Tagesschau spricht von „5.000 Männern, Frauen und Kindern“ auf Lampedusa – NIUS sagt, wie es wirklich aussieht

Wie man anhand der Bilder aus Lampedusa auf diesen Satz kommen kann, bleibt ein Rätsel.

„Allein im Laufe eines Tages sind 5.000 Männer, Frauen und Kinder auf der kleinen Mittelmeerinsel angekommen.“

Mit diesen Worten beschreibt die Tagesschau-Korrespondentin aus Rom, was auf Lampedusa los sein soll. Faktisch ist das korrekt. 5000 Menschen sind allein am vergangenen Dienstag auf Lampedusa angekommen, darunter auch Frauen und Kinder.

>>> Weiterlesen und Video bei nius

*******

Nun raten Sie mal, wo die wohl hinwollen. Die SchlAmpel machts möglich.

(Visited 415 times, 1 visits today)
Tagesschau spricht von „5.000 Männern, Frauen und Kindern“ auf Lampedusa – NIUS sagt, wie es wirklich aussieht
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

2 Kommentare

  1. Mir tun hauptsächlich die Frauen und Mädchen bei uns leid, wenn diese Invasion nicht gestoppt wird. Diese überwiegend jungen Männer werden hier sicher nicht wie Mönche leben wollen. Und der europäische Kleidungsstil wird sie sicher nicht davon abhalten ihre Triebe zu befriedigen. Da wo sie herkommen herrscht ein vollkommen anderes Frauenbild. Und die deutschen Jungs und Männer bedeuten für sie in dieser Angelegenheit nur Konkurrenz. Ich mag mir gar nicht vorstellen, was in zukunft hier lossein wird.

    • „Ich mag mir gar nicht vorstellen, was in Zukunft hier lossein wird.“

      Was die Mädchen und jungen Frauen angeht, so dürften sie in Zukunft zu Hause eingeschlossen werden, um sie vor allen Gefahren zu bewahren, auch ihrer eigenen Neugierde. Es wird dann wieder Balkone geben, wie früher in Spanien, Italien und den muslimischen Ländern, wo sie hinter Gittern vor Balkonen die Welt – und das Gebahren der Männer – beobachten können.

      Da dann die Rente futsch sein wird, werden die Väter der Töchter diese für ihre Altersabsicherung als Objekt der Begierde möglichst teuer verkaufen. Dabei werden wieder jungfräuliche Mädchen besonders hoch im Kurs sein, weil kein Mann es seiner Frau gerne gönnt, seinen Geschlechtsakt mit denen anderer Männer zu vergleichen. Deswegen ist die Frühverheiratung der Mädchen so wichtig!

      Ich kenne ziemlich viele junge gutverdienende deutsche Männer, die keine vernünftige deutsche Frau gefunden haben, aber mit ihren Steuern die Sozialabgaben gemischter Ehen deutscher Frauen mit Ausländern finanzieren müssen. Mann sieht hier in Frankfurt am Main viele braune und blonde Frauen mit rabenschwarzen Männern, die sicher häufig von Sozialunterstützung gut leben, die ledige deutsche Männer von ihrem Lohn abgeben mußten.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*