Noch fallen wir langsam…

… doch das Jahr 2022 könnte turbulent werden. Ein Rückblick auf 2021 und was wir mitnehmen in das Jahr 2022.

Von Hermann Ploppa (apolut)

Kinders was war das wieder für ein turbulentes Jahr! Wir sind nicht nur um einige Euro ärmer und dafür im Gegenzug um viele wertvolle Erkenntnisse reicher geworden. Wir wissen jetzt, dass es die Eliten da oben gar nicht gut mit uns meinen, sondern dass sie vielmehr zu jeder Perversität bereit sind, um uns den Garaus zu bereiten. Das haben wir alle bis dato nicht im Entferntesten für möglich gehalten.

Da ist schon mal zum Einstieg die enorme Umverteilung der Vermögen von unten nach oben. Der Reichtum der zehn reichsten Männer auf diesem Globus hat sich glatt verdoppelt auf nunmehr 1,12 Billionen US-Dollar. Tesla-Popstar Elon Musk hat mal eben Jeff Bezos vom Thron als reichster Mann der Erde gestoßen mit nunmehr 243,8 Milliarden Dollar nach Steuern. Mister Amazon Jeff Bezos ist jetzt Zweiter mit „nur“ 194,8 Milliarden Dollar. Abgeschlagen auf Platz vier Mister Microsoft Bill Gates mit seinen läppischen 137,5 Milliarden Dollar. (1)

Was man dem einen gibt, muss natürlich dem anderen genommen werden. Und so zeigen die offiziellen Statistiken für das Jahr 2020, die erst jetzt vorliegen, dass sich im reichen Deutschland mittlerweile 13,4 Millionen Menschen unterhalb der Armutsgrenze befinden. (2)

Der Anteil derjenigen, die mit einem Gehalt von unter 1.500 Euro Monatseinkommen auskommen müssen hat sich von 2019 auf 2020 von fünf auf elf Prozent mehr als verdoppelt. Wobei von diesem Lohnabsturz nicht nur abhängig Beschäftigte betroffen sind, sondern auch Solo-Selbständige. Die abhängig Beschäftigten, die Tariflöhne beziehen, müssen eine Reallohnsenkung um 1,4 Prozent hinnehmen – was eine offizielle, also eher rosarote Untertreibung wirklicher Reallohnverluste darstellt. (3)

Um die Wirtschaft nach den Corona-Behinderungen des letzten Jahres wieder auf Trab zu bringen, sind allein im Bereich der Europäischen Union 1,85 Billionen Euro Papiergeld neu gedruckt und in Umlauf gebracht worden. (4)

Dummerweise kann die Wirtschaft das Spielgeld der EZB nicht verdauen, denn die Lieferketten sind weltweit unterbrochen. Es fehlt an Holz, Eisen, ja sogar Schrott und vor allem an Halbleitern. Also galoppiert die Inflation in Deutschland mit sechs Prozent. (5)

Und dann findet der Lockdown in deutschen Geschäften, Gaststätten und Weihnachtsmärkten statt: menschenleere Konsumzonen ohne Konsumenten dank 2G. „I’m a ghost – living in a ghost town!“, texten die Rolling Stones. (6)

Nur Geister und kriminelle Geldwäscher kaufen noch in der Geisterstadt Deutschland ein. Es ist den Bundesbürgern nicht zu verdenken, wenn sie auf ihrem Ersparten sitzen. Seit Corona ist die Sparquote von 10,8 auf nunmehr 23,2 Prozent angestiegen. (7)

Ganz nach Shakespeare: ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode! Wir müssen leider davon ausgehen, dass die Drahtzieher dieses Wahnsinns nicht in erster Linie dumm und unfähig sind (das sind sie natürlich auch in hohem Maße). Das Beunruhigende ist: wir wissen einfach nicht, was die unsichtbaren Drahtzieher „da oben“ mit uns vorhaben. Der generelle Nenner ist aber erkennbar: eine gezielte Attacke auf das Volksvermögen findet statt.

Errungenschaften der Gemeinwirtschaft wie öffentlich-rechtliche Daseinsvorsorge, Sparkassen, Genossenschaftsbanken, öffentliches Gesundheitswesen werden systematisch zerstört. Und dahinter sind nur allzu deutlich die Umrisse einer vom Risikokapital gesteuerten Ökonomie erkennbar. Und der Weg dorthin führt über das, was der Soziologe Joseph Schumpeter so schön als „Schöpferische Zerstörung“ bezeichnet hat.

Der sukzessive Abbau der Gemeinwohlökonomie geht den Einpeitschern des Risikokapitals einfach nicht schnell genug. Sie wollen es jetzt haben. Nicht erst in späteren Generationen. Also hilft hier nur die rasche schockartige Zertrümmerung all dessen, was in einer grandiosen Gemeinschaftsanstrengung von Arbeiterbewegung, Bildungsbürgertum und christlicher Soziallehre aufgebaut worden ist.

Da war anscheinend die destruktive Kraft der Corona-Kampagne noch nicht radikal genug. Die Flutkatastrophe im Ahrtal könnte auch gelesen werden als gigantischer Freilandversuch der Schockstrategen. Allzu extrem war der Bruch mit allem bewährten Katastrophen-Management früherer Zeiten, bei der Hamburger Flutkatastrophe 1962 oder den Überschwemmungen im Oderbruch 2002. Nicht nur, dass Rettungsmaßnahmen einfach unterblieben. Sie wurden sogar brutal unterbunden.

Wird es einen Aufschrei der Empörung geben? Kommt es zu einer massenhaften Solidarisierung der deutschen Bevölkerung mit den Flutopfern? Wird sich das politische Verhalten der Opfer radikal ändern? Das Ergebnis verlief zufriedenstellend: die große Empörung blieb aus. Und bei der Bundestagswahl im September dieses Jahres unterschieden sich die Wahlergebnisse im Ahrtal um keinen Deut vom Rest der Republik.

Diese Botschaft wurde von Millionen Bundesbürgern verstanden. Seitdem wird in den sozialen Netzen über einen möglichen Stromausfall intensiv nachgedacht. Drei Wochen Stromausfall bedeuten einen Rückfall ins Mittelalter. Sechs Wochen Stromausfall sind gleichbedeutend mit einem Rückfall in die Steinzeit. (8) Seitdem gehen Überlebensartikel wie Selbstverteidigungswaffen, Notstromaggregate und Radios mit Kurbeldynamo weg wie warme Semmeln.

Die Radikalität solcher Schlussfolgerungen überrascht und verstört zugleich. Das macht aber deutlich, dass bereits Millionen Bundesbürger begriffen haben, was die Glocke geschlagen hat. Plötzlich und unerwartet sind jetzt vor Weihnachten noch viel mehr Bundesbürger politisch aufgewacht und demonstrieren nicht nur in Großstädten, sondern auch in Kleinstädten und sogar in Mittelpunktgemeinden. Zu den Ungeimpften gesellen sich jetzt Geimpfte, die begreifen, dass für das Opfer der eigenen Selbstverstümmelung durch mRNA-Cocktails keine Gegenleistung in Form einer neuen Normalität geliefert wird. Millionen Menschen begreifen schlagartig, dass sie gelinkt worden sind.

Wir müssen natürlich realisieren, dass solche Manifestationen auf der Straße nicht ewig aufrechterhalten werden können. Dass sich das Moment der Massenempörung über kurz oder lang verlieren wird. Wir können nur langfristig von diesem massenhaften Erwachen profitieren, wenn wir erstens den Willen zum Machtwechsel wirklich besitzen. Wenn wir sagen: jawohl, wir sind das Volk, wir regieren uns jetzt selber und schütteln die Usurpatoren der Macht, die uns das Leben zur Hölle machen, energisch ab.

Da können nicht nur Blumen blühen. Da muss auch das Militär mitwirken. Gerade haben pensionierte Generäle die Kriegshetzer in Regierung und Generalität zur Vernunft im Umgang mit Russland aufgefordert. (9)

Es tut sich was. Polizei ist auch nicht gleich Polizei. Die vernünftigen Polizeibeamten müssen ebenfalls zur Mäßigung aufrufen für einen zivilisierten Neuanfang. Ministerialbeamten in Regierungen auf Länder- und Bundesebene können uns ihre Fachkompetenz zur Verfügung stellen, um die große Katastrophe abzuwenden. Aber vor allem wir selber, das Volk, müssen unsere Kräfte und unser Wissen zusammenfassen und eigene Strategien und Taktiken entwickeln.

Das Jahr 2022 wird geprägt sein von einer Totalblamage der neu installierten Ampelkoalition. Das wird uns die Arbeit erleichtern. Doch die Blamage der Scholz-Truppe ist von den wirklich Mächtigen fest eingeplant, um dann mit Friedrich Merz den neuen Machtkonglomeraten unter Federführung von Blackrock den Weg zu ebnen.

Nutzen wir die das Zwischenspiel der rot-grün-gelben Pausenclowns, um unser eigenes Theaterstück aufzuführen! 2022 gehört dem Volk.

Quellen und Anmerkungen

(1) https://de.statista.com/statistik/daten/studie/181482/umfrage/liste-der-top-25-milliardaere-weltweit/

Das Vermögen von Elon Musk wächst extrem dynamisch. Im Demokratischen Widerstand Ausgabe 74 habe ich noch Zahlen aus der Mitte des Jahres zur Verfügung gehabt. Demzufolge verfügte Musk damals über ein Vermögen von 188,5 Milliarden Dollar. Platz drei der reichsten Männer füllt der Franzose Bernard Arnault aus mit 194 Milliarden Dollar.

(2) https://www.heise.de/tp/features/Armut-in-Deutschland-auf-neuem-Hoechststand-6298311.html?wt_mc=nl.red.telepolis.telepolis-nl.2021-12-17.link.link

(3) Angaben nach Hans-Böckler-Stiftung; https://www.wsi.de/de/tarifarchiv-15262.htm

(4) https://www.srf.ch/news/wirtschaft/europaeische-zentralbank-ezb-stockt-ihr-corona-notprogramm-massiv-auf

(5) https://www.nw.de/nachrichten/wirtschaft/23149463_Inflation-in-Deutschland-Sechs-Prozent-sind-laengst-Realitaet.html

(6) https://www.youtube.com/watch?v=LNNPNweSbp8

(7) Diese Zahl gibt die Frankfurter Allgemeine für das erste Quartal 2021 an: https://www.faz.net/aktuell/finanzen/rekordquote-deutsche-sparen-so-viel-wie-nie-17358071.html

(8) https://apolut.net/stromausfall-was-dann-von-hermann-ploppa/

(9) https://augengeradeaus.net/2021/12/dokumentation-ex-diplomaten-und-generale-rufen-zu-neuanfang-im-verhaeltnis-zu-russland-auf/

+++

Dieser Artikel erschien zuerst am 24. Dezember 2021 in der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand Ausgabe 74. Der Artikel ist für Apolut leicht verändert worden.

+++

Danke an den Autor für das Recht zur Veröffentlichung des Beitrags.

(Visited 349 times, 1 visits today)
Noch fallen wir langsam…
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

9 Kommentare

  1. Sehr guter Artikel! Die Wahlergebnisse aus dem Ahrtal haben mich auch gleich als erstes interessiert und ich wurde in meiner Vermutung bestätigt, deswegen von mir keine Solidarität bezw. Mitleid! Die Massenverblödung ist es was mich auf die Palme bringt, die würden sich auch Vogelsch… ins Haar schmieren und dazu eine Auervollmaske tragen wenn man denen erzählt das es vor dem Omikrönchen hilft. Heute morgen habe ich mir wie immer im Wochenrhythmus die Wiedenrothkarikaturen angeschaut wie immer tiefsinnig, nichts für Dchungelcampgucker und Mario Barth Fans. Wollt Ihr die totale Impfung? und alle Lemminge im Chor- Jaaaaa. Ohne Worte.

    • Natürlich ist das richtig m.E.! Zum Vergleich Ziehung der Lottozahlen, früher saß halb Täuschland vor dem TV wenn die öffentliche Ziehung lief. Im Zeitalter der Superrechner ging das nicht mehr, alle Annahmestellen sind vernetzt. Reicht doch heute, eine dämlich grinsende Modorradtooorin die ?richtigen? Zahlen? verlesen läßt m.E.!
      Beide Beispiele laufen nach dem selben(?) Spiel ab, m.E.!

  2. Steter Tropfen höhlt den Stein! Vermutlich ist von der Schattenregierung irgendeine fürchterliche Katastrophe in den kommenden Monaten eingeplant, so daß das Volk viel zu beschäftigt ist, als daß es die ganze Corona-Geschichte in Ruhe reflektieren könnte. Sollten die Ungeimpften wirklich ihre Einsichten genießen dürfen und gesundheitlich davonkommen? Niemals, nein und nochmals nein!

    Wir müssen Geduld haben und nicht vorschnell losschlagen. Irgendwann muß mit dem ganzen Quatsch auch dem letzten ein Licht aufgehen!

    Hätte Hitler nicht geglaubt, er alleine könnte und müßte alle wichtigen deutschen Zukunftsaufgaben noch zu seinen Lebzeiten persönlich erledigen, hätte er sich nicht durch die Falle „Polen“ von Stalin und Churchill reinlegen lassen, hätten die Deutschen das Kopf- an Kopfrennen um die Atombombe vielleicht gewonnen – und unsere ganze Geschichte wäre nicht so unglücklich verlaufen! Denn ein wesentlicher Grund für den Bombenterror gegen uns war, unsere Nuklearentwicklung zu stoppen.

    Deswegen nur Geduld, sich ducken und die derzeitige Scheiße zur Not mal vorübergehend weiter schlucken!

    • „Ein wesentlicher Grund für den Bombenterror gegen uns war unsere Nuklearentwicklung zu stoppen“. Sicher richtig, Jürgen II. Ein weiterer Grund war unsere Raketentechnik in die Hände zu bekommen. Ein weiterer Grund war das Know-how der IG Farben und viele ähnliche Gründe mehr. Es gab eben viel zu stehlen in Deutschland. Ein weiterer Grund war der geplante Massenmord verbunden mit der Auslöschung ganzer deutscher Volksgruppen, ein von langer Hand geplanter Völkermord. Der Krieg und die über die Massenmedien verbreiteten verschiedenen Lügen der Nachkriegszeit (als permanente Gehirnwäsche einzustufen) durch die Besatzer und ihre Kollaborateure, sind beispiellos in der Weltgeschichte. Unglaublich wie Hitler und das deutsche Volk in die Zange genommen und mit aller Brutalität in den Krieg getrieben wurde und danach die Geschichte – sogar mit Hilfe von besatzungsgebotenen Maulkorbgesetzen im Strafrecht – verdreht wurde.

      • Man könnte auch auf den Gedanken kommen, Hitler wäre einer von Ihnen gewesen!? Wie die meisten Nachkriegspolitiker, bei dem Pleitier Adenauer angefangen. Churchill weist in seinen Memoiren darauf hin: Es ging nicht um Hitler, sondern gegen Deutschland. Es gibt die These, daß Bismark 1871, nach dem Sieg gegen Frankreich die Befreiung von der Vatikan/Rom GmbH „erzwungen“ hatte und damit lässt sich der wirtschaftliche „Aufschwung“ bis zum WWI gut erklären. Die „Frembestimmung“ der Menschheit und Deutschlands ist brutal. „Just Business“. Wer dies nicht sieht ist Teil des (Sklaven-)Systems und niemals Teil der Lösung. Wie die Ampel oder andere Politdarsteller 3. Kategorie! Nichts, aber garnichts hat die Jammerei mit dem verfehlten Sozialismus oder Kommunismus zu tun, schon eher mit dem Raubtierfinanzismus einer minimalen „Kaste“. Das FIAT SchuldgeldSystem ist ein Krebsgeschwür, UNNACHHALTIGER, als jede Klima- und Umweltsünde. Das exponentielle WachstumsSyndrom zerstört uns. KEIN Links/Grüner will da Stellung zu nehmen! Wer wollte die Realitäten wegdiskutieren: Es gibt, nur, 2000 bis 3000x Millardäre, Zahl, die sich seit 2008 verdoppelt hat! Dann, nur, 22x Millionen CashMillionäre. Das sind 0,3% der Weltbevölkerung, Zählt man die Immobilien dazu kommen wir vielleicht auf 0,7% !!! Ergo, partizipieren 99,3 bis 99,7 % der Menschen NICHT vom System! Außer, natürlich der Vasallen und Mittäter, die ein „dickes“ Schweigegeld kassieren! Der Bankrott der Gemeinwohlwirtschaft und damit der sozialen Marktwirtschaft. Dt. Bürger haben ein Medianvermögen was bei 1/3 der Italianer liegt und bei einem 1/4 der Schweizer, Noch die Griechen ist mehr als doppelt vermögender als die Deutschen! Geht´s noch !!! Wie blind muß man sein, der Propaganda zu verfallen und damit die Zukunft seiner Kinder und Enkel, zum Null Tarif, verhökern!

  3. „Das Zwischenspiel der rot-grün-gelben Pausenclowns“.

    Das gefällt mir. Denn genau diesen Eindruck habe ich auch, dass diese Gurkentruppe nur für einen bestimmten Übergang als Ablenkung dient. Die Wahlen haben m.M.n. nichts mit dieser „Starbesetzung“ zu tun, sondern sie wurden bewußt eingesetzt.

      • Die Demokratie wurde entfernt, deshalb „darf“ man auch Wahlen „richten“. Die Totalität ist die REALITÄT in Deutschland! Man muß die geschichtlichen Hintergründe begreifen. Die „Quantitative“ Demokratie (Jedem die gleiche Stimme) wurde NIEMALS dazu eingerichtet, mit seiner indirekten parlamentarischen Vertretungsfarce, dem „Souverän“ irgendwelche Entscheidungshoheit, DEFACTO, zukommen zu lassen. WANN, zieht ihr euch diesen „Zahn“ endlich. Die „sogenannte“ Demokratie ist ein „FAKE“! Als Pate stand der Kommunismus (auch ein „FAKE“) Die „Verteilung“ der Stimmen, an alle gleich, IST der Kommunismus. Die Illusion der Gleichverteilung der politischen Macht, wie der Kommunismus die Illusion der Gleichverteilung des Eigentums ist, wie der Sozialismus die Illusion der sozialen Gerechtigkeit ist und der Rechtsstaat, die Illusion des gleichen Rechts für Alle darstellt! 20% Wahrheitsgehalt UND 80% Lug und Trug! So geht die MACHTMATRIX, die Versklavung, die wir auch noch selber mitmachen, im SchuldgeldSystem. Wir sind Opfer und Protagonisten zugleich im Spiel:
        „Divide et Reina“. WAS könnte intelligenter sein alle Menschen als gleich zu stempeln! DAS muss ja Zwist unter der Gesellschaft hervorrufen, weil die Menschen zwar ähnlich sind, aber, eben NICHT und NIEMALS gleich! Capice !!???

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*