Der manipulierte Mensch ist zu allem fähig – außer NEIN zu sagen

Ich appelliere an Sie, es ist höchste Zeit, NEIN zu sagen!

Von Rudolf Hänsel (nrhz)

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, marschieren Sie nicht wieder mit, wie die Bürger in Deutschland in den 1930er- und 1940er-Jahren mit Hitler mitmarschierten. Sagen Sie NEIN zu den Machenschaften der neuen Diktatoren und ihren Helfershelfern. Diese haben bereits begonnen, die Menschheit mit ihren Corona-Notfall-Maßnahmen und Killer-Impfstoffen „auszudünnen“ und ins wirtschaftliche und soziale Chaos zu stürzen. Informieren Sie sich in den alternativen Medien, damit Sie über den gigantischen Betrug an der Menschheit bezüglich des Covid-19-Virus Bescheid wissen. Obwohl immer mehr davon ans Licht der Öffentlichkeit dringt, werden diese Psychopathen nicht lockerlassen und versuchen, ihre Pläne weiter durchzusetzen. Die gegenwärtige psychologische Kriegsführung ist nur das Vorspiel für den nächsten teuflischen Schachzug, die „alternativlose“ Dezimierung und absolute Kontrolle der Menschheit aufgrund einer herbeigeredeten Klimakrise. Lesen Sie hierzu die fundierten Artikel der Experten-Kollegen.

Der manipulierte Mensch marschiert mit den Diktatoren mit

Die Menschheit hat lange Zeit im Glauben gelebt, was der Pfarrer und die Kirche gesagt haben. Neue Gedanken waren nicht erlaubt, sie sind geahndet worden. Seit einigen Jahrhunderten haben wir die Zeit der Vernunft. Doch wie schaut diese Zeit der Vernunft aus? Nach wie vor gibt es Mord, Gewalt, Totschlag und Diktaturen. Und wie haben die Menschen reagiert auf diese Diktaturen? Waren in Hitler-Deutschland – ebenso wie in anderen Diktaturen – nicht alle mit dabei: die Arbeiter, die Angestellten, die Roten, die Schwarzen, die Psychologen, die Philosophen, die Kirchenmänner? Alle sind mit Hitler mitmarschiert – bis auf einige Persönlichkeiten, die nicht mitmachen wollten. In der Gesellschaft lebte die Gewalt – und sie lebt auch heute noch. Wir atmen die Gewalt. Und wieder marschiert die überwältigende Mehrheit mit.

In der Psychologie weiß man, dass wir Menschen schon in unserer Kindheit durch die Erziehung unserer Eltern manipuliert werden, so dass wir dann auf alles eingehen. Und anschließend werden wir durch den Staat und die verschiedenen Institutionen manipuliert. Der Katholik von seiner Kirche. Der Mensch ist schlussendlich zu allem fähig. Es gibt kaum einen Menschen, der heil davongekommen ist. Der Mensch wird so manipuliert, dass er nicht fähig ist, sich klare Gedanken zu machen, sondern er fällt um. Alle fallen um. Auch die Linken versagen immer wieder.

Ohne Psychologie wird die Menschheit nicht weiterkommen

Dieses Phänomen können wir uns nur erklären mit den Erkenntnissen der Tiefenpsychologie. Ansonsten werden wir immer wieder in die Irre gehen. Der Staat, die Kirche, alle Institutionen und die ganze Erziehung gehen davon aus, den Menschen in eine bestimmte Form zu pressen. Dadurch ergibt sich eine gewisse Tendenz in unserem Denken, in unserem Fühlen: Wir kennen keine andere Meinung. Wir sind so manipuliert, dass wir immer wieder auf die Lockrufe der Autorität hereinfallen und zum Beispiel in den Krieg ziehen. Der Mensch ist so erzogen, dass er nicht NEIN sagen kann. Die autoritäre Erziehung ergibt solche Gefühlsreaktionen. Und außer dem Gefühlsmäßigen ist auch das Denken verunstaltet. Die Menschen sind nicht fähig, sich vernünftige Gedanken zu machen. Deshalb haben wir diese „schöne Welt“ vor uns.

Dem Menschen, der durch diese traditionelle Erziehung gegangen ist, können wir aber keinen Vorwurf machen: nicht dem Psychologen, nicht dem Philosophen, nicht dem Pfarrer, nicht dem Bischof und auch nicht dem Papst. Wir können nur an sie appellieren: Sagt NEIN!

(Visited 306 times, 1 visits today)
Der manipulierte Mensch ist zu allem fähig – außer NEIN zu sagen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

7 Kommentare

  1. ein weiterer wichtiger mechanismus der menschl. psyche:

    viele menschen reagieren gegenüber autoritäten wie die missbrauchten oder vernachlässigten kinder, die nicht fassen können, dass ihre -z.b. eltern- imstande sind, ihnen böses anzutun, sie zu manipulieren, ihnen wichtige wahrheiten vorzuenthalten etc. !!

    viele bleiben folgsam(manchmal vorauseilend), angepasst, richten oft ihre wut u. aggression gegen anders denkende u. fühlende oder gegen sich selbst!

    die schmerzliche auseinandersetzung wird unbedingt vermieden, u. nicht selten werden sie im späteren leben aus der selbst-vernichtenden opferrolle heraus selbst zu tätern!

    • Richtig. Teil des Stockholm-Syndroms, Ewa.
      Macht das Gehirn automatisch um sich selbst zu schützen.
      Passiert leider auch häufig bei den Vergewaltigten.
      Die waren so im Stress, daß sie ihre Situation als neue Realität akzeptieren,
      und sogar ihre Peiniger anschließend noch in Schutz nehmen wollen.
      Obwohl man ihnen doch helfen möchte, lehnen sie es ab.
      Es braucht viel Geduld um das rückgängig zu machen.
      Aber es geht.

  2. Das stimmt so nicht! Er sagt "Nein" zu sich selbst, seinen Kindern und Enkeln. Nein, wir wollen nicht frei leben und selbstbestimmt sein! 99% der Lebewesen lassen sich durch Futter dressieren. Warum sollte dies beim Lebewesen Mensch anders sein!? Welches "Futter" dominiert den Menschen? Na!? Die Illusionen! An allererster Stelle, daß ist den meisten nicht klar, steht die Geldillusion, das FIAT Money, das SchuldgeldSystem. OCH!? Schwer verdaulich, gell! Welche wahrhaftige Wirkung hat das Schuldgeld, welches, heute bei 350% des WeltBSP liegt!? Konsum! Futter! Schulden sind vorgezogene Anwendung/Umsetzung von Arbeitsleistung. Ausgaben/Futter auf "Pump". Mit der Illusion diese zurückzuzahlen. Das geht, aber nicht, wegen des exponentiellen ZinsesZins Effektes. Keiner will verstehen, daß darin die Dressur, die Dominanz liegt. Keiner will es zugeben "gelinkt" worden zu sein, am helllichten Tage. Die Konsequenz ist tragisch, weil Schulden auch Schuld bedeutet. Schuld will keiner sein. Schuld bedeutet zu büßen. Wer Schuld hat müßte auf "Luxus" und Wohlstandsillusion verzichten. Was ist, nun der größte Luxus, den sich die Menschheit leistet!? Unserer Aller DUMMHEIT !! "NEIN" !??   

     

  3.  Daß es eine vergleichsweise autoritäre Erziehung schon lange nicht mehr gibt; im Gegenteil, alles damit als Traditionell verbundene sich in Auflösung befindet, scheint dem Autor wohl entgangen zu sein? 

     Und doch kommt es scheinbar zu dem gleichen (unterwürfigen) Verhalten?  Spielt es also eine Rolle, wie erzogen wird oder kommt es doch eher auf die Inhalte an?  Natürlich wird von Eltern weitergegeben und durch Schule und Kirche weiter geformt.  Daß die Einfluß nehmenden nicht weniger geworden sind sondern eher mehr, kommt erschwerend hinzu.

     Es geht um die Formung eines Gesellschaftscharakters, der … ermöglicht.   Begeisterung für Kriege, Migration, Klimarettung oder multinationale Institutionen … aber immer geht es darum, daß eben nicht "Nein" gesagt wird, weil, eben das ist gewollt!

     Jetzt kann man sich natürlich darüber streiten, wie Menschen dazu gebracht werden, sich mal wieder, nicht "zu wehren".  Das kann man aber nur vernünftig einordnen, so man denn will, wenn man auch historischen und all das bedingenden Kontext berücksichtigt! 

     Denn, was macht das denn "tiefenpsychologisch" mit einem Volk, dem zwei Weltkriege aufgezwungen wurden und, nicht nur dafür, einseitig aber gründlich, die Schuld zugewiesen wurde?  Warum verhält es sich, wie es sich verhält, wenn es erfolgreich aus einer Weltwirtschaftskrise und Kriegsfolgen herausgeführt wird? 

     Warum jubelt es angeblichen Befreiern zu und übernimmt alles an Lebensstil, was nichts taugt? Wer zweimal dermaßen auf die Fresse bekommt, überlegt er sich nicht dreimal, ob es sich lohnt, "Nein" zu sagen?  Hat er seine Lektion nicht für immer gelernt?

     Und, zum letzten Absatz; wem kann man dann überhaupt einen Vorwurf machen, wenn nicht den Angesprochenen?  Natürlich neben Regierung und Multinationalen Konzernen (irgendwer muß das ja auch sponsern), wer hat den den geistigen Weg bereitet, auf dem wir heute sind?  Und die sollen jetzt, auf einmal, alle "Nein" sagen? 

    Dr. Rudolf Hänsel ist Diplom-Psychologe und Erziehungswissenschaftler.

    • @Jürgen: Wie die hübsche Kobra vor dem Kaninchen tänzelt. Es ist völlig paralysiert, abgelenkt und verharrt in Starre, weil sein Verstand völlig überfordert ist. Dann schnappt die Schlange zu. Auf freier Strecke würde sie es niemals bekommen, aber so funktioniert Psychologie.

      Genauso kann man das auf menschliche Konsumenten übertragen: Du mußt nur ihren Verstand dermaßen dichtmüllen…mit Ablenkung wie Werbung, Fußball, Illusionen wie bei Zaubertricks, Krisen die gar keine sind, usw…und schon handeln sie nicht mehr rational, sondern runtergeschraubt auf instinktiv. Dann sind sie erst recht steuerbar/machen was Du willst.

      Manche Gigolos wenden das bei Frauen an: Verführen mit Parfüm, schnellen Sportwagen und dollen Geschenken. Die Frauen umgekehrt auch: Mit sexy Wäsche oder Balztänzen.
      Ja…dann kann "Mann" auch nix mehr machen!  Gleiches Prinzip.

      NEIN-Sagen ist daher ganz wichtig, denn jeder möchte Dir/uns "etwas verkaufen".
      Wie es uns dabei geht interessiert den nicht. Immer an die Schlange denken!
      Nicht umsonst ziert sie das Wappen der WHO oder NASA: Hinterlist.

  4. "Ohne Psychologie wird die Menschheit nicht weiterkommen"
    Mein Reden. Es ist gar nicht so schwer! Darüber belesen dauert nur ein paar Tage.
    Z.B.: Wie bekomme ich eine Person das zu tun was ich will?
    Wie funktioniert unser Gehirn überhaupt? Wisst ihr das?

    Dann ist man immun gegen jede Form geistiger Attacken, was diesen Informationskrieg "auszeichnet". Kann man körperlich noch so stark sein & zum Glück gibt´s kein Bombenhagel wie über unseren Großeltern. Aber diesmal geht es direkt in den Kopf! (Agitation/Propaganda)
    Dagegen sollte man sich unbedingt schützen.

    Wenn es bei Manchen auch schon zu spät zu sein scheint. Die fahren völlig gesund in Testzentren um zu prüfen "ob sie krank" sind. JA…genau wie man zweimal die Woche zum Röntgen rennt um zu checken ob was gebrochen sein könnte? Autsch´n.

  5. „Der Mensch ist schlussendlich zu allem fähig.“ Das zur Entfaltung zu bringen ist das Ergebnis der auf multigenerationellen und persönlichen Traumata basierenden globalen Corona-Psyop.

    Getreu dem Leitsatz „Ordo ab chao“ wird mit Mitteln des „Divide et impera“ die eine Gruppe gegen die andere in Stellung gebracht. Wohin das führen kann, haben nicht nur die bolschewistische Revolution und das Terrorregime unter Mao mit ihren abermillionen Toten bewiesen. Dass das „moderne“ Social engineering nicht mal mehr der Wärter eines Stanford Prison Experiments bedarf, geht auf den Großversuch im rumänischen Pitești zurück. Hier wurden nach dem Zweiten Weltkrieg die Gefangenen so abgerichtet, dass sie sich gegenseitig kontrollierten und sanktionierten.

    Wenngleich weichgespült, berichtet darüber sogar die Wikipedia, https://de.wikipedia.org/wiki/Pite%C8%99ti-Experiment.

2 Trackbacks / Pingbacks

  1. Der manipulierte Mensch ist zu allem fähig – außer NEIN zu sagen – Gegen den Strom
  2. Endzeitumschau Juli 2021 – Die Rückkehr des Königs

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*