Die USA haben einen Geniestreich gelandet: Ihre Rivalen Russland und Europa ruinieren sich gegenseitig und die USA sind fein raus

Hans Egeler (opposition24)

Die USA haben einen Geniestreich gelandet: Ihre Rivalen Russland und Europa ruinieren sich gegenseitig und die USA sind fein rausStrategisches Denken ist in Berlin seit Helmut Schmidts  Zeiten nicht mehr vorhanden – sehr wohl aber in Washington. Der Ukrainekrieg zeigt das in aller Brutalität. Der von den USA eingefädelte Stellvertreterkrieg Europa gegen Russland ist ein absolutes Meisterstück, das der US-Außenminister Blinken in den letzten zwei Jahren auf die Spitze getrieben hat. Verwendet wurde das verbesserte Modell „Vietnam 2022“, das in den 1970-er Jahren von den Amerikanern in Fernost zwar noch auf dem Prüfstand explodierte und ihnen beträchtliche militärische Verluste brachte, aber grundsätzlich funktionsfähig war.

Nach diesem Modell rüstet man andere Länder „zu ihrer Verteidigung“ hoch und schickt deren Soldaten in Kriege, die einem nützen, die man aber selbst nicht führen möchte. Nach dem Ruin der „verteidigten“ Länder kassiert man die Dividende und / oder plündert sie aus. Eine Zwischenstufe in der „Modellentwicklung“ war der Irakkrieg. Das Land wurde zunächst auch von den USA aufgerüstet und gegen den Iran ins Feuer geschickt. Anschließend kippte es allerdings, sodass für die aktuelle „Vietnam 2022-er“  Version der Type Ukraine noch einige Verbesserungen fällig waren. Die bestanden darin, die USA komplett von Schäden freizustellen, sie an dem Krieg durch Waffenverkäufe gigantisch verdienen zu lassen und weiterhin ungehindert Öl und Gas aus Russland zu beziehen, das die Europäer für sich als Tabu wegsperren wollen.

Das Rezept der USA war einfach: Putin so lange in die Enge treiben, bis er reagieren oder aufgeben muss

Dazu haben die USA  die abziehenden Russen militärisch verfolgt, entlang ihrer Grenzen Natostaaten eingerichtet und Raketen aufgestellt, die wichtige Strukturen und Städte Russlands praktisch ohne Vorwarnzeit vernichten können. Die Russen mussten das – unter 1.000 Warnungen und Drohungen – mit ansehen, weil sie der geballten Macht von USA und Nato nichts Entsprechendes entgegenzusetzen haben außer den Atomwaffen, zu denen man nicht so einfach greift. Als die USA und Nato aber die Ukraine als letztes Land vor dem Schwarzen Meer infiltriert hatten, dieses in die Nato kommen sollte und sogar der deutsche Geheimdienstchef sich in Kiew herumtrieb, blieb den Russen gar kein Ausweg als einzumarschieren. Das ist schlimm, es gab aber keine andere strategische Option mehr.

Wenn sich jetzt Europa und Russland gegenseitig zerfleischen, die deutsche Außenministerin sich in Ihrer möglichen Grenzdebilität sogar dazu versteigt, Russland „ruinieren“ zu wollen (früher redete einer in Berlin vom  „Städte ausradieren“) so ist das der genialste Zug der USA in ihrer  Historie, um zwei mächtige Kontrahenten auf dem Weltmarkt gleichzeitig auszuschalten und  daran auch noch zu verdienen.

(Visited 378 times, 1 visits today)
Die USA haben einen Geniestreich gelandet: Ihre Rivalen Russland und Europa ruinieren sich gegenseitig und die USA sind fein raus
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

8 Kommentare

  1. Diese Konsequenz habe ich schon vor dem Einmarsch der Russen in die Ukraine erkannt, als mir klar wurden, dass die Ukraine von zwei mit den Zionisten der USA zusammenwirkende Glaubensbrüdern regiert wird. Das ist kein Spaß mehr, das ist brandgefährlich für Europa und insbesondere für Deutschland. Die Reichen verkrichen sich im Ausland in ihre Betonbunker und die anderen sollen sich wieder die Köpfe einschlagen. Es sollte klar sein, dass es sich hier um einen Stellvertreterkrieg der USA gegen Russland handelt. Die Ukrainer sind die ersten Opfer. Die USA liefern weiter Waffen in das Krisengebiet, obwohl eine einfache Erklärung, nämlich, dass die Ukraine nicht in die EU und die NATO aufgenommen wird, das Elend hätte vermeiden können. Ausserdem hätten die beiden Juden, der President und der Primeminister zurücktreten müssen. Daran war den Rädelsführern aber nicht gelegen, Europa sollte wieder zum Schlachtfeld werden. Die Vereinigten Staaten planen, unbemannte Minensuchhubschrauber in den Kampf zu schicken.

    Die US-Marine wird ein Minenabwehrsystem in ihre Fire Scout-Drohne integrieren: einen unbemannten Hubschrauber, der Minen und Hindernisse an Land und auf See erkennen und lokalisieren kann.

    Das Fire Scout-Programmbüro bereitet in Zusammenarbeit mit mehreren Navy-Gremien die Durchführung der letzten Phase der SMAMD-Demonstration (Single System Multi-Mission Airborne Mine Detection) vor.

    Der MQ-8 Fire Scout, an dem Massenformen angebracht sind, um die Größe und das Gewicht des SMAMD-Systems nachzuahmen, hat im Februar 2022 in Webster Field, Maryland, Flugqualitätstests bei niedriger Fluggeschwindigkeit durchgeführt.

  2. In welchem Zusammenhang fand das Wort „Städte ausradieren“ statt und warum erfolgte es? Der Herr Egeler scheint mir nicht besonders intelligent zu sein, weil er im historischen Kontext nur das nachplappert, was die anglo-zionistischen Massenmedien so verbreiten.

    https://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article215020180/Hitlers-Luftkrieg-Wir-werden-ihre-Staedte-ausradieren.html

    Rede am 4. September 1940 in Berlin
    Eröffnung des Kriegswinterhilfswerkes 1940/41

    https://web.archive.org/web/20190712090516/http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/HitlerReden_1940_1941.pdf

    Ich habe dem englischen Volk so oft die Hand zur Verständigung hingehalten. Sie wissen es ja selbst. Es war das mein außenpolitisches Ziel. Ich habe es neulich noch zum allerletztenmal gemacht. Ich ziehe es jetzt auch vor, zu kämpfen, bis daß eine ganz klare Entscheidung herbeigeführt ist. Und die klare Entscheidung kann nur die sein, daß dieses Regime erbärmlicher und niederträchtiger Kriegshetzer beseitigt wird und daß ein Zustand hergestellt wird, in dem es unmöglich ist, daß eine Nation in Zukunft noch ganz Europa zu tyrannisieren vermag. …

    Den Dank des deutschen Volkes nun an seine Soldaten habe ich bereits im Reichstag ausgesprochen. In diesen Tagen bewegt uns alle der Dank an unsere Luftwaffe, an unsere tapferen Helden, die Tag für Tag nach England einfliegen und dort das beantworten, was der geniale Mister Churchill erst erfunden hat. …

    Wir erleben das gerade jetzt in der Zeit, da Herr Churchill seine Erfindung der Nachtluftangriffe uns vorführt. Er tut es nicht deshalb, weil diese Luftangriffe besonders wirkungsvoll sind, sondern weil seine Luftwaffe bei Tag nicht über deutsches Land kann. Während die deutschen Flieger und die deutschen Flugzeuge Tag für Tag über englischem Boden sind, kommt ein Engländer bei Tageslicht überhaupt nicht über die Nordsee herüber. So kommen sie in der Nacht und werfen nun, wie Sie wissen, wahllos und planlos auf zivile bürgerliche Wohnviertel ihre Bomben, auf Bauerngehöfte und Dörfer. Wo sie irgendein Licht erblicken, wird eine Bombe darauf geworfen.

    Ich habe drei Monate lang das nicht beantworten lassen, in der Meinung, sie würden diesen Unfug einstellen. Herr Churchill sah darin ein Zeichen unserer Schwäche. Sie werden verstehen, daß wir jetzt nun Nacht für Nacht die Antwort geben, und zwar steigend Nacht für Nacht. Und wenn die britische Luftwaffe 2000 oder 3.000 oder 4.000 Kilogramm Bomben wirft, dann werfen wir jetzt in einer Nacht 150.000, 180.000, 230.000, 300.000 und 400.000. Und wenn sie erklären, sie werden bei uns Städte in großem Ausmaß angreifen – wir werden ihre Städte ausradieren! Wir werden diesen Nachtpiraten das Handwerk legen, so wahr uns Gott helfe. Es wird die Stunde kommen, da einer von uns beiden bricht, und das wird nicht das nationalsozialistische Deutschland sein! Denn ich habe schon einmal einen solchen Kampf in meinem Leben durchgeführt bis zur letzten Konsequenz, und es ist der Gegner gebrochen, der heute noch in England auf einer letzten Insel in Europa sitzt.

    Gerade angesichts dieses Kampfes aber ist es erst recht notwendig, zu begreifen, wie wichtig die Ausgestaltung und Formung unserer deutschen Volksgemeinschaft ist. Wir hätten das alles nicht leisten können, wenn da vorne, verloren auf sich selbst allein gestellt, ein deutscher Soldat stünde ohne Verbindung zu ihm gleich gestimmten Seelen der Heimat. Was den deutschen Soldaten vorne stark macht, ist das Bewußtsein und das Wissen, daß hinter ihm fiebernd in eiserner Geschlossenheit, aber fanatischem Willen ein ganzes Volk steht. und zwar ein Volk, erfüllt von einer hohen Zielsetzung. Und diese Zielsetzung geht weit darüber hinaus, etwa nur diesen Krieg zu gewinnen. Nein, wir wollen einen neuen Staat aufbauen. Deshalb werden wir auch heute von den anderen so gehaßt. Sie haben es oft ausgesprochen. Sie sagten: „Ja, Ihre sozialen Experimente sind sehr gefährlich. Wenn das um sich greift, und wenn das auch unsere Arbeiter sehen, das ist sehr bedenklich. Das kostet Milliarden und bringt nichts ein. Es legt sich das weder um in einen Gewinn der Wirtschaft noch in eine Dividende. Was soll das also? Wir haben an solchen Entwicklungen kein Interesse. Wir begrüßen alles, was dem materiellen Fortschritt der Menschheit dient, soweit dieser materielle Fortschritt sich wieder wirtschaftlich in Gewinn verwandelt. Aber soziale Experimente, das, was Sie da alles machen, das kann doch nur dazu führen, daß die Begehrlichkeit der Massen geweckt wird, und endlich dazu führen, daß wir von unserem Postament herunter müssen. Das können Sie von uns nicht erwarten.“ Man sah in uns das böseste Beispiel. Jede Einrichtung, die wir machten, sie wurde nicht etwa von den anderen übernommen, nein, sondern sie wurde abgelehnt deshalb, weil wir sie durchführten. Sie sahen darin schon wieder eine Konzession auf dem Wege einer sozialen Gesetzgebung und damit einer sozialen Entwicklung, die in diesen Staaten verhaßt ist. Es sind eben Plutokratien, in denen ein ganz kleiner Klüngel von Kapitalisten diese Massen beherrscht, und natürlich in engster Verbindung mit dem internationalen Judentum, mit den Freimaurern. Wir kennen ja diese Freunde von uns her, unsere alte liebe Koalition, das Systemdeutschland, das ja auch personell sich zum Teil dort hinübergerettet hat. Sie hassen uns wegen dieser unserer sozialen Einstellung, und alles, was wir aus ihr heraus planen und durchführen, erscheint ihnen gefährlich. Und sie sind der Überzeugung, daß man diese Entwicklung beseitigen muß. Und ich bin der Überzeugung, daß dieser Entwicklung die Welt, die Zukunft gehört. Ich bin der Überzeugung, daß Staaten, die sich dieser Entwicklung nicht anschließen, früher oder später zerbrechen. Wir sehen sehr viele Staaten in dieser Welt mit ungelösten sozialen Fragen. Sie werden, wenn sie keine Lösung der Vernunft finden, früher oder später zu einer Lösung des Wahnsinns gelangen. (Anmerkung: Indem sie ihre eigenen Völker umvolken!!!)

    • Er sagt ja nicht wer von „Städte ausradieren“ gesprochen hat. Das war wohl eher Churchill. Tatsächlich ist es doch so, dass Churchill das Programm „enthousing“ erfunden hat. Es handelte sich dabei um gezielte Bombenangriffe auf Alte, Frauen und Kinder in den Kellern der Wohnvierteln. Die erste Welle der Bomber sprengte die Wohnhäuser, die zweite Welle warf Napalmbomben in die gesprengten Gebäude, so dass die Schreie der unten, bei lebendigem Leib verbrennenden Menschen, hoch bis in die anglozionistischen Bomber zu hören waren. Das war der wahre Feuersturm. Churchill wird dafür ewig in der Hölle braten.
      AH hat offenbar den Mund zu voll genommen und statt England Deutschland platt machen lassen. Dank dabei auch an die Ostküste. Gott vergelt’s.

  3. Da die Aufbauschung des Corona-Virus dazu diente, die Wirtschaft zu ruinieren, um durch Schaffung einer großen Inflation das Geldwesen mit Hilfe einer neuen Währung gesunden zu lassen, kann man jetzt nicht genau unterscheiden, ob jetzt mit den Sanktionen gegen Rußland dasselbe Ziel erreichen werden soll oder ob es sich um echte Knappheiten handelt.

    Wie zu erwarten ist der Corona-Unfug vollkommen in den Hintergrund getreten und alle Massenmedien des anglo-zionistischen Westens schießen sich jetzt unisono auf Putin ein. Wenn jetzt Shell schreibt, es müsse die Energiezufuhr rationieren, weiß man nicht, ob das tatsächlich notwendig ist oder ob es der Errichtung des NWO dient.

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/178883-shell-schraenkt-handel-mit-heizoel-und-diesel-in-deutschland-ein

    Seit Tagen spricht Bloomberg News ununterbrochen davon, daß Biden die Öleinfuhr aus Rußland einseitig verbieten werde, weil die Europäer nicht mit gutem Beispiel vorangehen würden mit der im Interesse der USA liegenden Ruinierung ihrer Wirtschaft. Aber es tut sich einfach nichts. Jetzt liegt die Sache erst mal auf Eis und unterliegt dem Parteiengeschwätz des Senats.

    Schwer vorstellbar, daß die USA auf ein Drittel ihrer Energieeinfuhr verzichten werden, was sie von den Europäern verlangen, die es sich noch viel weniger leisten können. Es ist so, daß Bloomberg News ständig ein Damoklesschwert verbreitet, das ich für absolut stumpf halte, so ähnlich wie unsere Massenmedien ein ziemlich ungefährliches Schreckgespenst verbreiteten, um die Menschen zur feiwilligen Impfung zu zwingen.

    Die Frage ist, ob es im Interesse der Russen ist, uns weiterhin Gas zu liefern, wenn sie sich davon gar nichts mehr kaufen können, weil alle potentiellen Produkte sanktioniert sind. Sie wissen dann auch nicht, was sie mit dem Geld machen sollen, was sie vielleicht schon wegen Swift nicht ausgeben können. Sollen sie nur damit ihre Schulden bei den ausländischen Banken zurückzahlen, die leichtsinnigerweise russische Staatsanleihen gekauft haben?

    https://www.mmnews.de/wirtschaft/178886-russland-droht-mit-gaslieferstopp

    Die Russen sind jetzt in der Lage wie ich, der ich nicht weiß, was ich mit meinem Geld anfangen soll, weil ich seit zwei Jahren nicht mehr in Urlaub fahren durfte. Soll ich es jetzt für die Ukraine-Hilfe spenden, weil der anglo-zionistische Westen durch schwere Provokationen Putins einen Krieg verursacht hat?

    Beifällig bemerke ich, daß der österreichische Golddukat, mit dem ich manchmal die holde Damenwelt beglücke, seit meinem letzten Einkauf vor zwei Jahren tatsächlich verdoppelt hat:

    https://shop.degussa-goldhandel.de/1-oesterreichischer-dukat-goldmuenze

    • Fortsetzung:

      Was mich wirklich wundert ist, daß sich der anglo-zionistische Westen durch seine Sanktionen gegen Putin so ohne jede Überlegung selbst in die Kniee geschossen hat. Zum Ablesen vom ghost writer kann man ein Model wie AB als Handlanger sicher gut dressieren, aber sind auch die Konzeptgruppen, die die verzwickten Pläne konzipieren, die indirekt zum Ziel führen sollen, auch solche Models und Schwachköpfe???

      Der DAX hat inzwischen ca. 3000 Punkte verloren. Es hieß immer, das viele neu geschaffene Geld der Zentralbanken erreiche nicht die reale Wirtschaft, sondern wandere neben dem Immobilienmarkt überwiegend in den Aktienmarkt. Dann müßten doch jetzt viele Aktienkäufer, die auf Pump gekauft haben, möglicherweise auch nur mit einer Marge:

      https://boersenlexikon.faz.net/definition/marge/

      https://boersenlexikon.faz.net/definition/margin-call/

      große Verluste eingefangen haben, indem entweder ihr Aktiendepot nicht mehr die Schulden deckt, oder sie haben ihren ganzen Einsatz verloren bei einem Stop-Loss-Order:

      https://boersenlexikon.faz.net/?lexisearch=Stop-Loss-Order&post_type=eintrag

      Von alledem hört man interessanterweise nichts! Lauert da ein großer Zusammenbruch der Banken heimlich im Hintergrund???

      • Ich habe irgendwie ein sehr ungutes Gefühl, eines ist sicher, wir gehen einer ungewissen, wenn nicht gar schweren Zukunft entgegen, glückselig wer wenigstens keine Kinder und Enkel hat, um die er sich sorgen muss !!!

        • Lukas 23, 27 ff.

          https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/LUK.23/Lukas-23

          27Es folgte ihm aber nach ein großer Haufe Volks und Weiber, die beklagten und beweinten ihn. 28Jesus aber wandte sich um zu ihnen und sprach: Ihr Töchter von Jerusalem, weinet nicht über mich, sondern weinet über euch selbst und über eure Kinder. 29Denn siehe, es wird die Zeit kommen, in welcher man sagen wird: Selig sind die Unfruchtbaren und die Leiber, die nicht geboren haben, und die Brüste, die nicht gesäugt haben!

          30Dann werden sie anfangen, zu sagen zu den Bergen: Fallet über uns! und zu den Hügeln: Decket uns!

          https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/LUK.21/Lukas-21

          Lukas 21, 22 ff,

          22Denn das sind die Tage der Rache, daß erfüllet werde alles, was geschrieben ist. 23Weh aber den Schwangern und Säugerinnen in jenen Tagen! Denn es wird große Not auf Erden sein und ein Zorn über dies Volk, 24und sie werden fallen durch des Schwertes Schärfe.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*