Errichtung einer europäischen Terrorherrschaft

Wie wir ihn kennen. Peter Ziemann nimmt mal wieder kein Blatt vor dem Mund wenn es um die kommende EU-Diktatur geht. Ja, die eigentlichen Terroristen sind die Bürokratten in Brüssel und die Polit-Volltrottel der eintelnen EU-Länder, die bewußt Europa in Schutt und Asche verwandeln. Armut und Elend in Europa nehmen sie dabei in Kauf. Die verlogenen Mainstream-Medien tragen dazu auch noch bei und verbreiten ein Haufen Lügen in ihren Schmierblättern.
Danke Herr Ziemann für Ihre klaren Worte.

————————————————————————————————————————–

von Peter Ziemann

Das europäische Projekt, einst gestartet als der Versuch, durch Krieg und Zerstörung untereinander verfeindete Völker und Nationen wieder zusammenzubringen, nimmt immer groteskere Formen an.

Die europäische Verfassung ist ja damals am Widerstand der Völker gescheitert. Was folgte war eine Verfassung light, die sich Maastricht nannte. In ihr wurden die Grundlagen für die heutige europäische Gemeinschafts-Währung geschaffen. Einer der Baumeister dieses Euros war der kanadische Wirtschaftsnobel-Preisträger Robert Mundell.

Wir wissen heute, dass der Euro nur kurzzeitig die Unterschiede zwischen den Nationen Europas künstlich zukitten konnte. Was folgte war eine Kreditblase mit der massiven Zerstörung der industriellen Infrastruktur in den schwachen Ländern der Euro-Zone. Diese Ungleichgewichte sind heute der Grund für die sich wöchentlich verschärfende Euro-Krise.

Im Prinzip stehen die hilfsbedürftigen Länder vor allem des Mittelmeerraums noch viel schlechter da als vor der Einführung des Euros. Aber der massive Zustrom von Kreditgeld hat einen Scheinwohlstand genährt, der sich heute in dem Anspruchsdenken der dortigen Völker manifestiert. Man möchte einfach nicht wahrhaben, dass nicht nur die Party vorbei ist, sondern dass man eigentlich für alles Gewesene eigentlich noch zahlen müsse.

In einem demokratischen System, das sich als Mehrheit der Minderwertigen selbst definiert, ist dies natürlich politisch nicht durchsetzbar. Deshalb muss man tricksen – und eine solche Form ist die Schaffung einen europaweiten Transfersystems, das ähnlich dem bundesdeutschen Länderfinanzausgleich Gelder der reicheren Nationen in die ins Schlingern geraten Südländer umleitet.

Da dafür Beträge notwendig wären, welche die deutschen Reparations-Leistungen nach dem Versailler Diktat bei weitem überschreiten würden, muss schleunigst auf europäischer Ebene ein Regime geschaffen werden, das mit Terror über die Zahlerstaaten wie Deutschland herrscht.

Die letzten Zuckungen der FTD: Ökonomen fordern Euro-Schatzamt, titelte die  trotz völliger Unterwerfung vor ihren Banker-Freiherrn verschmähte Gazette.

Führende Ökonomen geben Brüssel Rückendeckung für die Pläne eines eigenen Euro-Finanzministeriums. Letztlich braucht eine Währungsunion eine politische Union und damit auch einen gemeinsamen Finanzminister, sagte Wirtschaftsnobel-Preisträger Robert Mundell der FTD.

Da haben wir ihn wieder, den Architekten des Euros. Der jetzt die zweite Stufe der Rakete einer verhängnisvollen Unterjochung der europäischen Völker zu starten beginnt.

Und natürlich pflichtet ihn auch der bekannte Links-Sachverständige Bofinger zu, der in linker Tradition der internationalistisch agierenden Hochfinanz nach dem Munde redet: Auch Peter Bofinger, Sachverständiger der Bundesregierung, sagte: Wenn man sich für den Erhalt des Euros entscheidet, muss man den Weg zu einer politischen Union und einem gemeinsamen EU-Finanzminister konsequent zu Ende gehen.

Wir haben verstanden, Herr Bofinger: Die Hochfinanz will nun nach der Zerstörung der Wirtschaftsinfrastruktur der Euro-Südländer und der jahrelangen Ausplünderung insbesondere von Deutschland, ihre satanistischen Vorstellungen eines erst einmal auf Europa begrenzten Gefängnisplaneten umsetzen. An der Spitze sollen Gremien stehen, die nicht wählbar sind und selbst durch den parlamentarischen Demokratie-Placebo innerhalb der Nationen nicht mehr beeinflussbar sind.

Man möchte die absolute Macht, bevor eventuell doch nicht eingeweihte Kreise wie die Partei Le Pens in Frankreich oder Heinz-Christian Straches in Österreich an die Macht kommen. Denn ist das europäische Terrorregime erst einmal etabliert, dann braucht man in Brüssel keinerlei Rücksichten mehr auf nationale Empfindlichkeiten zu nehmen.

Quelle: bullionaer

 

(Visited 11 times, 1 visits today)
Errichtung einer europäischen Terrorherrschaft
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*