Ein Hilferuf von Professor Stefan Hockertz

Ein Hilferuf von Professor Stefan Hockertzvon Niki Vogt (schildverlag)

Ein Hilferuf von Professor Dr. Stefan Hockertz, ein Immuntoxikologe und ein Warner der ersten Stunde der Corona-Impfkampagne, geht zur Zeit durch die Sozialen Medien. Nachdem der aufrechte Mann, der die Probleme der mRNA-Impfungen frühzeitig benannte, ohne Zorn und Eifer, sondern sachlich und bedacht, wie Professor Dr. Sucharit Bhakdi, bereits 2021 mit Hausdurchsuchungen drangsaliert wurde, kam noch der Vorwurf eines Steuervergehens dazu. Dann belegte man ihn mit einem irre hohen Pfändungsbeschluss von über einer Million Euro. Man wollte ihn anscheinend absichtlich zugrunde richten.

Stefan Hockertz und auch seine Anwälte gingen und damals und gehen auch heute davon aus, dass die Hausdurchsuchung politische Gründe hatte. Weil er in Deutschland nicht mehr sicher war, floh er ins Ausland und kam bei Freunden in der Schweiz unter.

Doch damit ist die elende Quälerei noch lange nicht vorbei. Nun hat man ihm auch noch seine auszuzahlende Lebensversicherung beschlagnahmt. Er hat nun eine dringende Bitte veröffentlicht, und wir alle haben ihm etwas zu verdanken. Er hat sich mit seinem Wissen und seinem Mut in die erste Reihe gestellt, um uns zu schützen und aufzuklären.

Viele von uns verdanken ihm – genau, wie Prof. Bhakdi, Michael Yeadon, Wolfgang Wodarg und vielen anderen selbstlosen Aufklärern und Helden heute ihre Gesundheit. Diese Männer und Frauen haben Anfeindungen, Verfolgung, Bestrafung, echten Hass und echte Hetze erdulden müssen, manche wurden auch ruiniert, weil sie sich verpflichtet fühlten, der Welt die Wahrheit zu sagen. Wir können und müssen nun einem von ihnen etwas dafür zurückgeben.

Hier ist sein Appell:

Sehr verehrter Herr Prof. Hockertz, SIE müssen weiß Gott nicht demütig sein. Sie haben auf jeden Fall UNSEREN Dank verdient. Ich bitte alle Leser, seine Bitte zu erfüllen. Und diesen Aufruf weiter zu teilen. Es kann nicht sein, dass die, die für uns alle durchs Feuer gehen und alles geopfert haben, dann allein dastehen. Wir müssen ihm helfen!

*******

Und die Masse in der BesatzungsRepublik regt sich über das schlechte Auftreten der Fussball Nationalmannschaft auf. Flick raus, brüllen die Medien-Huren in deren Gehirne. Immer schön getreu dem Moto: Brot und Spiele. Schließlich hat es dem Volk auch nicht zu interessieren, dass Systemkritiker mundtot und finanziell fertig gemacht werden. Die katastrophale Regierungsarbeit hingegen wird gerne verschwiegen oder nur am Rande erwähnt. 

„Die größte Bedrohung für die Freiheit ist ein untätiges Volk.“ (Richter am Obersten Gerichtshof Louis D. Brandeis)

Leider!

(Visited 380 times, 1 visits today)
Ein Hilferuf von Professor Stefan Hockertz
6 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

3 Kommentare

  1. Es ist bedauerlich, daß man Kritiker immer mit Dingen abschießt, die mit der Krtitik nichts zu tun haben Christian Wulff hat man abgeschossen, weil er auf seiner Lindauer Rede den Banken ins Gewissen geredet hat, aber abgeschossen werden sollte er, weil er von Carsten Maschmeyer verbotenerweise ein Hotelbesuch bezahlt bekommen hatte, was natürlich überhaupt nicht nachweisbar war. Und der Prof. Hockertz wird beerdigt, indem man ihn mit einer ungeheuren Geldsumme bestraft und deswegen seine Lebensversicherung blockiert.

    Wir verdanken ihm viel, siehe:

    https://krisenfrei.com/prof-hockertz-im-interview-pandemie-shedding-und-die-hilfen-des-himmels/

    deswegen werde ich ihm morgen 100,- Euro überweisen. Und jeder hier, der was entbehren kann, sollte auch spenden! Denn wir müssen manchmal von den Worten auch zur Tat schreiten!

    Die satanische Art des anglo-zionistischen Westens im Falle Stephan Hockertz unterscheidet sich nicht im mindesten von den Lügen und Gemeinheiten, mit denen man die Deutschen in zwei Weltkriege trieb, und was man dann anschließend aus ihnen gemacht hat: durch unentwegte immer neue aufgebauschte Lügen und Verdrehungen Tag und Nacht im Staatsrundfunk!

    Leider wird kaum jemand sehen, daß mit derselben fiesen Masche, wie bei Corona und der Ukraine, schon immer unserem Volk mitgespielt wurde, so daß wir jetzt zusammengesammelt werden zum Kehraus! Denn mindestesns 95 % unserer Mitbürger stehen hinsichtlich ihrer Überlebensfähigkeit auf dem falschen Standpunkt, haben nicht die richtige Einstellung und das Rüstzeug zum Überleben!

    • Leider scheitere ich bei der Überweisung an den Prof. Hockertz, wie seinerseits bei Kla.tv, was ich damals bekam, will die Frankfurter Sparkasse seinen Sraßennamen und die Straßennummer in St. Gallen haben, die er vielleicht nicht geben will? Bei IBAN fehlt vielleicht eine weitere letzte Ziffer?

      Der Rest stimmt:

      Stefan Hockertz
      Raiffeisenbank St. Gallen

      CH90 8080 8007 4188 4211 1

      RAIFCH22XXX
      Projekt: SH

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*