Kommt 2024 ein Cyberangriff auf Banken um weltweite digitale ID und KI-Herrschaft durchzusetzen?

Kommt 2024 ein Cyberangriff auf Banken um weltweite digitale ID und KI-Herrschaft durchzusetzen?
Bild von Patricio González auf Pixabay

von Dr. Peter F. Mayer (tkp)

Die digitale ID samt Impfpass stehen seit Jahren auf der Agenda der Finanzelite und des digital-finanziellen Komplexes. Sie ist Voraussetzung für ein programmierbares digitales Zentralbankgeld, die totale Kontrolle mit Hilfe von KI über das Internet und ein Sozialkreditsystem. Um sie durchzusetzen braucht es wieder einen Vorwand um den Widerstand der Menschen dagegen zu brechen und es als „alternativlos“ zu verkaufen.

Dr. Joseph Mercola, eine Säule unter den Wissenschaftlern gegen die sog. Corona Pandemie und Impfkampagnen, hat ein Interview der Autorin und Redakteurin von Unlimited Hangaout, Whitney Webb, gepostet, in dem sie mit Marty Bent über den Konflikt im Nahen Osten diskutiert und darüber, wie die Banker mit Hilfe von KI Ihr Leben kontrollieren wollen.

Mercola fassst das Interview kurz zusammen:

  • Die Wahl zwischen der Hamas und den israelischen Militär ist eine falsche Wahl. Die Seite, auf der wir stehen sollten, ist die Seite der unschuldigen Zivilisten, unabhängig davon, wo sie leben. Nur wenn wir gegen den Krieg sind, stellen wir uns gegen den richtigen Feind, denn letztlich werden die meisten, wenn nicht alle Kriege zum Nutzen der Zentralbanker und ihrer globalistischen Verbündeten geführt
  • Diejenigen, die sich auf die Seite der Kriegstreiber stellen, entscheiden sich für die Versklavung und die Zerstörung der Menschheit, denn das Säbelrasseln im Nahen Osten ist ein Mittel, um die Macht und Kontrolle über die Weltbevölkerung weiter zu zentralisieren
  • Die nächste Aktion im Rahmen der Übernahme durch die Globalisten beinhaltet einen Cyberangriff auf die Banken vor Ende nächsten Jahres. Der Cyberangriff wird das derzeitige Bankensystem zerstören und programmierbare digitale Zentralbankwährungen einführen und die Privatsphäre im Internet abschaffen, indem jeder eine digitale Identifikation benötigt, die an seinen ISP gebunden ist.
  • Alle Online-Aktivitäten werden von künstlicher Intelligenz überwacht und analysiert, und die Daten werden genutzt, um Verbrechen zu verhindern, bevor sie geschehen. Auch Gedankenverbrechen werden Auswirkungen haben, die möglicherweise zur Beschlagnahmung von Privateigentum und/oder zur Abschaffung von “Privilegien” führen, die bisher als Menschenrechte galten.
  • Jeder muss nun zwischen Versklavung und Freiheit wählen. Keine bewusste Entscheidung zu treffen, ist selbst eine Entscheidung. Wenn Sie sich für die Freiheit entscheiden, müssen Sie Pläne machen, wie Sie außerhalb des Sklavensystems existieren können und Big-Tech-Alternativen unterstützen, die vollständige Privatsphäre bieten.

Laut Mercola ist Whitney Webb eine der besten investigativen Journalistinnen im Internet und recherchiert akribisch zu den Themen, auf die sie sich konzentriert. Im obigen Video interviewt Marty Bent vom TFTC Bitcoin-Podcast sie darüber, wie die Zentralbanker planen, künstliche Intelligenz (KI) einzusetzen, um das Leben aller Menschen auf der Erde zu kontrollieren.

Dies ist eines der schockierendsten und besorgniserregendsten Interviews seit langem, da es eine düstere Vorhersage darüber enthält, dass wir wahrscheinlich bestenfalls ein Jahr, vielleicht sogar nur ein halbes Jahr haben werden, um das Internet, wie wir es jetzt kennen, zu nutzen. Auch wenn es stark zensiert ist, ist es immer noch nutzbar. Diese grundlegende Funktionalität könnte verschwinden, wenn ihre Vorhersagen zutreffen.

Wie Whitney in ihrem obigen Interview erklärt, ist es wahrscheinlich, dass es im nächsten Jahr einen Cyberangriff unter falscher Flagge auf die Banken geben wird, ähnlich wie bei 9/11. Sie werden diesen Angriff dann nutzen, um das Internet abzuschalten und ein drakonisches Cyber-Patriot-Gesetz einzuführen.

Wir haben keine Ahnung, wie lange das Internet abgeschaltet sein wird, aber es könnte Wochen oder länger dauern.

Teilen und Herrschen

Wie Webb feststellte, versuchen die Strippenzieher immer, die Menschen durch emotionale Appelle zu spalten, und diese Situation ist ein klassischer Fall dafür. Sind Sie auf der Seite der Hamas oder auf der Seite der israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF)? Das ist eine falsche Wahl. Die Seite, auf der wir stehen sollten, ist die Seite der unschuldigen Zivilisten, unabhängig davon, wo sie leben. “Wir sollten einfach das Schachbrett verlassen und aufhören, ihr Spiel zu spielen”, sagt sie.

Nur wenn wir gegen den Krieg sind, können wir den richtigen Feind bekämpfen, denn letztlich werden die meisten, wenn nicht alle Kriege zum Nutzen der Zentralbanker und ihrer globalistischen Verbündeten geführt, nicht zum Nutzen der Nationen, für humanitäre oder demokratische Zwecke. Wie von Webb angemerkt:

“Die Hälfte der Bevölkerung von Gaza sind Kinder unter 18 Jahren [d.h. unter dem Wahlalter und haben die Hamas nicht an die Macht gewählt], so dass die Förderung der Teppichbombardierung dieses [Gebietes] und die Weigerung, humanitäre Hilfe hineinzulassen … das kann man nicht feiern.”

Webb weist auch darauf hin, dass es praktisch unmöglich ist, dass die israelischen Streitkräfte den Angriff vom 7. Oktober 2023 nicht kommen sahen. “Es ist einfach absurd, dass sie nicht in der Lage gewesen wären, im Voraus zu wissen, dass dies geschehen würde”, sagt Webb, “und es gibt IDF-Veteranen und Israelis, die definitiv keine Freunde Palästinas oder der Hamas sind, die sagen, dass dies der Fall ist.”

‘Israels 9/11’

Ein weiterer Hinweis könnte sein, dass Israel diesen Angriff als “Israels 9/11” bezeichnet.

“Wenn man mit den Realitäten von 9/11 vertraut ist, gibt es nur wenige Möglichkeiten. Entweder wurde er absichtlich von Geheimdiensten verübt, oder er wurde von Geheimdiensten zugelassen”, sagt Webb.

“Ich denke, wir können davon ausgehen, dass in Israel Ähnliches passiert ist, denn bevor das alles passierte, hatte Netanjahu innenpolitisch mit großen Problemen zu kämpfen, mit einer großen Zahl von Protesten gegen ihn, mit großen Anstrengungen, ihn von der Macht zu entfernen.

Wie Bent feststellte, leitete der 11. September den Patriot Act ein (der offensichtlich geschrieben worden war und nur auf den richtigen Moment gewartet hatte), der “zu der dystopischen Höllenlandschaft führte, in der wir derzeit leben, und es ist einfach unglaublich, dass die Leute das Muster nicht erkennen können … Es ist immer wieder das gleiche Schema”.

In der Tat sind die Ähnlichkeiten frappierend. Der Hauptunterschied besteht darin, dass wir jetzt über einen Rückblick verfügen, den wir 2001 nicht hatten. Heute sind die Auswirkungen des Patriot Act deutlich geworden, und während die Agenda des Großen Reset voranschreitet, können wir erkennen, wie wichtig die Umsetzung des Patriot Act für diese Agenda war.

Während der COVID-Pandemie begann die globalistische Kabale, ihre wahren Absichten wie nie zuvor zu enthüllen. Viele der Akteure haben aufgehört, auch nur so zu tun, als ginge es um etwas anderes als um die Unterwerfung der Massen.

Da wir nun wissen, dass es das Ziel der Globalisten ist, die Menschheit in einer technokratischen, transhumanistischen Dystopie zu versklaven, in der alles, was wir sagen und tun, der Regierung bekannt ist und gegen uns verwendet werden kann, sollten wir sehr vorsichtig sein, einen Krieg zu fördern, der dann zur Rechtfertigung einer globalen Art von Patriot Act verwendet werden kann.

Demnächst: Cyberangriff auf die Banken?

Webb leitet über zum nächsten Aktionspunkt der globalistischen Übernahme, zu dem offenbar ein Cyberangriff auf die Banken noch vor Ende nächsten Jahres gehört.

“Es gibt eine öffentlich-private Partnerschaft [The Partnership Against Cybercrime] innerhalb des Weltwirtschaftsforums (WEF) [und] die Gruppen, die diese Partnerschaft bilden, sind das FBI, das Justizministerium, der Secret Service, eine der israelischen Sicherheitsbehörden, die UK National Crime Agency, eine Reihe von Banken und ein paar Tech-Unternehmen … Palantir, PayPal, Microsoft.

Angeführt werden sie von einem ehemaligen israelischen Spion namens Tal Goldstein … Jeremy Jurgens, der nach Claus Schwab die Nummer 2 beim WEF ist, sagte auf dem großen WEF-Treffen Anfang des Jahres: “Ja, es wird vor 2025 einen großen, gigantischen Cyberangriff geben.

Die Partnerschaft gegen Cyberkriminalität – das sind das Justizministerium und all diese Leute – sagt, dass es ein Cyberangriff auf die Banken sein wird. Ist das nicht praktisch? Die Banken können einfach sagen: “Wir sind zusammengebrochen, aber es war nicht unsere Schuld. Es war die Schuld dieser fiesen Hacker.’ Und ich bin sicher, die Hacker werden die Hamas und der Iran sein.

Sie können jeden beschuldigen, denn wie wir aus Vault 7 und Wikileaks wissen, kann die CIA buchstäblich jede Regierung oder jede Gruppe, die sie will, für einen Cyberangriff verantwortlich machen, und die CIA hat die Kontrolle über diese Werkzeuge verloren – daher hat Wikileaks sie beschafft und veröffentlicht -, so dass jeder es tun kann [und] jeder jeden beschuldigen kann, so dass es sehr schwierig ist, eine Zuordnung vorzunehmen.

Selbst wenn man sich die Schlagzeilen über die Cyberangriffe der letzten Jahre ansieht, handelt es sich in der Regel um eine Cybersicherheitsfirma, die, wenn man auf ihrer Website nachschaut, von In-Q-Tel (der CIA) oder von der israelischen Einheit 8200, dem israelischen NSA-Äquivalent, gegründet wurde, und sie sagen so etwas wie: “Mit hoher Wahrscheinlichkeit könnten es diese Typen gewesen sein, und unser Beweis ist, dass wir keine Beweise haben, aber es sieht aus wie etwas, von dem wir glauben, dass sie es vorher getan haben.

Ich meine, es gibt keine Beweise für irgendetwas, aber aus diesem Kauderwelsch entsteht eine Schlagzeile, in der es heißt: ‘Chinesische Hacker sind verantwortlich’ oder ‘Iranische Hacker sind verantwortlich’, und das ist alles, was die Leute sehen und lesen.”

Wie Bent bemerkt:

“Es ist sehr leicht zu erkennen, dass wir uns in Kapitel 1 eines systemischen Bankenzusammenbruchs befinden könnten. Es beginnt mit diesem Konflikt im Nahen Osten, der sich immer weiter zuspitzt, und dann gibt es einen Vorwand, um Cyberangriffe auf vermeintliche Feinde zu starten, und so werden die Banken angegriffen.”

Webb zufolge hat eine dem WEF angeschlossene Gruppe von Großbanken, das FS-ISAC (Financial Services Information Sharing and Analysis Center), seit 2021 an diesem Problem gearbeitet.

“Sie arbeiteten mit der Europäischen Zentralbank, der FED [Federal Reserve] und dem Carnegie Endowment zusammen, das damals vom derzeitigen CIA-Direktor William Burns geleitet wurde, und sprachen genau darüber, wie der Cyberangriff auf die Banken ablaufen würde.”

CBDCs unter jedem anderen Namen sind immer noch CBDCs

Sobald die Banken in einer großen Cyberattacke zu Fall gebracht wurden, werden die Zentralbanken den Tag “retten”, indem sie eine programmierbare digitale Zentralbankwährung (CBDC) einführen, bei der jede Transaktion zurückverfolgt werden kann. In Gebieten, in denen das öffentliche Bewusstsein über die Risiken von CBDCs zu groß ist, wie z. B. in den USA, werden sie vielleicht versuchen, das zweistufige System beizubehalten, wie es unter dem derzeitigen Fed Now-System besteht. Wie Webb erklärt:

“Die CBDCs existieren, aber die Öffentlichkeit hat nicht unbedingt etwas damit zu tun, was FED Now im Wesentlichen sein wird. Es geht um Abrechnungen zwischen Banken. Sie werden den CBDC verwenden. Die Öffentlichkeit wird stattdessen mit Deposit-Tokens interagieren, die von den Geschäftsbanken ausgegeben werden. Sie heißen zwar nicht CBDC, sind aber programmierbares Geld, das auf den Schienen von FED Now laufen wird.”

Alle großen Banken haben sich dem Konzept von Deposit-Token und tokenisierten Vermögenswerten angeschlossen – und dem damit einhergehenden Kontrollsystem. Der Chef von JP Morgan Chase, Jamie Diamond, schlug kürzlich vor, dass privates Eigentum beschlagnahmt werden sollte, um den Klimawandel zu bekämpfen, und genau das werden sie mit tokenisierten Vermögenswerten tun können. “Es muss also nicht unbedingt ein CBDC sein, um die gleichen Folgen zu haben”, sagt Webb.

Das Ende der Online-Anonymität

Das zweite, was nach dem Cyberangriff auf die Banken passieren wird, ist die Abschaffung der Online-Anonymität.

Jeder muss sich zwischen Freiheit und Versklavung entscheiden, und die Möglichkeit, sich für die Freiheit zu entscheiden, wird immer geringer.

Die Grundsätze des “know your customer” (KYC) werden für alle gelten, und alles, was nicht dazugehört, wird unter dem Vorwand der nationalen Sicherheit verboten. Im Grunde genommen haben wir es mit einem Cyber-Patriot Act zu tun, der die uneingeschränkte Überwachung der Online-Aktivitäten eines jeden ermöglicht und die Möglichkeit bietet, den Zugang zum Internet zu beschränken oder zu sperren.

“Natürlich bedeutet das Ende der Online-Anonymität, dass eine von der Regierung ausgestellte [digitale] ID an Ihren Internetzugang gebunden wird … auf der Ebene des Internetanbieters, und das ist es, was sie geplant haben. Das Internet, wie Sie es kennen, wird danach nicht mehr existieren”, sagt Webb.

“Das Ziel ist, dass es keine Anonymität mehr gibt und dass alles, was Sie tun, überwacht und gesammelt wird, und dass KI alles überwacht und diese vorausschauende Polizeiarbeit macht, die darauf basiert, was Sie bereits getan haben und was Sie tun werden.

Das Wichtigste ist also, dass Sie sich nach diesem Ereignis nicht an dem System beteiligen. Tun Sie es einfach nicht.

Ich würde sagen, wenn Sie etwas von dem, was jetzt im Internet steht, an Wissen haben wollen, sichern Sie es offline. Laden Sie es herunter. Speichern Sie es auf Festplatten. Packen Sie es in eine Faraday-Tasche. Bewahren Sie es sicher auf, denn wenn Sie das Zeug nach all dem, was passiert ist, vielleicht noch brauchen, und Sie wollen sich nicht das Viehkennzeichen besorgen, um online sein zu können, sollten Sie auf jeden Fall vorausdenken.

Denn wenn man den Aussagen des WEF über den Zeitplan Glauben schenken will – und ich würde sie ernst nehmen -, dann haben Sie noch ein Jahr Zeit, plus/minus ein paar Monate, bevor das Internet atomisiert wird.”

Warnzeichen für das, was kommen wird

Wenn sich das alles unglaublich anhört, sollten Sie sich ansehen, was bereits geschehen ist. Wie Webb feststellte, hat Microsoft kürzlich angekündigt, dass Ihre Daten nicht mehr Ihre Daten sind, wenn Sie Microsoft Windows verwenden.

Microsoft kann Ihre Daten ohne Ihre Zustimmung verwenden, um seine KI zu trainieren, und Sie können dem nicht widersprechen. Darüber hinaus kann Microsoft Ihre Daten auf Wunsch löschen und Ihnen den Zugriff auf Ihr Gerät verweigern, indem es Ihre Microsoft ID sperrt.

“Nach den Plänen von Microsoft, werden Sie nicht in der Lage sein, den Zugriff auf Ihre eigenen Daten zu behalten, es sei denn, Sie vermeiden es, Gedankenverbrechen zu begehen … Wenn man es ernst meint mit dem Kampf gegen dieses Zeug, hat man keine Ausrede, nicht in eine Art von Freiheitstechnologie zu investieren.

Ich denke also definitiv, dass die Leute … in Anbetracht dessen, womit wir konfrontiert sind, viel mehr Aufmerksamkeit aufbringen müssen … und Entwickler unterstützen müssen, die diese Technologie entwickeln.

Es gibt einen enormen Bedarf, sich so weit wie möglich von Big Tech zu trennen, und das muss schnell geschehen, denn die Wahl ist, entweder an dem System teilzunehmen, das von verrückten Leuten für dich entworfen wurde, und ein Sklave zu werden, oder nicht zu einem Sklaven zu werden.

Und wenn Sie kein Sklave sein wollen, müssen Sie jetzt in Alternativen zu Big Tech investieren, es sei denn, Sie wollen ein völlig analoges Leben führen …

Am einfachsten ist es, den Weg der Sklaverei zu gehen, und so haben sie es absichtlich gestaltet. Das ganze Verkaufsargument dieses Systems ist, dass es bequem und einfach ist. Es ist also offensichtlich, dass es etwas Arbeit erfordert, den anderen Weg zu gehen, aber die Zukunft der menschlichen Freiheit hängt davon ab, also denke ich, dass es eine ziemlich einfache Entscheidung ist.”

Ein Beispiel für “Freedom Tech”, das in dem Interview erwähnt wurde, ist Above Phone, das Smartphones und Laptops ohne Google anbietet. Linux ist eine weitere vernünftige Alternative, sowie Graphen OS.

KI-Tyrannei und eine Zwei-Klassen-Gesellschaft

Webb hat kürzlich einen Artikel für den Solari Report von Catherine Austin Fitts über künstliche Intelligenz geschrieben, der auf dem Buch “The Age of AI: And Our Human Future” von Henry Kissinger und dem ehemaligen Google-Chef Eric Schmidt basiert. Ihr Artikel trägt den Titel “The Final Coup”, denn genau darum geht es ihrer Meinung nach bei der KI.

“Ihr Argument ist, dass die KI so viel schlauer sein wird als wir, dass sie in der Lage sein wird, Aspekte der Realität zu sehen, die wir nicht sehen können, [und] wir sollten auf jeden Fall darauf vertrauen, dass das, was sie uns in dieser unsichtbaren, verborgenen Realität erzählt, auch wirklich die Realität ist und nicht nur eine KI-Halluzination – was ein echter Begriff ist; das ist ein echtes Phänomen, bei dem die KI etwas nachweislich Falsches als Tatsache darstellt.

Es könnte sehr leicht sein, dass diese “Realität”, die die KI identifiziert, wahnhaft ist oder einfach nur erfunden … Wie dem auch sei, das wird in ihrem Buch überhaupt nicht erwähnt. Sie sagen nur, dass die KI es uns ermöglichen wird, dieses fantastische Streben nach Superwissen zu verfolgen, und dass wir in der Lage sein werden, ungesehene Realitäten zu sehen.

Aber es gibt einen Kompromiss, sagen sie, und der Kompromiss besteht darin, dass wir unsere Fähigkeit, die Realität wahrzunehmen, im Wesentlichen verkaufen müssen, um das volle Potenzial der KI zu erschließen. Wir müssen [unsere Beteiligung an der KI] bis zu dem Punkt vertiefen, an dem wir von der KI abhängig sind, um Entscheidungen für uns zu treffen, und wir werden durch die KI kognitiv eingeschränkt.

Das bedeutet, dass wir unser Gehirn nicht mehr wie früher benutzen, um Entscheidungen zu treffen, zu denken und die Realität wahrzunehmen. Die KI übernimmt all das für uns. Das ist es, was sie sich vorstellen, und das ist sehr dystopisch, aber dann fangen sie an, über dieses Zwei-Klassen-Gesellschaftsmodell zu sprechen.

Diese KI-“Revolution” wird für einige Leute, die politischen Entscheidungsträger, die Chefs multinationaler Unternehmen, die Leute, die KI entwerfen und programmieren, sie beauftragen und regulieren, sehr befähigend sein. Sie werden dies als sehr befähigend empfinden.

Aber die Menschen, die KI konsumieren … alle anderen, wirklich … werden durch die undurchsichtige Entscheidungsfindung verwirrt sein. Sie werden entmachtet sein oder es als beunruhigend empfinden und keine wirkliche Kontrolle mehr über ihr Leben haben. Und dann werden sie mit der Zeit nicht mehr in der Lage sein zu erkennen, was mit ihnen geschieht. Genau darum geht es in dem Buch.

Es geht darum, wie die künstliche Intelligenz die Menschen, vor allem die entmachtete Klasse, in eine neue Version der Realität hineinziehen wird, die von der ermächtigten Klasse, den Technokraten, entworfen wird. Das ist sehr Matrix-esque und sehr gruselig. Es hat auch mit dem zu tun, was sie sagen, dass die KI den Informationsraum kontrollieren wird.

Das wird natürlich erst dann richtig zur Geltung kommen, wenn sowohl die KI als auch das Internet von einer zentralen Behörde stark reguliert werden, was die UN im nächsten Jahr vorhat.”

Wenn sich die UNO durchsetzt, wird die KI nicht nur das Internet zensieren, sondern auch alle Informationen verwalten, auf die man im Internet zugreifen kann, und die UNO wird die zentrale Behörde für all das sein.

Wie Webb anmerkt, ist dieses Buch wichtig, weil Schmidt de facto der KI-Zar in den USA ist. Er finanziert alle KI-Experten in der Regierung von Präsident Biden (obwohl das für ihn illegal ist) und entwickelt die KI-Politik der Regierung. Er treibt also aktiv die US-Agenda für die Entwicklung, Einführung und Verbreitung von KI voran.

Eine Entscheidung, die getroffen werden muss

Webb ist im übertragenen Sinne ein Feuerhydrant für Informationen – Menschen, Organisationen, Unternehmen und die Verbindungen zwischen ihnen -, so dass Sie sich für weitere Details unbedingt die Zeit nehmen sollten, dieses Interview anzuhören. Hier sind nur Teile davon wiedergegeben.

Die wichtigste Erkenntnis ist jedoch die folgende: Jeder muss sich zwischen Freiheit und Versklavung entscheiden, nicht nur für sich selbst, sondern auch für seine Nachkommen über Generationen hinweg, und die Möglichkeit, sich für die Freiheit zu entscheiden, wird immer geringer. Das Aufschieben dieser Wahl ist selbst eine Wahl. Sie entscheiden sich automatisch für die Versklavung und letztlich für die Zerstörung der Menschheit. Welche Wahl werden Sie treffen?

Bild von Patricio González auf Pixabay

(Visited 397 times, 1 visits today)
Kommt 2024 ein Cyberangriff auf Banken um weltweite digitale ID und KI-Herrschaft durchzusetzen?
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

4 Kommentare

  1. Ist wieder starker Tobak, von den Geistesgestörten.
    Abwarten, ob und mit wie vielem von dem sie damit durchkommen.

    Ihre ach so dummen Sklaven lassen sich immer weniger gefallen und können sehr erfinderisch bei Gegenmaßnahmen sein.

    • Wichtig ist auch, in Gold & Silber zu investieren, denn nicht nur die Inflation frisst das Geld auf, sondern das Geld wird über kurz oder lang zu seinem inneren Wert zurück kehren – und der ist Null.

      • Zusatz: Nach meiner Einschätzung wird das dezentrale Geld (Bitcoin, u.a.) zukunftsweisend sein.
        Es ist anonym, einst aus dem Darknet entstanden und kann schlecht – oder auch gar nicht – verboten werden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*