Ukraine / Libyen – Paradebeispiel für westliche Doppelmoral

Vor den Angriffen der Westmächte USA, Großbritannien und Frankreich 2011 wegen angeblich humanitärer Gründe, war Libyen unter dem vermeintlichen Diktator Gaddafi ein reiches und stabiles Land mit den höchsten sozialen Errungenschaften in Gesamtafrika. Im Gegensatz zum militärischen Einsatz Russlands in der Ukraine wurden die Westmächte trotz ihres verheerenden Zerstörungswerkes mit keinerlei Sanktionen belegt und auch von der Weltpresse in keiner Weise verurteilt. [weiterlesen bei kla.tv]

(Visited 101 times, 1 visits today)
Ukraine / Libyen – Paradebeispiel für westliche Doppelmoral
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. In der Ukraine, da ist der Medizinische Faschismus des Westens voll integriert und wird die Ukrainer, wie uns DDR-Bürger, zerstören.
    In Libyen, da musste man erst den Fuß rein bekommen, das ging mit dem Oberst nicht!
    Ziel ist die Sterberate im Orient von derzeit 4/1000 zu verdreifachen, wie hier in Deutschland mit 12/1000.
    Nur die haben sich verrechnet, wir sind jetzt 8 Milliarden auf der Welt geworden und je mehr die eingreifen in die Schöpfung, um so mehr rächt sich „Mutter Erde“!
    Aisopsche Fabel:
    „Diese Erde hier, das ist die Mutter, und alles, was aus eigenem in ihr wächst, das sind ihre Kinder. Dieser Gärtner dort, das ist der Vater, und alles was er an Samen und Setzlingen bei sich trägt, das sind seine Kinder.
    Nun fällt der Gärtner über die Erde her, gräbt in ihr und bearbeitet sie: der Mann heiratet die Frau. In dieser Ehe aber sind zweierlei Kinder.
    Die Erde ist Mutter gegenüber den Kindern, die sie selber geboren.
    Die Erde ist Stiefmutter gegenüber den Kindern, die der Mann in die Ehe gebracht. Liebevoll zieht die Erde auf, was aus ihrem Schoße kam,
    hass voll duldet sie nur was fremden Wehen entstammte.“

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*