Die Staatssekte der BRD knickt vor den Bauern ein – Die Menschen müssen weiter machen!

Das Ende der BRD, der NATO und des „freien“ Westens ist da – Gott sei Dank! Doch dieser Todeskampf des untergehenden Bösen kann noch sehr lange dauern.

Woran erkennst Du jedes System im Endstadium?

Es hat Angst vor den Insassen, die es unterdrückt.

Die BRD macht hier keinen Unterschied. Umso wichtiger ist es für die Menschen, dass sie aufhören „Bürger“ zu sein und nicht mehr für das verkommene System bürgen. Sondern sich von diesem System der Unterdrückung und Besatzung ein für allemal befreien.

Das ist sehr einfach, wenn jeder Mensch sich seiner Kraft bewusst wird und ganz einfach sagt:

SCHLUSS! MIT MIR NICHT MEHR!



Und dann noch den:

(Visited 422 times, 1 visits today)
Die Staatssekte der BRD knickt vor den Bauern ein – Die Menschen müssen weiter machen!
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

12 Kommentare

  1. Alle bloßen Erkenntnisse des lieben Klaus werden die Massen nicht mobilisieren, da sie nur bei massiven materiellen Nachteilen sich bewegen werden. Die Massen in der Landwirtschaft müsen sch jetzt jedoch wehren, weil sie allzu sehr benachteiligt werden, weil man sie für dumme Arbeitstiere hält, denen man beliebig aufbürden kann, was man will. Die Bauern müssen den Schuldendienst für Traktoren weiterhin aufbringen, ganz unabhängig davon, inwieweit die Ampel sie für ihren unnötigen Rußland-Krieg bluten läßt oder nicht.

    Hingegen werden Politiker für ihr Fehlversagen nicht in den Bankrott getrieben. Verkehrsminister Wissing hat für seinen Vorgänger Alfred Scheuer ein Gutachten in Auftrag gegeben, inwieweit letzterer für das ca. 240 Millionen Euro Mautdebakel haftbar gemacht werden kann. Das Gutachten kommt, soweit ich es verstanden habe, zu dem Ergebenis, daß bei dem Scheuer nichts zu holen ist, weil er vermutlich noch nicht einmal in dem sicheren Fall des gerichtlichen Schulderkenntnisses die auf ihn zukommenden Anwaltskosten gemäß BRAGO oder RVG der ihn anklagenden Rechtsanwälte bezahlen könnte.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesrechtsanwaltsgeb%C3%BChrenordnung

    FAzit: Wer arbeiten will und sich dafür verschulden muß, bekommt mit überraschenden Steuern den Stuhl unter dem Hintern weggezogen, während die Politiker für ihre Milliardenkosten für den Rußlandkrieg nie zur Verantwortung gezogen werden, weil sie diesen Schaden gar nicht bezahlen könnten.

    Unser Freund „Jürgen“ war immer ganz unglücklich, daß in unserem Forum nie etwas herauskam, was tatsächlich eine Änderung bewirkt. Als Änderung kann hier nur rauskommen, daß man zu Erkenntnissen gelangt, die ihm helfen, wenn auch ihm die Stunde des Widerstands geschlagen hat.

    Von dem Vorschlag von Klaus, sich einfach mal wochenlang krank zu melden, um das System zusammenbrechen zu lassen, um diese Agonie von Demokratie-Lüge endlich zu beenden, halte ich nichts. Das sind nur Aktionen, die auf Erkenntnissen beruhen, die also nicht materialistisch-elementar sind. Unter den Menschen sind Erkenntnisse eben breit gestaffelt. Die einen sehen das System schon am Untergang, die anderen sind noch ganz zufrieden, insbesondere die verhätschelten Beamten.

    Ich glaube so ein vorzeitiger Zusammenbruch des Systems aufgrund von Erkenntnissen stellt nicht den natürlichen Zerfall des Systems dar. Es gibt genügend Gründe, daß die Menschen auf die Straße gehen werden, ohne an ihre Vernunft zu appellieren. Die Bauern haben es uns jetzt vorgemacht, weitere MÜSSEN folgen. Die Französische Revolution brach auch nur aus wegen einer Hungerrevolte durch Mißernten verbunden mit Staatsbankrott, weil ein Drittel der Staatseinnahmen für Zinszahlungen eingenommen werden mußten.

    Die Illusionierung der Massen durch die Ampel wird jetzt in 2024 zurückgenommen, was vielen Menschen weh tun wird. Die Geldschöpfung MUSS weitergehen, denn nur durch Erhöhung der Steuern und Entnahme der privaten Geldbeutel kann kein Wachstum entstehen, die Grundsteuer muß erhöht werden, um die Migranten-Probleme der Kommunen zu finanzieren, die Renten-Lüge muß jetzt durch Inflation aufgedeckt werden.

    Man darf gespannt sein, inwieweit es den Fernsehsendern durch Geschichtsfälschungen über das Dritte Reich und Aufblähen des Bauernaufbegehrens in Schleswig-Holstein usw. gelingt durch geistige Zerstörung der Bevölkerung das System weiter am Leben zu erhalten!

    Hier noch meine Meinung von gestern zur Bauernrevolte:

    https://krisenfrei.com/naher-osten-brandstifter-schreien-feuer/#comment-224109

    „Die selbst produzierten und finanzierten Pseudo-Demonstranten, wie die Antifa oder die Klimakleber, finden kaum eine Erwähnung, aber heute ging es pausenlos bei allen Sendern nur um die Bauernproteste, was heute morgen schon bei n-tv anfing. Obwohl niemand verletzt wurde, wird jetzt doch die Staatsanwaltschaft, die immer auf Aufforderung der Politiker tätig wird, wegen Landfriedensbruch ermitteln. Abfackeln von Autos der AfD ist kaum einer Erwähnung wert, wird auch nie aufgeklärt, weil die Antifa vermutlich sakrosankt ist. Wenn jedoch normale Bürger aufmucken, sieht sich das System ensthaft gefährdet und schlägt mit aller Brutalität zu.

    Das ist so ähnlich wie bei Napoleon, der es niemals duldete, daß das gemeine Volk aufstand. Deswegen lehnte er alle Gnadengesuche für Andreas Hofer ab, ließ ihn in Mantua erschießen, ließ auch den Verleger Johann Philipp Palm hinrichten.

    An den Klimaklebern exerziert man kein Exempel, überläßt der Lufthansa die rabulistischen Gerichte über Entschädigungen entscheiden, aber einen Aufstand des Normalos wird unter gar keinen Umständen geduldet.“

    Soweit für heute meine erste Arbeit im Weinberg des Herrn, der durch enorm viele Füchse gefährdet ist: exsurge domine!

    https://de.wikipedia.org/wiki/Exsurge_Domine

  2. Mit den Bauernprotesten wird es bei uns am Montag lustig werden. Es wurde angekündigt, dass wegen der Traktorfahrten nach Wiesbaden, die A66 in Richtung Fulda-Frankfurt komplett gesperrt wird und die normalen Autos und LKW`s umgeleitet werden sollen. Die A66 ist eine Hauptautobahn Ost-West-Achse für viele Pendler und Lieferverkehr. Die Umleitungsstrecken würden über die Dörfer gehen. Das bedeutet nichts anderes, als Stillstand durch Megastaus. Auf dem Rückweg der Bauern soll das gleiche Spiel dann nochmal in Richtung Frankfurt-Fulda am Nachmittag oder abends geschehen. Beides würde bedeuten, dass der jeweilige Berufsverkehr total zusammenbrechen wird und morgens viele Bürostühle und mehr einfach leer bleiben werden. Regionale Proteste sind auch noch angekündigt. Könnte wirklich interessant werden ab Montag. Deswegen habe ich vorsichtshalber heute schon meinen Kühlschrank und anderes aufgefüllt, falls die Lieferketten unterbrochen werden. Das Jahr 2024 scheint interessant zu werden.

    • Viele jammern über die Proteste, aber die Regierung und deren Politik finden sie auch zum ko..en, frei nach dem Motto wasch mich aber mach mich nicht nass.
      Wir gehen zu den Protesten hin und signalisieren damit unsere Unterstützung, heute in Heide/SH z.B.

      In Holland werden die Bauern schon zwangsenteignet. Das kommt hier auch noch. Wovon wollen wir dann leben? Von dem künstlichen (giftigen) Lebensmittelfraß aus der Fabrik? Der „gute“ Gates hat schon in solche Fabriken investiert um richtig Kohle zu machen. Danach soll es nur noch Kunstfleisch, Insektenfraß und Ähnliches geben. Nein danke, wir müssen die Bauern unterstützen, wenn wir das nicht wollen!

      • Mein Mann und ich werden mit Sicherheit nicht über die Proteste jammern, und wenn er im Stau stehen muss, sagte er zu mir, dann ist im das ******egal, so redet er normalerweise nicht, aber er hat einen gewaltigen Zorn auf Habeck & Co. und die vollkommen verlogenen Medien.

    • Vor allem sind die staatshörigen Medien ein mächtiger Gegner der Bauern, in dem Video mit Habeck und der Fähre sagte der Bauer nämlich, dass die Bauern und nicht die Polizei den Unbeherrschten klar gemacht haben, dass sie jegliche Gewalt ablehnen, aber im Maenstram war gleich wieder die Schlagzeile zu finden, Bauernbund fand deutliche Worte gegen gewaltsame Demonstration, so werden die Fakten verdreht und ein vollkommen falsches Bild von den wahren Ereignissen gezeichnet und der Oberhammer ist ja, dass wir gezwungen sind, diese ganze Lügenmaschinerie zu finanzieren, einfach nur abartig !

      • Der Bauernverband ist m. M. nach ein Funktionärsklub, der bereits unterwandert ist, wie alle solche Organisationen. Ich hörte die Mitgliedschaft sei freiwillig. Also sollten möglichst alle Bauern dort austreten. Die ganze Funktionärskaste muss abgeschafft werden.

        In Heide war der große Marktplatz heute fast voll mit Treckern und Zugmaschinen der Spediteure.
        Leider kamen auch FDP-SPD- und CDU-Politiker zu Wort. Die wurden aber zum Teil heftig ausgebuht.

        • Moin Libellchen,

          „Die ganze Funktionärskaste muss abgeschafft werden.“

          Sehe ich ganz genau so. IHK und die ganzen Schmarotzer braucht kein Mensch. Ich sage nur FIFA, wo die Funktionäre sich Millionen einstreichen. Bei der WM in Brasilien mussten alle Straßenverkäufer in der Nähe der Stadien ihre Plätze verlassen, damit die Werbeträger der FIFA dort ihre Produkte verkaufen durften.

          Du musst nur ein Gwerbe anmelden und schon hast du die IHK am Hals. Und soetwas nennt sich freie Marktwirtschaft. Wenn etwas frei in der Besatzungs Republik ist, dann ist es der Gedanke. Obwohl … zumindest noch.

          Geht es Dir gut? Habe eine Zeit lang wenig von Dir gehört.

          Hast Du vielleicht ein paar Fotos aus Heide?

        • Ja, die Bauern sollten diesen Verband umgehend verlassen, weil er nicht ihre realen Interessen vertritt, sondern sich in Wahrheit als Widersacher der Bauern entpuppt (der übliche Wolf im Schafspelz halt), was ja bekanntlich bei den Gewerkschaften nicht anders ist.

          Hoffentlich öffnet es vielen Bauern die Augen über diesen opportunistischen Judasverband, der es wahrlich nicht verdient hat, weiterhin ein Mandat für die Bauern zu beanspruchen.

          • „der es wahrlich nicht verdient hat, weiterhin ein Mandat für die Bauern zu beanspruchen“

            Mir geht es genauso, wenn Parteipolitiker und Vertreter des undeutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunks „Deutschland“ vertreten. Wie kommen sie dazu Deutschland zu vertreten, zu sagen, „Deutschland macht“ oder „Deutschland soll“ irgendetwas: Migranten aufnehmen oder Waffen zum Kampf gegen Rußland schicken. Ich zucke jedesmal zusammen, wie wenn sich eine leichtlebige Hure als ehrenhafte Ehefrau bezeichnet. Hure heißt auf Englisch „whore“, was wie „Hor“ ausgesprochen wird und zeigt, daß in den germanischen Sprachen Frauen dieses Gewerbes schon von 2000 Jahren so existiert haben müssen und vielleicht auch jetzt in der Politik.

            https://www.collinsdictionary.com/de/worterbuch/englisch/whore

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*