And the winner is … die grünen Klimaretter!

von Jürgen

Eine Kurzanalyse. Nun, wen wundert´s? Ist Wahl doch ein psychologisch unterwandertes Unterfangen, welches einen Blick auf die kurz zuvor stattgefundenen Geschehnisse lohnt!

Wenn einzelne Abgeordnete im Buntentag als Vorteilnehmer im Amt entlarvt werden, das kann, man mag vom Wähler halten was man will, zurecht, nur bestraft werden! Und wenn die Beförderung in den Verdachtsfall, gleichwohl wegen Formalitäten abgeschmettert, erst einmal im Raume steht; der aufrechte Deutsche, er schreckt davor zurück!

Natürlich, auch eine AfD brauchte einen langen Anlauf, wie auch eine FDP, sich gegenüber Maßnahmen zu positionieren; profitiert haben davon, wenn auch nur in geringerem Ausmaß, aber nur Letztere. Was also wirkt hier (mehr)? Zumal in BW, die AfD sich eher als zahnloser Tiger betätigt hat! Opposition sieht wahrlich anders aus!

Die Linke, mit ihrer neugewählten „ach so weiblichen“ und dafür um so flegelhafteren Doppelspitze, sie bleibt, wo sie ist! Darf sich weiterhin ihren feuchten Träumen von Gebährfähigkeit aller Geschlechter im Nirwana zurecht bestehender Ignoranz von Seiten des Wählers suhlen! Die braucht und will kein Mensch!

Die Basis und andere Querdenker, deren Zeit ist noch nicht reif! Was von „Freien Wählern“ zu halten ist, wird sich, zumindest in Rotland-Pfalz auch erst noch zeigen müssen! Was Malu Dreyer so attraktiv macht, die SPD selbst ist es sicher nicht, wird man wohl mit Amtsinhaberbonus beschreiben müssen.

Aber, wenn auch ein paar Federchen gelassen, profitiert auch sie nur davon, daß die direkte Konkurrenz der kompletten Schlachtung gerade so entgangen ist! Wie auch ein Herr Kretschmann, der Kathole im grünen Gewand, nicht wirklich dazugewonnen hat!

Mutmaßlich bleibt also alles, wie es war! Man wird also, was mich am meisten plagt, die Anzahl der Nichtwähler abwarten müssen, bilden diese doch mittlerweile die größte Fraktion! Um die 40% mehr an Stimmen, hüben oder drüben, was könnte es ausmachen?

Die Überzeugung nichts bewirken zu können, worauf auch immer gegründet; die Abwendung von Teilnahme und Einflußnahme, aufgrund von Enttäuschung oder Frustration, was ändert es am Gebahren der Herrschenden? Nichts!

Wie gesagt, und, solange wir nichts Besseres haben, ist alles nur Psychologie!

(Visited 219 times, 1 visits today)
And the winner is … die grünen Klimaretter!
1 Stimme, 4.00 durchschnittliche Bewertung (88% Ergebnis)

17 Kommentare

  1. Wahlen?

    Ich könnte mir Folgendes gut vorstellen: " Seht zu, dass alles so bleibt wie es ist, damit wir unsere Agenda weiter fortführen können. Neue Besen können wir jetzt nicht gebrauchen. Aber macht es nicht zu auffällig. Ein paar Prozentchen weg, ein paar Prozentchen dazu, aber am Zustand darf es nichts ändern. Das gilt für BW genauso, wie für RLP."

    Ich sage nicht, dass es so ist, sondern nur, dass ich es mir in der jetzigen Situation gut vorstellen könnte.

     

      • Ich bin so froh, daß ich nicht zur Wahl gegangen bin.  Man wird ja so oder so nur verarscht.  Ziemlich pünktlich begann der Verfassungschutz mit der Überwachung der AfD durch staatlich finanzierte agents provocateurs, so daß dem bürgerlichen Publikum so gehörig die Angst in die Knochen zieht, sie könne mit der Wahl der AfD wohl vom rechten Weg abweichen. 

        Die Regierung finanziert den Verfassungsschutz zur Überwachung der AfD, unabhängig davon was ein Gericht sagen mag, wer kann das schon überprüfen (?) und gleichzeitig finanziert sie die Antifa gegen die Querdenker-Bewegung, weil jeder Protest gegen Selbstvernichtung eine Nazi-Aktion sei.

        Und die Deutschen merken noch nicht einmal, daß ihre Regierung zehn Jahre lang den IS in Syrien finanziert und das Land in Schutt und Asche zerlegt. 

        Wer so oberflächlich und dumm ist wie die Deutschen hat es nicht anders verdient, als daß die Nemesis ihn in Gestalt von Merkel auch gehörig heimsucht!

    • Angsthase,

       wenn ich nicht wüßte, daß Du mal was mit Autos zu tun gehabt hattest, ich würde glatt behaupten, Du wärest Zimmermann*in.  Also, den Nagel auf den Kopf getroffen!

       Freilich, es geht immer nur um die "Agenda"!  Gestern vielleicht so und heute so. Vielleicht war es auch immer die gleiche, wer weiß das schon so genau?

  2. Lt. sog."Landeswahlleiter"-BW hat die paläokommunistische Pädophilen-Sekte des ex-KBW-Aktivisten Kretschmann 37402 Stimmen abstellend auf die letzte Wahl-Simulation im Jahr 2016 eingebüßt.

    Also verloren Gender-Kobold&Konsorten immerhin die Einwohnerzahl einer grösseren Kleinstadt an Stimmen, insofern der Betrachter geneigt ist, die "Wahlergebnisse" für authentisch zu halten.

    Unter dem Strich entspricht das einem Verlust von ca.2,5% der Wählerstimmen seit 2016.

    Daß der relative Stimmanteil von "GRÜN" dggü. um den gleichen Wert zugenommen hat, erklärt sich allein durch den Einbruch der Wahlbeteiligung (WBT) in BW um 6,6% im Vergleich zur "LT-Wahl" von 2016.

    Womit die offiziell verkündete, aktuelle "Wahlbeteiligung" im Mittel aller Wahl-Simulationen seit 1950 klar im untersten Viertel anzusiedeln ist. 

    Der medial gehypte "Stimmenzuwachs" der Bunten Khmer ist eine Framing-Luftnummer, es gibt ihn nicht.

    Wobei die WBT, obgleich die entscheidende Bezugsgröße für die Legitimität eines politischen Systems, aufgrund der manipulativen Aufstellung der oligarchischen Machterhaltssysteme in den "westlichen Demokratien" -die Stimmanteile werden bekanntlich nicht zu der absoluten Zahl der Wahlberechtigten, sondern zu der der "Wähler" in Bezug gesetzt- ein rein statistischer Wert ist, deren "Anpassung" an gewünschte, ideologische oder machtegoistische Opportunitäten noch nicht einmal eine strafbare Handlung wäre, wenn diese nur durch schlichtes, mediales Behaupten und ohne Eingriff in die für die Zahlenermittlung erforderlichen Datenträger geschähe.

    M.a.W.: Beteiligten sich an den "Wahlen" in diesem "Besten Deutschland" nur noch die ca.1,1 oder 1,2 Mio der größtenteils unmittelbar aus der Parteimitgliedschaft sich selbst begünstigenden Parteimitglieder – rechnerisch ca.2% der Wahlberechtigten-, dann tröteten die zertifiziertenWahrheitsmedien immer noch "`C.D.U.` 35%", "`S.P.D.` 30%", Pädophilenbewegung 15% etc heraus.

    Der große Verlierer des gestrigen Voodoomesse sind gleichwohl die blitzeblauen Saubermänner von Meuthens Delegiertenwahlverein: 366,255 oder 40% der Stimmen aus 2016 sind lt. offizieller Auszählungsdaten allein in BW weg.

    Das hat sich diese sog."Alternative" auch redlich verdient.

    Denn noch eine diätenfressende Blockpartei, deren Hauptbeschäftigungen in einem Schwall libertären Geschwätzes die Säuberung der eigenen Mitgliederlisten nach Haltungsgesinnung oder "Hurra"-Adressen an bestimmte Zwergstaaten an der Levante sind, benötigt nun wirklich kein Mensch in diesem Land. 

    Oder jedenfalls kein Mensch, der durch den Zufall der Geburt Deutscher -und nicht Paß- oder Bereicherungsdeutscher- ist.

     

     

     

     

  3. Wenn Wahlen etwas nachhaltig verändern könnten, dann wären sie längst verboten.

    Es lohnt wirklich nicht, in dieses Parteiensystem in irgendeiner Form Energie und Aufmerksamkeit reinzustecken bzw. aufzubringen.

    •  Die Systemfrage mal nonchalant übergehend,  🙂 , wer will denn Wahlen verbieten wollen können?  Das Aushängeschild von Demokratie und westlichen Werten schlechthin?  😉

      • Der Vorgang ist ja weniger eine Auswahl als das Beerdigen der eigenen Stimme.

        Anstonsten gilt: Sowohl das "Böse" als auch das "Gute" möchte, dass wir immer wieder Entscheidungen fällen. Denn es wäre sinnlos, wenn das alles determiniert wäre.

        Die Demokratie hat viel von ihrer Anziehungskraft verloren.

        Es war immer auch der Wohlstand zusammen mit der (Wahl-)Freiheit, die verkauft wurde. Und seit dem das Währungssystem dem Ende entgegen geht, ist sowohl das eine als auch das andere ein leeres Versprechen für immer mehr Menschen.

        •  Martin, ob die Mehrheit der Wähler sich dessen, das Währungssystem betreffend,  bewußt ist?  Ich vermute mal, eher nicht? 🙂

           Nach meiner Einschätzung; es ist nachvollziehbar, daß man sich sich dem ganzen Prozedere entzieht.  Kein Thema!  Nur, ist das auch zu Ende gedacht?  Ich war ja auch lange auf dieser "Schiene" unterwegs; zugegebenermaßen!

           Aber, muß ich mich davon abhängig machen, was ein Gustav le irgendwas, ein Napoleon oder sonst wer sagt?  Ist es nicht auch nur eine Form des Triggerns?  Ob überhaupt übertragbar oder auch nicht?

           Nun, ich bin ein eher praktischer Mensch! Im Handwerk, wenn auch industriell angehaucht, groß und, wie Maria Schneider es andeutet, in den Achtziger Jahren etwas angehaucht worden.  Nenne es philosophisch (Laotse) oder psychologisch (Fromm). Was Religion an sich angeht, erst seit ich hier unterwegs bin!  🙂

           Ich bin also weder etwas Halbes noch Ganzes!  Da streiten sich zwei Seelen in meiner Brust, wobei ich doch dem praktischen Vorgehen die größere Aufmerksamkeit schenken möchte!  Wohl wahr, es muß keine Übereinkunft darüber bestehen, was Effektivität oder Nutzen des Handelns angeht! 

           Aber, man kann Handeln auch unterbinden wollen?  Und nichts anderes machen diese so gern zitierten Sprücheklopfer!  Der Verzicht, sich zu äußern, und wenn es nur ein Kreuzle auf dem Wahlzettel ist, ändert was?  Und noch viel mehr, schadet was? 

           Ist es nicht vielmehr den heute und bei uns Herrschenden in die Karten gespielt, weil, egal "wie wenige ihre Stimme hergeben", es gibt ja kein Mindestquorum? Sorry! Aber …

           Und ja, man bewegt sich damit "immer noch im System"!  Schon klar, Oberfrevel!  Das allerdings, ist ein suggerierter Denkfehler!  Wenn ich weiß, das es angeblich nichts nutzt, was verliere ich dabei?  Und wenn ich was ganz anderes will, dann kann man sich entziehen und hoffen, daß andere es für einen erreichen, oder muß zu ganz anderen Maßnahmen greifen! 

           Nur, das gilt es halt voneinander zu trennen!  Wir haben beide Möglichkeiten!  Innerhalb oder von außen!  Warum also darauf verzichten?  Ich war auch bei der LTW in BaWü und fühle mich quicklebendig! Meine Urne muß noch warten!  😉

          • Das ist gut so, Jürgen. Wahrscheinlich eben GERADE, weil Du Handwerker bist.
            Wir behalten "das Schlechte" stets besonders scharf im Auge.
            Werd heut Nacht mal versuchen, ála Telegram ne Audiobotschaft aufzunehmen…keine Lust auf Getibbel grad. Vielleicht funktioniert das ja über Dropbox hier….irgendwas sabbeln und dann morgen einstellen? Erstmal was essen jetzt. Rasiert hab i mi schon. Guten Morgen! Ach nee, gute, Nacht. Was auch immer…wie jeder eben gerne möchte!

    • Kein weiterer Kommentar notwendig.
      Dass alles illegal ist steht sogar im treu hochgehaltenen GG.
      So what? Lesen macht kurzsichtig?

  4.  Merkel hat schon immer erfolgreich (ab)gesägt!  Nur, jetzt geht es nicht mehr nur um ihre Macht, sondern um ihre Nachfolge im Geiste!  Es glaube doch keiner, die Veröffentlichungen, wie thematisiert, würden dem nicht entsprechen!

     Wie (auch von Dir) erkannt, Pläne haben eine lange Laufzeit und gründen auf Kontinuität!  Der Deutsche, man mag es beklagen, er denkt in Personen und Wahlprogrammen … verkennt dabei völlig, um was es wirklich geht!

    • Jupp. Alles Psychologie.
      Mehr muß man nicht verstehen, wenn es um Machtspielchen geht.
      Aber lohnt sich darüber zu lesen.
      Wird man immun dagegen.
      Hatschiiee!!! Oops, Allergie^^…sry.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*