, bis sie einigermaßen funktioniert? Oder ist die einzig tragfähige Basis der Freiheit der Wohlstand? Dann wären die, die hier alles daran setzen, ihn zu vernichten – vorsichtig formuliert –   schlechte Demokraten.

Spahnspruch III
»Wir werden in ein paar Monaten einander wahrscheinlich viel verzeihen müssen«.

Danke, dazu ist es zu spät. Verziehen wird nur dem, der bereut und sich bessert. Davon kann keine Rede sein. [7]

 

Briefe, die an die Regierenden gerichtet werden, sind in ihrer Anzahl nach wie vor erheblich; ob diese von ihren Empfängern gelesen werden, darf bezweifelt werden, so dass es unerlässlich ist, diese den Bürgern nach Möglichkeit über Internet und e-mail-Versand bekannt zu machen. So geht aus dem an den Ministerpräsidenten Bayerns, Markus Söder, gesandte Schreiben folgendes hervor:

 

Sehr geehrter Herr Dr. Söder,

Covid-19 ist laut WHO mit einer mittelstarken Grippe vergleichbar und kann wie Rauchen tödlich sein. Vor 80 Jahren trugen die Leute Hakenkreuze und hatten Angst vor den Juden. Heute tragen die Leute Masken und haben Angst vor den Leugnern. Heute gibt es wie damals eine von der Regierung genehmigte Standardmeinung. Wer widerspricht, muß mit Repressalien rechnen. Auch heute sollen Kritiker in Kliniken kommen – siehe Vorschlag von Minister Strobl.

Fachärzte werden diskriminiert. Gesprächsbereite Politiker gibt es kaum. Die meisten Medien sind regierungstreu und deshalb keine zuverlässigen Informationsquellen. Die Unterstützung der Zeitungsverlage durch die Bundesregierung mit 220 Millionen € kann als Bestechung aufgefaßt werden. Jedoch sind durch das Internet den Bürgern regierungsunabhängige Informationsquellen von hervorragenden Fachleuten zugänglich.

Kein Zweifel besteht, daß Sie durch Ihre diktatorischen Covid-19-Maßnahmen enorme volkswirtschaftliche Schäden verursacht haben. Vielen Bürgern wurde ihre Existenzgrundlage geraubt. Auch die entstandenen gesundheitlichen Schäden bis hin zu Selbstmord sind beträchtlich. Ein anderer Aspekt Ihrer Maßnahmen ist die wahrscheinliche Rechtswidrigkeit derselben. Diese haben nicht nur viele Schadensersatzklagen zur Folge, sondern tangieren auch die Grundlagen der demokratischen Rechtsstaatlichkeit. Die freie Meinungsäußerung wird massiv unterdrückt. Zahlreiche Gerichtsverfahren sind im Gang. Belastbare Belege für einen Nutzen Ihrer Maßnahmen gibt es augenscheinlich nicht.

Vielleicht der größte Schaden, den Sie angerichtet haben, ist die Zerstörung von Vertrauen. Die Bürger haben kein Vertrauen mehr zu Ihrer Regierung. Ein übles Spitzelwesen hat sich ausgebreitet, auch unter Schülern. Ihnen muß der Vorwurf gemacht werden, daß Sie Ihre Covid-19-Maßnahmen, deren Nutzen nicht belegbar ist, ausschließlich auf dubiose Statistiken gründen, nämlich auf den unverantwortlich verwendeten PCR-Test. Dieser Test ist für Diagnosezwecke ungeeignet und weist weder Viren noch Infektionen nach. Weil er nicht validiert ist, darf er eigentlich nicht angewendet werden.

Siehe  https://www.youtube.com/watch?v=0SUJFr2003o   14. 11. 20
KenFM im Gespräch: Dr. Reiner Fuellmich (Corona Untersuchungsausschuss)

Ich bemühe mich um die Verbreitung dieses Schreibens.
Mit besorgten Grüßen
Hans Penner

Dipl.-Chem. Dr. rer. nat. Hans Penner, 76351 Linkenheim-Hochstetten
18. 11. 2020
www.fachinfo.eu/soeder.pdf
[mailto:h.penner@fihp.eu]

 

[1] https://westernmedical.ca/employees/roger-g-hodkinson/
[2] https://orbisnjus.com/2020/11/22/kanadischer-top-pathologe-zu-corona-pandemie-groesster-schwindel-der-jemals-an-menschheit-veruebt-wurde-video/
22. 11. 20 Kanadischer Top-Pathologe zu Corona-Pandemie – Video
[3] https://www.rubikon.news/artikel/nur-heisse-luft-2   4. 12. 20
Nur heiße Luft‹ – Führende Ärzte und Wissenschaftler demontieren die Drosten-Studie, die den PCR-Test als probates Mittel der Seuchenbekämpfung inszenierte – Von Jens Bernert
[4] https://laufpass.com/aktuell/wissenschaftler-demontieren-drosten-test/
https://blog.fdik.org/2020-11/s1606741017.html
https://www.corodok.de/drosten-pcr-test/
[5] https://cormandrostenreview.com/report/   27. 11. 20
CORMAN-DROSTEN REVIEW REPORT
[6] https://www.journalistenwatch.com/2020/12/05/weil-impfstoff-eu/
5. 12. 20
[7] https://www.tichyseinblick.de/autoren/wolfgang-herles/
5. 12. 20 Sprüche und Folgen – Treten Sie zurück, Herr Spahn! Sie zuerst –  Von Wolfgang Herles

(Visited 460 times, 1 visits today)
Corona
3 Stimmen, 4.67 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)

52 Kommentare

  1. Just for info:

    https://www.npr.org/2020/12/09/944744105/trump-asks-supreme-court-to-let-him-join-widely-scorned-texas-election-lawsuit?t=1607620998396

    "Election experts scoffed this week when Texas Attorney General Ken Paxton announced he would be filing a lawsuit in the Supreme Court against four key states in an attempt to block presidential electors from finalizing Joe Biden's election victory.

    But now President Trump and 17 states he carried are joining that effort.

    Officials in the states targeted in the suit — Georgia, Wisconsin, Michigan and Pennsylvania — derided it as nothing more than an unfounded publicity stunt."

    ("Wahlexperten spotteten diese Woche, als der Staatsanwalt von Texas Ken Paxton ankündigte, daß er eine Klage einreichen würde an den Supreme Court gegen vier Schlüsselstaaten, um die Präsidentenwähler zu blockieren, die Joe Bidens Wahlsieg vollenden würden.

    Und jetzt haben sich Trump und 17 Bundesstaaten dieser Bemühung angeschlossen.

    Beamte der Staaten, die von der Klage angesprochen werden – Georgia, Wisconsin, Michigan und Pennsylvania – verspotteten dies als nicht anderes als ein unbegründeter öffentlicher Trick.")

    Der Supreme Court scheint  vornehmlich zwischen Streitigkeiten der Staaten zuständig zu sein, der sich andere Parteien anschließen können.

  2. Ich sehe schwarz für BioNTech-Pfizer-Impfstoff, für das die Regierungen schon Hunderte Millionen von Kapseln gekauft haben.  Na ja, nicht von ihrem persönlichen Geld, das arme Steuerschwein wird schon dafür aufkommen! Wie klug, daß die Eigentümer von BioNTech-Pfizer ihre Aktien gleich am ersten Tag der Plazierung überwiegend verkauft haben!  Wenigstens eine kluge Entscheidung im Zusammenhang mit Corona!

    Seit gestern trommeln die Russen gegen BioNTech-Pfizer.  Wie Du mir, so ich Dir.  Der "Westen" hat ihr Sputnik V ignoriert bzw. herabgewürdigt, also kommt jetzt die Retourkutsche aus Moskau.  

    BioNTech-Pfizer haben schwerwiegende Nebenwirkungen ihres Serums verschwiegen, die jetzt allerdings die FDA (Food and drug adminstration) öffentlich gemacht hat.  Damit dürfte BioNTech-Pfizer gestorben sein, denn welches eitle weibliche Wesen wird gerne das Risiko eingehen wollen, sich ein Bell's Palsy-Symptom einzufangen?

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bell%27s_palsy

    Derweil läuft die obligatorische Impfung schon an allen möglichen Ecken an, sehr gut vorbereitet von der Geheimloge in den Staaten der five eyes:  Kanada, Israel, New York, Großbritannien.  Wird es gelingen, die Bevölkerung trotz aller zutage getretenen Bedenken doch noch zu überrumpeln, oder mußt die Aktion ruhmlos abgeblasen werden?  Aber sie haben sich doch schon zu weit vorgeprescht!  Nichts wie durch wird jetzt ihr Motto sein, können sich im Januar auch noch soviele Insolvenzen offenbaren!

    • Karl Dall als beinharter Realist, wäre mit meinem, ich gestehe es, rohen Scherz einverstanden. Bin mir sicher, er hätte ihn gemacht, wenn er noch unter uns wäre.

      Wir impfen den Bundestag auf die Gefahr hin, dass dann einige Dalls oder Dallinchen dort rumlaufen. Das sieht mit Söderlappen sogar richtig cool aus.

  3. In England seien  zwei Krankenschwestern ganz schwer erkrankt nach der Impfung mit BioNTech-Pfizers Impfstoff (gemäß RT).

    https://www.rt.com/news/509194-netanyahu-israel-vaccine-passports/

    Netanyahu vows to be FIRST to take Pfizer jab & ‘encourages’ all Israelis to follow suit… if they want a ‘green passport’  …

    I asked… to develop a green passport plan by which whoever receives a vaccine will be able to show a card or an app that will enable them to enter events, malls, facilities and all kinds of services.

    ("Netanjahu beschwört der ERSTE zu sein, der die Pfizer-Spritze nimmt und 'ermutigt' alle Israelis ihm nachzufolgen .. wenn sie einen grünen Paß haben wollen …

    Ich gab in Auftrag, den Plan für einen grünen Paß zu entwickeln,  der eine Impfung erhält und der eine Karte vorzeigen wird oder ein App, so daß jedem  ermöglicht wird Ereignisse (Events), Einkaufszentren, Toiletten und alle Arten von Diensteinrichtungen zu betreten.")

    Anmerkung:  Wie wird eigentlich sichergestellt, daß nicht zweierlei Maß erfolgt zwischen den Begünstigten des Systems, den Empfängern der Staatsknete, und den Wasserträgern, die für sie schuften? Denn Merkel-Sauer und Konsorten könnten destilliertes Wasser gespritzt bekommen, und für den Rest, das Menschenvieh, wird ausgesiebt gemäß der geplanten "Selektion"!

    Da die Bolschewikin kalt ist wie eine Hundeschnauze, hat sie sich gestern im Bundestag tatsächlich gewaltig künstlich echauffiert, während nur Alice Weidel sagte, daß der ganze Corona-Kram schon deswegen unglaubwürdig sei, weil man nach wie vor offene Grenzen habe.  Letzteres hat jedoch der nimmersatte geldgierige deutsche Rundfunk nicht berichtet!

    Eine echte Pandemie erfordert sofort die Schließung der Grenzen.  Da dies bei uns nicht erfolgt, haben wir keine Pandemie.  Wer die Grenze übertritt, sei es auch von den Leyen, müßte bei einer echten Pandemie sofort vier Wochen in ein Quarantäne-Lager gehen wie der Vater von Goethe, der vor dem Betreten Venedigs sich vier Wochen auf einer Quarantäne-Insel aufhalten mußte.  Quarantäne kommt von quaranta = 40.

    Von Pandemie zu sprechen ist schon deswegen abartig, weil zu Weihnachten sich alle mit ihren Lieben anstecken dürfen, aber anschließend das Fallbeil fällt.  Wenn schon, denn schon, sollte sofort Schluß sein mit diesem ewigen Hin und Her, das darauf abzielt nur einige Sektoren der Wirtschaft abzuwürgen;  denn man weiß, daß die Kaffernbüffel ruhig weiter gräsen, wenn nur ein einzelner von ihnen vom Löwenrudel zerrissen wird.

    Und zum Jahresende wird es richtig lustig, wenn bis dahin Brexit und Trump nicht geklärt sind und weltweit das Corona-Fallbeil fällt!

  4. BioNTech-Pfizers Impfstoff darf nicht bei Allergien verwendet werden.  Bei den Versuchen sind 2 geimpfte gestorben, vielleicht auch aus anderen Gründen, zwei Krankenschwestern wurden schwer krank (gemäß RT).

    https://www.politico.com/news/2020/12/08/fda-pfizer-coronavirus-vaccine-safe-443587

    4 geimpfte hatten Gesichtslähmungen (Bell's Palsy):

    https://www.rt.com/usa/509081-pfizer-vaccine-fda-bells-palsy-covid/

    https://en.wikipedia.org/wiki/Bell%27s_palsy

    Out of the trial participants, 84 percent experienced some kind of reaction. After receiving the jab (Spritze), 63 percent of trial subjects reported fatigue and 55 percent said they suffered from headaches. Chills were reported by 32 percent of participants, 24 percent complained of joint pain and 14 percent developed a fever.

    ("Von den Versuchspersonen hatten 84 % irgendwelche Nebenwirkungen.  Nachdem sie die Spritze erhalten hatten, berichteten 63 % der Versuchspersonen erschöpft zu sein und 55 % sagten, sie litten unter Kopfschmerzen. 32 % der Teilnehmer berichteten von Erkältungen, 24 % beklagten Gelenkschmerzen und 14 % entwickelten Fieber.")

  5. Ich möchte, bitte schön, selbst entscheiden, was für meinen Körper und meine Gesundheit das beste ist.  Ich verbitte mir, daß man mir vorschreibt, was für mich das beste sei.

    Aber zu behaupten, ich könne zwar selbst meine eigene Entscheidung für mich treffen und könne genauso gut wie ein Raucher verrecken, aber mein Körper sei ohne eindeutigen Beweis eine Gefahr für meine Mitmenschen, ist einfach inhuman und grotesk.  Seit Anbeginn der Geschichte wurde nie ein Mensch von der Gemeinschaft abgesordert, wenn er offensichtlich keine Gefahr für seine Mitmenschen darstellte und das nicht anhand von Indizien bzw. Beweisen klar erkennbar war.  Ein nicht-infektiöser Mensch kann unmöglich ein Beweis für ein Krankheitserreger sein, wie denn behauptet wird, junge Japanerinnen ohne Symptome seien Super-Spreader.  Anstatt ununterbrochen sich mit Fußball zu beschäftigen, sollte der Rundfunk erklären, wie man dieses Kunststück fertigbringt, nicht infektiös zu sein, aber anzustecken.  Das gilt ja noch nicht einmal vom normalen Fieber.  Es wird jedoch einfach unbegründet vorausgesetzt. 

    Wenn die Amis so weitermachen, ist es Ende des Monats mit dem Dollar als Weltreservewährung vorbei, und dann müssen sie wirklich mal selbst arbeiten, anstatt ihre Einfuhren mit gedruckten Dollars zu bezahlen. 

    Der Rundfunk freut sich jeden Tag beim Börsenbericht, daß die Aktienmärkte steigen, statt dessen sollte er bedauern, daß dies jeden Tag bedeutet, daß unser Geld, das keine Zinsen mehr bringt, von vorsichtigen Menschen abgestoßen wird.

    •  Oh, schau an, der Herr möchte selbst entscheiden?!  Ja wo kommen wir denn da hin?  Nussbäume einzäunen und dann auch noch über seinen eigenen Körper verfügen wollen!?  Hallo; geht´s noch?  Also, erstens! Hier gehört niemand Nichts, also, jedem alles!  Was eine Einfriedung der Weide, wie auch des Körpers obsolet macht!  Und zweitens!  Wie kann man nur so egoistisch sein!?  Das grenzt ja fast schon an Altersstarrsinn!

       Mein lieber, jetzt gehst mal in Dich und guckst, daß Du hier wieder systemgerecht aufschlägst!  Das ist ja nicht zu fassen!  cheeky

       

      • "Mein lieber, jetzt gehst mal in Dich und guckst, daß Du hier wieder systemgerecht aufschlägst!  Das ist ja nicht zu fassen!"

        Wie Du weißt, suche ich immer nach Dogmen zu meiner Rechtfertigung:  Warum ich nicht glaube, daß sich der Kommunismus der Frau Merkel letztendlich durchsetzen wird.

        https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/apostelgeschichte/2/

        44 Alle aber, die gläubig waren geworden, waren beieinander und hielten alle Dinge gemein(sam).  45 Ihre Güter und Habe verkauften sie und teilten sie aus unter alle, nach dem jedermann not war.

        https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/apostelgeschichte/4/#32

        … auch keiner sagte von seinen Gütern, daß sie sein wären, sondern es war ihnen alles gemein. … 34 Es war auch keiner unter ihnen, der Mangel hatte; denn wie viel ihrer waren, die da Äcker oder Häuser hatten, die verkauften sie und brachten das Geld des verkauften Guts 35 und legten es zu der Apostel Füßen; und man gab einem jeglichen, was ihm not war. 36 Joses aber, mit dem Zunamen Barnabas (das heißt: ein Sohn des Trostes), von Geschlecht ein Levit aus Zypern, 37 der hatte einen Acker und verkaufte ihn und brachte das Geld und legte es zu der Apostel Füßen.

        Aus dem Kommunismus wird nichts, weil die Menschen einfach zu inkonsequent sind.  Beispiel: Hananias und Saphira

        https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/apostelgeschichte/5/#1

        1 Ein Mann aber, mit Namen Ananias samt seinem Weibe Saphira verkaufte sein Gut 2 und entwandte etwas vom Gelde mit Wissen seines Weibes und brachte einen Teil und legte ihn zu der Apostel Füßen.  3 Petrus aber sprach: Ananias, warum hat der Satan dein Herz erfüllt, daß du dem heiligen Geist lögest und entwendetest etwas vom Gelde des Ackers? 4 Hättest du ihn doch wohl mögen behalten, da du ihn hattest; und da er verkauft war, war es auch in deiner Gewalt. Warum hast du denn solches in deinem Herzen vorgenommen? Du hast nicht Menschen, sondern Gott gelogen. 5 Da Ananias aber diese Worte hörte, fiel er nieder und gab den Geist auf. Und es kam eine große Furcht über alle, die dies hörten. 6 Es standen aber die Jünglinge auf und taten ihn beiseite und trugen ihn hinaus und begruben ihn. 7 Und es begab sich über eine Weile, bei drei Stunden, daß sein Weib hineinkam und wußte nicht, was geschehen war.
        8 Aber Petrus antwortete ihr: Sage mir: Habt ihr den Acker so teuer verkauft? Sie sprach: Ja, so teuer. 9 Petrus aber sprach zu ihr: Warum seid ihr denn eins geworden, zu versuchen den Geist des HERRN? Siehe, die Füße derer, die deinen Mann begraben haben, sind vor der Tür und werden dich hinaustragen. 10 Und alsbald fiel sie zu seinen Füßen und gab den Geist auf. Da kamen die Jünglinge und fanden sie tot, trugen sie hinaus und begruben sie neben ihren Mann.

        • "… Warum ich nicht glaube, daß sich der Kommunismus der Frau Merkel letztendlich durchsetzen wird. "

          _______________________________________________________

          Aus meiner Sicht ist es nicht "der Kommunismus der Frau Merkel".

          Die hat den Kommunismus gewiss nicht erfunden.

          Aus meiner Sicht befinden wir uns in der biblischen Endzeit, und zwar so ziemlich am Ende. Ich habe mir in den letzten Wochen sehr viele Videos dazu angesehen und ich glaube in der Zwischenzeit, dass wir kurz vor den letzten 7 Jahren der in der Bibel beschriebenen Endzeit sind.

          Hier z.B. Auswertung des kürzlich abgeschlossenen  Friedensvertrages im Nahen Osten lt. Bibel

          https://www.youtube.com/watch?v=ENPW-_jXMeE 

           

           

           

          • mal ein bisschen Zahlenspielerei

            https://www.youtube.com/watch?v=VuZnd8wD350

            2026 wird die derzeitige Erde 6000 Jahre alt (siehe obiges Video)

            Gott erschuf die Erde in 6 Tagen und am 7ten Tag ruhte er, die zahl 7 ist also die Zahl des Schöpfers und der Ruhe

            2027 ist also das 1te Jahr in Richtung der Vollendung der Zahl 7(000) und nach der Klimauhr, gibt es im Jahr 2027 den Weltuntergang wegen dem Klima, is klar

            https://www.derstandard.at/story/2000120175262/in-new-york-tickt-die-uhr-bis-zur-klimakatastrophe

            Nach der biblischen Prophetie wird Satan am Ende der Zeit für 1000 Jahre hier gebunden, da es aber keine Menschen mehr gibt, kann er auch niemanden mehr verführen…1 Tag im Himmel sind 1000 Jahre auf der Erde, am Ende der Zeit holt der Schöpfer seine Gemeinde zu sich und zieht sich von der Erde zurück. Für 1 Tag Ruhe im Himmel sind 1000 Jahre auf der Erde, danach wird  die Erde wieder neu aufgebaut, sagt die Bibel

            Und ihr sollt wissen, liebe Freunde, dass ein Tag für den Herrn wie tausend Jahre ist und tausend Jahre wie ein Tag.

            https://www.bibleserver.com/NLB/2.Petrus3

             

  6. Kanada:

    Ontarians could face restrictions if they refuse to get COVID-19 vaccine, health minister says

    https://toronto.ctvnews.ca/ontarians-could-face-restrictions-if-they-refuse-to-get-covid-19-vaccine-health-minister-says-1.5222009

    TORONTO — Ontarians who refuse to get the COVID-19 vaccine when it's available could face restrictions, the province's health minister says.

    While Christine Elliott said the vaccine will not be mandatory in Ontario, things like travel and access to communal spaces like movie theatres could be restricted.

    "There may be some restrictions placed on people that don’t have vaccines for travel purposes, to be able to go theatres and other places," Elliott said at Queen's Park on Tuesday. "That will be up to the individual person to decide whether they want to receive the vaccine to be able to do these things or not."

    Die Bürger Ontarios könnten Beschränkungen unterworfen sein, wenn sie sich der Covid-19-Impfung widersetzen, sagte die Gesundheitsministerin. …

    Während Christine Elliott sagte, die Impfung werde nicht obligatorisch sein, könnten Dinge wie Reisen und Zugang zu öffentlichem Raum wie Filmtheatern beschränkt werden.  

    "Es könnten einige Beschränkungen auferlegt werden für Leute, die keine Impfung haben, die zu Reisezwecken, zu Theatern und anderen Plätzen gehen wollen," sagte Elliott im Queens Park am Donnerstag.  "Es wird die Entscheidung der einzelnen Person sein, ob sie die Impfung erhalten wollen, um diese Dinge zu tun oder auch nicht."

    Was steckt hinter den Impfungen?  Meint die Elite, der Planet sei überbevölkert, und es müßten ihn deswegen dringend weniger Menschen bevölkern, womit sie noch nicht einmal ganz unrecht hat, weil die Menschen mit dem Planeten auch nicht besonders sorgfältig umgehen, siehe allüberall Raubbau an Acker und Verschmutzung.

    Oder soll das Lebensalter der Menschen auf eine Grenze beschränkt werden?

    Oder soll die Fruchtbarkeit der Geschlechtsteile reduziert werden?

    Vielleicht ist diese erste Covid-19-Impfung noch gar nicht das avisierte Ziel.  Denn inzwischen dürfte die Königin von England und ihr Prinzgemahl schon geimpft worden sein, was freilich auch ein Placebo gewesen sein könnte.  Wer weiß das schon in dieser Welt von Lügen?  Aber wenn jetzt eine ununterbrochene Impf-Orgie losgetreten wird, wird man irgendwann schon mal zwischendurch das eigentliche Ziel unterbringen!

  7. Die Aufforderung ihren Verpflichtungen nicht nachzukommen ist ein Verbrechen:

    https://corona-transition.org/amtliche-anweisung-an-arzte-und-apotheker-bitte-sprechen-sie-die-risiken-nicht

    Auszug:

    ABDA-Präsident Friedemann Schmidt wurde noch deutlicher. Er forderte Apothekerinnen und Apotheker auf, keine Bedenken bezüglich der Impfstoffe zu äussern. Zu der Frage, ob auch in Apotheken Covid-19-Impfungen stattfinden werden, sagte Schmidt (ab Minute 34:00):

    «Ich glaube nicht, dass wir (2021) ins Spiel kommen müssen, weil die Impfquote hoffentlich hoch genug sein wird. Das kann in ein paar Jahren anders aussehen, wenn wir Covid-19-Regelimpfungen haben

    An dieser Stelle würgt Jens Spahn den Redefluss des Verbandsfunktionärs ab. Augenscheinlich passt dem Gesundheitsminister diese Zusatzinformation nicht.

    Mit den Regelimpfungen werden dann wohl die inzwischen Ältesten ins Nirwana geschickt werden.

      • Hallo Jürgen,

        Es ist schon erstaunlich, dass dieser "Pseudo-Doktor" immer noch so eine dicke Lippe riskiert.  Das zeigt aber auch, dass diese Typen sich unheimlich sicher fühlen, als wüssten die, dass ihnen nicht passieren kann.

        Ich bin von Anfang an davon ausgegangen, dass der Lockdown Weihnachten eher verschärft und auch verlängert werden wird, vielleicht bis in den Mai wie in Spanien.

        Das alles trägt die Handschrift des unmenschlichen Tavistock Instituts, spezialisiert auf psychologische Kriegsführung, beratend tätig für die Merkel-Junta und die EU. Der Krieg wird geführt von den Politikern, den Journalisten der MSM, der Konzerne und teilweise der Justiz gegen die eigenen Bürger.

        Typisch sind diese Wechselbäder. Erst wird Hoffnung geschürt, dann kommt wieder die Keule und immer so weiter. Diese Taktiken Ala Tavistock liegen mit Sicherheit schon lange in den Schubladen. Wirkung zeigen diese Zermürbungstaktiken so richtig, aber nur noch bei den immer noch Corona-Gläubigen. Die anderen, wie wir sind inzwischen derartig abgeklärt, dass sie diese Strategie erkennen und von vornherein nur noch mit weiteren Verbrechen rechnen.

        Ganz typisch ist, dass die Wurst der "Weihnachtslockerung" den Leuten vor die Nase gehängt wird, um dann plötzlich in einer konzertierten Aktion mit der Keule so richtig zuzuschlagen. Ein Hinweis darauf ist, dass es urplötzlich von allen Seiten kommt, der Leopoldina einschließlich dieser Jammerfigur Drosten, dem RKI, einigen gekauften oder erpressten Wissenschaftlern, der Presswurst im Hosenanzug und den jämmerlichen Hanseln aus den Bundesländern. Da merkt man doch richtig, dass dieses Aktionen orchestriert und abgestimmt sind und dass diese nicht wirklich spontan kommen. Da steckt ein detaillierter, schon lange existierender Plan dahinter, der ab und zu nur noch feinjustiert wird.

         

        •  Freilich, aber irgendwann müßen "die Planer" ja auch mal zu Potte kommen?  Wenn demnächst die Insolvenzen losgehen und immer mehr entlassen werden oder gleich "blank" sind,  das bekommen doch auch Hörige mit!?  Also ewig läßt sich auch dieses Spiel nicht spielen!

          • Ja, Jürgen,

            und deshalb kommt der "harte Lockdown" der Merkel-Junta. Spätestens (vielleicht schon vorher) Weihnachten soll der kommen, open end.

            Ich vermute inzwischen, dass es vielleicht sogar rund um die Uhr Ausgangssperren geben wird, weil zusätzlich zu den massigen Insolvenzen und der Massenarbeitslosigkeit eine Riesenschweinerei geplant ist. Vielleicht werden die Konten leer geräumt, die Enteignungen kommen, die Zwangsimpfung und sonst noch was. Und diese Faschisten werden mit Gewalt versuchen, dies gegen uns durchzuziehen.

            •  My butterfly, (und auch andere)

              was die Tavistockmethoden angeht, da gebe ich Dir durchaus recht! Zügel anziehen, Zügel lockern … alles recht … Das Verbreiten von Angst, durch dieses Hüh und Hott, wie auch durch schlichtes Lügen, Statistiken die keiner nachprüfen kann, usw., das kann einen zermürben.

               Nun, zugegebenermaßen, es ändert nichts, nur weil man das erkannt hat.  Wohl wahr!  Aber, allein dieses Durchschauen, es sollte uns doch eine gewisse Selbstsicherheit geben?!  Wir sind imstande "Nein" zu sagen und auch dagegen angehen zu können; in welcher Form auch immer.

               Und wo die Macht des einzelnen beschränkt ist, was bleibt ihm anderes übrig, diese dennoch auszuüben?  Es geht nicht um Erfolg oder Scheitern, sondern allein darum, das wir es tun!  Das allein macht doch Menschsein aus! 

               Unser Wille ist unser Himmelreich!  Wenn ich lieben (erhört werden) möchte, wenn ich gestalten möchte, beruflich oder politisch, wer wirft denn wann die Flinte immer gleich in´s  Korn? 

               Im überschaubaren Bereich lassen wir nicht locker, aber wenn es um die vermeintlich "großen Beträge" geht, da geben wir klein bei?  Woher kommt das?  Woher die Mutlosigkeit, wenn es um "Höheres" geht?  Liegt es wirklich an den uns Plagenden, die uns mutmaßlich "im Griff" haben oder muß man sich da auch mal Gedanken darüber machen, was uns selbst angeht?

               Ich weiß über mich, ich bin nicht faul, aber bequem!  Gut, ich kann es mir leisten dahingehend, daß ich gelernt habe effektiv zu arbeiten. Wenn ich was mache, dann lauf ich "nicht leer". Das ist dann alles durchdacht und ich brauche die halbe Zeit gegenüber anderen!

               Ähnlich ist es im Denken; eine Wahrheit also solche erkannt, was scheren mich dann noch Details?  Was dem einen groß und wichtig erscheint …  Gut, das mag dazu führen, vielleicht nicht soo verstanden zu werden, aber, da hat jeder seine eigene Ökonomie, aus der er vielleicht auch nicht herauskommen kann oder möchte! 😉

               Wie auch immer, die Bequemlichkeit ist aller Laster Anfang!  Und das einzige was dagegen hilft, ist Selbstdisziplin!  Also keine verordnete, wie von Merkels Gnaden … Und wenn wir meinen, wir könnten nichts ausrichten, worauf gründet es sich schlußendlich? 

  8. Jetzt wollen die angeblich  wegen der "Volksgesundheit" auch noch das Grundgesetz ändern.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article222027886/Gesundheitspolitik-Vorstoss-fuer-eine-neue-Super-Gesundheitsbehoerde.html

    Auszug:

    Um die Daseinsvorsorge im Grundgesetz zu verankern, brauche es eine klare gesetzliche Definition der Kernbereiche. Die Koalition aus CDU und SPD verfügt derzeit allerdings nicht über eine ausreichend große Mehrheit, um das Grundgesetz zu ändern.

    • Wer immer noch glaubt, in unserem "Krankheitswesen" geht es um Gesundheit, ist ein Einfallspinsel! Hier geht es darum ungehindert und unkontrolliert Kohle zu machen.

      Darum sind auch alle Sicherungssysteme als "Zwangssysteme" installiert worden! Hier bleibt kein Weg für ein selbst verantwortliches Leben und Handeln.

      80% der heutigen Kranken, sind auf die eigene Lebensführung zurück zu führen!

  9. Unser Regierungsheini Bouffier hat heute wohl den Vogel abgeschossen. Wir im Main-Kinzig-Kreis dürfen ab Freitag, zwischen 21.00 Uhr abends und 5.00 Uhr morgens, das Haus nicht mehr verlassen ohne triftigen Grund. Und über den ganzen Tag gilt Alkoholverbot. Dies gilt vom 11.12.-10.01.2021

    Schulen bleiben offen, Kitas bleiben offen, öffentlicher Nahverkehr bleibt voll, arbeiten gehen darf man auch, Geschäfte bleiben offen. Wie sollen da die Zahlen runtergehen?

    Erstens besaufen wir uns hier nicht den ganzen Tag und zweitens lassen sie genau diese Dinge weiterlaufen, die die eigentlichen Ansteckungsgefahren darstellen.

    Was für eine Verarsche! Hauptsache Aktionismus.

    • Hallo Angsthase,

      das verstehst Du nicht. Das Virus ist nachtaktiv, besonders zwischen 21.00 Uhr abends und 5.00 Uhr  morgens. Außerdem liebt das Virus Alkohol.

       

      Spaß beiseite, ich glaube mehr und mehr, man will uns klar machen, dass wir von den Verbrechern verarscht werden, wir aber nichts dagegen tun können, wir machtlos sind.

      Frage: Gilt dies Alkoholverbot auch in den eigenen 4 Wänden? 

      Dann kommen vielleicht noch Kontrollbesuche der Polizei oder des Militärs.

      • Jeder der irren Politiker fühlt sich dazu berufen, uns immer mehr Verbote und Vorschriften auf zu brummen.

        Ich kann diese Lumpen nicht mehr sehen!

    • Hahaha! Ja….die werden von irre zu immer noch bekloppter!
      Das meinte ich auch zu Odonata!
      Wenn Du Verrückte in die Enge treibst,
      gelangen sie hin zum kompletten Wahnsinn.
      Das dürfen WIR nicht ernst nehmen.
      Lasst die mal machen, Mädels.

      Ist so gewollt.
      Die zerlegen sich selbst.
      Immer schön ruhig bleiben.
      Das sind keine „Nachrichten“,
      sondern „Symptome“ einer…naja, evtl. heilbaren Krankheit,
      die bereits bekämpft wird.
      So betrachten.

  10. "Merkel plant Knallhart-Maßnahmen im Januar", weil es mit dem ökonmischem Zusammenbruch bis Ende Dezember noch nicht klappt:

    https://www.mmnews.de/politik/155974-corona-massnahmen-nach-weihnachten-verschaerfen

    "Nach den Lockerungen der Corona-Regeln rund um das Weihnachtsfest plant das Bundeskanzleramt, die Maßnahmen ab dem 27. Dezember erheblich zu verschärfen.

    Wie die "Bild" berichtet, sollen mindestens bis zum 3. Januar sämtliche Geschäfte in Deutschland schließen – mit Ausnahme des Lebensmitteleinzelhandels. Um die Regeln durchzusetzen, will das Kanzleramt noch in dieser Woche eine Ministerpräsidentenkonferenz organisieren."

    Eine Hyperinflation nach Art des Jahres 1923 kann schon deswegen nicht eintreten, weil diese damals genährt wurde durch den Verfall der Mark gegen den Dollar.  Um die schon damals erforderlichen Rohstoffe aus dem Ausland zu beziehen, mußte die Reichsbank immer mehr drucken, damit die Industrie die ausländischen Devsen kaufen konnte.  Zur Zeit sieht es eher danach aus, daß der Dollar abschmiert gegen Yen und Euro.  Wenn der Dollar abschmiert, kann die Bundesbank ihre Dollarreserven abschreiben. 

  11. Was ist der Geßlerhut, und wie kann man ihn auf die heutige Zeit übertragen?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesslerhut

    "Ein Gesslerhut ist redensartlich eine Einrichtung, deren einzig sinnfälliger Zweck die öffentliche Erzwingung untertänigen Verhaltens ist.

    Nach der Legende ließ Hermann Gessler in Altdorf [auf einer Stange] einen Hut aufstellen, den jeder Vorbeikommende zu grüßen hatte. Wilhelm Tell habe es versäumt, diesen Gruß auszuführen, und sei deshalb zu jenem Apfelschuss gezwungen worden, der im Mittelpunkt von Friedrich Schillers Darstellung der Gründungssage der Schweiz steht."

  12. Lieber Zulu,

    eher habe ich das Gefühl, dass die sich bombensicher fühlen. Von Panik keine Spur.

     

    Vielleicht werden die Truppen hierher gebracht, um den Krieg gegen Russland/Nordstream zu beginnen? indecision

  13. Die Russen kennen auch nur noch Impfung.  Vermutlich einerseits, um an dem großen Impf-Geschäft teilzuhaben, nachdem der Rohölpreis abgeschmiert ist, aber auch um Merkel bei Laune zu halten, um North Stream 2 zu Ende zu bauen (noch ca. 75 km in deutschen Gewässern).  Ganz lustig ist, daß sie Werbung für ihr Sputnik V machen, was aber von "westlichen" Vertretern ignoriert wird, während sie Moderna und Astra-Zeneca kritiseren, das weniger erprobt und viel teurer als Sputnik V ist.

    Jedenfalls halte ich es für ausgeschlossen, daß der avisierte Zusammenbruch der Weltwirtschaft auf Corona beruhen könnte.  Es war doch sehr auffällig, daß das Wachstum immer ein Fetisch, die conditio sine qua non, unserer Wirtschaft war.  Plötzlich hat man das Wachstum zugunsten der Gesundheit aufgegeben!  Wenn so ein paar hunderttausend an einer Grippe starben, war das früher gar nicht einer Erwähnung wert.  Die dumme Masse wird jetzt wohl glauben, das Schicksal hätte sich gegen sie verschworen;  dabei ist es nur ein menschengemachtes Schicksal, durch das sie verarscht werden.  

    Schwab hat sein WEF schon im Mai nach Singapore verlegt.  Die Schweiz (Davos) wird im Januar wohl zu gefährlich;  denn – wie wir sehen – marschieren Söder und Merkel direkt in die Katastrophe.  Lauterbach will schon Ende des Monats die Lebensmittelläden vorübergehend schließen lassen.  Scholz will ein Drittel des Haushalts über Kreditaufnahmen finanzieren, natürlich bei der EZB indirekt, was er allerdings nicht sagt.  Er hofft, diese Schulden ab nächstem Jahr wieder zurückzahlen, wenn die Wirtschaft wieder auf Wachstumspfad sei. (Nachdem Millionen ihren Arbeitsplatz verloren haben, soll das funktionieren, was für ein Heuchler!)  Man sieht daraus, wie unglaublich frech die Politik ist;  denn der so überaus bieder und bescheiden wirkende Scholz ist der allergrößte Verbrecher, weil er genau weiß, daß der Staat aus diesem Schuldenloch niemals herauskommen kann!

    Ich wüßte nicht, warum ich mich impfen lassen sollte.  Ich hatte in meinem Leben nur einmal Fieber vor 30 Jahren.  Warum sollte ich mich impfen lassen, wenn ich Corona-Kranke nur vom Hörensagen höre, und ich mir mit der Impfung auch ein Gift zuführen ließe.

    Insgesamt ist es lehrreich wie global die Verschwörung, auch gegen Trump, wegen Corona  ist. Analoge Vorgänge sind der "menschengemachte" Klimawandel, die CO2-Verschwörung, die Gründung Israels und seiner Atomwaffenproduktion, die Geschichte des Ersten und Zweiten Weltkriegs sowie die Geschehnisse, die sich um H o l o c a u s t ranken.  In allen diesen Sachverhalten bestand nie die mindeste Möglichkeit einer alternativen Darstellung, jetzt sogar noch nicht einmal die Wiederherstellung des Grundgesetzes.

    Wankt die Menschheit ihrem Untergang entgegen, weil sie nicht in der Lage ist, solche globalen lückenlosen Fehlinformationen bzw. Verschwörungen zu durchschauen, die hermetisch gegen Tatsachen abgeschirmt sind??? 

    • Muß man sich über Taktik und Gehirne/Gehirnwäsche belesen.
      Wie überzeugen wir einen Verstand gegenüber,
      das zu tun was wir wollen?
      Das ist relativ leicht…wie man dort draußen sieht.
      Ja…wollte noch was dazu schreiben.
      Aber momentan viel zu tun.
      Vielleicht die nächsten Tage,
      hab auch schon angefangen.
      Doch gockeln könnte jeder selber.
      Wenn man merkt das man verarscht wird,
      muß man doch was dagegen tun!
      Nöö…lieber hinterherrennen.
      Ja dann Gute Nacht.
      Oh ja, schon spät…wollte eigentlich noch Haare schneiden!
      Aber macht nichts. Zulu schläft im 4 Stunden-Takt.

  14. Die Raute des Grauens schwadroniert jetzt schon  von einem totalen Lockdown nach den Feiertagen. Kommt ja nicht mehr überraschend. Ich gehe davon aus, dass auch über die Feiertage noch weiter verschärft werden wird. Alles wegen eines fehlerhaften PCR-Tests und den entsprechenden Lügen der MSM und Politiker. Das Verbrecherpack will uns fertigmachen und impfwillig schießen. Nicht mit mir!

    https://www.20min.ch/story/merkel-plant-einen-total-lockdown-nach-weihnachten-442333952945

    Maskenpflicht gilt nicht für Geldleute und gibt auch kein Bußgeld für diese Verbrecher.

    https://www.nachdenkseiten.de/?p=67747

    • Sollte man umgekehrt bewerten, Odonata.
      Die sind momentan völlig im Panik-Modus. Verständlich!
      So soll es sein. Plappern um ihre Existenz.
      Zwecklos.
      "Lockdown" bedeutet übersetzt=Ausgangssperre. FÜR SIE!
      Schon wieder neue Truppen in Frankreich, Litauen & Deutschland gelandet.
      Wieder 250 Soldaten neu im Hotel nahe Frankfurt. Generals Flynn & McInerney/Sideney Powell: "Kraken entfesselt" Das ist Spitzname für das 305th Militärgeheimdienst-Batallion.
      Dazu gehören auch die Navy-Seals (Böblingen/Sindelfingen). Immer mit der Ruhe. kiss

      • Schau in deren Gesichter, Odonata. Sehen die entspannt & zuversichtlich aus?
        Nöö…die Falten-Furchen werden immer tiefer. Darum die Tempoverschärfung. Sie können doch nichts anderes als weiterlügen. Darum haben sie auch die Bundeswehr im Inland (völlig ohne Rechtsgrundlage) positioniert. Als ihre Personenschützer. "Wir. Dienen. Deutschland." Was ist das für´n Deutsch? Auch nur ne Firma.

        Zu den Massentests geht so gut wie niemand hin; leere Hallen.
        Zahlen kann man auch einfach erfinden.

        Wenn ein Landkreis 50.000 Einwohner hat und 10 davon haben "Schnupfen", dann wird trotzdem immer hochgerechnet auf 100.000 Einwohner. Also haben dort plötzlich 20 Leute Corona. Diese Zahl ist dann offiziell. ABRIEGELN! Bewiesen mit einem Test von 5% Genauigkeit (selbst unbenutzt auch POSITIV), der gar keine spezifische Krankheit feststellen kann. Vielleicht sind es auch nur schwangere Frauen? Herzlichen Glückwunsch! Den Blödsinn glaubt doch niemand gesundes mehr.

        • Mein Lieber Zulu,

          vielleicht ziehen die diese Gesichter, weil sie angeblich so erschüttert sind? Bestimmt müssen die in die Maske und da werden die Falten ordentlich betont, um die Leidensbittermiene zu verschärfen.

          Ich hoffe, dass Du recht hast!  smiley

  15. "Muß man in Deutschland erst 700 Jahre Demokratie üben, bis sie einigermaßen funktioniert?" 
    Wir brauchen einen Führer! Oder eben eine Mutti.
    Irgendwie scheint das tief in uns verwurzelt?
    Dunno…folgsam und strebsam bis in jeden Untergang.

      • Habe mir in meinem Leben nie etwas von abartig Veranlagten oder Schwuchteln sagen lassen und bin damit 70 Jahre gut gefahren.

        Nur wollten immer mehr Nichtskönner von meinem Geld leben!

        • Genau das Problem gilt es zu erkennen, asisi1! Die können selber nichts beschicken. Also lernen sie zu labern und leben wie Parasiten von fremder Leistung. Ganz einfaches Prinzip. Immer alle dichtlabern. Können wir auch! Aber nur im Notfall. Haben schließlich was gelernt und keinen Spaß dabei, andere zu veräppeln. Wir wollen etwas erschaffen, kreativ sein und bewahren. DIESE LEUTE können NICHTS. GAR NICHTS. Vielleicht zerstören, das mag sein. Erstrebenswerte Eigenschaft. Sachen kaputtzukloppen macht mir auch Spaß. Aber sehr selten. Lieber restaurieren. Das haben die im Leben nicht verstanden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*