Zyperns Schicksal steht ganz Europa bevor

Spanische LaRouche-Bewegung: Zyperns Schicksal steht ganz Europa bevor – Glass-Steagall jetzt!

Die spanische LaRouche-Bewegung veröffentlichte am 25.März eine Erklärung mit dem Titel: „Zypern macht klar: raus aus dem Euro und jetzt Glass-Steagall – oder unsere Konten werden von bankrotten Banken geplündert.“

„Die neue Phase der Eurokrise, die das Diktat der Europäischen Zentralbank und dem Internationalen Währungsfonds gegenüber dem kleinen Land Zypern hervorgerufen hat, offenbart auf dramatische Weise die wahre Natur der sog. Troika als Statthalter für die City of London und Wall Street. Die europäischen Institutionen zeigten mit ihrem Vorgehen, auf die Einlagen der Bankkunden zuzugreifen, daß ihnen das Wohlergehen der Bürger völlig egal ist.

Während die europäischen Banken seit Beginn der Finanzkrise hunderte von Milliarden €uro erhalten haben, verlangte die EU als Gegenleistung für eine Kreditlinie von 10 Mrd. € eine „Steuer“ auf alle Bankeinlagen, um zusätzliche 5,8 Mrd. € zu stehlen. Mit anderen Worten: die Bürger haben ab sofort für das klaffende Loch aufzukommen, das durch die private Finanzblase verursacht wurde. Und das nicht nur durch brutale Kürzungen im Gesundheits- und Erziehungssektor, bei den Renten und anderen Sozialleistungen, wie es bereits in Spanien, Griechenland, Italien, Portugal und anderswo praktiziert wurde, sondern auch noch direkt, indem ihre Bankkonten geplündert werden.

„…Der Damm ist gebrochen; das Eurosystem zeigt seine wahres Gesicht. Keine Sparpolitik der Welt wird ausreichen, um den Euro zu retten. Was Zypern passiert ist, droht jetzt Spanien, Griechenland, Portugal und anderen Ländern der Region. Wie Athina Kyriakibou von der Zypriotischen Demokratischen Partei feststellte, ist die Zeit für die Bürger aller betroffenen Länder gekommen, gemeinsam unsere Nationen vor der kriminellen Ausplünderung zu verteidigen und eine Ausbreitung in das übrige Europa zu verhindern.

Die spanische LaRouche-Bewegung erklärt ihre volle Unterstützung und Solidarität mit Zypern und ruft die zypriotische Regierung, die spanische Regierung und alle Regierungen der Eurozone auf, dringend die folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

1) Alle Nationen müssen so handeln wie das zypriotische Parlament: Ein klares Nein zur mörderischen Sparpolitik und dem fortgesetzten Diebstahl der Banken.

2) Austritt aus dem Euro und Rückkehr zu nationalen Währungen, um die währungspolitische und finanzielle Souveränität wiederherzustellen

3) Gründung einer nationalen Kreditbank, um das ursprüngliche Glass-Steagall-Gesetz von Franklin D. Roosevelt einzuführen. Das heisst, strikte Trennung der Banken, die produktiven Kredit vergeben, von spekulativen Aktivitäten und toxischen Finanzinstrumenten. Die zuerst genannten müssen geschützt werden, während die letzteren unter der Last der Krebsgeschwulst, die sie verkörpern, untergehen sollen.

4) Ein Programm der nationalen Wirtschaftswiederaufbaus der produktiven physischen Kapazitäten, auf der Grundlage des Programms für Südeuropa und die Mittelmeerländer im Kontext des großangelegten Infrastrukturprogramms der ‚Weltlandbrücke‘. Diese Konzepte wurden von der LaRouche-Bewegung entwickelt und international verbreitet.“

Weitere Informationen auf spanisch finden Sie auf Facebook Movimiento LaRouche Espana, www.larouchista.com

Quelle: bueso

(Visited 3 times, 1 visits today)
Zyperns Schicksal steht ganz Europa bevor
0 Stimmen, 0.00 durchschnittliche Bewertung (0% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*