Demokratische Diktatur

von Klaus Madersbacher (antikrieg)

„Wen die Götter verderben wollen, den schlagen sie mit Blindheit“

Dass hinter der Demokratie, auf die wir ständig hingewiesen werden, eigentlich gar nix steckt, was mit „Volksherrschaft“ zu tun hat, erweist sich jetzt, wo mit Hinweis auf eine eher harmlose Grippe der ganze Zauber praktisch ausgeknipst wird. Das Theater steht unter dem Titel „Leben retten“ – sprich Bekämpfung der zur gefährlichen Seuche gehypten Covid-19, die viele Tausende von uns dahinraffen wird, wenn wir nicht tun, was uns Bundeskanzler/Innenminister/Gesundheitsminister ans Herz legen – sprich befehlen.

Die lächerliche Aufführung, wie jeder Minister/in sich geriert wie ein kleiner Diktator, der irgendwelche – offenkundig willkürlich festgelegten, was nur die wenigsten zu sagen wagen – Termine vorgibt, an denen der Staatsbürger – sprich Untertan – seine verfassungsmäßig garantierten Rechte wieder „konsumieren“ darf, schlägt jedem rechtsstaatlichen Verständnis direkt ins Gesicht. Willkommen im tiefsten Mittelalter!

Warum Kinos erst im September aufmachen dürfen? Na, weil die Obrigkeit das so bestimmt. Warum Geschäfte unter/über 400m², Friseursalons, Autoverkäufer usw. erst ab diesem oder jenem Termin öffnen dürfen, wie das mit den Schulen weitergehen soll, bestimmen irgendwelche Schreibtischtäter, die jetzt offensichtlich dazu befugt sind, ihre diktatorischen Gelüste auszuleben. Von Sachverstand kann bei diesem dilettantisch/idiotischen Gewurstel ja keine Rede sein. Die Juristen, die dabei mitmachen, sollten eigentlich im „öffentlichen Dienst“ nix verloren haben, nachdem sie ja auf die Verfassung vereidigt sind.





Diese – verfassungswidrigen – diktatorischen Kompetenzen macht ihnen zur Zeit offenbar niemand streitig:

  • das Rechzregime sowieso nicht, in dem sich die Möchtegerndiktatoren austoben dürfen
  • die Medien, die – haben sie eigentlich eine Aufgabe? – zur Zeit fett bedient werden mit ganzseitigen Inseraten
  • der staatliche Ösifunk, die „Öffentlich Rechtlichen Medien“, Regierungspropaganda übelster Sorte …
  • und in erster Linie die Staatsbürger, denen unter Androhung schwerer Strafen jede Begegnung untereinander verboten ist und die sich das gefallen lassen (müssen?).

Es ist natürlich sehr lustig, wenn man sieht, dass das alles von „demokratisch gewählten“ Funktionären betrieben wird. Was es mit diesen gewählten Funktionären auf sich hat, lässt sich einigermaßen bewerten, wenn man sich Horst Seehofers Sager vor Augen hält: „die etwas zu sagen haben, werden nicht gewählt, die gewählt sind, haben nichts zu sagen.“ Sie werden jedenfalls gut dafür bezahlt.

Nun, wem nützt das alles? Wer hat da wirklich etwas davon?

Außer den kleinkarierten Fuzzis natürlich, die ihre verkorksten Persönlichkeiten Gassi führen dürfen?

Interessante Frage, mit der wir uns demnächst beschäftigen werden …

Fortsetzung folgt

„Die größte Bedrohung für die Freiheit ist ein untätiges Volk.“ – Richter am Obersten Gerichtshof Louis D. Brandeis

antikrieg-BLOG 22. April 2020

Archiv > Artikel von Klaus Madersbacher auf antikrieg.com

(Visited 215 times, 1 visits today)
Demokratische Diktatur
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

6 Kommentare

  1. Auf den ersten Blick erscheint diese Demokratie eher eine Plutokratie zu sein. Die Machthaber und Macher der Bundesrepublik, von den ehemaligen Besatzern und Kriegsgewinnlern dominiert, welche das mit zwanzigfacher Übermacht geschlagene Deutsche Reich immer noch als Kriegsbeute betrachten,  sind lediglich Statthalter und die BRD kann  unter den gegebenen Umständen keine Demokratie sein. Wenn das wichtigste Manipulationsmittel, ARD und ZDF von der Bevölkerung zwangsfinanziert, von den Machthabern und Besatzern zur Massenmanipulation missbraucht werden, liegt Freiheit und Demokratie unter deren Füssen am Boden. Die AfD, als einzige echte Opposition in Land- und Bundestag, wird von diesen Medien bestenfalls mit Dreck beworfen und findet ansonsten in ZDF und ARD nicht statt. Alle anderen Parteien, so nutzlos bis schädlich sie für eine Demokratie auch sind, erhalten immer wieder Raum in diesen Sendern um der unterjochten Bevölkerung Meinungsfreiheit zu suggerieren. Die Splitterparteien, welche mit dem verlängerten Besatzungssystem kooperieren, dürfen dann Präsenz zu zeigen. Deutschland wird so endgültig zerstört, das deutsche Volk wird so nach und nach in eine internationalisierte Mischrasse verwandelt. Völkermord durch Umvolkung des Staatsgebietes ist die zutreffende Bezeichnung. Das Dritte Reich war in Friedenszeiten demokratischer als diese BRD. Deutschland ist dem Hass des Goldenen Kalbs zum Opfer gefallen, nun regiert das Goldene Kalb in Berlin und manipuliert die Massen wahrscheinlich mit Hilfe von hunderten Psychologen. Wer diesen Nachkriegsverbrechern noch ein Wort glaubt ist selber schuld. AfD wählen oder vom Goldenen Kalb begraben werden.

    • Bin jetzt 70 Jahre alt und habe nicht einen einzigen Tag Demokratie gefühlt oder wahr genommen. In jeder Lebenslage , kam ein Beamter mit einem Erlass oder einer Verfügung  daher und sagte mir wie ich es zu machen habe! Meine vierzigjährige Selbstständigkeit war ein Spießrutenlauf zwischen den von mir alimentierten Parasiten und das mit immer mehr Auflagen und Abgaben! 

    • Wolfgang,

       das fängt doch schon mit dem "freiwilligen" Tragen der "Schutzmasken" an! Wer sie nicht trägt, gefährdet Menschenleben; wer sie trägt, rettet Menschenleben!

       Das merkt man schon allein an denen, die mir Unmaskierten maskiert begegnen! Gut, wenn man sich den psychologischen Mechanismen bewußt ist, dann kann man da d´rüberstehen. Dennoch, es ist ein hartes Brot!

       Und auf dieser subtilen Basis wird das veranstaltet!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*