Covid-Fälle steigen in den am meisten geimpften Ländern, nicht in den am wenigsten geimpften

Paul Craig Roberts (antikrieg)

Dr. Robert Malone, der Pionier der mRNA-Impfstofftechnologie, macht sich Gedanken darüber, dass die Länder mit dem geringsten geimpften Prozentsatz ihrer Bevölkerung die wenigsten neuen Covid-Fälle haben. In den Ländern mit dem größten Prozentsatz der geimpften Bevölkerung steigt die Zahl der neuen Covid-Fälle sprunghaft an.

Dr. Malone teilt seine Berechnungen auf der Grundlage von CDC/VAERS-Daten mit.

Der Impfstoff von Pfizer verursacht bei einem männlichen Patienten im Alter von 12-17 Jahren mit 3-5-fach höherer Wahrscheinlichkeit eine Krankenhauseinweisung als Covid selbst. Für eine Frau im gleichen Alter verursacht der Impfstoff 4-5 mal wahrscheinlicher einen Krankenhausaufenthalt als Covid.

Bei weiblichen Personen im Alter von 12-17 Jahren ist die Wahrscheinlichkeit, an dem Impfstoff zu sterben, 72% höher als bei Covid.

Wenn dieser Bericht korrekt ist, könnten die Warnungen von Dr. Malone ihn das Leben kosten. Bei so vielen durch die Impfstoffe Ermordeten, was ist da ein Leben mehr?

Hier ist ein weiterer Bericht, der nicht verifiziert oder widerlegt werden kann, weil die Tyrannei, unter der die Menschen im Westen leben, nicht zulassen wird, dass der Bericht anerkannt wird.

Diesem Bericht zufolge sind die Asiaten von der Impfung auf Ivermectin umgestiegen.

Leider unterdrückt die westliche Welt Medien, die abweichende Meinungen bringen, anstatt sie in die öffentliche Debatte zu bringen. Das einzige, was die meisten Menschen im Westen hören, sind die Lügen, die den Interessen des Establishments dienen. Die westlichen Völker sind in jeder Hinsicht von einem Propagandaministerium verblendet.

Der lügende Abschaum von Presstituierten, medizinischen Bürokraten und Lockvögeln, die dafür bezahlt werden, für Big Pharma zu lügen, versuchen zu behaupten, dass der Fallanstieg in geimpften Ländern die neue „Delta-Variante“ ist, während sie gleichzeitig behaupten, dass die Impfstoffe gegen die „Delta-Variante“ schützen. CDC-Direktorin Rochelle Walensky behauptet fälschlicherweise, dass „wenn Sie vollständig geimpft sind, Sie gegen schwere COVID, Krankenhausaufenthalte und Tod geschützt sind, und sogar gegen die bekannten Varianten, einschließlich der Delta-Variante, die in diesem Land zirkulieren, geschützt sind.“ Unabhängige Wissenschaftler vermuten, dass der Anstieg der Fälle in den geimpften Ländern durch den Impfstoff selbst verursacht wird, der das Spike-Protein in den Körper freisetzt, ebenso wie das Virus. Die Presstituierten fahren fort, die Fakten zu verbergen, und unabhängige Experten, die Alarm schlagen, werden weiterhin zensiert, lächerlich gemacht und mit Entlassung bedroht.

Eine sich entfaltende Gesundheitskatastrophe wird vertuscht, während sie vor unseren Augen geschieht.





Der neueste CDC-Bericht handelt über unerwünschte Wirkungen von Impfstoffen. Denken Sie daran, dass das VAERS-Meldesystem im besten Fall nur 10% der unerwünschten Impfstoffreaktionen erfasst.

Ein Bericht behauptet, dass Todesfälle von VAERS ernsthaft unterreportiert werden. Da die Print-, TV- und NPR-Medien zu 100% unzuverlässig sind, zusammen mit einem hohen Prozentsatz der Internetmedien, ist es schwierig zu wissen, was man von diesem Bericht halten soll.

Es gibt eine große Menge an Experteninformationen über die sogenannten Covid-Impfstoffe und ihre sehr realen Gefahren.

Vor einem Monat postete ich Dr. Robert Malones Besorgnis über die Gefahren, die die Impfstoffe für viele Teile der Bevölkerung darstellen.

Das ernste Problem, mit dem wir konfrontiert sind, ist, dass fast die gesamte Ärzteschaft, die Regierungen und die Medien zu 100% in den Hype integriert sind, dass die Impfstoffe die Antwort sind. Sie fahren fort, die hohe und steigende Zahl von Todesfällen und unerwünschten Wirkungen der Impfstoffe als „selten“ zu bezeichnen. Jetzt schieben sie die erstaunliche Zahl neuer Fälle in stark geimpften Bevölkerungsgruppen auf eine Mutation oder neue Variante. Es ist jenseits ihrer Möglichkeiten zu prüfen, ob der Impfstoff selbst die Ursache des neuen Ausbruchs ist. Menschen, die so viel Schuld an Massenbetrug, Mord und Verletzungen tragen, sind nicht in der Lage, ihren Fehler zu erkennen. Da inkompetente oder korrupte Regierungen die Impfstoffhersteller vor der Haftung schützen, gibt es keine Hilfe für die Familien derer, die durch den Impfstoff getötet wurden und keine medizinische Hilfe für die, die durch den Impfstoff verletzt wurden. Da das korrupte medizinische Establishment die Gefahren der Impfstoffe nicht anerkennen will, wird keine Forschung darüber betrieben, wie man die durch die Impfstoffe verursachten Gesundheitsprobleme heilen oder lindern kann. Stattdessen fährt das Gesundheits-Establishment fort, die Impfung voranzutreiben, wobei viele Arbeitgeber und Universitäten die Impfung vorschreiben und der Narr im Oval Office Agenten von Tür zu Tür schicken will, um „Anti-Vaxxer“ zu impfen. Frankreich und Griechenland versuchen, Covid-Pässe zu verordnen, um ihre gesamte Bevölkerung zu zwingen, die Impfung mit einem ungetesteten, experimentellen und jetzt erwiesenermaßen hochgefährlichen Impfstoff zu akzeptieren. Biden fordert von Facebook, jeden zum Schweigen zu bringen, der Fragen zum Covid-Impfstoff stellt.

Wir sind auf allen Ebenen Zeugen des vollständigen und totalen Versagens der Regierung und der für öffentlichen Gesundheit zuständigen Bürokratien.

Einige Ärzte und Wissenschaftler sind besorgt, dass die Spike-Proteine in den Impfstoffen, die die lebenswichtigen Organe des Körpers angreifen, dazu führen werden, dass ein hoher Prozentsatz der Geimpften innerhalb von drei Jahren stirbt, was den Zusammenbruch der Gesellschaften zur Folge haben wird. In der Tat könnte es zu spät sein, um die Situation wiederherzustellen, und das Establishment leugnet dies völlig.

(Visited 839 times, 1 visits today)
Covid-Fälle steigen in den am meisten geimpften Ländern, nicht in den am wenigsten geimpften
6 Stimmen, 4.83 durchschnittliche Bewertung (96% Ergebnis)

14 Kommentare

  1. Konjunktion, [21.07.21 12:54]
    [Weitergeleitet aus Wie soll es weitergehen? / Sebastian Friebel (S.)]

    Die Universität Erfurt ermittelt regelmäßig das Stimmungsbild zur Coronakrise. Ich halte die Befragungen für authentisch und will daher einige Ergebnisse hier teilen. Diese sind mitunter überraschend und zeigen, dass weite Teile der erwachsenen Bevölkerung erhebliche Zweifel am offiziellen Corona-Narrativ haben.

    Hier die Zahlen bezogen auf rund 70 Millionen Erwachsene in Deutschland (Stand: 14.07.2021):

    30 Prozent der befragten Erwachsenen finden die Corona-Maßnahmen übertrieben. Das entspricht rund 21 Millionen Menschen.

    12 Prozent der Befragten sind bereit, an einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen teilzunehmen. Rechnet man Kinder raus, sind also bundesweit rund 8,5 Millionen Menschen äußerst unzufrieden mit der Situation. Es stellt sich die Frage, wie man dieses Potenzial mobilisiert.

    Nur 32 Prozent geben an, der Regierung zu vertrauen. Knapp 50 Millionen Erwachsene vertrauen der Regierung im Umkehrschluss nicht oder nur wenig. Das ist bemerkenswert.

    Nur etwa 14% der Befragten sind eindeutig für eine allgemeine Impfpflicht (starke Zustimmung), das ist der niedrigste Wert seit Beginn der Erhebung.

    Und, besonders interessant: Ca. 45 Prozent der befragten Erwachsenen halten Covid-19 für weniger oder gleich gefährlich, wie die Grippe.  Rund 32 Millionen Erwachsene in Deutschland scheinen also rechtsextreme, verschwörungsideologische, unsolidarische und antidemokratische Querdenker zu sein.

    Wir sehen also: Unser Problem ist nicht, dass zu wenige Menschen die Widersprüche in der Coronakrise erkennen würden. Unser Problem ist viel eher, dass die vielen Millionen, die der Regierung nicht vertrauen, alles weiterhin über sich ergehen lassen. Dabei beweisen die Zahlen, dass bei weitem genug Bürger bereit wären, sich zu wehren.

    Wie schaffen wir es, diesen Menschen den Mut dafür zu geben?

    https://projekte.uni-erfurt.de/cosmo2020/web/summary/

    Wenn das stimmt und die Leute endlich aus dem Knick kommen, hat die Regierung ein Problem.

  2. Guten Tag,

    Leser (  )   
    Leserin (  ),

    [bitte entsprechend durch ein großes X markieren]

    als bereits 2-fach gepiekster und *immunisierter* Mensch

    [Immunisiert?]
    (  )  Ja
    (  ) Nein

    ist es mir erlaubt Kritik an der Märchenstunde in Sachen Corona / Korona / Covid 19 +x
    zu publizieren.

    1. Was ist eine Pandemie?
    Mindestens 42 % aller Einwohner sterben innerhalb von 5 Tagen nach einer Tröpfchenübertragung.
    (  ) Ja
    (  ) Nein

    2. Die Masken
    So sicher wie ein Maschendrahtzaun kleine Kieselsteinchen auffängt
    (  ) Ja
    (  ) Nein

    Im Ergebnis:
    Corona, ein Politikum, aber keine Pandemie
    Masken sind gut für Karneval

    Spahn, Wieler, Merkel, Karl Lauterbach, Drosten…
    Leute, die sich über das Wesen einer Pandemie informieren müssen.

    50 Millionen Europäer starben im Mittelalter an Pest. Von den 80 Millionen Einwohnern des Kontinentes starben 50  Millionen.
    Das war eine Pandemie! Und wenn hier täglich um die 10000 Neuinfizierte gemeldet werden und keiner davon stirbt, dann ist Corona KEINE Pandemie. 4200 Menschen wären dem TOD geweiht gewesen, bei einer Pandemie.

    So, und für was ging es Ihnen ggf. nach jeder Schutzimpfung saumiserabel?
    Das ist Körperverletzung !

    Schönen Tag noch und bitte die Masken für ineffizient deklarieren. Sieht auch bescheuert aus, wenn erwachsene Leute feuchte Atemluft durch das Flies ausdampfen lassen. Machen Sie den Zigarettentest: Bis zu 3 Meter Entfernung sind Schwebstoffe wahrnehmbar, natürlich stürzt das Corona-Bakterikum im Parabelflug nach 20 Zentimetern auf den Boden und ist somit unschädlich…

  3. Es sei hier daran erinnert, dass Paul Craig Roberts nicht als "Räächterrr" Spinner abgetan werden kann. Er war ein stellvertretender Minister im Kabinett von Ronald Reagan. Was er sonst schreibt, ist knochenhart und aggressiv. Und es ist meist zutreffend und beruht auf Tatsachen. Man muss ihn ernst nehmen. Dieser Mann ist kein Narr, er würde nicht seinen Ruf ruinieren und Märchen erzählen.

    Und wenn Dr. Malone, der Erfinder der ganzen Sache, kalte Füße bekommt, ist das ein Warnzeichen erster Ordnung. Siehe auch Michael Yeadon. Ex Vorstand von Pfizer.

    Warnungen gab es bereits reichlich, noch bevor der erste Patient geimpft wurde. Wodarg, Bakhti, und viele andere Fachleute. Aber, die werden von "Faktencheckern" niedergebrüllt.

    Nur zur Information, England hatte am Samstag oder Sonntag 54 000 Neuinfektionen. Weltspitze, mehr als Indien, Brasilien, Indonesien etc.

    •  Ja und?  Was sagen "Infektionen" schon aus?  Es glaube doch keiner, daß nach der Mühsal des Brexit, Engeland jetzt der "Pandemie" erliegen wird? 

      • @Jürgen

        Es ist mir schon klar, das "Infektionen" Testergebnisse sind, keine wirklich Infizierten und schon gar keine Kranken. Aber der Michel weiß das nicht. Und die Medien singen das Lied von den vielen neuen Fällen. Es gilt also also Tatsache.

        Immerhin ist auch die Zahl der mit/an Covid Toten in UK auf den höchsten Stand seit März gestiegen.

        Beiden Zahlen ist nicht zu trauen. Überall lauert die Lüge. Selbstverständlich werden die zu erwartenden Fälle, jetzt weder an Corona sterben, noch an der Impfung. Diesmal kommen die Vorerkrankungen zum Zug.

        Man kann neugierig sein, mit welcher Geschwindigkeit und in welchem Umfang, die prophezeiten Schäden eintreten werden. Und welche neuen Märchen kommen werden. Wenn die Omega Variante durch ist wissen wir mehr.

  4. Was soll man dazu noch sagen? England und Schottland haben schon die Probleme mit den Doppeltgespritzen in den Krankenhäusern. Mal sehen, ob das bei uns auch noch kommt. Denn niemand weiß genau, was in der Suppe drin ist und ob es verschiedene Mischungen mit unterschiedlichen Wirkungen gibt. Bei uns ist fast die ganze Straße geimpft. Alle sind bis jetzt noch munter und fidel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*