Klagen gegen Ursula von der Leyen

35 Milliarden Euro, diese unfassbare Summe macht ein Vertrag aus, den die Präsidentin der Europäischen Union, Ursula von der Leyen, mit Pharmafirmen abgeschlossen hat. Es handelt sich dabei um den größten jemals mit einem Privatunternehmen abgeschlossenen Vertrag der EU, die im Frühjahr 2021 bei Pfizer und Biotech 1,8 Milliarden Corona-Impfdosen bestellt hat. Wenn eine Behörde aber so viel Geld ausgibt, müssen bestimmte Regeln eingehalten werden. Immerhin geht es um Steuergelder. Diese Regel gilt jedoch offenbar nicht für Kommissionspräsidenten Ursula von der Leyen. Denn diese habe den Kauf von Corona-Impfstoffen – ohne die Öffentlichkeit oder EU-Abgeordnete zu informieren, wie es zu diesem Geschäft gekommen sei – eingefädelt.



Nochmal: Politiker endlich in Haftung nehmen!

(Visited 295 times, 1 visits today)
Klagen gegen Ursula von der Leyen
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Es stellt sich – namentlich aus rechtlicher Sicht – die Frage, wie es überhaupt sein kann und möglich ist, dass VdL aus ohne Parlamentsbeschluss und ohne irgendeine sonstige Legitimation, eine gigantische Summe von 35 Mrd. Euro verbindlich (?) für alle EU-Länder bestellen kann ? Noch dazu in Anbetracht der Tatsache, dass kein „normaler“ Mensch wusste oder wissen konnte, wie das Zeug überhaupt wirkt, welches bekanntlich nur Notfall-zugelassen war ?
    Das hätte sich ja der finsterste Mafia-Thriller-Autor nicht ausdenken können !
    VdL muss der Prozess gemacht werden und das muss aufgeklärt werden. Aber wie berichtet wird, wird VdL vom sog. EU-Parlament, dieser Institution der Korrupten, Abgehalfterten, Gescheiterten und Entsorgten gedeckt. Das läßt tief blicken.

    • Ich gehe davon aus, das Uschi und Konsorten wußten, wie das Zeug wirkt. Ich gehe auch davon aus, dass dieser „Deal“ niemals so durchs Parlament gegangen wäre. Zumindest hätte es im Vorfeld unangenehme Fragen geben können. Sie hat doch ihren Auftrag erfüllt. Das Zeug ist in den Armen. Und bei der Macht, die hinter all dem steht, wird Uschi wahrscheinlich gar nichts passieren.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*