Tatjana Festerling – Die unermüdliche Patriotin!

Gastbeitrag von SoundOffice

In den Geschichtsbüchern könnte einmal stehen, das in den Zeiten der strukturellen Umwandlung, als Europa von seinen Politikern verraten wurde, als mittels einer arangierten islamischen Invasion, der ethnischen Transformation und mit Errichtung der EU-Diktatur die Menschen von den Globalisten versklavt wurden, sämmtliche Kritiker und patriotische Widerstandskämpfer, die um den Erhalt der abendländischen Werte, Freiheit und Identität
gekämpft haben, von Politik, Medien und weiten Teilen der Gesellschaft als Rechtspopulisten, Fremdenfeindlich, Islamophob und Pack beschimpft und verdammt wurden. Man wird es beklagen, das man sich blenden ließ, die Entstehung dieser
Entwicklungen nicht zu Verhindern. Als eine unerschrockene Kämpferin dieser Zeit wird man auch die PEGIDA-Frontfrau Tatjana Festerling nennen.

Sie hat den globalen Macht und Finanzeliten offen den Kampf erklärt: ,,Ihr werdet nicht gewinnen,“ und sie sagt das mit Entschlossenheit. Wer sie kennt, oder ihre Aktivitäten verfolgt, sieht in ihr eine starke,
mutige und hoffnungstragende Aktivistin, die sich couragiert und voranschreitend für die
Sache der Freiheit aufopfert. Als Frontfrau der größten, Deutschen Widerstandsbewegung
PEGIDA, kämpft sie für ein freies Europa der freien, unabhängigen, souveränen
Nationalstaaten und den Erhalt der europäischen Identität und der abendländischen Werte
und arbeitet an der Vernetzung aller europäischen, patriotischen Bewegungen zur ,,Festung
Europa.“ Sie vertritt die Ansicht, dass die tausendjährige Geschichte der westlichen
Zivilisation durch die islamische Eroberung Europas und der Tatsache, dass die politischen
Eliten uns verraten haben, bald ein Ende haben kann.

Sie beklagt ein Meinungskartell aus Politik, Medien und den Profiteuren der Merkel-Asylpolitik und das herrschen eines links-grünen Moralismus, Meinungs und Tugendterrors, der jede offene, ehrliche Debatte lähmt weil jegliche kritische Stimme stigmatisiert, kriminalisiert und mundtot gemacht wird. Die
Mainstream-Systempresse fällt für gewöhnlich völlig realitätsverzerrend anhand mit aus
dem Kontext genommener Redeauszüge über sie her, die völlig sinnverdreht gegen sie
angewendet werden um sie zu Diffamieren oder der Volksverhetzung zu beschuldigen. Das
hat System weil Tatjana Festerling legt die Vorgänge dieser Politik offen und entlarvt die
Machenschaften der herrschenden Politikerkaste und deren Kollaborateure, die im
Gegenzug kein Interesse daran haben, das sich Erkenntnisse dieser Art in den Köpfen des
BRD-Volkes festsetzen könnten.

Sie wollen verhindern, das der Mythos um vermeindliche Verschwörungstheorien bezüglich der Globalisierung und der damit im Zusammenhang stehenden Neuen Weltordnung in den Köpfen der Gesellschaft als realistische Bedrohung gegen die Bürgerlichen Rechte und Freiheit unserer Europäischen Völker wahrgenommen wird und dementsprechenden Widerstand erzeugt. Deshalb werden die patriotischen Bewegungen und deren Protagonisten auch intensiv mit dem dafür vorgeschobenen
„Kampf gegen Rechts“ verfolgt. Tatjana Festerling nennt die Dinge schonungslos beim
Namen und spricht aus, was ohnehin schon in vielen Köpfen der Menschen angekommen
ist: ,,Da werden Kirchen zu Moscheen umgebaut und in Asylheimen werden Christen Opfer
von Angriffe durch Moslems. Wir haben Scharia-Zonen, Parallelgesellschaften und no go-
Areas und in vielen Städten können Frauen nicht mehr sicher auf die Straße gehen.

Es gibt rund zehntausend Asylstandorte in Deutschland plus unzählige, unbekannte
Aufenthaltsorte, vollgestopft mit skrupellosen Männern aus verrohten, muslimischen
Gesellschaften, die uns durch tägliche Respektlosigkeiten, aggressive Angriffe und sexueller
Übergrifflichkeit und Vergewaltigungen zeigen, was sie von unserer religionsartig
gepredigten Willkommenskultur halten, nämlich nichts.“ An dieser Stelle bemerkt der Autor:
Mit dieser Ausführung soll nicht der Eindruck von Verallgemeinerung oder Gleichsetzung
erzeugt werden. Sicherlich gibt es auch dankbare, vorallem berechtigte Asylanten, die sich
dementsprechend verhalten, nur zeichnet sich bedauerlicherweise ab, dass eine
dominierende Vielzahl der zu uns kommenden Männer als Forderer mit einer aggressiven
Eroberungshaltung auftreten und zum Glück, so könnte man sagen, kommt an der Realität
kaum noch jemand vorbei wenn er durch seine Stadt geht.

Diese Zustände erklärt Tatjana Festerling als das Ergebniss des Wirkens einer Irre gewordenen Kanzlerin, die sich nicht aufhalten lässt, das Eindringen weiterer Invasoren zu befeuern und erklärt weiter die
Hintergründe und Drahtzieher der gesteuerten Migrantenströme und aufgeklärte Leser
alternativer Informationsangebote wissen es auch: Bereits letztes Jahr konnte man lesen
das ein Star-Investor George Soros als Vertreter der Globalisierer in Erscheinung tritt. Soros
gibt sich gerne als Wohltäter und unterstützt mit seiner Stiftung OPEN SOCIETY
FOUNDATION unter anderem auch US-Politiker wie Obama oder H. Clinton und NGOŽs, aber
finanzierte auch die Öffnung Osteuropas und ehemaliger Sowjetrepubliken durch farbige
Revolutionen und es heißt er unterstütze auch europäische pro Migranten-Vereinigungen.

Jener Soros habe mit einem sechs Punkte-Plan PROJECT SYNDICATE zum Aufbau eines
europäischen Asylsystems gefordert, die EU müsse mindestens eine Million Flüchtlinge pro
Jahr akzeptieren, absorbieren und integrieren. Er beklagt den Flickenteppich von 28
getrennten Asylsystemen und fordert damit unverhohlen eine europäische Zentralregierung
und Tatjana Festerling stellt die absolut berechtigte Frage: ,,Warum sollte Europa Ihren
persönlichen Vorstellungen folgen? Gibt es ein einziges, nicht durch Vernichtungswillen,
Habgier, Zorn oder Gier begründetes Argument dafür, dass Europa Millionen Muslime
aufnehmen muss? Gibt es einen einzigen rationalen Grund dafür, dass sich Millionen
Muslime von den europäischen Ungläubigen, die sie doch so abgrundtief verachten,
durchfüttern lassen sollen oder gibt es einen nachvollziehbaren Grund, warum sich Europas
Nationen und Kulturen selber abschaffen, sich selber umbringen sollen?“ Soros finanziert
ein weltweites Netzwerk aus sogenannter Menschenrechts-Aktivisten, NGOŽs und Think
Tanks und darüber hinaus sieht Tatjana Festerling auch Soros Einflussnahme auf die
Türkische Regierung und verurteilt berechtigtermaßen das Türkei-Abkommen als Verrat und
Verkauf an den Islam. Sie hat den einer Soros-Think Tank (Europäische Stabilitätsinitiative
e.V.) Vorsitzenden Gerald Knaus als Urheber identifiziert, der den Türkei-Deal
ausgearbeitet hat und Merkel seit Monaten einflüstert, wie sie in der Flüchtlingskrise zu
agieren hat.

Tatjana Festerling führt dazu aus: ,,Dieser Menschenrechts-Aktivist hat nun den
Türkendeal ausgearbeitet und uns mit Merkels Hilfe an den Islam verkauft. Dieser
Menschenrechts-Aktivist hat kein Problem mit einem Erdogan, der die Kurden abschlachtet,
der den Terror finanziert indem er dem IS das Öl abkauft, der seinen Verfassungsgerichten
droht und der an der Grenze Refugees abknallen lässt. Dieser Menschenrechts-Aktivist lässt
Merkel einen Erdogan antanzen, der mit seinen großosmanischen Eroberungsplänen nicht
hinterm Berg hält, der klar sagt es gäbe keinen gemäßigten Islam, sondern es gäbe nur DEN
Islam.“ Knaus wolle die Achse Berlin-Ankara und poche auf die Visafreiheit für die Türkei.
Nun es ist klar warum, diese Visafreiheit legalisiert das unlimitierte weitere Einströmen,
vermutlich hunderttausender wenn nicht gar Millionen zusätzliche muslimische Invasoren
mit türkischem Pass.

Selbst Peter Altmaier äußerte jüngst: Das Türkei-Abkommen diene nicht zur Reduzierung der Migrantenströme. Wir wurden verraten und verkauft, das sollte an der Stelle auch dem Dümmsten klar werden. Nachdem nun Tatjana Festerling 2 Wochen in Europa u.a. in Paris, in Den Haag, in Wroclav/Breslau und Tschechien unterwegs gewesen ist um sich mit Vertretern identitärer Parteien und Bürgerrechtsbewegungen zu treffen, um an Diskussionen teilzunehmen, Interviews zu geben und an diversen Veranstaltungen mitzuwirken um Kontakte für die Vernetzung der Patriotischen Europäer zur ,,Festung Europa“ zu knüpfen, erwartet sie auch hier ein voller Terminkalender um für die Sache der
Freiheit einzutreten. Tatjana Festerling: ,,Es reicht nicht am Stammtisch oder auf Facebook
zu mosern und ansonsten weiter den Müll zu trennen. Wenn wir das was uns lieb ist
erhalten wollen, müssen wir JETZT zu Rebellen werden! Und Ihnen Frau Merkel sage ich,
wer sich die Regierungsarbeit von einem Finanzmogul Soros diktieren lässt, begeht
Hochverrat an unserem Land.“ DANKE Tatjana für Deinen unermüdlichen Einsatz.

(Script by: SoundOffice)

 

(Visited 6 times, 1 visits today)
Tatjana Festerling – Die unermüdliche Patriotin!
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*