China fordert von den USA Offenlegung der Biowaffenforschung in der Ukraine

Während westliche Medien sich beeilen, die russischen Meldungen über vom Pentagon finanzierte Biowaffenforschung in der Ukraine als russische Propaganda abzutun, stellt China konkrete Forderungen an die USA.

von Thomas Röper (anti-spiegel)

Die deutschen Medien berichten nun über die russische Vorwürfe, das Pentagon habe in der Ukraine an Biowaffen geforscht. Natürlich, so die „Qualitätsmedien“, ist das alles nur russische Propaganda. Das haben, laut den „Qualitätsmedien“, Faktenchecker festgestellt.

Diese selbsternannten Faktenchecker sind das neue Wahrheitsministerium im Westen. Ich habe schon darüber berichtet, wie sie arbeiten und wer sie finanziert. Da ist es kein Wunder, welche „Fakten“ sie checken und welche sie übersehen. Die sehr interessanten Details finden Sie hier und ich empfehle jedem, auch die verlinkten Quellen zu überprüfen.

Gerade bei den US-Biolaboren in der Ukraine (und übrigens auch in Georgien) ist die Lage eindeutig und unbestritten. Das Pentagon, also das US-Verteidigungsministerium, hat früher selbst veröffentlicht, welche Labore es mit welchen Summen finanziert hat. Allerdings sind diese Informationen vom Pentagon nun vom Netz genommen worden. Das ist praktisch für die Faktenchecker, denn sie können jetzt so tun, als sei das alles nie passiert. Ich habe darüber berichtet und auch alte Factsheets vom Pentagon verlinkt, den noch sind sie zumindest im Internetarchiv abrufbar. Die aktuellen Vorwürfe des russischen Verteidigungsministeriums finden Sie hier.

Nun hat China sich zu Wort gemeldet. Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums hat an die USA appelliert, endlich die Daten über die ihre Biowaffenforschung, die sie in aller Welt betreiben, offenzulegen. Darüber hat die russische Nachrichtenagentur TASS berichtet und ich habe die Meldung der TASS übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Chinesisches Außenministerium fordert die USA auf, Daten über militärische Biolabore in der Ukraine freizugeben

Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, erklärte, dass 26 US-Labors und andere Einrichtungen dieser Art in der Ukraine tätig seien.

Die chinesische Regierung fordert die Vereinigten Staaten auf, unverzüglich Informationen über militärische Biolabors und Viren, an denen dort in der Ukraine geforscht wird, offen zu legen. Das erklärte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Zhao Lijian, bei seiner regulären Pressekonferenz am Dienstag.

26 US-Laboratorien und andere derartige Einrichtungen seien in der Ukraine tätig, sagte er. „Die USA, die über die meisten Informationen über die Labors verfügen, sollten so schnell wie möglich die entsprechenden Daten offenlegen, einschließlich der Viren, die sich dort befanden, und der Art der Forschung an ihnen“, sagte er.

„Im Interesse der Gesundheit der Menschen in der Ukraine, den Nachbarregionen und darüber hinaus fordern wir die zuständigen Stellen auf, diese Labors zu sichern“, betonte Zhao Lijian. „Die USA, die über die meisten Informationen über die Labors verfügen, sollten so schnell wie möglich die relevanten Daten offenlegen, einschließlich der Viren, die sich dort befanden, und des Inhalts der Forschung an ihnen“, sagte er.

„Die biologischen Militärprogramme der USA in der Ukraine sind möglicherweise nur die Spitze des Eisbergs. Unter dem Vorwand der Zusammenarbeit zur Verringerung biologischer Sicherheitsrisiken und zum Schutz der globalen Gesundheit kontrollieren die USA 336 Labors in 30 Ländern. Die USA haben auch im Fort Detrick Laboratory umfangreiche militärische biologische Forschung betrieben. Was war die wahre Absicht der USA? Was genau haben sie getan?“, fragte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums.

„Wir fordern die USA auf, umfassende Informationen über ihre militärischen biologischen Programme sowohl auf amerikanischem Boden als auch im Ausland bereitzustellen und eine internationale Überprüfung zu akzeptieren“, fasste der Diplomat zusammen.

Laboratorien in der Ukraine

Generalmajor Igor Konaschenkow, der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, erklärte am Sonntag gegenüber Reportern, dass die russischen Streitkräfte bei dem Einsatz in der Ukraine Fakten über ein laufendes, von den USA finanziertes militärisch-biologisches Programm aufgedeckt hätten. Nach Angaben des Generals hat es am 24. Februar von Mitarbeitern ukrainischer Biolaboratorien Informationen über die Not-Vernichtung besonders gefährlicher Erreger erhalten: Erreger von Pest, Milzbrand, Tularemie, Cholera und anderen tödlichen Krankheiten .

Igor Kirillov, Leiter der ABC-Abwehrtruppen der russischen Streitkräfte, erklärte, dass in der Ukraine ein Netz von mehr als 30 biologischen Labors eingerichtet worden sei, deren Arbeit von der US Defense Threat Reduction Agency in Auftrag gegeben worden sei. Er sagte, dass sie alle am 24. Februar vom ukrainischen Gesundheitsministerium beauftragt wurden, die Bioagenten in den Labors vollständig zu vernichten. Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums belaufen sich die von den USA bereitgestellten Mittel für biologische Labors in der Ukraine auf über 200 Millionen Dollar.

Ende der Übersetzung

(Visited 257 times, 1 visits today)
China fordert von den USA Offenlegung der Biowaffenforschung in der Ukraine
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

10 Kommentare

  1. Die folgende Mail hat mir ein Bekannter geschrieben:

    Am 08.03. hatte die Ukraine offenbar selbst einen Angriff auf die Krim und das Donbass geplant, der durch die „NATO“-Aufklärung gründlich vorbereitet worden war – das ergeben Datensätze eines in einem Stabsbefehlsstand des Asow-Bataillons erbeuteten „NATO“-Notebooks – siehe Link, mit Photos:

    https://www.anti-spiegel.ru/2022/mehr-details-zu-dem-von-donezker-truppen-sichergestellten-nato-notebook/

    [Sog.“Asow“-Batailllon, dessen besonderer Freund und Förderer der Muselmeier – à la Steinmeier – ist; er hat dieses Batallion, das in Anlehnung an die 34. SS-Freiwilligen-Grenadier-Division „Nedeland“ und die 2.SS-Panzerdivision „Das Reich“ die Wolfsangel als Zeichen führt, die Muselmeier in der „B.R.D.“ verbieten läßt, aus Anlaß eines „Staatsbesuches“ (Wieso sind wir ein Staat? Wir werden doch nur von Marionetten regiert!) in der Ukraine persönlich begrüßt und besichtigt hat; hier ist die „tolle Truppe“:

    http://www.hart-brasilientexte.de/tag/natoeu-und-hilfe-fuer-ukraine-nazis/
    ]

    Bisher gab es von Seiten der „NATO“ offenbar keine Reaktion.

    Demnach wäre der russische Angriff vom 24.02.2022 ein Präventivschlag
    gewesen, der genau in einen ukrainischen Angriffsaufmarsch hineinstieß. (So ähnlich wie am 22. Juni 1941!)

    Es wurde alles gründlich geplant (Originaldokument, öffentlich zugänglich):

    https://www.rand.org/content/dam/rand/pubs/research_briefs/RB10000/RB10014/RAND_RB10014.pdf

    Anmerkung: Die Zusammenarbeit des anglo-zionistischen Westens mit den eigentlich bekämpften „Nazis“ ist genauso inkonsequent wie die Zusammenarbeit mit IS-Terroristen in Syrien, die fanatisch töten und Frauen und Mädchen der Jesiden vergewaltigten. Man ist eben nicht besonders wählerisch, wenn man ökonomische Ziele verfolgt. Der Wernher von Braun wurde auch ausgelutscht bis zum Gehtnichtmehr, bis plötzlich allgemein einfiel, er habe in Peenemünde Zwangsarbeiter beschäftigt. Seine Unterstützung für das Apollo-Projekt wurde übel entlohnt!

  2. Die vom anglo-zionistischen Westen losgetretene Ukraine-Krise, die nur dazu diente, um den Eintritt der Ukraine in die Terror-Nato doch noch zu erzwingen, scheint für die Verursacher auch nicht ohne Folgen zu bleiben.

    Möglicherweise haben sich an den Future-Märkten gewaltige Verluste aufgehäuft, weil nur wenige einen so schnellen und starken Anstieg der Rohöl- und Nickelpreise erwarteten.

    Darauf deutet jedenfalls hin, daß die London Metal Exchange (LME) wieder einmal die Regeln ändern will wie Bloomberg News berichtet, trotzdem es offiziell weiterhin gilt:

    https://www.lme.com/Clearing/Rules-and-regulations

    Rule changes

    There are no LME Clear rule changes under consultation currently.

  3. Heute morgen brachte der BR5 um 8 Uhr Selensky sei einverstanden, daß die Ukraine neutral werde, was Putin von Anfang an als einzige Forderung gestellt hatte. Dies ist eine ziemlich späte Erkenntnis, nachdem er seine Leute zu einem sinnlosen Widerstand gegen einen übermächtigen Gegner in den Tod getrieben hatte.

    Allerdings wurde diese Meldung von France 24 (englisch) und Bloomberg News nicht verbreitet. Wollen die anglo-zionistischen Medien die Niederlage Selenskys nicht verbreiten, nachdem Biden gerade erst gestern mit dem Importverbot russischen Öls eine neue Eskalationsstufe erklommen hat? Meint der anglo-zionistische Westen seine Meuchelmord-Aufforderungen gegenüber Putin hätten doch noch Erfolg?

  4. Warum haben die USA in der ganzen Welt Biolabore finanziell unterstützt? Unter anderem in Wuhan! Warum nicht zu Hause und zu welchem Zweck? Colin Powell behauptete Saddam Hussein produziere Anthrax (Milzbrand),

    https://www.sozialministerium.at/Themen/Gesundheit/Uebertragbare-Krankheiten/Infektionskrankheiten-A-Z/Anthrax-(Milzbrand).html

    und führte deswegen Krieg mit dem Irak, was bisher bestimmt zum Tod einer Million Menschen geführt hat. Wie kann man nur so verwerflich sein, einen anderen eines Verbrechens zu bezichtigen, der unschuldig ist, aber selbst sich dieses Verbrechens schuldig zu machen??? Bei soviel Gemeinheit und Immoralität bin ich ehrlich gesagt ganz platt! Ich glaube, man kann jetzt mit Fug und Recht sagen, daß der ganze Corona-Unfug auch aus einem Biolabor stammt, der aber nicht – wie erhofft – so gefährlich war wie erwartet. Wir haben es mit einer ziemlich lückenlosen globalen Verschwörung gegen die Menschheit zu tun, deren Geschlossenheit sich in den beiden Weltkriegen gegen das Deutsche Reich zeigte, aber auch in den Irak-, Syrien- , Libyen-Kriegen. Kriegen zeigen immer sehr deutlich die tatsächliche Geschlossenheit der angeblich pluralistischen anglo-zionistischen Massenmedien und der von ihnen aufs Podest gesetzten Partei-Handlanger, während nicht dazu gehörende Gruppierungen vom Verfassungsschutz prinzipiell als Rechtsradikale und „Nazis“ unterwandert und gesprengt werden, wie seit heute die AfD.

    https://de.rt.com/kurzclips/video/133371-russland-deckt-geheimes-bio-waffen-labor-usa-auf/

    Im Zuge der militärischen Sonderoperation russischer Streitkräfte in der Ukraine wurden Dokumente gefunden, die belegen, dass das Pentagon ein geheimes Biowaffen-Programm in der Ukraine betrieb.

    Mit Beginn der russischen Sonderoperation hat die Regierung in Kiew begonnen, die Spuren dieses Programms zu vernichten. Die entsprechenden Anweisungen des ukrainischen Gesundheitsministeriums liegen vor.

    Die USA weigern sich seit Abschluss der Konvention zum Verbot von biologischen Waffen, ihre Labore international überprüfen zu lassen. Es gibt Hinweise, dass in diesen Laboren mit hoch gefährlichen Erregern wie Pest und Anthrax gearbeitet wurde.

    Russland wertet die gefundenen Dokumente derzeit aus und wird im Laufe der nächsten Tage die Ergebnisse veröffentlichen.

    https://de.rt.com/international/131481-live-ticker-zum-ukraine-krieg/

    Die USA haben eingeräumt, dass sie Biolabore in der Ukraine betreiben. Dies berichtete die stellvertretende US-Außenministerin Victoria Nuland. Sie unterstrich, die USA würden mit der Ukraine zusammenarbeiten, um zu verhindern, dass biologisches Forschungsmaterial zu den russischen Streitkräften gelange.

    Wiederum erklärte der russische Botschafter in den Vereinigten Staaten Anatoli Antonow, das US-Außenministerium befürchte, russische Wissenschaftler könnten bestätigen, dass die Ukraine und die USA gegen das UN-Übereinkommen über das Verbot biologischer Waffen und Toxinwaffen verstoßen hätten.

    Nach Angaben des russischen Verteidigungsministeriums sollen die USA mehr als 200 Millionen US-Dollar für Labors in der Ukraine ausgegeben haben, die an dem militärisch-biologischen Programm der USA beteiligt waren.

    • „Die USA weigern sich seit Abschluss der Konvention zum Verbot von biologischen Waffen, ihre Labore international überprüfen zu lassen.“

      Das hat Methode, die Zionisten lassen sich, was ihr Atomwaffenprogramm angeht, auch nicht in die Karten schauen.

    • Naja, man stelle sich nur mal vor, Russland würde in Mexico solche Labors betreiben, da wäre der mediale und politische Aufschrei groß, aber Uncle Sam konnte jahrelang ungestört von unseren Qualitätsmedien diese diabolischen Dinge betreiben, Heuchelei bzw. Verlogenheit pur.

      Stattdessen wird die alte Propagandataktik gefahren, den Feind verteufeln um von den eigenen Sauereien abzulenken.

      • Stimmt…….. Gehören die Ursachen für den Krieg genau abgeklärt, die Schuldigen ausgeforscht und öffentlich verurteilt……………..Wer weiß schon, wer wirklich kämpft……….Kann man alle Mißetaten auf jemanden schieben, damit man Vorteile hat……War in Syrien doch immer wieder…der Assad ruiniert Kindergärten,usw…. stimmte nicht……Die größte Gemeinheit war, Assad erzeugt Biowaffen………Hat sich bis heute nicht bestätigt……..jetzt ist wieder ein Ghostbösewicht am Werk…..Wer………….!! Wird man den schützen….gibt es ja money….für beide Seiten. Größenideen zu groß…..für kleine Bubis. Alles für die NWO….???!!

        • France 24 behauptete heute, die Russen hätten Assad mit Chemiewaffen versorgt, um Ost-Ghouta zu vergiften. Deswegen sei auch ihre Darstellung über die ukrainischen Bio-Waffenlabore absolut unwahrscheinlich! Wieder mal wird eine Unwahrheit vorgetragen, um eine Wahrheit zu unterdrücken!

          https://de.rt.com/international/131481-live-ticker-zum-ukraine-krieg/

          10:45

          „Russisches Verteidigungsministerium: In der Ukraine wurden Fledermaus-Coronavirus-Experimente durchgeführt

          Igor KonaschenkowPressedienst des russischen Verteidigungsministeriums / Sputnik

          Von den USA finanzierte Labors in der Ukraine haben mit Fledermaus-Coronavirus-Proben experimentiert, wobei die Forscher versuchten, einen „Mechanismus für die heimliche Verbreitung des tödlichen Erregers“ zu entwickeln. Dies sagte der Sprecher des russischen Verteidigungsministeriums, Generalmajor Igor Konaschenkow, bei einem regelmäßigen Briefing. Er erklärte:

          „Aus den Unterlagen der in der Ukraine eingerichteten und von den USA finanzierten Biolaboratorien geht hervor, dass Experimente mit Fledermaus-Coronavirus-Proben durchgeführt wurden.“

          Konaschenkow behauptete, dass die US-Seite den Dokumenten zufolge plante, „im Jahr 2022 in der Ukraine Arbeiten zu Vogel-, Fledermaus- und Reptilienpathogenen durchzuführen, mit einem weiteren Übergang zur Untersuchung der Möglichkeit, dass sie die Afrikanische Schweinepest und Milzbrand übertragen“.

          Laut Konaschenkow haben Wissenschaftler in der Ukraine auch die Möglichkeit untersucht, dass Krankheitserreger von Wildvögeln übertragen werden, die zwischen Russland und der Ukraine sowie anderen Nachbarländern hin- und herziehen.“

          Heute gab es wieder einen Rückschlag; denn die Ukrainer wollen keinesfalls die Krim hergeben, die einer der Kronen des Zaren war. Aber was intersssiert das uns denn, ob die Krim den Ukainern oder den Russen gehört? Entscheidend ist doch, daß unsere Industrie nicht abschmiert, und wir nicht im Winter erfrieren!!!

          Harris hat heute in Polen die Ukrainer ermuntert weiter zu kämpfen, bewunderte ihren Mut und ihre Ausdauer. Die Amis haben offensichtlich den festen Willen Europa in ein Schlachtfeld zu verwandeln, gießen immer mehr Öl ins Feuer, wollen die europäische Katastrophe genüßlich zu Hause vom Sofa aus betrachten, wegen so einer hohlen Nuß namens „Demokratie“, wobei doch nur eigensüchtige Interessen der Geldmächte dahinter stecken.

          Hat der Dritte Weltkrioeg tatsächlich schon begonnen?

          Nicolás Maduro: „Der Weltkrieg hat begonnen und seine erste Phase ist eine wirtschaftliche“

          https://de.rt.com/amerika/133530-nicolas-maduro-weltkrieg-hat-begonnen/

          Venezuelas Präsident Nicolás Maduro ist sich sicher, dass der Weltkrieg bereits begonnen hat. Die erste Phase dieses Krieges sei eine wirtschaftliche. Maduro ruft die internationale Gemeinschaft auf, den Sanktionskrieg zu keinem Atomkrieg eskalieren zu lassen.

          In der Geschihte war sowohl der Aufstieg eines Hegemon als auch sein Abstieg immer sehr gefährlich für die kleinen Leute; weil – wie hier – der Abstieg des Hegemon durch selbstverschuldetes Fehlverhalten er prinzipiell nicht akzeptieren will.

  5. Während Russland im Ausland nicht ein einziges Labor für Massenvernichtungswaffen unterhält, haben die USA 336 davon global verteilt. Ein einziges davon kann das Leben auf dem Globus mehrfach vernichten. Ein Beispiel ist das auf den Plum Island vor NEW York arbeitende Bio-Laboratorium, aus dem vor mehreren Jahren die Pathogene der Lyme-Borelliose `unabsichtlich‘ natürlich entwichen sind und seitdem 50% der Weltbevölkerung über infizierte blutsaugende Insekten erwischt haben: Es ist auch Spezialisten fast un-
    möglich, diese infizierten Menschen vollständig zu heilen. Die LB fährt unser Immunsystem langsam und unbemerkt herunter und das passt zu den Chemtrails, der CV-Spritze, den Masken und den verdammten Tests, die gleiches verursachen. Es ist die Absicht der Globalisten um Klaus Schwab, uns allesamt abzuservieren und ich rufe hiermit alle Menschen global auf, diesen Schwab und seine Mit-Verbrecher Gates,Fauci, die WHO, und alle, die ihre Dreckfinger in der Sache haben , mit jedem Mittel auszulöschen, egal wo man sie antrifft. Wenn die USA nicht mit dem Wahnsinn Schluss machen, werden sie ein heisses Ende finden, bzw. heiss erwischt werden und das brauchts nicht mehr lange,bis es soweit ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*