ALARMSTUFE ROT! Unsere Freiheit ist in Gefahr – Ernst Wolff im Gespräch mit Dominik Kettner

(Visited 253 times, 1 visits today)
ALARMSTUFE ROT! Unsere Freiheit ist in Gefahr – Ernst Wolff im Gespräch mit Dominik Kettner
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. http://www.dlive.tv/p/bitteltv+uCEUTTC7R

    Schaut Euch im Live-Stream von bittel.tv, ab Min.4.15, das Video an! Das wurde von General Flynn gepostet. Es ist mittlerweile ins Deutsche übersetzt.

    Die beinhalteten Filmsequenzen sind glaube ich aus dem Film Akte X oder so, also schon viele Jahre her. Desweiteren sind darin Ausschitte enthalten, wo der enge Berater von Klaus Schwab uns sagt, was sie sich vorstellen.

    • Sehr beängstigend, was da gezeigt wird. Aber auch nichts wirklich „Neues“.

      Ob in den Filmsequenzen wirklich die Blaupause offenbart wird, oder sich jemand Gedanken über zukünftige Möglichkeiten der Gentechnik am Menschen gemacht hat, das ist natürlich offen.

      Dramaturgisch macht das aber viel her und verstärkt die Angst nochmal.

      Was halt auch nochmal deutlich wird: Wenn das das ist, was sie offen diskuttieren. Dann kann man sich die Frage stellen, wie der Ton ist, wenn sie hinter verschlossenen Türen sprechen.

      Man muss das vielleicht aus der Perspektive von jemandem betrachten, der denkt, dass die Welt ganz alleine Ihnen gehört und die anderen bestenfalls als Sklaven, Konsumenten, Arbeitskräfte einen Nutzen haben, der in Zukunft gegen Null geht.

      Dann wird die Plage beseitigt… Man gibt uns die Chance in Computerspielen oder in Foren (wie diesem) unser Leben zu führen und uns Nahrungsmittel rein zu schieben, die die Droge Zucker enthalten und uns so zu beschäftigen.

      Auch das mit den neuen Religionen stimmt schon… Wenn man sieht wie Leute ihr Smartphone anbeten.

      Wollen wir mal schauen, ob sie es weiter mit Täuschen tun (z.B. die Einwilligung der Leute zu einem bekanntermaßen experimentellen Medikament fabrizieren, das sie töten kann). Oder ob sie mehr und mehr Zwang und Gewalt ausüben werden…

      Wenn der Plan so stimmt, stellt sich die Frage, ob Affenpocken das Virus und dann die Impfung sein werden, die sie brauchen, um auch in den heissen Regionen eine MRNA-Behandlung durchzusetzen. Denn bisher ist ja in den Ländern sehr wenig Covid-Geimpft worden, so dass die Reduzierung der Bevölkerung weltweit gesehen, alleine mit Covid nicht funktionieren kann.

      • „Auch das mit den neuen Religionen stimmt schon… Wenn man sieht wie Leute ihr Smartphone anbeten.“

        Meine Frau lag mir auch schon oft in den Ohren, wir bräuchten auch so ein Smartphone, aber da ich ja eine kluge Frau geheiratet habe (was ja schon allein daraus zu ersehen ist, daß sie mich als Mann erkoren hat hahaaaaaa), habe ich ihr die Gefahren dazu aufgezeigt – z.Z. habe ich jedenfalls erst mal Funkstille, schaun mer mal, wie lange.

      • Vielleicht war Covid nur ein Test? Aber die verabreichte Plörre dagegen hat dann das Immunsystem geschwächt. Dann hätten die „Affenpocken“ evtl. leichtes Spiel. Man kann nur spekulieren.

    • @ Jürgen
      Das ist doch kein Problem für mich als seit 1979 im tiefsten Andalusien angesiedelten (fester Zweitwohnsitz) Menschen. Wenn ich in den Bergen um Competa bei den Häusern mit grünen Türen Wein kaufen wollte und ich keine Flaschen dabei hatte, hörte man nur den Satz Ooih Senor, No bottellas, no Vino! Also, es geht doch auch heute noch, also Flaschen mit Drehverschluß sammeln und ab damit in dem Keller.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*