Merkelfäule

von Gerhard Breunig (Deutschland-Pranger)

Merkelfäule liegt über dem einstigen Land der Dichter und Denker. Merkelfäule das bedeutet für uns nicht nur Stillstand sondern permanenten Rückschritt. Merkelfäule bedeutet schleichende, weitreichende Verarmung ganzer Bevölkerungsteile, den Zerfall der Infrastruktur und den Niedergang der Moral einer völlig verkommenen Gesellschaft. Merkelfäule ist das Ergebnis des hemmungslosen Auslebens sozialistisch ideologischer Einfalt, gepaart mit propagandistisch geförderter Ignoranz und kollektiver Lethargie in der gesamten Bevölkerung.
Wir leben seit Jahrzehnten auf Pump. Der so hoch gelobte deutsche Staat verzehrt die von unseren Eltern und Grosseltern nach dem Krieg mit harter Arbeit geschaffenen wohlstandsfördernden Strukturen und ersetzt diese durch kranke, unseren bisherigen Wohlstand vernichtende Umverteilungsmodelle. Heerscharen von Beauftragten, Beratern und Sozialarbeitern kümmern sich um jedes denkbare und undenkbare Problem. Die Sozialindustrie ist inzwischen der größte Arbeitgeber in Deutschland geworden und die Abhängigkeit der Bürger von dem über Jahrzehnte immer engmaschiger gestrickten sozialen Netz erreicht täglich neue Rekorde.

Unser Sozialstaat ist deshalb unbezahlbar geworden, weil wir Bürger den permanenten Bestechungen und verlockenden Scheinleistungen der ansonsten völlig unfähige Politiker immer wieder erlegen sind. Wir glauben Ansprüche an den Staat erworben zu haben und laufen deshalb jedem Almosen hinterher, das uns Vater Staat großzügig anbietet. Sie bestechen uns auf diese Weise mit dem Geld, das sie uns vorher über Steuern und Abgaben bereits weg genommen haben. Dieser Zustand ist an Absurdität kaum noch zu überbieten.

Für die vom Staat vorgegaukelte Sicherheit erlauben wir Politikern wie Angela Merkel, unsere Freiheit ständig immer mehr einzuschränken. Wir erlauben den Umverteilern immer mehr den Zugriff auf das von uns hart erarbeitete Geld. Je nach Betrachtungsweise liegt die Staatsquote aktuell zwischen 50 und 75% des durchschnittlichen Einkommens. Dank kollektiver Umverteilung bekommen wir jedoch weit weniger davon wieder zurück, als wir gegeben haben. Dabei werden die Gegenleistungen, die der Staat uns liefert, immer dürftiger.

Der Löwenanteil unserer Steuern und Abgaben versickert in einem Sumpf aus Bürokratie und Scheinverwaltung. Finanziert werden damit die unsinnigsten Projekte, ohne dass die dafür Verantwortlichen irgendwelche Konsequenzen fürchten müssten.

Gleichzeitig wird uns jede noch so absurde Entscheidung als alternativlos verkauft. Jedes von den Medien hochgekochte Scheinproblem wird zur Chefsache ernannt und erledigt sich danach durch langes Nichtstun. Gleichgeschaltete Parteien verbreiten über alle verfügbaren Kanäle die immer gleichen phantasielosen und erfolglosen sozialistischen Lehren. Die politischen Unterschiede bei den im Bundestag vertretenen Parteien sind nur noch marginal, eigentlich kaum wahrnehmbar.

Der Ausverkauf von Wissen, Kultur, Natur und Freiheit schreitet unablässig voran. Das Grundgesetz wird bis zur Unkenntlichkeit verbogen. Bestehende und neue Gesetze werden so lange zurechtgebastelt, bis sie der Rechtsauffassung der Regierung entsprechen. Die deutsche Rechtssprechung ist genauso beliebig geworden, wie einstmals im Dritten Reich. Recht haben und Recht bekommen, waren schon immer zwei Paar Stiefel. Es fällt aber auf, dass in unserer heutigen Zeit Recht gerade von denen gebeugt wird, die es eigentlich sprechen sollten.

In diesem Zusammenhang zitiere ich gerne die von Ayn Rand die schon vor über 50 Jahren so treffend feststellte:

Wenn du merkst, dass ein Handel nicht durch Zustimmung sondern durch Zwang zustande kommt — wenn du erkennen musst, dass du, um zu produzieren, eine Erlaubnis von Menschen bekommen musst, die nichts produzieren — wenn Du siehst, dass Geld zu denen fließt, die nicht mit Waren handeln, sondern diese nur für sich ausnutzen — wenn du feststellst, dass manche Menschen durch Gaunereien und bezogene Vergünstigungen viel reicher werden als durch ehrliche Arbeit und deine Gesetze dich nicht vor ihren Machenschaften schützen, die Gesetze sie aber vor dir schützen — wenn du siehst, dass Korruption belohnt wird und Ehrlichkeit nur zu Selbstaufopferung führt, dann merkst du vielleicht, dass deine Gesellschaft zum Scheitern verurteilt ist.

Ayn Rand beschrieb damit bereits in den 1950er Jahren unsere heutige Situation sehr treffend.

Wenn von den Parteien eingesetzte Verfassungsrichter, die eigentlich die regierenden Vertreter dieser Parteien für uns überwachen sollen, darüber entscheiden, was Recht und Ordnung ist, muss ein für jeden leicht erkennbarer Systemfehler vorliegen. Warum wohl dürfen wir diese Richter nicht frei wählen?

Wenn in Presse und Rundfunkräten mehr Parteivertreter sitzen, als das bestehende Gesetz es erlaubt, die Politik dieses Gesetz aber einfach ignoriert, so ist die einseitige politische Einflussnahme auf eben diese Medien bestimmt nicht mehr weit. Die von Berlin verordnete, eindeutig verfassungswidrige Rundfunksteuer ermöglicht es den „Öffentlich-Rechtlichen“ sogar, diejenigen massiv zur Kasse zu bitten, die von der laufenden Propaganda am intensivsten geschädigt werden. Meinung wird eben einfach gemacht.

Derweil nimmt der Erfindungsreichtum der Regierenden beim Kreieren neuer Steuern und Abgaben kein Ende. Aber egal wie viele Steuern wir noch bezahlen müssen, das staatlich enteignete Geld reicht niemals aus, um den exponentiell wachsenden Leviathan Staat auch nur ansatzweise zufrieden zu stellen. Die Verschwendungssucht der Regierung Merkel hat dabei aber völlig neue Rekorde gesetzt. Trotz der höchsten Steuereinnahmen aller Zeiten, wächst der deutsche Schuldenberg in astronomische Höhen. Während die „Schwarze Null“ im Finanzministerium immer noch von einem ausgeglichenen Haushalt faselt, taumelt Deutschland unaufhaltsam in den finanziellen und wirtschaftlichen Bankrott.

Das angeblich so reiche Deutschland ist derzeit offiziell mit über 2000 Milliarden Euro verschuldet. Kein normaler Mensch kann sich die wirkliche Größenordnung dieser Summe auch nur noch ansatzweise vorstellen. Sie übersteigt jede realistische Vorstellungskraft und bedeutet nichta anderers als die Schuldversklavung unzähliger kommender Generationen. In Schattenhaushalten lauern aber noch viel unglaublichere Beträge. Hinzu kommen niemals leistbare Zahlungsversprechen wie die Rentenversprechen oder Bürgschaften für Banken und marode Staaten. Die Deutschen wurden über Jahre daran gewöhnt, immer horrendere Staatsschulden widerspruchslos zu akzeptieren. Die Sozialistin Angela Merkel und Ihre „Brüder im Geiste“ werden ungestraft so weiter machen, bis ihnen das Geld anderer Leute irgendwann ausgeht.

Seit Angela Merkel die politische Bühne in der Bundesrepublik Deutschland betreten hat, werden wir fast ausschließlich von Menschen regiert, die schon als Jugendliche in kommunistischen Kostümvereinen sozialisiert oder in der DDR aufs Leben vorbereitet wurden. Die vormals „Westdeutschen“ haben fast ausnahmslos ebenfalls ihre Wurzeln im kommunistisch-marxistischen Umfeld oder kommen aus Staatsjob´s direkt in den Bundestag. Wir werden also regiert von Menschen, deren Weltsicht mehr als Staatskapitalismus und Planwirtschaft gar nicht zulässt.

Auf diese Weise wurden gesichtslose, beliebig austauschbare Mitläufer gezüchtet, deren eigene Meinung sich stets der Parteiräson unterordnet. „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“ gilt schon seit vielen Jahren als Erfolgsgarant für steile Parteikarrieren in Deutschland. Es wird Zeit, dass sich das ändert.

Merkelfäule
14 Stimmen, 4.93 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Ich akzeptiere

*