Corona-Aufarbeitung: Es wird sie kalt erwischen

Es scheint, als mache sich unter Kritikern der staatlichen Anti-Corona-Maßnahmen, die in Summe und Dauer den größten Angriff auf die Grundrechte seit 1945 darstellen, allmählich Defätismus und Resignation breit. Das ist verständlich, wenn man seinen Blick auf Deutschland beschränkt. Alles wird hierzulande immer irrer und es ist auch kein baldiges Ende in Sicht:

Der Richter eines Familiengerichts bescheinigt dem Corona-Verordnungsgeber eine „Tatsachenferne […], die historisch anmutende Ausmaße angenommen hat“ und konstatiert mit wasserdichter Argumentation und gutachtenbasiert eine Kindeswohlgefährdung durch Maskenpflicht, PCR-Testung und Abstandsgebote. Die Quittung sind Hausdurchsuchungen und strafrechtliche Ermittlungsverfahren gegen den Richter wegen angeblicher Rechtsbeugung. Die vierte Gewalt feiert die grundlose Attacke auf die richterliche Unabhängigkeit als notwendige Repression gegen einen gefährdenden Querdenker. Die Befürchtung, dass der Ausnahmezustand niemals mehr endet, kann sich in zahllosen ähnlichen Beispielen – etwa die medialen Reaktionen auf den Schauspielerprotest von #allesdichtmachen, die Haltung des Verfassungsgerichts gegenüber dem Inzidenzwert-Automatismus oder die Etablierung eines indirekten Impfzwangs, sogar für Kinder – bestätigt sehen.

Und doch dreht sich der Wind. Die politische und juristische Aufarbeitung der „Corona-Krise“ wird in drei Akten vollzogen werden.

>>> Weiterlesen bei achgut

(Visited 336 times, 1 visits today)
Corona-Aufarbeitung: Es wird sie kalt erwischen
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

8 Kommentare

  1. http://www.sciencefiles.org/2021/05/17/wow-rassengesetze-nun-als-verordnung-der-bundesregierung-in-deutschland-gibt-es-keine-gesunden-mehr/

    Wir sind nur noch asymptomatische noch nicht erkrankte Personen

    Früher nannte man das gesunde Menschen, die ohne Tests überall hingehen konnten. Heute muß man überall durch einen Test nachweisen, dass man gesund ist.

    Wir wollten eigentlich in diesem Sommer nochmal in Urlaub fahren, weil man ja nicht weiß, wie lange das noch geht. Sollten sich die Umstände allerdings nicht ändern, bleiben wir zuhause. Ziel wäre eine ostfriesische Insel, auf der aber im Moment folgende Maßnahmen für Ungeimpfte gelten:

    Die Fähre kann nur betreten werden mit einem negativen Antigentest, welcher nicht älter als 24 Stunden sein  darf. Wird bei einer langen Anfahrt samstags schwierig. Die Fähre geht nachmittags um 15.45 Uhr, also darf der Test freitags nicht vor 15.45 Uhr gemacht werden. Auf der Insel darf man jegliche Gastronomie wie Cafe, Restaurant usw., Geschäfte und touristische Angebote wiederum nur mit einem Test betreten, der 24 Stunden gültig ist. Das würde bedeuten, dass man jeden morgen nach dem Frühstück erstmal zum Test latschen muß. Bei einem 2 wöchigen Aufenthalt, 14 Tage, würde das bedeuten, dass man während des Urlaubs sage und schreibe 14 Antigentests absolvieren muß, wenn man sich tagsüber einen Cafe gönnen möchte, oder essen gehen will, oder ein Geschäft betreten will. Geimpfte und Genesene betrifft das alles nicht.

    Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass man bei 14 Antigentests einen falsch Positiven erwischt? Dann erfolgt sofort Quaratäne und ein PCR-Test. Sollte man da überhaupt seinen Koffer auspacken?

    Nein, man fährt erst gar nicht hin. Denn gesunde Menschen, welche nicht geimpft sind, werden regelrecht bestraft. Das Schlimmste daran ist, wir haben den Urlaub schon letztes Jahr August gebucht, wo nicht vorhersehbar war, dass es jetzt so mit den Maßnahmen ausartet. Noch schlimmer ist, dass Individualreisen deswegen noch nicht einmal storniert werden können. Es werden 95 % der Kosten fällig. Uns bleibt nur die Hoffnung, dass diese unsäglichen Tests bei niedrigerer Inzidenz wegfallen werden.

    Ich habe die Schnauze dermaßen voll von der ganzen Scheisse!

    Sie setzen alles daran, dass die Menschen sich impfen lassen, um Erleichterungen zu bekommen. Aber ich bleibe dann lieber eine asymptomatische Person und mit meinem gesunden Ar…. zuhause.

     

     

     

    • Hei Angsthase! Fahrt doch noch ein Stück weiter raus aus dem Irrenhaus nach Dänemark? Mach i auch. Muß hier nur fertig werden (Wasserschaden ist gefixt; Umzug meiner Schwester noch einmal hin; das Auge noch) aber nächsten Monat geht´s los: Mit´m Bulli direkt auf den Strand. Vielleicht sieht man sich ja?

      Laß mir doch den Jahres-Urlaub nicht verderben! Möblierte Familien-Miet-Hütten sind erschwinglich für ein-zwei Wochen. Kannst auch in Euro bezahlen. Falls Du Adressen brauchst….Blavant ist schön, Rømø (Röm; die Insel über Sylt) oder auch der Norden. Die Meißten sprechen deutsch oder perfektes Englisch. Ist natürlich ne lange Reise von Hessen, aber wenn Du das Meer so gerne magst?

      Regelmäßige Erholung ist wichtig für uns Querköppe. Schön die Birne durchblasen lassen…und weiter geht´s! Keine Erholung wäre doch Mist.

      In Deutschland mach i dieses Jahr sicher keinen Urlaub, auch keine Bustreffen. Leider…die sind immer schön. Aber alles zu bekloppt hier, das verstehe ich.

      LG Zulu

    • Das Geld würde ich aber zurückfordern, Angsthase. Wenn ihr schon vorgebucht habt und keine entsprechende Leistung erfolgt/erfolgen kann/oder es nicht garantiert ist? Das ist Vertragsbruch. Oder stand im August was von Tests? KOMPLETTE Erstattung einfordern.
      Das geht so nicht.

      • Nein Zulu, wir haben noch nichts bezahlt. Aber bei Individualreisen gilt es anders, als bei Pauschalreisen. Wenn der Anbieter dir eine Ferienwohnung zur Verfügung stellt und du sie uneingeschränkt nutzen kannst, gilt das Drumherum nicht als Vertragsgegenstand.

        • Ach so. Aber "uneingeschränkt nutzen" könnt ihr sie ja trotzdem nicht.

          Naja. "Individualreisen", genau…mietet Euch doch auch ein kleines Wohnmobil sonst? Habt ihr alles dabei. Weiß nur leider nicht, ob die Campingplätze in D momentan aufhaben. Meine gehört zu haben nur für Dauercamper (auch wieder so´n Blödsinn). Darum fahre ich gleich nach Danmark. Bloß weg hier.

          Mit´m Bulli ist das egal. Parke immer wild. Duschen/waschen kann man auf Rastplätzen und Strom brauch i dank Solar keinen. Internet geht über Handy, Wasser, Gas, Klappspaten, Rad…alles dabei. Aber es gibt auch viele Stellplätze, dort darf man dann mal grillen. Zigeunerurlaub.:)

          Wenn die Tortur schon an der Fähre beginnt wie Du sagst hätt i auch keine Lust mehr. Sind doch alle nicht ganz dicht! Dann laß sie halt pleite gehen. Haben es nicht anders gewollt. Letzten Sommer war schon grenzwertig, aber mittlerweile sind sie sicher bereits im Vollrausch-Stadium angelangt.

          Dann muß das halt mal ausfallen. Garten umgraben? Zelten im Gar…ja! Das ist auch klasse: Rucksack packen und einfach loslaufen. Habt ihr ein Zelt? Mit Fahrrad geht auch…Satteltaschen vollpacken und los! Aber Wandern macht den Kopf richtig frei, glaub mir. In Hessen gibt´s bestimmt schöne Ecken. "Individualurlaub".

    • Richtig, der Irrsinn hat Fahrt aufgenommen, Bekloppte und Bescheuerte zelebrieren OHNE wissenschaftliche Analysen ein Dogma.

       

      Wem der gesunde Menschen verstand abhanden gekommen ist, hat in der Politik nichts verloren.

      Aber "sie" sind da und "sie" sind zahlreich…

       

      Da halte ich mich doch an das Lager der Verschwörungsliebhaber.
      An einer Freiheit,
      die man sich
      spritzen lassen
      muß, habe ich
      kein Interesse.

      Niemand der BRD-Kompetenzsimulanten weiß, ob die Impfung einen anderen Hintergrund hat. Die Weltbevölkerung wächst rapide und die Ressourcen sind endlich. Und ja, es wird Entscheidungsträger geben, die den Tod von Milliarden Menschen beabsichtigen, zum Stabilisieren einer humanen Welt in 20 – 50 Jahren. Diese selbstauferlegte Verantwortung einer unbekannten Elite ist durchaus real. Übrigens, übliche Politiker sind mehrheitlich nur Marionetten und ein großer Teil von denen bildet sich sogar ein, eine große Nummer zu sein…

      • Sie haben es uns doch öffentlich gesagt (Schwab/von Weizäcker – Faktor 4 ) 7 Milliarden Menschen müssen weg – "geimpft" werden. Das ist Faschismus in seiner besten Form und die Menschen wollen es gar nicht wissen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*