Alles hängt wieder nur am Geld…

von Jürgen II

Suum cuique. Jedem das Seine.

Ich bin auch mit einem erheblichen Maß an Pessimismus gut durchs Leben gekommen, weil ich von Kindheit an gesehen habe, daß das wahrhaft selbstlos Gute sehr selten ist. Pessimismus hat mich vor vielen Fehlschlägen bewahrt! Deswegen fühlte ich mich immer von Schopenhauer angezogen, der anscheinend auch einen Blick für die Selbstsucht der Menschen hatte, was ich ihnen jedoch nicht verübele. So sind nun einmal die Menschen: im großen und ganzen selbstsüchtig und häufig gefühllos – und auch mit erfreulichen Ausnahmen!

„Die Alternative besteht vielmehr in zahllosen, alternativen, selbstbestimmten Lebensentwürfen. Das sind jeweils originäre Entwürfe, umgehend gelebte Konzepte.“ Das könnte durchaus sein, könnte jedoch auch damit zusammenhängen, daß die allgemeine Wirtschaftssituation die Menschen mehr auf Selbstversorgung, Schattenwirtschaft und Kreativität verpflichtet, was mehr Zusammenarbeit mit den Nachbarn und der Familie bringt. D. h. unser originäres Leben einer sicheren Arbeitsteilung scheint mir am Schwinden, schon weil die vorsätzlich verursachte Inflation jetzt immer mehr Arbeitskämpfe hervorbringen wird, so daß der Mensch sich mehr auf sich selbst zurückbesinnen muß.

Wir werden durch Eliten beherrscht, die vom Geld abhängig sind. Politiker, wie der Professor Thomas Jäger, der bei n-tv immer seinen Quatsch absondern darf, kann nur existieren weil er vom Staatsknete lebt. Auch die Redakteure und Moderatoren des öffentlich-rechtlichen Rundfunks sind bezahlte Agenten der Eliten, die keinen Monat von sachlicher Arbeit überleben könnten, genauso wie die Politiker ohne Berufsausbildung. Ferner die Akademiker, die vom Geld bezahlte Meinungen äußern wie die Bertelsmann Stiftung oder Stifung für Wissenschaft und Politik. Die gesamte Meinungsbildung hängt von bezahlten Schauspielern ab. Diese ganze Bagage wird die kleinen Leute weiter manipulieren und wie erfolgreich das ist, haben wir ja bei der Pseudo-Pandemie erlebt.

Alles hängt wieder nur am Geld – und nur wenn das Geld kaputtgeht und wir dadurch in einem Zustand der Anarchie und des Chaos geraten, wird sich bei uns entwas ändern. Ich wünsche mir das nicht, aber nur dadurch würden alle die, die mit quasi Beamtenjob versehen sind, um uns zu manipulieren, ihre Arbeit verlieren und stillgelegt. Vermutlich werden jetzt erst einmal die Rentner rasiert, die sich jedoch aufgrund ihres Alters und ihrer ökonomischen Nutzlosigkeit für die Gesellschaft nicht wehren können. Wir werden jetzt eine Inflation erleben, die bei den Rentnern nicht mit 3000 Euro Sonderzahlung und ähnlichem ausgeholfen werden wird. Die Pensionen der Beamten werden an diesem Verlust nicht teilhaben, weil sie mit den Gehaltssteigerungen der erwerbstätigen Beamten auch steigen. Und die werden weiter finanziell hoffiert werden, weil für das System unverzichtbar!

*******

Ja, der schnöde Mammon. Nur darum gehts. Money makes the world go round…

 

 

(Visited 204 times, 1 visits today)
Alles hängt wieder nur am Geld…
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*