Neue Studie: Zwei Coronavirus-Todesfälle von einer Million Kinder

Adam Dick (antikrieg)

Eine neue Studie aus England beziffert, wie gering das Risiko für Kinder ist, an einem Coronavirus zu sterben. Zwei von einer Million – das ist die Zahl der Kinder unter 18 Jahren, die in England innerhalb von 12 Monaten an einem Coronavirus gestorben sind, so die Studie von Wissenschaftlern des University College London und der Universitäten York, Bristol und Liverpool.

Ein Bericht der BBC über die Studie stellt außerdem fest, dass von den insgesamt 25 Kindern, die laut der Studie an dem Coronavirus gestorben sind, „rund 15 lebensbegrenzende oder zugrundeliegende Erkrankungen hatten, darunter 13 mit komplexen neurologischen Behinderungen.“ Der BBC-Bericht stellt weiter fest, dass die Studie eine relativ kleine Anzahl von Kindern gefunden hat, die durch das Coronavirus schwer erkrankt sind, mit nur etwa 250 Kindern in ganz England, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus auf die Intensivstation gebracht wurden.

Die Ergebnisse der Studie bestätigen und belegen mit Zahlen, was seit den Anfängen der Regierungen auf der ganzen Welt bekannt war, die im Namen der Bekämpfung des Coronavirus extreme Einschränkungen für Kinder verhängten: Das Coronavirus stellt für Kinder nahezu kein Risiko für Tod oder schwere Verletzungen dar. In der Tat sind die Risiken auch für gesunde, nicht ältere Menschen ziemlich minimal.

Obwohl dieses geringe Risiko für Kinder bekannt war, beharrten die Regierungen Monat für Monat darauf, Kindern Einschränkungen aufzuerlegen, darunter Masken- und „soziale Distanzierungs“-Anordnungen (pseudowissenschaftlich begründete Anordnungen, bei denen nie nachgewiesen wurde, dass sie die Verbreitung des Coronavirus für Menschen jeden Alters verringern), Schul- und andere Schließungen, Versammlungsverbote und Abriegelungen.

In den letzten Monaten ist der Druck gewachsen, Kinder mit experimentellen Coronavirus-Impfstoffen zu impfen, von denen einige nicht einmal Impfstoffe im üblichen Sinne sind.

Angesichts des geringen Risikos, das von Coronaviren für Kinder ausgeht, ist es besonders verabscheuungswürdig, ihr Leben im Namen des Schutzes vor Coronaviren auf den Kopf zu stellen. Ebenso abscheulich ist es, darauf zu drängen, dass Kinder, die fast unempfindlich gegenüber dem Coronavirus sind, experimentelle Impfungen erhalten, die bekannte – und angesichts des überstürzten Prozesses, die Impfungen in Produktion zu bringen, wahrscheinlich auch unbekannte – ernsthafte Risiken bergen.

Während Regierungen das Recht von Individuen jeden Alters respektieren sollten, ihr Leben so zu leben, wie sie es wollen, unabhängig vom Risiko des Coronavirus, hat das obrigkeitliche Herumkommandieren von Kindern im Namen der Förderung der „öffentlichen Gesundheit“ nicht einmal den geringsten Bezug zur Realität. Es ist reines destruktives Verhalten, das unter offensichtlich absurden Vorwänden betrieben wird.

(Visited 192 times, 1 visits today)
Neue Studie: Zwei Coronavirus-Todesfälle von einer Million Kinder
1 Stimme, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

13 Kommentare

  1. ‼️ Die Bundesregierung in Besetzten Gebiet Deutschland hat jetzt bestätigt

    was wir und Wissenschaftlern, auch Ärzte und Kritiker seit Anfang

    "Corona" vorhersagen, und zwar mit die Daten von RKI, von DESTATIS und JHU CSSE wird folgendes klar

    (mit Stand 12.06.2021 mit Beginn seit 29.01.2020) ‼️

    Es gab NIE eine Pandemie

    –> da bei 83.166.711 Mio Einwohner nur 0,06 %

    mit SARS-CoV2 und 99,94% ohne SARS-CoV2 waren ‼️

    Es gab NIE eine Pandemie -> auch nicht im Sinne von "Test-Plandemie"

    da nur 3.712.798 Millionen Einwohner positiv getestet wurden und angeblich davon 3.574.000 genesen waren ‼️

    es gab NIE eine Pandemie

    –> weil bei 47.977 vermeintlichen Positive Fälle niemals eine Pandemie rechtfertigen könnten ‼️

    es gab NIE eine Pandemie

    -> bei 89. 821 Todesfälle keine Autopsien vorliegen die beweisen eine direkte Verbindung an SARS-CoV2 gestorben zu sein, alle hatten Vorerkrankungen so Professor Herr Klaus Püschel Rechtsmediziner

    **@technicus_news** [11.07.2021]

  2. Hallo Zulu,

    Passend dazu:

    https://www.legitim.ch/post/paukenschlag-neue-peer-review-studie-best%C3%A4tigt-kein-virus-n%C3%B6tig-um-an-sars-cov-2-zu-erkranken

     

    Übrigens habe ich mir das folgende Interview mit Heiko Schöning angehört. Er spricht nicht einmal den anderen Coronaauschuss mit Füllmich und Konsorten an, obwohl er die Anwälte kennt. Interessant ist auch dass der "Füllmich-Ausschuss" eine Stiftung ist. Da fragt man sich, was hat dies zu bedeuten.

    https://www.auf1.tv/stefan-magnet-auf1/ein-weltweites-mafioeses-verbrechen-heiko-schoening-ueber-die-hintergruende-unserer-zeit

  3. Um Schnupfen geht es doch gar nicht. Die Träger der nicht-menschlichen/künstlich veränderten DNA sind patentrechtlichtlich anschließend Eigentum der Hersteller-Firma. Hat der US Supreme Court bereits abgenickt. Das ist wie mit der Geburtsurkunde des Vatikan. Also man stimmt zu, sich oder die Kinder vollständig versklaven zu lassen. Für sogenannte „Trans-Humane“ gibt es auch keine Menschenrechte mehr, denn sie sind eine Sache, sind "Vieh" und modelliertes Eigentum von jemandem. Das bekommt man auch nicht wieder weg! Katastrophe.

    • Danke, endlich spricht mal einer die "Eigentumsfrage" hinsichtlich der patentrechtlichen Eigentumssituation an. Aber bitte, damit mit Nachbarn in eine Diskussion zu gehen bringt doch letztlich wieder nur eine Antwort, nämlich "davon haben die in Fernsehehen aber nichts gesagt"!

      • Raeso: Das wissen wir nicht, denn wir kucken ja kein Fernsehen.
        Ach übrigens: Plaigo-Inkasso hat ebenfalls aufgegeben.:)
        LG Zulu

        • Der Hammer: Geimpfte kann jeder mit seinem Smartphone via Bluetooth orten.
          Die haben sogar ne eigene "Körper-IP-Adresse"? Alto Belli. Link
          Also, das hätt i auch net für möglich gehalten. Aber es gibt genug Material,
          daß es funktioniert. Darum wohl auch der Spritzen-Druck momentan.
          Impfen, Impfen, Impfen! Gibt nix anderes: Fußball ist vorbei.
          Kurz und Murksel holen sich derweil den Johns-Hopkins-Pokal.
          Wo ist der Kotze-Smiley?

    • Die Träger der nicht-menschlichen/künstlich veränderten DNA sind patentrechtlichtlich anschließend Eigentum der Hersteller-Firma.

      Und wie ist das dann mit Hüftprothesen oder Zahnimplantaten?

      • Das ist Notfall-Medizin und verändert ja nicht das komplette Erb-Gut als solches.
        Die haben ein ganz neues Modell "Mensch" geschaffen.
        DARAUF erheben sie Patent-Anspruch…wie beim Klon-Schaf Dolly.

        •  Ahh!  Ja dann!  Aber, so als kleiner Schulhausmeister oder als einfach nur denkender Mensch, das soll rechtens sein?  "Ich spritze dir was und dann gehörst du mir?"  Andererseits, nach Bullentheorie, gehören wir uns selbst ja schon eh nicht mehr?  Was stört es den kleinen Wicht, ob er ein- oder zweimal verkauft worden ist?

          • Jürgen, sehe das genauso wie Du. Hab auch Schrauben in der Hand.
            Gehöre ich deswegen jetzt Eisenhenkel? NEIN!
            Meine ELTERN haben die Geburtsurkunde unterschrieben.
            Gehöre ich jetzt dem Papst? NEIN!
            Zudem ist es US-Recht. Was hier gilt wissen wir sowieso nicht.

            Was witzig ist, man kann sich trotzdem darauf berufen, weil selbst die Studierten dran glauben. Klagen gegen Führer nützen allerdings nix. Gültigkeit hat schon lange nichts mehr. Die Bullen meine ich auch nicht seit 2012; müßte aber nochmal nachschauen. Irgendwas war da…Kirche interessiert mich nicht wirklich, bis auf die Architektur.

            Wenn alle Staaten Firmen sind, und der Krieg folglich von Privaten Firmen begangen wurde, ist dann völkerrechtlich ein Friedensvertrag zwischen Staat und Firma legitim? Also Aldi kämpft mit seiner Privat Armee gegen ein echten Staat.
            Ist Aldi dann befugt, einen Völkerrechtsvertrag zu schließen? Ich denke nicht.
            Das ist unser großes Problem: Wir sind zur Zeit kein (handlungsfähiger) Staat mehr.

            •   Ja gut, ich bin körperlich noch nicht fremdbesetzt!  🙂  War nur so ein Gedanke …

               "Handlungsfähig", ist das eine Frage der Staaatlichkeit?  Rechtschaffene Sittlichkeit, muß das in eiserne oder sonstige Form gegossen sein?  Bin gerade im Clinch mit einem Amtsleiter, der eine Anweisung zu ungunsten der Hausmeister erließ.  Mich selbst betrifft es ja "nur" im Vertretungsfall, aber, es könnte Schule machen!  Der Personalrat, dem ich nicht mehr angehöre, eiert herum, , und Jürgen macht jetzt einen auf Zulu!  😉 

               Wie sagst immer`? "Arsch leck!".  Schlimm genug, daß es so ist! Aber, was willst machen?  Immer die Klappe halten und untergehen?  Nö, ohne mich! 

              • Das ist letztendlich unsere Entscheidung, Jürgen. Wollen wir ein solider Staat sein? Oder weiter in Mafia-Strukturen leben, die aber selbstverständlich auch gewisse Regeln aufweisen? Egal welches Konglomerat, man einigt sich auf eine Fahne und eine gemeinsame Ideologie. Das ist hier aber offensichtlich nicht gegeben.

                Vielleicht im Bewusstsein der Menschen, doch, das glaube ich schon, sogar international. Aber sie lassen sich unterdrücken von einer Minderheit von Fieslingen. Da krieg ich Hals!

                Mein Schwager war am WE zur Feier seines anstehenden Urlaubs auf einer Party mit 12 Leuten. Einer wurde FREIWILLIG am Montag mit Kokolores-Scherzkeks positiv getestet. Daraufhin haben zwei Weiber mit Tracing-App alle Teilnehmer (samt Telefonnummer) gemeldet die dort waren. Prompt kam der Anruf vom Gesundheitsamt, er darf jetzt NICHT das Haus verlassen, also Quarantäne für mind. 10 Tage. Dabei ist er kerngesund! Er hat nichts! Der Urlaub ist trotzdem im Arsch.

                Wenn die sich alle gegenseitig anscheißen, wie soll man da ein Staatsgefüge herstellen? Die sind hier alle bekloppt.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*