Und in 100 Jahren sagen wir wieder: Oh, wie konnte es soweit kommen???

Ein Offener Brief an den Westdeutschen Rundfunk zum Auftritt des verleumderischen Kinderchores

Gerade haben wir des 75. Jahrestages des Holocausts der Deutschen an den Juden gedacht. Sie erinnern sich doch sicher – es gibt da ausgiebig Literatur –, wie das alles anfing? Da es auch in unserer Familie Opfer der damaligen Hetze gab, erinnere ich mich an Erzählungen meiner Eltern über die Zeit, in der man anfing, andere Menschen öffentlich als „Sau“ zu bezeichnen.

Damals geschah das im Namen der angeblich bedeutenden Reinerhaltung der „arischen Rasse“, heute sind wir also wieder soweit, diesmal im Namen der Reinerhaltung unserer bedeutenden „Umwelt“.

Ich möchte hier behaupten, daß der Ausruf „Wehret den Anfängen“ bei uns in Deutschland schon wieder verspätet kommt. Immer wieder gibt es einen „Hut auf der Stange“, wie Friedrich Schiller dies im Wilhelm Tell bildhaft ausdrückt, dem um jeden Preis gedient werden muß, ungeachtet des menschlichen Lebens und der Achtung gegenüber dem Leben.

Damals die Rasse, heute die Umwelt: In Deutschland ist schon lange wieder die Hetzerei ausgebrochen, ob es Raucher sind, Dicke oder jetzt Rentner bzw. Omas: das ist nicht einfach Beleidigung oder ein „unglücklicher Auftritt“, wie es der Fraktionschef der Grünen nannte, nein, das ist Hetze! Und ich frage Sie hiermit als Intendant bzw. Chorvorstand: In welchen Diensten stehen Sie eigentlich?





Damals wie heute ist das Mitrennen hinter dem Fanatismus das Einfachste: dafür braucht man nur Beine, keinen Kopf. Die demonstrierenden und Schule schwänzenden Jugendlichen hören sich tausendmal Fräulein Thunbergs Gebete an und rennen schon deshalb mit, weil die anderen es auch tun, weil es „in“ ist. Wer denkt schon darüber nach, was Umwelt überhaupt bedeutet, daß es Klimawandel zum Beispiel seit vier Milliarden Jahren gibt, den Menschen aber erst seit 250.000 Jahren? Denken war und ist immer schwieriger als das Mitrennen hinter den Schreiern.

Wer hat damals hinterfragt, ob die „arische Rasse“ etwas so besonderes sein soll, für das man anderer Leute Fenster einschlagen darf, andere Menschen verprügeln darf? Wer hinterfragt heute Gretas Behauptungen über unser ach so betüteltes Klima?

Und wie nah sind wir heute an solchen Ausschreitungen gegenüber Menschen, weil sie den „Hut auf der Stange“ nicht anbeten? Wissen Sie es? Fragen Sie mal herum und hören Sie sich an, was die Leute so schwätzen, da kann einem wieder angst und bange werden. Deshalb appelliere ich hier an die Ehre des Journalismus und bitte

1. um eine öffentliche Entschuldigung für diesen Auftritt,

2. um die Veröffentlichung meines Briefes,

3. um eine Sendung, die das Entstehen und den Werdegang des damaligen Fanatismus beleuchtet, und wie auch damals eine ganze Bevölkerungsschicht als „Säue“ bezeichnet wurde.

Herzlichen Dank im voraus und mit freundlichen Grüßen,

Caroline Hartmann (solidaritaet)

(Visited 226 times, 1 visits today)
Und in 100 Jahren sagen wir wieder: Oh, wie konnte es soweit kommen???
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. Ach ja, wie konnte es soweit kommen? Einfache Frage und an sich einfach zu beantworten. Der Morgentau Plan, der Plan des US Finanzministers der entscheidenden Einfluss auf Roosevelt hatte, sagt bis heute alles, aber auch alles. Der Plan (und sonstige Mordpläne gegen Deutsche) wurde im Druffel Verlag veröffentlicht ist aber auch öfter mal im Internet nachzulesen und sollte allen Deutschen bekannt sein.

    Um die heutige Modifikation dieses mörderischen Plans (ursprüngliche Idee Deutsche nach Afrika exportieren oder verhungern lassen) durchführen zu können, muss das Deutsche Volk nach der Kapitulation in Geiselhaft mit Zwang-Psychiatrierung genommen werden. Die Strippenzieher sind keineswegs in der US Führung zu suchen, aber wie schon früher an der Ostküste der USA bis in den Nahen Osten. Die Mittel dazu sind die fremdgesteuerten Lizenzparteien und die 1949 lizensierte vereinigte Medienmacht insbesondere die Besatzungssender ARD und ZDF, die mitnichten unter der Kontrolle des Deutschen Volkes stehen, sondern von Lakaien geführt, von fremden Mächten kontrolliert werden. Die Macher bestellen andere, die Deutschen müssen nur dafür zahlen oder ihre Existenz wird von den Machthabern letztendlich zerstört. Das System BRD steht und fällt mit der Kriegsschuldlüge und dem Holocaust. Diese Behauptungen müssen unter allen Umständen aufrechterhalten werden, wie die Aussagen der Lizenzparteien und der Rot- Grünen-Bolschewisten in den letzten Tagen wieder deutlich gemacht haben. Wer dieses öffentlich in Frage stellt wird gnadenlos verfolgt. Dafür gehen die Besatzer und ihre Helfer rücksichtslos über Leichen. Das ist auch ein  Beweis dafür, dass die BRD kein Rechtsstaat ist. Die Begründungen der BRD Machthaber, warum das so sein muss, sind an den Haaren herbeigezogen. Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zählen.

    Um das bereits mit der Entente Cordiale seit 1901geplante Werk der Zerstörung der Substanz des Deutschen Volkes zu Ende bringen zu können, wurde Merkel benutzt um Millionen Fremde ins Land zu führen und so eine Spaltung der Gesellschaft bis hin zum Bürgerkrieg in Gang zu bringen.

    Wenn wir dieses nachvollziehen, dann sehen wir woher dieses kommt und wie es geschehen konnte. Die Verräter spielen Biedermann und sind mitten unter uns.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*