Drohende Taurus-Lieferung an die Ukraine – Aktion, um diese erneute Eskalation zu verhindern

Drohende Taurus-Lieferung an die Ukraine – Aktion, um diese erneute Eskalation zu verhindern
Boevaya mashina, CC BY-SA 3.0 , via Wikimedia Commons

Der deutsche Luft-Boden-Marschflugkörper, Taurus, ist ein unbemannter militärischer Lenkflugkörper, der sich selbst ins Ziel steuert und mit einer Gefechtsladung ausgerüstet ist. Er hat eine Reichweite von über 500 km und kann Bunker sowie andere gut gesicherte Anlagen wie Munitionsdepots zerstören. Politikerinnen und Politiker von Grünen, FDP und CDU fordern erneut die Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine.

Diese lehnt Bundeskanzler Scholz momentan noch ab und das sollte dabei bleiben, denn eine Lieferung dieser schrecklichen Waffen könnte uns in den 3. Weltkrieg führen. Helene und Dr. Ansgar Klein haben gestern den folgenden Brief an Olaf Scholz geschickt, den wir massenhaft unterstützen sollten.

olaf.scholz@bundestag.de
cvd@bpa.bund.de
poststelle@bk.bund.de
hotline@cvd.bundesregierung.de
internetpost@bundesregierung.de
poststelle@bundesregierung.de-mail.de

Werter Herr Bundeskanzler!

In Berlin mehren sich die Stimmen für eine Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine:

„Die Lieferung der Taurus-Marschflugkörper an die Ukraine ist längst überfällig“, sagte Sara Nanni, die verteidigungspolitische Sprecherin der Grünen-Fraktion im Bundestag. „Die Zurückhaltung geht vor allem vom Bundeskanzler aus und ist keine allgemeine Haltung der Bundesregierung.“

Die FDP-Verteidigungsexpertin Marie-Agnes Strack-Zimmermann sagte im Hinblick auf mögliche Waffenlieferungen:

„Wir dürfen keine Angst vor unserer eigenen Courage haben. Darauf hofft Putin. Deutschland muss endlich den Taurus liefern, um die russischen Nachschublinien zu unterbrechen.“

Der CDU-Außenpolitiker Roderich Kiesewetter sagte:

„Russland sieht sich durch die Schwäche des Westens und die ausbleibenden Taurus-Lieferungen bestärkt. Deshalb ist die mangelnde Unterstützung nicht nur unterlassene Hilfeleistung, die die ukrainischen Opferzahlen hochtreibt, sondern sie ist de facto eine Unterstützung Russlands. Die Taurus sind wichtig, weil dieses System so effektiv ist und damit Versorgungs- und Kommandostrukturen weit hinter der Front ausgeschaltet werden können“.

Diese Äußerungen zeigen auf fatale Weise, wie völlig verantwortungslos einer weiteren Eskalation des Krieges in der Ukraine das Wort geredet wird, einer Eskalation, die unmittelbar einen direkten Krieg Deutschlands und der NATO gegen Russland heraufbeschwört.

Denn „Versorgungs- und Kommandostrukturen weit hinter der Front auszuschalten“ bedeutet im Klartext Russland auf dem eigenen Territorium anzugreifen und den 3. Weltkrieg zu beginnen.

Deutschland mit seinen 40 US-Stützpunkten einschließlich der auf deutschem Territorium gelagerten US-Atomwaffen würde dann als erstes Land dem Erdboden gleichgemacht.

Zeigen Sie Verantwortung für Deutschland!!!

Friedliche Grüße!

Helene+Dr.Ansgar Klein

————–

Email-Adressen der Bundestagsabgeordneten

Quelle: blautopf

 

 

(Visited 244 times, 1 visits today)
Drohende Taurus-Lieferung an die Ukraine – Aktion, um diese erneute Eskalation zu verhindern
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

13 Kommentare

  1. Zur Person Kiesewetters (Angaben zu seiner familiären Herkunft macht „Lügipedia“ keine, man mag sich seinen Teil zu diesem Verschweigen denken):
    „Kiesewetter ist unter anderem Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik,[19] in der Atlantik-Brücke, im Lions-Club, im Sozialverband VdK Deutschland und in der Trilateralen Kommission [Rockefeller, Anm.d.Verf.].“

    • Über den Kiesewetter hatte ich mich schon einmal verbreitet:

      https://krisenfrei.com/profit-ist-geil/#comment-211973

      Jürgen II sagt:
      12. August 2023 um 10:45 Uhr

      Wir befinden uns im Krieg, und die Kriegshetzer betreiben das Geschäft der Bereicherung der Rüstungsunternehmen wie der Roderich Kiesewetter, der im Ostalbkreis Hans Dampf in allen Gassen der Anzeigenblätter ist. Die CDU hat dort eine starke Stellung durch Unterstützung der überwiegend katholischen Bevölkerung, da die Seelsorger beider Konfessionen sehr darauf achteten, daß ihre Schäfchen bei der Stange blieben. Von diesem Bonus lebt Kiesewetter noch heute!

      Hensoldt Electronics ist dort stark vertreten, das inzwischen den Amerikanern gehören dürfte (KKR), die uns also in einen Krieg mit Rußland treiben, während die Rüstungs-Gewinne parallel in die USA wandern.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Hensoldt_(Unternehmensgruppe)

      Der Kurswert der Aktien von Rheinmetall sind in den letzten drei Jahren von ca. 80 auf ca. 260 Euro gestiegen!

      https://www.finanzen.net/historische-kurse/rheinmetall@pkZeit_30000

      was also ein bezeichnenden Blick auf die Rüstungslobbyisten wirft, die ununterbrochen vom Staatsrundfunk interviewt werden, um uns in Schwulitäten zu verwickeln.

      Im Zweiten Weltkrieg war es nicht anders, als Roosevelt aus einer absolut schweren Wirtschaftskrise nur durch enorme Rüstungsproduktion und Vorbereitungen auf den Krieg mit uns kam. Vermutlich hält sich unser BIP noch ganz tapfer aufgrund der pausenlosen Produktion der Rüstungsunternehmen. Also was Gutes hat es doch, wenn man vom dicken Ende absieht!

      Ich bringe hier einiges historisches, weniger aus Sympathie als wegen der historischen Parallelität!

      Berlin, den 19. Juli 1940

      https://web.archive.org/web/20190513204456/http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/HitlerReden_1941_1942.pdf

      „Die blutbefleckten jüdisch-kapitalistischen Kriegshetzer sahen in der Möglichkeit des Gelingens einer solchen friedlichen Revision das Entschwinden greifbarer Anlässe für die Verwirklichung ihrer wahnsinnigen Pläne. Es trat wieder einmal jene Verschwörung erbärmlicher käuflicher politischer Kreaturen und geldgieriger Finanzmagnaten in Erscheinung, für die der Krieg ein willkommenes Mittel ist, ihre Geschäfte zu besserem Gedeihen zu bringen. Das internationale jüdische Völkergift begann immer mehr gegen jede gesunde Vernunft zersetzend zu arbeiten, die Literaten verstanden es, die anständigen Männer, die den Frieden wollten, als Schwächlinge, ja Landesverräter hinzustellen, die oppositionellen Parteien als fünfte Kolonne zu denunzieren, um so jeden inneren Widerstand gegenüber ihrer verbrecherischen Kriegspolitik zu beseitigen. Juden und Freimaurer, Rüstungsfabrikanten und Kriegsgewinnler, internationale Händler, Börsenjobber fanden politische Subjekte, Desperados und Herostratennaturen, die den Krieg als das Ersehnens- und damit Wünschenwerte hinstellten.

      Diesen verbrecherischen Elementen war es zuzuschreiben. daß der polnische Staat angeeifert wurde, eine Haltung einzunehmen, die in keinem Verhältnis zur deutschen Forderung und noch viel weniger zu den dadurch hervorgerufenen Folgen stand.

      Noch am 2. September konnte dieser Kampf vermieden werden. Mussolini machte einen Vorschlag zur sofortigen Einstellung aller Feindseligkeiten und zum friedlichen Verhandeln. Obwohl Deutschland seine Armeen siegreich vorwärtsstürmen sah, nahm ich ihn trotzdem an. Allein die englisch-französischen Kriegshetzer brauchten den Krieg und nicht den Frieden. Und sie brauchten einen langen Krieg, wie sich Herr Chamberlain damals ausdrückte, mindestens drei Jahre lang, denn sie hatten ja unterdessen ihre Kapitalien in Rüstungsaktien angelegt, die Maschinen angeschafft und benötigten nun die zeitliche Voraussetzung für das Florieren ihrer Geschäfte und zur Amortisation ihrer lnvestierungen. Und außerdem: Was haben schon für diese Weltbürger Polen, Tschechen oder ähnliche Völker für einen Wert?“

      Usw

      Gar nichts, was man bei den ca. 500.000 sinnlos getöteten Ukrainern sieht und den ca. 23.000 bis jetzt abgeschlachteten Menschen im Gaza-Streifen! Und täglich werden es mehr!!!

      Die Deutschen kommen mir vor wie die Kaffernbüffel. Wenn ein Löwenrudel sich einen aus der Herde ausgesucht hat und er den bitteren Tod erleidet, grasen die anderen in Ruhe weiter, weil die Löwen jetzt anderweitig beschäftigt sind.

  2. Israel ist sich ziemlich sicher, daß der IStGH ihn nicht wegen des Völkermords in Gaza verurteilen wird; denn einerseits wird sich Israel sowieso nicht daran halten und somit den IStGH lächerlich machen, was unbedingt vermieden werden muß, aber auch weil der IStGH ein Instrument des anglo-zionistischen Westens ist, um für Rechtsmißbrauch zu dienen, um Gegner nicht nur physisch, sondern auch moralisch zu vernichten, siehe die diversen Jugoslawien-Tribunale und den Nürnberger Prozeß 1946 und das Todesurteil gegen Saddam Hussein, das eigentlich an Bush hätte vollstreckt werden müssen. Natürlich wird in Den Haag nichts rauskommen, entweder daß Israel freigesprochen wird, oder es wird ein rabulistisches formaljuristisches Argument gefunden, um sich nicht für zuständig zu erklären.

    Warum also reicht Cyril Ramaphosa eine Klage gegen Israel ein, wo doch Paula Slier Jüdin ist, – ihre Großeltern kamen aus Amsterdam -, und im Dritten Reich viele Juden nach Südafrika auswanderten und dann nie mehr zurückkamen, um das Feld den neu zugewanderten Ostjuden zu überlassen?

    Ich persönlich meine, es könnte ein Schabernack von Putin dahinter stecken. Der IStGH hat einen internationalen Strafbefehl gegen ihn erlassen, so daß er zur letzten BRICS-Sitzung in Südafrika nicht reisen konnte. Hintergrund war eine dubiose Behauptung, er würde ukrainische Kinder ihren Eltern entziehen und in Rußland erziehen lassen. Infolgedessen hat die russische Justiz ihrerseits gegen einige Mitglieder dieses Urteils russische Strafbefehle erlassen.

    Da es nun völlig ausgeschlossen ist, daß der IStGH Israel als des Völkermords schuldig erkennen wird, kann diese Klage nur den Zweck haben den IStGH zu deskreditiern und als Handlanger des anglo-zionistischen Westens zu entlarven, weil aus der Klage nichts rauskommt.

  3. https://www.rt.com/news/590482-yemen-strikes-live-updates/

    Eine Kombination der Five eyes, die in Symbiose mit dem Judentum und Israel lebt, hat einen Angriff gegen die Houthis in Jemen gestartet. Dazu gehören natürlich unbedingt auch die Niederlande, dem ersten europäischen Land, wo in Amsterdam die (primär jüdische) Börse entstand. Die Niederlande gehören auch zu den eifrigsten Verfechtern des Kriegs gegen Rußland, das der Ukraine als erstes Land F-16 Maschinen liefern will und das Rußland wegen MH17 ununterbrochen diffamiert. Ihre unbedingte Unterwerfung unter den anglo-zionistischen Westen kann man auch daran erkennen, daß die Niederlande ihre eigene Landwirtschaft aus unbewiesenen Klimagründen verstaatlichen will.

    https://twitter.com/CENTCOM/status/1745647248866738322

    „On Jan. 11 at 2:30 a.m. (Sanaa time), U.S. Central Command forces, in coordination with the United Kingdom, and support from Australia, Canada, the Netherlands, and Bahrain conducted joint strikes on Houthi targets to degrade their capability to continue their illegal and reckless attacks on U.S. and international vessels and commercial shipping in the Red Sea. This multinational action targeted radar systems, air defense systems, and storage and launch sites for one way attack unmanned aerial systems, cruise missiles, and ballistic missiles.

    Since Oct. 17, 2023, Iranian-backed Houthi militants have attempted to attack and harass 27 ships in international shipping lanes. These illegal incidents include attacks that have employed anti-ship ballistic missiles, unmanned aerial vehicles and cruise missiles in the Red Sea and the Gulf of Aden. These strikes have no association with and are separate from Operation Prosperity Guardian, a defensive coalition of over 20 countries operating in the Red Sea, Bab al-Mandeb Strait, and Gulf of Aden.

    “We hold the Houthi militants and their destabilizing Iranian sponsors responsible for the illegal, indiscriminate, and reckless attacks on international shipping that have impacted 55 nations so far, including endangering the lives of hundreds of mariners, including the United States,” said General Michael Erik Kurilla, USCENTCOM Commander. “Their illegal and dangerous actions will not be tolerated, and they will be held accountable.

    4:21 AM · Jan 12, 2024

    Germany, the Netherlands, Denmark, Canada, Australia, New Zealand, Bahrain, and South Korea voiced their support for the US-British bombardment.“

    Die Frage ist, wielange die USA bei ihrer zunehmend dekadent werdenden Bevölkerung ihre imperialen Ziele der globalen Hegemonie noch aufrecht erhalten können? Putin rechnet offensichtlich damit, daß ihre hochgesteckten Ziele irgendwann wegen ihrer eigenen Dekadenz eine Niederlage erleiden werden.

    https://de.rt.com/nordamerika/192435-warum-usa-nicht-genuegend-truppen/

    „Alles in allem wären die USA und die Welt ein viel sichererer Ort, wenn Washington seine Außenpolitik auf eine defensivere Haltung umstellen würde. Es könnte die globale Konflikt-Temperatur senken, indem es einen Teil seiner Truppen nach Hause holt und gleichzeitig die Mittel für ein dringend benötigtes nationales Programm zur Revitalisierung im eigenen Land freisetzt. Dies würde die Truppen bereitstellen, die es für eine dringend benötigte „isolationistische“ Außenpolitik benötigt, und es würde militärisches Abenteurertum in einer Zeit bremsen, in der ein globaler Flächenbrand immer wahrscheinlicher wird – möglicherweise mit Russland oder China oder beiden. Stattdessen werden sich die USA aber immer für den militaristischen Imperialismus entscheiden. Und wie bei den alten Imperien der Vergangenheit wird dies auch ihren endgültigen Untergang bedeuten.“

    • Die Zustimmung Bahrains ist de facto die Zustimmung der Saudis, von woher vielerorts zu hörende Lobpreisungen auf eine angebliche Annäherung Teherans und Riads unter der Vermittlung Chinas womöglich arg verfrüht sind – zumal die Saudis mit den Houthis nach der desaströsen Militärintervention Riads im Jenem noch eine Rechnung offen haben.
      Die Saudis haben i.ü. auch ihren Luftraum für die aus Richtung Zypern anfliegenden „Typhoon“-Mehrzweckkampfflugezuge der Briten freigegeben, zumal zu Zwecken der für den Angriff zwingend erforderlichen Luftbetankung. Andererseits bekamen die Briten gerade einmal 4 Flugzeuge in die Luft, was ein bezeichnendes Licht auf die militärischen Fähigkeiten Albions wirft.

      Die NL liefern zudem aktuell Ersatzteile für die F-35 Kampfflugzeuge der zionistischen Luftwaffe an das Regime Netanjahus, ohne die deren Einsatzbereitschaft wohl erheblich eingeschränkt wäre.
      Die F-35 spielt eine wesentliche Rolle bei der systematischen Vernichtung der zivilen Infrastruktur im Gaza-Streifen („scorched earth“) und auch bei der ebenso systematischen Tötung der palästinensischen Zivilbevölkerung durch Luftangriffe.

      • Die Todfeindschaft zwischen den Schiiten und den Sunniten, wobei die Wahabiten eine besonders radikale Richtung der letzteren sind, hat bestimmt das Einnisten der Zionisten in Palästina erleichtert. Bahrain ist sunnitisch, genauso wie die Hamas, und hat den IS in Syrien finanziert, der jeden schiitischen LKW-Fahren sofort massakriert hat. Saudi-Arabien hat den prominenten schiitische Geistlichen Scheich Nimr al-Nimr hingerichtet.

        https://www.spiegel.de/politik/ausland/al-nimr-schiiten-drohen-saudi-arabien-mit-vergeltung-a-1070208.html

        Der anglo-zionistische Westen kennt sich in dieser Gegend gut aus und hat es jahrzehntelang hervorragend verstanden zwischen diesen beiden Religionen Zwietracht zu säen. (Und jetzt beginnen sie die Moslems gegen uns aufzuwiegeln, indem sie ihnen erzählen, Millionen von ihnen würden von den „Rechten“ wieder zurückgeschickt!)

        Vermutlich ist Nasrallah auch deswegen so zurückhaltend, weil die Hisbollah schiitisch und die Hamas sunnitisch ist. Es besteht auch eine gewisse Konkurrenz zwischen Saudi-Arabien und dem Iran hinsichtlich der Führerschaft in der muslimischen Welt, was diese schwächt.

        Salman mußte – sicher ungern – die Fronten wechseln, weil er wegen Kashoggi ewig der Paria geblieben wäre. Das hätte man bei passender Gelegenheit immer wieder herausgekramt. Da die USA extrem dekadent sind, schien ihm der Anschluß an China und Rußland bestimmt sinnvoll. Bei den Moslems scheinen mir trotz aller religiöser Unterschiede trotzdem die ökonomischen Interessen zu überwiegen. Bahrain hat den sunnitischen IS in Syrien unterstützt, aber sich gleichzeitig mit dem Iran wegen eines großen Gasfelds im Persischen Golf geeinigt, was dazu führte, daß Saudi-Arabien über ein Jahr lang die Grenze zu ihm schloß. Bahrain hat dann Kühe aus Deutschland importiert und selbst Milch produziert. Mit unendlich viel Energie, kann man auch unendlich viel Energie verbrauchen! Wärend die Deutschen sich einschränken, um den Planeten zu retten! Vermessene Hybris sondersgleichen! Die Amis in Bahrain sichern dieses Land sowohl gegen den Iran als auch gegen Saudi-Arabien. Angeblich haben die Saudis schon bisher Drohnen der Houtis, die über ihr Land flogen, abgeschossen, vermutlich geflogen von Briten.

  4. Viele Juden dürften ziemlich unglücklich sein, daß Anti-Zionismus mit Antisemitismus gleichgesetzt wird und daß sie unter den von Israel verübten Untaten möglicherweise auch noch leiden müssen! Man denke nur an Norman Finkelstein, den jüdischen „Verräter“. Denn wenn der IStGH Israel verurteilen sollte, hängt natürlich auch der ganzen jüdischen Welt was an, zumal Anti-Zionismus mit Antisemitismus vermengt wurde. Dann gilt: Semper aliquid haeret!

    https://de.rt.com/kurzclips/video/192460-rabbis-stuermen-un-sitzungssaal-wir/

    Rabbis stürmen UN-Sitzungssaal: „Wir sind hier, weil Israel seinen brutalen Angriff ohne Gnade fort[setzt]
    11 Jan. 2024 17:48 Uhr

    Rund 36 Rabbiner und Rabbinerstudenten haben am Dienstag im Sitzungssaal des UN-Sicherheitsrats für einen Waffenstillstand demonstriert. Laut Huffington Post drangen die Protestler mithilfe einer Führung in die Räumlichkeiten ein.

    Sie sangen das Gebet des Propheten Jesaja, was übersetzt etwa bedeutet: „Kein Volk wird gegen das andere das Schwert erheben, und sie werden fortan nicht mehr lernen, Krieg zu führen.“

    [Anm.: Die Russen benutzen zur Übersetzung offensichtlich auch die Lutherbibel 1912!]

    #############################################

    https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/ISA.2/Jesaja-2

    21Dies ist’s, das Jesaja, der Sohn des Amoz, sah von Juda und Jerusalem:
    (V. 2–4: vgl. Micha 4,1–3.)

    2Es wird zur letzten Zeit der Berg, da des Herrn Haus ist, fest stehen, höher denn alle Berge, und über alle Hügel erhaben werden, und werden alle Heiden dazu laufen 3und viele Völker hingehen und sagen: Kommt, laßt uns auf den Berg des Herrn gehen, zum Hause des Gottes Jakobs, daß er uns lehre seine Wege und wir wandeln auf seinen Steigen! Denn von Zion wird das Gesetz ausgehen, und des Herrn Wort von Jerusalem. 4Und er wird richten unter den Heiden und strafen viele Völker. Da werden sie ihre Schwerter zu Pflugscharen und ihre Spieße zu Sicheln machen. Denn es wird kein Volk wider das andere ein Schwert aufheben, und werden hinfort nicht mehr kriegen lernen. 5Kommt nun, ihr vom Hause Jakob, laßt uns wandeln im Lichte des Herrn!

    ###############################################

    Anschließend verlasen die Teilnehmer ein Manifest:

    „Wir sind Rabbiner, die sich für einen Waffenstillstand einsetzen. Wir sind hier voller Schmerz und Trauer, weil Israel seinen brutalen Angriff auf die Palästinenser im Gazastreifen ohne Gnade fortsetzt. Wir sind heute hier, um für Mitgefühl und Barmherzigkeit zu beten und alle Leben zu ehren.“

    Die Rabbis gehören zu diversen jüdischen US-Aktivistengruppen wie Jewish Voice for Peace, Jews for Racial and Economic Justice und Rabbis for Ceasefire. Der Geschäftsführer der Anti-Defamation League (US-Pendant zur Heinrich-Böll-Stiftung), Jonathan Greenblatt, hat Gruppen, die einen Waffenstillstand im Gazastreifen fordern, als „Hassgruppen“ bezeichnet, welche nicht die jüdische Gemeinschaft repräsentieren.

    • Das Zitat „Wer Jude ist, bestimme ich“ wird oft Karl Lüger, dem damaligen Bürgermeister von Wien, zugeschrieben. Es ist jedoch nicht sicher, wer es tatsächlich gesagt hat.

      Nun, wer dies auch wirklich gesagt haben mag, zumindest ist derjenige nicht anders unterwegs als Herr Greenblatt, der sich anmaßt zu entscheiden, wer die jüdische Gemeinschaft repräsentiert und wer nicht.

  5. Unser Problem ist auch, daß die Massenmedien recht eigentlich nicht deutsch sind. n-tv, der amerikanische Sender, erwähnt ständig, daß Kiesewetter, Merz, Strack und andere die Taurus-Marschflugkörper für die Ukraine fordern. Dabei handelt es sich um absolute Außenseiter, die eigentlich nicht erwähnenswert wären, aber ständig erwähnt werden, um die Bevölkerung durch ausländische Medien kriegsbereit zu machen. Dasselbe gilt, daß n-tv diese dubiose Spionage irgendeines Geheimdienstmitarbeiters, der eine Rückführung von Migranten mit deutschem Paß beobachtet haben soll, ständig aufbauscht. Niemand kann überprüfen, was da gesagt wurde und schon gar nicht inwieweit eine Billigung der AfD gegeben war. Die AfD jedenfalls verneint dies. Jedoch wird diese vermutlich erfundene „Affäre“ genauso allmählich langsam steigernd unters Volks gebracht, wie Schüttsiel, das schon vergessen ist. Erst brachte dies n-tv empört, dann warnte der Chef der Überwachungsbehörde Haldenwang, dann war Frau Faeser empört und zum Schluß sagte Scholz, das ginge schon einmal gar nicht. Man beobachte wie der medial-politische Komplex sich gegenseitig die Bälle zuwirft und einen Pfurz immer mehr aufbauscht, genauso wie man irgendwelche Rentner-Phantasien zu einem Staatsumsturz hochstilisiert, die jedenfalls aus tatsächlichen Gründen von Anfang an unmöglich gewesen wären. Jedenfalls wird dieser Pfurz dazu benutzt, um die AfD, Identitären und die Werteunion gleichermaßen zu diffamieren, damit als Wahlentscheidung für die Wähler nur die Einheitspartei übrig bleibt, die aus Gründen der Manipulation in Einzelparteien auftritt. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk fühlt sich vermutlich durch die eventuelle Rückführung von Paß-Deutschen deshalb so betroffen, weil sicher mehr als die Hälfte der Redakteure und Moderatoren einen Migrantenhintergrund haben.

    Ähnliche Manipulation betätigt n-tv beim Lockführerstreik, der es offensichtlich nicht paßt, daß die Lockführer aufmucken und nicht so demütig sind, wie die Eliten wollen. n-tv befragt Reisende an Bahnhöfen, was sie davon halten, daß die Züge nicht kommen, um eine kritische Meinung weiter verbreiten zu können. Bisher habe ich noch von keinem Medium gehört, daß Weselsky die Reduktion der Arbeitswoche um 3 auf drei Jahre verteilen will. Überall wird vermittelt, daß die augenblickliche Verringerung für die Bahn untragbar wäre, schon weil das Personal nicht existiert. Wenn man so argumentiert, kann man auch sagen, man müsse den Rentenbezug abschaffen, weil dann Facharbeiter fehlen würden. Claus Weselsky, geb. * 18. Februar 1959 in Dresden, hat zum Glück in der Schule bis zu seinem 20. Lebensjahr gelernt, wie der Kapitalsimus funktioniert, so daß er ihn ganz gut bekämpfen kann. Daß die Bahnvorstände sich durch dubiose Boni-Kriterien unerhört bereichert haben, ist ihm nicht entgangen, Otto Normalo jedoch schon, weil das – nach meiner Kenntnis – nur in alternativen Medien mitgeteilt wurde.

    Gegen die Bauern geht jetzt die Polizie und Staatsanwaltschaft in Mindelheim vor, weil 100 Traktoren dort den Verkehr behindert haben sollen. Man genehmigt zwar notgedrungen Demos, findet aber dann doch wahrscheinlich irgendwelche Verfehlungen, um die Mutigsten unter ihnen zu bestrafen. So kann man die Spitze der Opposition ausschalten.

    Die Tabuisierung politischen Handelns durch die Nazikeule geht weiter reihum von einem Sende zum anderen, von den öffentlich-rechtlichen zu den privaten und wieder zurück. Heute abend bei ZDFInfo über die SS, und n-tv zum Erbrechen über Hitler, wobei man häufig jedesmal eine neue unbekannte Erkenntnis gefunden haben will, um der toten Geschichte doch noch eine weitere Sensation abringen zu können, wobei die Wahrheit nach wie vor unterdrückt wird.

  6. Diese Taurus-Marschflugkörper werden die Lage der Ukraine kein bißchen mehr ändern, die schon verloren hat und vor allen Dingen nicht mehr viel Männer für den Kampf hat. Allerdings wird dies die Russen entsetzlich verärgern und höchstwahrscheinlich unseren eigenen Untergang heraufbeschwören. Die Russen wurden seit Jahren vom anglo-zionistischen Westen provoziert und sind jetzt im Kriegs-Modus, im Gegensatz zu uns, die wir weiter von unglaublicher Dekadenz geprägt sind, von idiotischen Agenden: Umvolkung, Abtreibung, Gender, Klimawahn, Elektroautos usw. Deswegen könnten die Russen durchaus versucht sein, auch das restliche dekadente Europa nach der Ukraine gleich mitzuschlucken. Da dies jedoch die Amis nicht zulassen werden, werden sie die ersten sein, die Atombomben auf unserem Gebiet werfen. Die Amis und Russen werden bei einem Atomkrieg zunächst Atombomben NICHT auf sich gegenseitig werfen, sondern zuerst bei ihren jeweiligen Verbündeten anfangen. Und welche Schwachköpfe wir haben, konnte man heute bei Habeck sehen, der keinen Grund für Südafrika sah, zum Internationalen Strafgerichtshof zu gehen, um Israel des Völkermords anzuklagen; denn es ist doch unbestreitbar, daß Netanjahu ursprünglich vorhatte die restlichen Palästinenser auch noch zu vertreiben! Jetzt noch in den verlorenen Ukraine-Krieg einzusteigen, ist schon deshalb Blödsinn, weil die USA die Ukraine nicht mehr finanzieren wollen und Trump im Falle eines Wahlsiegs den Krieg sofort beenden will. Daraus kann man erkennen, welches verantwortungsloses Gesindel im Bundestag sitzt, inkl. der Blackrock-Agent, so daß wir im letzten Augenblick doch noch in einen verlorenen Krieg hineingetrieben werden.

    Diese Kriegstreiber bei uns sind höchstwahrscheinlich von Rüstungsunternehmen oder Blackrock bestochen, die ihre Aktien weiter steigern wollen, auch indem sie ihre Waffen in der Praxis vorführen und sie dann besser verkaufen können. So war es schon immer beim anglo-zionistischen Westen. Derjenige, der diesen Waffengeschäften nicht dienen wollte, mußte Selbstmord begehen. Das sind die Happy ends der Weltgeschichte, nicht die von Hollywood produzierten!

    https://web.archive.org/web/20190712090516/http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/HitlerReden_1940_1941.pdf

    S. 71

    „Nun hat man sich gleich bei Kriegsbeginn mit bestimmten Prophezeiungen über die Dauer dieses Krieges befaßt. Man sagte:„Der Krieg dauert drei Jahre. Britannien richtet sich auf drei Jahre ein.“ Das mußte man auch schon tun, denn die Leute da, die ja doch alle schwerreiche Besitzer von Aktien, Kriegsfabrikationsaktienpaketen sind, diese Leute sind klug genug, sie wissen selbstverständlich, daß sich diese Neuanschaffungen in einem halben oder in einem Jahr gar nicht verzinsen können. Das muß also schon einige Zeit dauern.“

    S. 110

    „Es kommen dazu aber auch noch rein wirtschaftliche Interessen. Wir haben in Deutschland, ohne daß ich irgendwie etwa das Eigentum angetastet habe, trotzdem dem Eigentum Grenzen gezogen, das heißt die Grenze, die darin besteht, daß kein Eigentum zu ungunsten eines anderen wirken darf. Wir haben nicht erlaubt, daß man beispielsweise Kapitalsanhäufungen aus Rüstungsgewinnen macht, sondern wir haben hier Grenzen festgesetzt: 6 v. H., und von diesen 6 v. H. werden zunächst wieder 50 v. H. weggesteuert, und der Rest von 3 v. H., der muß irgendwie wieder angelegt werden, sonst wird er ihm auch wieder weggesteuert. Was darübergeht, muß von vornherein in einem Kapitalstock niedergelegt werden und steht dem Reich, dem Staat zur Verfügung.

    In den anderen Staaten ist das nicht der Fall, im Gegenteil, so ein Rüstungsunternehmen, sagen wir, wie Schneider-Creuzot, hat 76 v. H. Dividende ausbezahlt. Davon abgesehen, dann noch mindestens die gleiche Höhe in der Form von sogenannten Aufsichtsratsgebühren. Dinge, die bei uns abgeschafft worden sind. In diesen Ländern ist fast jedes Mitglied des Parlaments, des britischen Parlaments, Mitglied eines Aufsichtsrates und bezieht dafür seine Tantiemen. Ich habe im Deutschen Reichtag verboten, daß überhaupt jemand, schon während unserer Oppositionszeit, Mitglied einer Aufsichtsrates sein darf. Heute ist das gesetzlich verboten.“

    • „… so daß wir im letzten Augenblick, doch noch in einen verlorenen Krieg hineingetrieben werden.“

      Nun, was kann es denn schöneres geben, für Leute die „Deutschland“ und Patriotismus zum kotzen finden ?

    • Es ist egal wer den Krieg anfängt , schuld ist immer der Verlierer.
      Im Gedenken an die 12 Mio vertriebenen und verschollenen Deutschen nach dem 2.WK.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*