Zu den Volksverrätern Gauck und Merkel

Zwei Ostdeutsche stehen in der Bundesrepublik Deutschland an der Spitze der Macht. In den sogenannten „Qualitätsmedien“ werden sie als die Gutmenschen bejubelt.
Sind Gauck und Merkel wirklich die Gutmenschen, die dem deutschen Volke dienen oder sind sie vielleicht doch Agenten der Besatzungsmächte, die die Deutschen immer noch ausplündern?
Nach dem Mauerfall wurden die ostdeutschen Staatsbetriebe mit Hilfe der Treuhand an die Großkonzerne verschenkt.
Zu diesem Thema ein Interview mit Rolf Hochhuth

Frage:
Mit Gauck und Merkel haben es mittlerweile zwei Ostdeutsche an die Spitze der Macht geschafft. Das Thema könnte öffentlich von ihnen aufgearbeitet werden. Warum tun die das nicht?

Rolf Hochhuth:
Wieso sollten sich Frau Merkel oder der Herr Bundespräsident dafür einsetzen, ein Unrecht aus der Welt zu schaffen, das vor 25 Jahren zweifellos vielen DDR-Bürgern geschehen ist? Warum sollten die beiden ihre Wiederwahl gefährden, indem sie die Wirtschaftsverbrechen der Treuhand gegenüber den Ostdeutschen ansprechen? Für die ist das Geschichte.

>>> Das ganze Interview hier

(Visited 7 times, 1 visits today)
Zu den Volksverrätern Gauck und Merkel
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*