Falsche Pandemien

Die Menschen sind zurzeit durch Angst und einen irrationalen, widersprüchlichen Alltag wie gelähmt. Wenn sich der künstliche Nebel lichtet und die Machenschaften, die Korruption und Pläne hinter den Kulissen sichtbar werden, wird sich bald herausstellen, dass Menschen anders leben wollen, als die Schock-Strategen wünschen. Was wir erleben, ist eine offen angekündigte Machtübernahme. Doch das Leben ist nicht trivial und berechenbar und da wir eben keine Roboter oder Cyborgs sind, ist Fernsteuerung nicht drin. – Ein Auszug aus dem neuen Buch von Wolfgang Wodarg

WOLFGANG WODARG

Als Medizinstudent habe ich gleich in den ersten Monaten etwas gelernt, was mein Leben für immer verändern sollte. Es war wie eine Erleuchtung. Dabei handelte es sich nur um eine kleine Zeichnung, das Bild eines Regelkreises. Sie stand im Lehrbuch der Physiologie und als ich sie mir näher ansah, um das Dargestellte zu verstehen, fühlte ich, dass ich etwas Grundsätzliches entdeckt hatte. Früher in der Schule war auch schon davon die Rede, aber da war es mir nicht besonders aufgefallen. Doch jetzt ahnte ich plötzlich, wie Leben funktioniert.

Ich hatte die Bedeutung meiner Entdeckung zuerst nur gespürt und lange nicht verstanden. Dann, innerhalb kürzester Zeit, fand ich diesen kreisenden Selbstbezug, dieses auf Störungen reagierende und sich stabilisierende Selbst, wo ich auch hinschaute. Bei der Blutzuckerregulation, beim Blutdruck, bei der hormonellen Steuerung unserer Organfunktionen, bei der Wiederherstellung einer gesunden Darmflora, bei Reaktionen unseres Immunsystems auf störende Einflüsse durch Pollen oder Viren und selbst im sozialen Miteinander sah ich diese durch Rückkopplung und ein dynamisches Gleichgewicht gekennzeichneten Systeme. Das war eine faszinierende Offenbarung. (…)

>>> Weiterlesen bei multipolar

(Visited 210 times, 1 visits today)
Falsche Pandemien
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

    • Es deutet absolut alles auf diese wahnsinnige Agenda von Merkel hin, die sie als Agentin unsetzen muß; denn jeden Tag können wir beobachten, daß es Schritt für Schritt weiter in diese Richtung geht. Mal sehen, ob die Eltern von Kindern, auch ausländischer Kinder, irgendwann rebellieren, daß ihre Kinder verdorben werden sollen, daß ihr gesunder Instinkt sich wehrt. Diese Agenda wird schon seit vielen Jahrzehnten von den Massenmedien schrittweise vorangetrieben, auch nach Art der Echternacher Springprozession. Wer das seit Jahrzehnten beobachtet, kann unmöglich glauben, daß Gesundheit im Vordergrund der Pseudo-Pandemie Covid-19 steht, wenngleich das globale Theater doch zeigt, welche eindrucksvolle Hintergrund-Kräfte den Ersten und Zweiten Weltkrieg entfesselt haben.

      Von 1963 bis 1964 war ich Austauschschüler in der USA und fand dort das Fernsehen absolut niveaulos, das seine Zuschauer echt verdummte. Vor einer Woche habe ich ein Video der 2011 verstorbenen Frau W. aus dem Jahre 1982 angesehen, das der bayrische Rundfunk über Shakespeares „Heinrich V.“ ausstrahlte. Welche wunderbare Kostümierung und gewählter Ausdruck, kein bißchen Versuch den Vorgang zu verfremden, ins Gegenteil verkehren! Und vorab gab es fünf kluge Fragen zur bayrischen Geschichte.

      Wenn man die erbärmlichen Sendungen von heute vergleicht: nur Spielfilme, Krimis, Rotlichtmilieu, knallharte Propaganda gegen Trump und Putin, ständig unsympathische Typen wie Kerner oder Kleber, da sieht man, daß die Volksverdummung, die ich 1963 in den USA gesehen haben, als Agenda auch bei uns eingeführt worden ist. Motto: Umso dümmer die Bevölkerung, um so besser für die Herrschenden! Und jetzt haben wir unumkehrbar den Salat!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*