AfD zensuriert eigenes Corona-Symposium

Im Video von der zweitägigen Veranstaltung im Bundestag fehlt die Präsentation des Ex-Pfizer Vizepräsidenten Michael Yeadon.

Autor: Uli Gellermann (rationalgalerie)

„Selbstverständlich möchte ich, dass mein Vortrag in dem Video gemeinsam mit den anderen Präsentationen zu sehen ist. Wenn er entfernt wurde, dann ist das sehr beunruhigend“, antwortet Dr. Michael Yeadon, der frühere Vizepräsident bei Pfizer im Bereich Respiratory Research. Die Frage war, ob er vielleicht selbst wollte, dass seine Präsentation, die er auf dem Corona-Symposium der AfD im Deutschen Bundestag gehalten hat, nicht gezeigt wird. Denn im Youtube-Kanal der AfD gibt es für den 11. November, dem zweiten Tag der Veranstaltung, zwar das entsprechende Video …

Die Videos finden sich an dieser Stelle in der Quelle s.oben.

Yeadon gehört zu den mutigen Wissenschaftlern, die seit langem davon sprechen, dass Corona keine Pandemie sei, und er klärte zum Beispiel über die größten Corona-Lügen auf – die deutsche Übersetzung erschien im „Magazin der Masse“ (https://magma-magazin.su/magma/2022/04/die-coronaluegen/). Laut Mitvortragenden sprach der ehemalige Pfizer-Manager bei der Veranstaltung im Bundestag auch darüber, dass untersucht werden sollte, ob Sars-Cov-2 überhaupt so leicht von Mensch zu Mensch übertragen werden kann und man nicht eher von einer Vergiftung (Poisoning) sprechen müsse. An keiner Stelle habe er die Existenz von Viren in Frage gestellt, wie einige spekulieren. Aber Yeadon ging noch weiter und warnte vor Digitalem Zentralbankgeld, da es damit noch einfacher werde, Freiheiten weiter einzuschränken.

Wo also ist Yeadons Präsentation geblieben? Das fragt sich nicht nur der britische Experte selbst sondern auch die anderen Wissenschaftler, die bei dieser Veranstaltung sprachen. Warum zensuriert die AfD ihr eigenes Corona-Symposium und schneidet Yeadons Vortrag raus? Wenn man sich die zwei veröffentlichten Videos zu den beiden Tagen ansieht, dann nimmt kein Vortragender ein Blatt vor den Mund. „Was den Vorstand dazu veranlasst hat, weiß ich leider auch nicht“, erklärt dazu AfD-Bundestagsabgeordnete Dr. Christina Baum, die gemeinsam mit den Mitgliedern des Arbeitskreis Gesundheit das Corona-Symposium organisierte. „Der Fraktionsvorstand hat über unsere Köpfe hinweg entschieden.“ Laut Baum befürchtet der AfD-Fraktionsvorstand, dass Yeadons Video dazu führe, dass der Kanal gesperrt wird. Welche von Yeadons Aussagen den AfD-Fraktionsvorstand dazu veranlasst hat, selbst zur Zensur zu greifen, das wisse sie leider auch nicht.

Innerhalb der AfD mag es einige letzte Demokraten geben, die das Corona-Regime aufklären, die Verantwortlichen zur Rechenschaft ziehen und verhindern wollen, dass sich so etwas wiederholt. Wie aber an diesem Zensur-Beispiel zu sehen ist, sind das wohl zu wenige. Der AfD-Fraktionsvorstand scheint das Mainstream-Narrativ zu bevorzugen. Man zensuriert lieber in den eigenen Reihen, setzt damit die Glaubwürdigkeit der ganzen Veranstaltung aufs Spiel und stößt einen Wissenschaftler wie Michael Yeadon vor den Kopf. Einige in der AfD mögen an einem echten wissenschaftlichen Diskurs und an der Freiheit der Wissenschaft interessiert sein, aber das gilt bei weitem nicht für diese Partei als Ganzes.

Von Sophia-Maria Antonulas

(Visited 366 times, 1 visits today)
AfD zensuriert eigenes Corona-Symposium
3 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

11 Kommentare

  1. Der zensierte Vortrag von Mike Yeadon wurde geleakt. Es handelt sich offensichtlich um einen Mitschnitt aus dem Publikum. Da das simultan übersetzt wurde, ist Yeadon schwer zu verstehen.

    Es ist zu sehen auf dem Telegram-Kanal von Oliver Janich. Ich kann es leider nicht öffnen, da ich bei Telegram nicht angemeldet bin. Ich kann da zwar lesen, aber viele Videos nicht öffnen. Wenn jemand auf Telegram angemeldet ist, kann er lt. Janich im Video ab Min. 1.34 hören, was Yeadeon sagte:

    “ Es gibt Diskussionen dazu, ob es nun einen Virus gegeben hat oder nicht. Ich glaube nicht.“

    Janich spekuliert, ob diese Aussage, oder die schlecht zu verstehende Originalstimme von Yeadon Anlaß der Zensur war. Das Video ist auf Oliver Janichs Telegramkanal am 05.12.23 um 1.34 Uhr zu finden.

    • Offensichtlich schäumt der WEF vor Wut, daß nicht alle auf seine Impf-Manipulationen hereingefallen sind. Es sind allerdings in der Menschheitsgeschichte immer wenige, die die Kraft haben, einen eigenen Weg zu gehen. Die Masse folgt eben immer der Masse und ist neidisch auf die, die ihren eigenen Weg gehen, was sie nicht können. Praktisch kann ich mir nicht vorstellen, daß es irgendwie möglich sein könnte, das Militär einzusetzen. Dagegen gibt es hunderte von Hindernissen, die erst ausgeräumt werden müßten, so daß es sich hier nicht lohnt diese aufzuzählen. Mir tun die Rekruten jetzt noch leid, die ich als Sanitäter 1967 impfen mußte. Sie hatten nämlich anschließend häufig erhebliche Beulen.

      Die Ratio hinter solchen Veröffentlichungen ist wohl wie bei des Herrn Scholz Impfdrohung 2021 folgendes: Man muß die Leute so mit ungesetzlichen Forderungen bedrohen, daß sie schließlich meinen, es wäre für sie das beste, diesen Forderungen zuvorkommen, bis dann das Gesetz sie zwingt. Der Kluge weiß jedoch, daß es nie zu einer gesetzlichen Grundlage kommen wird, und verschließt sich, am besten heimlich, denn die Leute zu überzeugen ist meistens unmöglich und die eigenen Kräfte sollte man schonen.

      Solche unspezifierten Drohungen auszusprechen, ist auch erlaubt; denn solange die Drohung kein Gesetz wurde, kann man das Gesetz auch nicht überprüfen lassen. Wobei wir übrigens meiner Meinung nach eine Rechtsprechung gar nicht mehr haben. Am 15. März habe ich eine Strafanzeige gegen eine Rechtsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main per Einwurfeinschreiben eingereicht. Da ich darauf keine Antwort erhalten hatte, habe ich am 24. Oktober bei der Sprecherin der Staatsanwaltschaf, Oberstaatsanwältin Nadja Niesen, per Einwurfeinschreiben nachgefragt, ob mein Schreiben vom 15. März bei ihnen eingegangen ist, und ob ich ein Aktenzeichen haben könnte. Wieder keine Antwort bisher. Wie man sieht, der einfache Bürger wird von den staatlichen Behörden vollkommen ignoriert, weil die vermutlich voll mit Reichsbürgern beschäftigt sind. Das ist so ähnlich, wie wenn man sich mal an das BVerfG wendet. Das nimmt nur Klagen an, die ihm passen, so daß allerhöchstens 3 % der Klagen angenommen werden. Solche Erfahrungen macht allerdings nur der, welche die Justiz einmal zu ihrer Arbeit einspannen will. Das betrachtet die Justiz offensichtlich als schwere Zumutung!

      Alles ist bei uns möglich, nur nicht zu unserem Vorteil!

      https://www.bild.de/regional/hannover/hannover-aktuell/akten-landeten-im-muell-mildes-urteil-fuer-angeklagte-staatsanwaeltin-85562070.bild.html

      Wegen Überlastung warf sie Akten in den Müll
      Mildes Urteil für angeklagte Staatsanwältin
      Sie darf vorerst im Dienst bleiben

      Von: Stefan Sievering
      27.09.2023 – 17:32 Uhr

      Hannover – Milde Strafe für Staatsanwältin Christina D. (41, Name geändert), die wegen Arbeitsüberlastung Akten einfach in den Müll warf (BILD berichtete).

      Das Amtsgericht Hannover verurteilte die Beamtin wegen Verwahrungsbruchs zu einer Geldstrafe (50 Tagessätze á 120 Euro) auf Bewährung!

      ###########################################################################

      https://www.bild.de/bild-plus/regional/hannover/hannover-aktuell/akten-landeten-im-muell-staatsanwaeltin-auf-der-anklagebank-85518782.bild.html?ticket=ST-A-4520-1ylLeTYtaEfh3aUMmg3R-sso-signin-server

      Akten landeten im Müll

      Staatsanwältin auf der Anklagebank
      Vor Gericht packt sie über ihre Arbeitszustände aus

      Von: VON MIRKO VOLTMER
      25.09.2023 – 07:18 Uhr

      Es ist ein seltener Blick in den Maschinenraum der Staatsanwaltschaft Hannover. Dort, wo rund 400 Strafverfolger und Angestellte jährlich rund 125 000 Ermittlungsverfahren abwickeln. Eine Staatsanwältin soll bei ihrer Arbeit Grenzen überschritten haben: erst körperlich, seelisch – dann strafrechtlich. Jetzt wird der Dezernentin, die Rauschgiftdealer vor Gericht bringt, selbst der Prozess gemacht.

      • Naja,
        das mit dem Militär ist gar nicht so abwegig. Wurden die nicht in der Coronazeit eingesetzt? Wenn auch nur zur Hilfe., Das kann sich aber schnell ändern, wenn der Befehl von der Regierung kommt. Gesetze interessieren die da oben schon lange nicht mehr. Dann wird halt einfach umgeschrieben oder irgendwie umgangen. Denen traue ich alles zu. Was wäre, wenn der WHO-Vertrag nächstes Jahr angenommen würde, diese eine „Plandemie“ ausruft und zur „Durchimpfung“ auffordert?

        Und mal abgesehen davon, für eine „Luft-Impfung“ haben sie ja schon jahrelange Übung mit ihren Chemtrails.

  2. Es ist schon erstaunlich, wie lässig hier zu diesem ungeheuerlichen Vorgang kommentiert wird und warum sie überhaupt YouTube als Medium ausgesucht haben verstehe ich auch nicht, wo doch jeder wissen kann, welche Risiken damit verbunden sind.
    .
    .
    „Alles, was gegen die Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation verstößt, wäre ein Verstoß gegen unsere Unternehmenspolitik“.

    Susan Wojcicki (Jüdin), Geschäftsführerin von „YouTube“, Interview mit „CNN“, April 2020
    .
    .
    „Die Zensur der Technologie-Riesen bedroht die Redefreiheit, freie Märkte, freie Wahlen und sogar die öffentliche Gesundheit! Die @WHO wiederholte die Propaganda des kommunistischen Chinas, als sich das #coronavirus in der ganzen Welt verbreitete, während @youtube abweichende Ansichten beseitigt! Deshalb brauchen wir ein ‚Stoppt die Zensur-Gesetz‘.“

    Paul Gosar (US-Bundesstaat Arizona), April 2020
    .
    .
    Da wäre es doch wahrlich angezeigt gewesen, zur Abwechslung mal Rückgrat zu zeigen und eventuell eine Sperre zu riskieren und somit solidarisch den Weg vieler anderer zu gehen, aber nein, lieber opportunistisch unterwegs sein und die eigene Bundestags-Fraktion übergehen: „Was den Vorstand dazu veranlasst hat, weiß ich leider auch nicht“.

    Für mich hat sich das Thema AfD somit endgültig erledigt !!!

    • Viele bleiben auf YT, weil diese Plattform die größte Reichweite hat. Warum man das rausgeschnitten hat würde mich schon interessieren. Gibt es irgendwo auf einer anderen Plattform eine ungeschnittene Version? Weiß das jemand?
      Stahlfront, davon einmal abgesehen, es gibt eine Menge Themen, welche die AfD auch nicht anspricht. Sie schwimmt in diesem System eben mit. Deswegen müßten alle Parteien weg und ein anderer Weg gefunden werden. Die Wähler müssen begreifen, dass sich die anderen Parteien niemals mit der AfD zusammentun würden. Und alleine regieren für die AfD macht auch keinen Sinn, da die Opposition zu groß wäre und sie nichts durchbringen würde. Das System ist am Ende. Wir haben wohl wieder so ein Zentralkomitee wie zu DDR Zeiten. Aber bis so etwas durch Volkeswille geändert werden könnte, sind wir platt. Man sollte die Hoffnung ja nie aufgeben, aber sie schwindet immer mehr.

  3. Anstatt hier Verständnis für die AfD aufzubringen, sollte man sich mal in den Referenten hineinversetzten – dieses Verhalten ist vollkommen inakzeptabel und eine riesengroße Unverschämtheit.

  4. So weit so richtig. Was ich entscheidend finde und entschieden ablehne, ist die Impfung an sich. Impfung hat nachweislich noch zu keinem Zeitpunkt Jemandem geholfen. Dies wird auch von seriösen und diskursoffenen Wissenschaftlern bestätigt. Und wurde ebenso durch die jeweilige Realität beglaubigt. Davon haben natürlich Wichtigtuer wie Buyx, Döring u. Co. nicht die leiseste Ahnung – umso größer der Hals, den sie aufreißen!!! War die Buyx nicht auch irgendwie bei Pfizer oder in der WHO oder EMA involviert???
    Selbst Robert Koch soll kurz vor seinem Tod gesagt haben, daß nicht der Virus das Problem ist (Viren – Corona-V. – gibt es seit Jahrmillionen von Jahren) sondern seine Umgebung.
    Ein Beispiel: die „Spanische Grippe“ – die keine Influenza sondern eine künstlich (durch Frederick Gates, Opa von Bill Gates) erzeugte Meninghitis-Erkrankung war – raffte ca. 60 Millionen Menschen hinweg (alle geimpft!!!), und nur die Ungeimpften überlebten alle!!! Und so wurden wir schon immer belogen im Interessse jeweiliger Lobby/Wirtschafts/Finanz-Gruppierungen. In diesem Falle BIG PHARMA ROCKEFELLER/GATES ET.AL.
    Was eine unumstößliche Tatsache ist, ist, daß das menschliche Immunsystem mit seiner dreifachen Abwehrarmee mit jedem – egal wie gearteten – Virus fertig wird – und das seit Jahrmillionen von Jahren. Impfungen – egal welcher Art – schwächen und deaktivieren die Abwehrkräfte des Organismus!
    Das haben sowohl Michael Yeadon, Sucharit Bakhdi et. al. immer wieder betont und evident dargelegt.
    Daß die AfD nun versucht, eine laue Linie gegen die Schuldigen zu fahren, indem sie z.B. den Vortrag eines der initial couragiertesten und bestens informierten Kämpfer für die Wahrheit derart verunglimpft, indem sie ihn quasi mundtot in solch einer immens wichtigen Situation macht, ist ein Skandal und Täuschung des Wählers!
    Und dies verlangt sofortige Klärung und Wiedereinsetzung in den Verlauf !!!

    • Vielleicht durfte die AfD Yeadon nicht veröffentlichen, damit YouTube nicht für sie gesperrt wird. Michael Mross von MMNEWS unterbricht auch häufig seine Aussagen plötzlich mit den Worten, wenn er jetzt was sagt, würde er seine Nutzung bei YouTube gefährden. Nur mal als Beispiel: Es könnte sein, daß auch andere YouTube-Kanäle gesperrt wurden, weil Yeadon dort aufgetreten ist; denn er ist natürlich ein Chefankläger gegen diese Impf-Kampagnen. Man sollte also mit Verdammungsurteilen gegen die AfD zurückhaltend sein, solange diese sich nicht geäußert hat.

  5. „zernsurieren“ = zensieren: österreichisch, schweizerisch.

    https://www.youtube.com/watch?v=XnvtYibTQmk

    Der Dr. Bhakdi sagt ab Stunde 3, Minute 49 als wichtigste Info:

    Der Chef von Moderna sagte auf der WEF-Sitzung in Davos am 21. – 24. Januar 2020 in einer Gesprächsrunde: Er sei durch seine Produktionsstätte gegangen und habe gefragt, ob man, nachdem man in 2019 100.000 Impfdosen hergestellt hätte, dies für 2020 auf eine Milliarde steigern könnte. Der Dr. Bhakdi schließt daraus, daß man, nachdem das Virus in 2019 künstlich hergestellt worden war, man schon im voraus wußte, daß man die Impfproduktion in 2020 gewaltig steigern mußte. Also ist der Corona-Schwindel ziemlich sorgfältig geplant worden, woraus man messerscharf schließen muß, daß wir so einen ähnlichen Schwindel jeden Tag durch die Zusammenarbeit der gekauften Politik und Massenmedien erleben müssen, jetzt wegen des 60 Milliarden-Euro-Lochs im Bundeshaushalt. Es geht halt nichts darüber, selbst denken zu können!

    Wenn es eine wirkliche echte Seuche gibt, wie der Schwarze Tod oder Polio nach dem Zweiten Weltkrieg, kann die Gesellschaft meiner Meinung nach tatsächlich verlangen, daß jeder einzelne Bürger zur Vermeidung der Verbreitung beiträgt, eventuell durch eine anerkannte Impfung. (Goethes Vater mußte bei dem Besuch Venedigs auch zuvor 40 Tage (= quaranta) Quarantäne auf einer Seucheninsel verharren, bis ihm der Eintritt in Venedig gestattet wiurde.)

    Der Irrtum der Ethikerinen (Alena Buyx, Sabine Döring) ist allerdings, daß sie von den Bürgern dieses Staates forderten, daß sie sich impfen lassen sollten im Interesse der Allgemeinheit und ihnen vorwarfen bei Verweigerung asozial zu sein, obwohl die Gefahr der Seuche unbekannt war und auch das Heilmittel (= Impfung) gleichfalls. Zusätzlich kam die Empfehlung von Menschen, die mir persönlich unsympathisch sind, wie Katharina Schulze, Söder, Drosten, Lauterbach. Überhaupt, wie kam die Politik dazu, solch einen Pfurz so aufzublasen, wobei die doch alle verlogen sind bis zum geht nicht mehr! Wieso sollte ich Egozentrikern , Egoisten, Lügnern, die die deutsche Geschichte jeden Tag in den Dreck ziehen, die das Volk jeden Tag immer mehr in die Irre führen, glauben?

    Handelt es sich bei den Ethikerinnen um einen Mangel an Instinkt, Verantwortungsbewußtsein, Intelligenz oder waren sie gekauft, daß sie ein nur künstlicher, in Italien aufgeblasener, dubioser Schrecken zu einer fürchterlichen Pandemie hochlobten bzw. aufbliesen? Und jetzt beschweren sie sich, nachdem ihr ungerechtfertigten Vorurteile gegen die ungeimpften Bürger offenbar werden, daß sie die Deutungshoheit verloren hätten. Ich bezweifele, daß das Metallgeklimper von Orden, das ihnen Steinmeier nachträglich verleiht, ihnen die Deutungshoheit zurückgeben wird!

    https://de.rt.com/meinung/188077-corona-aufarbeitung-gesellschaftsspaltende-ethikerin-wird-staatssekretaerin/

    „Die Gesellschaft wurde nach allen bekannten Mechanismen und „Ratgebern“ themenbezogener Literatur auseinandergetrieben. Die Folgen waren und sind bekanntermaßen und dokumentiert desaströs für das Miteinander. Familien, Freundschaften, Kollegien, Nachbarn, überall wurden Skeptiker attackiert – und ließen sich attackieren. Es gab auch Menschen, die sich diesem immensen Druck nicht fügten, die standhaft blieben. Der Preis dafür war sehr oft sehr hoch, sehr schmerzhaft und verletzend.

    Die Politik wurde beraten, ließ sich in den Jahren 2020–2022 von „Fachpersonal“ begleiten. Es wurde in Ausschüssen beraten, der „Corona-Expertenrat der Bundesregierung“ gegründet und ins Leben gerufen. Der Regierung zuarbeitende Medien ließen parallel manipulativ und selektiv ausgewählt Wissenschaft und Medizin erklären – im Fernsehen und im Radio, über Printmedien und prämierten Podcasts. Im Bereich Ethik ist der Name Alena Buyx weitgehend bekannt wie auch gefürchtet. Zu dieser „Corona-Spaltpilz“-Akteurin komme ich etwas später im Artikel.

    Döring [jetzt zur Staatssekretärin avanciert] erklärte, warum das so in Ordnung ist bzw. war. So stellte sie klar, als Ethikerin, nicht Medizinerin:

    „Sich impfen zu lassen, sofern im individuellen Fall medizinisch nichts dagegenspricht, ist nicht nur Selbstschutz, sondern auch Fremdschutz. Wer sich impfen lässt, leistet seinen Beitrag zum Gemeinwohl.“

    Döring wörtlich:

    „NoCovid ist ja offensichtlich nicht durchsetzbar. Aber die negativen externen Effekte meiner Impfverweigerung gehen weit über die gesundheitlichen Folgen für die, die ich infiziere, hinaus.“

    In einer „Waagschale der Güterabwägung“ lägen unter anderem „vermeidbare Corona-Tote und Long-COVID-Patienten, Insolvenzen oder lebenslange Bildungsnachteile einer ganzen Generation von Schülern“. In der Schale bockiger Mitmenschen demgegenüber:

    „Im Vergleich dazu ist der körperliche Schaden der Impfgegner aus der solidarischen Handlung wider Willen, also die Nebenwirkungen der Impfung, statistisch gesehen verschwindend gering.“

    Bei der neuen Staatssekretärin hatte das im August 2021 so geklungen:

    „Die Unwissenden müssen wir informieren, die Gedankenlosen und Trägen mit symbolischen positiven Anreizen und, wenn das nicht reicht, mit einem Stups (‚Nudge‘) in die richtige Spur bringen. Aber die dann noch verbliebenen Bockigen, Leugner und Egoisten sollten wir durch strafbewehrte gesetzliche Pflichten und Ausschluss aus bestimmten materiellen, kulturellen oder institutionellen Bereichen der Teilhabe dazu bewegen, ihre moralische Pflicht zu tun.“

    Buyx hingegen leidet aktuell. Für die sensible Ethikerin geht „die Aufarbeitung der COVID-19-Pandemie derzeit in die falsche Richtung“. Ihrer Wahrnehmung nach wortwörtlich:

    „Ich sehe im Moment, die einzige öffentlich laute Debatte, die über die Pandemie läuft, ist eine Umdeutung, in der sehr viel Quatsch erzählt wird. Zu viel Quatsch.“

    Von den Kritikern und Opfern auch der Vorschläge und Forderungen einer Alena Buyx? Buyx verortet in Teilen der Gesellschaft „ein tiefes Bedürfnis danach, Schuldige zu suchen“ und „natürlich auch zu sagen: Ihr Politiker!“ [Buyx sieht sich also auch selbst nicht als Ethikerin, sondern als Politikerin!]“

    Frau Buyx ist beunruhigt, daß Johnson wegen der Impfungen jetzt öffentlich verdammt wurde und bei uns verschwiegen wird, daß in Europa durch die Impfungen 1,5 Millionen Menschen gerettet wurden. Letzteres glaube ich allerdings nicht, weil die Übersterblichkeit seit 2020 dem entschieden widerspricht! Die ganze Sache ist einfach faul!

    https://twitter.com/BBarucker/status/1728124717767299237

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*