Impfstoff-Milliardäre und menschliche Versuchskaninchen – Colin Todhunter

Quelle: Vaccine Billionaires and Human Guinea Pigs – OffGuardian

Wie lässt man ein potenziell gefährliches und unwirksames Medikament wie ein Wunder der modernen Wissenschaft erscheinen? Man könnte zum Beispiel nur bestimmte Menschen in klinische Studien aufnehmen und andere ausschließen oder die Studie beenden, sobald man eine Spitze in den Daten sieht, die auf Wirksamkeit hindeutet.

Es gibt viele Möglichkeiten, das zu tun.

Laut dem Artikel „Big Pharma: Getting away with murder“ (2012) des Gesundheitspraktikers und Autors Craig Stellpflug besteht die Strategie darin, schnell einzusteigen, die Studie so zu gestalten, dass man das gewünschte Ergebnis erhält, schnell wieder herauszukommen und viel Geld zu verdienen.

Stellpflug sagt:

>>> Weiterlesen bei axelkr

(Visited 236 times, 1 visits today)
Impfstoff-Milliardäre und menschliche Versuchskaninchen – Colin Todhunter
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Der morgendliche Plärrfunk:

     

    04.07.2021, 07:13 Uhr

    RKI meldet 559 Neuinfektionen in Deutschland

    Die Zahl der Neuinfektionen ist weiterhin niedrig: Das RKI meldet in ganz Deutschland 559 neue Corona-Fälle binnen 24 Stunden.

    Sieben Todesfälle in Deutschland binnen 24 Stunden

    Sind die SENDER einfach nur noch träge im Nachdenken?

    Laßt euch nicht verarschen! (Kernige Wortwahlen sind durchaus erlaubt…)

    Was ist das denn für eine Pandemie? Bei 559 neu infizierte Leuten müßten von denen bei einer echten Pandemie locker über 300 in den nächsten Tagen sterben!

    Ich will diesen Lügenterror nicht mehr haben; intelligente Radio- und TV-Moderatoren plappern dusseliges, ungeprüftes Wirr-Warr in den Äther. Was soll dieser Unfug? Bin ich hier im Kindergarten-BRD?

    Hier noch ein Brief an Jens Spahn. Der glaubt auch an eine Pandemie und er ist nicht allein in der Gemeinschaft der Gläubigen…

     

    Sehr geehrte Leser/innen von Herrn Spahns Ministerium ,

    zunächst einmal stelle ich als 2-fach geimpfter Mensch klar, daß mir jede einzelne Verabreichung mehrere Tage starke Beschwerden verursachte und sich im Nachgang als vollkommen nutzlos erweist. Als geschützter Mensch gibt es dennoch soziale Hindernisse im Alltag.

    Also hat man mich getäuscht.

    Das hat zu empirischen Nachforschungen geführt, die mehr als ernüchternd sind.

    Es gibt keine Pandemie; Sie alle wissen nicht einmal, was eine echte Pandemie ist.
    Was diese Volksregierung da treibt, ist Scharlatanerie und Täuschung.

    Jeden Morgen gehen wir Anwohner des Viertels aus dem Haus und sammeln die neuen Verstorbenen von den Wegen und Wiesen auf, die die Nacht sich holte und tragen sie  zu den Kalkgruben, wo schon hundertausende Leichen verrotten, denen gemeinsam ist, auch innerhalb von 4 – 7 Tagen gestorben zu sein, wie damals bei der Pest. Sie erinnern sich?
    50 Millionen Europäer starben im Mittelalter an Pest. Von den 80 Millionen Einwohnern des Kontinentes starben 50  Millionen innerhalb von wenigen Tagen nach der Infizierung.
    Das war eine Pandemie! 62 % aller Menschen starben. Und wenn hier täglich Neuinfizierte gemeldet werden und keiner davon durch CORONA stirbt, dann ist Corona KEINE Pandemie. Mindestens 35% aller infizierten Menschen wären dem TOD geweiht gewesen, bei einer Pandemie.

    Also bitte, täuschen Sie uns nicht, denn Corona ist nicht das, was behauptet wird.

    Zu meinen Impfungen: Niemand garantiert mir die Unbedenklichkeit dieser beiden Impfungen. Ist das der Preis einer nicht getesteten Notfallzulassung? Ungewißheit?

    Dazu ist Ihre Stellungnahme erforderlich, welcher mit besonderem Interesse entgegengesehen wird und von dessen Ergebnis ich mich zu unterrichten bitte.

    Unterzeichnet

     

     

     

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*