Es ist eine Katastrophe!

von Jürgen

Warum will es keiner verstehen? Es geht nicht darum, sich nochmals über das oder das zu beklagen oder irgendwelche Schuldigen erkennen oder benennen zu wollen! Der hundertste Beweis, was beweist er mehr, als das, was ohnehin schon als bewiesen erscheint? „Die Welt ist schlecht!“ Und, als solche erkannt, egal von wem fabriziert, was nützt es, sich immer noch an den Auswirkungen abzuarbeiten? Noch ein Artikel und noch eine Diskussion um des Kaisers Bart! Man ahnt es vielleicht, macht aber trotzdem weiter damit!

Maßnahmen, Impfungen, Kriege, Ausbeutung, prekäre Arbeitsverhältnisse und so weiter, sie sind nur Ausdruck dessen, um was es wirklich geht! Es läßt sich natürlich leicht beschreiben. Das Streben nach Macht und die Gier einiger weniger dominieren uns. Aber, damit ist es ja noch lange nicht getan! Wenn wir ebenso denken würden, unsere Interessen mit der gleichen Verve verteidigen würden, sie hätten, allein aufgrund unserer schieren Masse, keine Chance! Da würde ihnen weder Glaube X noch Ideologie Y weiterhelfen!

Es geht also um die Köpfe, das Denken! Das zu vermitteln, ist ihre eigentliche Meisterschaft, wenn auch in aller Bösartigkeit durchgeführt! Die Hetze, Jung gegen Alt, Arme gegen Reiche, Schwarze gegen Weiße, vermeintlich Linke gegen Rechte usw., gegeneinander und schon brummt der Laden! Schaffe Feindbilder oder Probleme und alle tanzen nach dieser ach so wohlmeinenden Pfeife! Wir brauchen keine EM oder WM, egal in welcher Sportart, weder Quiz noch Musikantenstadel, wird doch jeden Tag eine neue Sau durch das Dorf getrieben, auf daß wir von den Verursachern abgelenkt sind! Es ist allenfalls eine Zugabe! Es könnten ja doch noch ein paar mehr auf die Idee kommen, daß da etwas nicht stimmt! Vorsicht, ist die Mutter der Porzellankiste!

Aber selbst die, die nicht mehr alles einfach nur hinnehmen wollen, sie sind nicht in der Lage, über ihren Tellerrand hinauszuschauen! Sie erkennen zwar die Problematiken aber nicht den eigentlichen Hintergrund! Reiben sich an Gates und Co., den Juden, Zionisten, „dem System“ oder was weiß ich … Freilich gibt es da, und in der Tat, Akteure, die das Spielgeschehen bestimmen, nur, es ist halt auch nur die halbe Wahrheit!





Die andere Hälfte haben wir selbst zu verantworten, weil, wir spielen das uns aufgedrängte Spiel ja mit! Wir wollen ja nicht „radikal“ sein! Weder im Denken, geschweige denn, im Handeln. Das hat man uns ja, warum wohl, gründlichst ausgetrieben! Als ob es um Nazis ginge, es geht allein um das Denken! Wenn es um die Wurzel geht, dann allenfalls noch im Garten beim Löwenzahn oder beim Zahnarzt!

Und so laben und ergötzen sich die „bösen Geister“ an unserer, wie soll ich es nennen(?), und bereiten, in aller Ruhe, ihre nächsten Schritte vor. Wohl wissend, daß weder Wissend und schon gar nicht Unwissend in der Lage sind, etwas daran zu ändern! Die erstgenannten könnten zwar, wollen aber auch nicht wirklich und berufen sich und verweisen auf sonst was, um ja nicht in die Handlung kommen zu müssen! Und die, die Marktschreierisch zu (angemeldeten) Demonstrationen aufrufen, die schicken damit andere vor! Davon abgesehen, „Wir tanzen für Frieden und Freiheit“, darauf kommt es schon gar nicht mehr an!

Wir wollen eine bessere Welt? „Na denn mal tau und Butter bei die Fische!“ Nur, woher soll es denn kommen, wenn jegliche „Aufklärung“ bei den Symptomen stecken bleibt? Das wir uns recht verstehen, ich plädiere hier nicht für den Märtyrertod (das können andere besser), aber, wenn man diesen Kampf gewinnen will, da geht es dann nicht mehr nur um Rechte einfordern oder anderen Schnickschnack! Auch nicht um Formalitäten wie GG oder Verfassung. Da geht es an die Grundfesten des Seins!

Nennt es, wie ihr wollt! Biophil versus nekrophil oder Gut gegen Böse! Es läuft, schlußendlich, immer auf dasselbe hinaus! Die einen wollen herrschen, sich berufend auf was auch immer und die anderen lassen es geschehen oder wehren sich halt doch dagegen! Das funktioniert aber nur, wenn man das Wesen dahinter erkennt! Es ging nie um Personen oder propagierte Agenden! Es geht allein um das, was zu denken oder glauben sei, welches immer einem gewissen Geist entspringt!

Für oder gegen das Leben! Wir haben also, insofern wir dann wirklich etwas entgegensetzen wollten, uns zu entscheiden! Liberalität oder Verweigerung sind keine Haltung! Allenfalls Feigheit vor dem Feind! Vornehm ausgedrückt, ein sich Drücken vor Verantwortung! Egal wie es kommt, wir werden nicht darum herum kommen! Wer es bei Zeiten nicht schafft, der wird dazu genötigt werden und er darf sich weiterhin einreihen, egal, wie er sein Leben bislang gestaltete!

Dazu wird man dann aber auch nicht mehr gefragt werden. Dazu bedarf es auch keinem prophezeiten „Jüngsten Gericht“ oder einem Buch des Lebens mehr. Das kommt dann alles in Echtzeit auf uns zu! Wohl dem, der verständig ist! Nicht, daß es einen vor irgendwas retten würde. Aber, immerhin weiß man, für was man gestorben ist!

(Visited 487 times, 1 visits today)
Es ist eine Katastrophe!
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

14 Kommentare

    • Jürgen meint, wir drehen uns verdächtig oft selbst im Kreis und damit hatta Recht.

      Hab das auch schonmal angesprochen. Wir schaffen uns Probleme im Kopf, die im im Grunde überhaupt nicht von Bedeutung für uns und unser Leben sind.
      Die haben andere erzeugt? Sollen die doch damit klarkommen.
      Entweder man erschafft etwas Kreatives…oder zerstört Kreative. Wo stehen WIR?

      Übrigens die Frage "Geht´s Dir gut?" stelle i ein paarmal am Tag ans Oberstübchen. Das ist wichtig. Man kann & sollte ruhig "Selbstgespräche" führen. Mein Opa hat nach dem Krieg jahrelang geschrieben, um seine Traumata zu verarbeiten. Hat ihn geheilt. Ständig im Dialog mit sich selbst sein.

      Mache das auch. Vieles schicke ich gar nicht ab; tue nur so. Kann man in einer Text-Datei speichern. Früher hab ich viel gemalt & gezeichnet. Jedenfalls ist es mir durch den Kopf gegangen -durch den Komposter gerattert- und somit wird´s auch vernünftig abgelegt in der Rübe.

      Das Resultat daraus: Leck doch Arsch!…oder aber:
      Der Gemeinderat hat "meinen alten Kinderspielplatz" wieder aufgebaut, bzw. ist noch dabei, cool! Alles voller Bagger. Eine super Kletterburg steht bereits.
      Die nervigen Brandbriefe haben also gefruchtet. Das macht mich froh.

      • Hi Zulu,

        natürlich drehen wir uns im Moment im Kreis. Es ist wie in einem Karussell, man möchte gerne aussteigen, aber man kann es nicht anhalten. Schreien aber alle Mitfahrer "Stopp, anhalten!", wäre der Karussellbetreiber aber dazu gezwungen.

        Natürlich ist das eine Katastrophe, in allen Bereichen, was hier gerade passiert. Wir haben eine Menge Informationen und damit einen einigermaßen Durchblick. Aber sie helfen im Moment nur einem selbst, weil der andere Teil nicht mehr zugänglich ist. Aus welchen Gründen auch immer. Da ist zuerst einmal der Selbstschutz der Familie angesagt und das Beobachten, wie sich die Situation entwickelt.

        In unserer Straße sind jetzt schon fast alle geimpft. Reden hat nichts geholfen. Ältere Nachbarn, die total gegen diese Impfung waren, haben sich mittlerweile doch impfen lassen, weil es der "Herzdoktor" empfohlen hat und die Tochter (38), wegen Freiheitsliebe, auch geimpft ist. Er ist hochgradiger Diabetiker mit zeitweisen Einblutungen in den Augen und schon zehenambutiert (80 J.). Sie (70 J.) hatte vor Jahren einen Hirntumor und sehr schlecht heilende Krampfadern-Behandlungen, sowie Übergewicht. Zwei jüngere Nachbarn wollen sich impfen lassen, weil sie in den Urlaub fliegen wollen. Noch zwei andere ältere Nachbarn haben sich impfen lassen, weil es auch ihr "Doktor" es empfohlen hat. Die Ärzte sind das Problem und sollten verklagt werden! Denn, man kann diese "Impfung" nicht empfehlen, wenn man sich informiert hat. Die alten Leute vertrauen ihren "Göttern in weiß".

        Das Ende wird sein, dass meine Familie die einzigen Ungeimpften hier sein werden. Ich hoffe, dass mein Sohn standhaft bleibt, denn in seiner Firma lassen sich auch immer mehr impfen. Er hat allerdings auch alle Informationen und weiß darüber bescheid.

        Die Geimpften glauben, dass sie jetzt ihre Ruhe haben. Aber weit gefehlt! Sie werden auffrischen müssen. Tun sie das nicht, verlieren sie ihren Immunstatus nach einer gewissen Zeit. Wie lange macht das der menschliche Körper mit?

        Ich frage mich allerdings, was passiert später mit den Ungeimpften, wenn die ganze Scheiße noch weitergeht?

        Jürgen hat recht. Es ist eine große Katastrophe.

      • Tja Zulu,

         im Kleinen erreicht man mehr wie im Großen?  Vielleicht hätte ich mich auch besser darauf gestürzt?  😉  Wollte mal für den Gemeinderat kandidieren, durfte aber nicht, da in der hiesigen Kommune beschäftigt … könnte zuviel Insiderwissen haben? 

         Das mit dem "im Kreis drehen" ist allerdings auch nur ein Aspekt!  Wie gesagt, wir halten uns viel zu sehr an den Symptomen auf!  Denken viel zu wenig strukturell!  Wurde nicht alles schon einmal erlebt und auch gesagt? 

         Dein Erfolg freut mich!  Allerdings, wenn man bedenkt, daß sie jetzt auch die Nutzer des Spielplatzes wegimpfen wollen … es muß kein Phyrrussieg sein, bleibt so  aber doch nur ein scheinbarer! …

        • Es ging mir nicht um "einen Sieg", Jürgen. Und Mitglied im Gemeinderat will ich auch nicht sein, zumal ich das ebenfalls gar nicht darf. ABER man kann ja mal auf den Teppich klopfen! Ob wir uns hier ausheulen oder an die schreiben, woist. Möchte sogar noch weiter gehen und einen Kletterpark erwirken. Installation ist nicht teuer.

          Der Spielplatz war früher echt cool; meine ganze Jugend hängt da dran. Ist ein riesiges Gelände mit Wald und Schwimmbecken, Feuerwehrfeste mit Glitschrutschen in die Schlammgrube, jährliches Stadteilfest mit ausländischen Künstlern auf der Bühne. Da war immer was los: Seilrutschen, Schlittenfahn im Winter, Basketball-Korb, BMX-fahn, ferngesteuerte Auto´s und Boote, erste Liebe, erste Sprengversuche, haha…
          Alles dort erlebt.

          Als ich das Ende 2019 gesehen habe war ich fassungslos: Haben diese Säcke alles abgebaut…ein Friedhof ist gemütlicher dagegen. Spaß haben verboten?
          Darum geht´s denen doch. Dagegen muß man sich wehren!

          In Norwegen z.B. haben sie überall klasse Spielplätze. In jedem Einkaufsladen gibt´s ne Kinderecke. Hatten wir früher auch mal, Kinderkino, Bällebad und sowas. Alles weg! Habe keine Kinder, aber bin ja selbst noch eins und hatte sogar meinen eigenen Spielzeugladen. Wo sollte man hier was Spielen und Spaß haben, verstehst Du.
          Das ist so wichtig für die Entwicklung.

          Gut, dafür gibt´s die großen Vergnügungsparks, wo eine Familie mal locker 200 Euro plus Anfahrt hinblättern muß. Aber die haben ja auch zu! Außer vielleicht mal Minigolf bleibt dann nicht mehr viel. Nei, das ist nicht richtig.

    • Angsthase,

       Zulu hat es im Wesentlichen erkannt, auf was ich hinaus will, aber Deine Frage ist durchaus berechtigt! 🙂  Natürlich geht es mir gut, aber, solange geht auch mir der Geist aus?!  Weiß gerade nicht mehr, was man noch schreiben oder sagen soll?  Also jetzt nicht wegen mir persönlich, das bilde ich mir wahrlich nicht ein, nur, irgendwie tut sich nichts? 

       So langsam zerfleddert alles, mit dem die Pandemie begründet wurde, es juckt aber keinen? Alle rennen sie weiterhin zur Impfung, warten auf die Erlaubnis die Maske nicht mehr tragen zu müssen und lassen sich testen, um in die Kneipe gehen zu können? 

       Man steht also machtlos vis á vis!  Auch wenn man sich vieles erklären kann, so ändert es doch nichts daran!  Wo ist der Unterschied, zwischen den eigenen Kindern oder den Nachbarn?  Des Menschen Wille ist halt doch sein Himmelreich!  Das durchgesetzte und damit vorgegebene Denken macht es möglich!

       Alles hat etwas wahnhaftes an sich! Wie soll man dagegen ankommen?

      • Jürgen,

        richtig, man steht machtlos dem Wahn gegenüber. Dass die Pandemiegründe zerfleddern, haben viele noch gar nicht mitbekommen. Und wenn man sie drauf hinweist, zeigen sie einem den Vogel. Na dann… wer nicht (zu)hören will, muß es halt fühlen.

        • Weißt Angsthase,

           um mich mache ich mir keine Sorgen!  Aber, wenn es ganz dumm läuft, dann darf ich drei, sich Impfen haben lassende, Kinder begraben oder im Pflegeheim besuchen!  Da habe ich  dann wohl, recht gehabt oder bekommen!  Na ja, warten wir es ab!  Wird schon schief gehen!  cheeky 

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*