WEF: Landwirtschaft, Fischerei und Energieerzeugung sollten als «Umweltmord» betrachtet werden

Man müsse sie «rechtlich als schweres Verbrechen» anerkennen, ähnlich dem Völkermord, erklärte Jojo Mehta von «Stop Ecocide International» bei einer Podiumsdebatte des Weltwirtschaftsforums in Davos.

Quelle: transition-news

Auf der Lobbyveranstaltung des Weltwirtschaftsforums in Davos, auf der sich über 2800 internationale Teilnehmer tummelten, darunter 60 Staats- und Regierungschefs (viele reisten in Privatjets an), stellten zwei Unterstützerinnen der vermeintlich nachhaltigen und sozial gerechten WEF-Agenda klar, welche Strategien der «Elite-Club» verfolgt, um der Menschheit den von Milliardären und Weltorganisationen propagierten Nahrungsmittel-Totalitarismus aufzuerlegen.

Jojo Mehta, Geschäftsführerin und Hauptsprecherin von Stop Ecocide International (hier und hier) und der dazugehörenden «gemeinnützigen Stiftung», erklärte auf einer Podiumsdiskussion, warum man Landwirtschaft, Fischerei und Energieerzeugung als «Ökozid» (Umweltmord) betrachten sollte.

Ihre Organisation wolle dafür sorgen, dass die Arbeit dieser Branchen «rechtlich als schweres Verbrechen» anerkannt werde, ähnlich dem Völkermord. Das zentrale Ziel von Stop Ecocide International ist, den «Umweltmord» vor dem Internationalen Strafgerichtshof zu einem internationalen Verbrechen zu machen.

Naomi Oreskes, eine weitere Agenda-Referentin, behauptete derweil, dass die Landwirtschaft, im Speziellen die Viehzucht, «eine der Hauptursachen für den Klimawandel» sei, und dass die Menschen als Reaktion darauf «weniger Fleisch essen müssten», was aber durch die von der Agrarindustrie verbreiteten «Desinformationen» über pflanzliche Ernährung behindert werde.



Quelle:

Ernst Wolff: Geplant: Das Ende der Landwirtschaft

Stop Ecocide: Profil Jojo Mehta

Stop Ecocide: Ecocide Law

Dokumente

MPEG4 – (30 MB)

MPEG4 – (54.1 MB)

(Visited 175 times, 1 visits today)
WEF: Landwirtschaft, Fischerei und Energieerzeugung sollten als «Umweltmord» betrachtet werden
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

1 Kommentar

  1. Man muß sich wirklich fragen, wie krank die Menschen noch werden sollen/wollen, ehe eine Besserung erfolgt!
    Oder erfolgt keine mehr ???
    Daß unsere Zivilisation die intelligenteste sein soll nach Jahrhunderttausenden Geschichte darf bezweifelt werden!!!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*