Zeit für ein neues „Grünes Buch“, in dem Unternehmen aufgeführt sind, die maskenlose Kunden willkommen heißen

Adam Dick (antikrieg)

Das Grüne Buch wurde von den 1930er bis in die 1960er Jahre veröffentlicht. Es erwies sich als wertvolle Hilfe für viele Menschen. Das Grüne Buch enthielt auf seinen Seiten Informationen über Geschäfte – Restaurants, Hotels, Tankstellen, Nachtclubs und mehr -, die Schwarze willkommen hießen. Das war in einer Zeit, in der viele Geschäfte Schwarze abwiesen oder sie viel schlechter behandelten als Weiße.

Das Grüne Buch war besonders hilfreich für Reisende. Wenn sie sich an Orten aufhielten, mit denen sie nicht vertraut waren, konnten Reisende die Informationen im Grünen Buch nutzen, um Frustration und Konflikte zu vermeiden, indem sie auf einfache Weise Übernachtungsbetriebe finden konnten.

Ein ähnliches Buch, oder heutzutage wohl eher eine Website, wäre im Zeitalter der Coronavirus-Bekämpfung hilfreich. Menschen, die keine Masken tragen, könnten sehr von einem neuen „Grünen Buch“ profitieren, das Informationen über Geschäfte liefert, in denen maskenlose Kunden willkommen sind.

Wie das ursprüngliche Grüne Buch würde auch die Existenz der neuen Website Unternehmen dazu ermutigen, bestimmte Menschen zu akzeptieren, in diesem Fall Menschen, die keine Masken tragen. Indem sie Kunden entgegenkommen, die ihr Gesicht nicht von der Nase abwärts bedecken, könnten sich Geschäfte für Werbung auf der Website qualifizieren und eine bedeutende Gruppe potenzieller Kunden ansprechen, die auf der Suche nach Orten sind, an denen sie Waren und Dienstleistungen ohne unnötige Frustration und Konflikte erwerben können.

Es bleibt zu hoffen, dass die „Maske erforderlich“-Schilder nicht jahrzehntelang an den Türen von Geschäften hängen bleiben, wie es ähnliche Schilder taten, die verkündeten, dass Schwarze ausgeschlossen waren oder eine minderwertige Behandlung akzeptieren mussten. Dennoch sind vielerorts Maskenpflichten nach wie vor weit verbreitet und werden wohl auch noch eine ganze Weile so bleiben.

Es ist an der Zeit, dass ein neues „Grünes Buch“ erscheint.

(Visited 181 times, 1 visits today)
Zeit für ein neues „Grünes Buch“, in dem Unternehmen aufgeführt sind, die maskenlose Kunden willkommen heißen
2 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)

1 Kommentar

  1.  Das Muster der Ausgrenzung dient wohl niemals aus?  Wie aber überwinden?  In dem man auf die immer gleichen Ressentiments die immer gleichen Reaktionen zeigt?  So wird das nichts!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*