Yuval Noah Harari: „Der Mensch ist jetzt ein hackbares Tier“

Mit wahnsinnigen Forschungsergebnissen wirbt der israelische Militär-Historiker und Geschichtsprofessor Harari für eine nie dagewesene Manipulation der gesamten Menschheit – und erntet dafür die Anerkennung führender Politiker und Möchte-gern-Weltherrscher. Nicht nur das, es wird bereits an der Umsetzung gearbeitet. Eine Message, die starke Nerven braucht. [weiterlesen bei kla.tv]

Wollt Ihr das?

(Visited 478 times, 1 visits today)
Yuval Noah Harari: „Der Mensch ist jetzt ein hackbares Tier“
3 Stimmen, 4.67 durchschnittliche Bewertung (94% Ergebnis)

11 Kommentare

  1. 19. Sonntag nach Trinitatis 2022

    Ich glaube nicht, daß diese Neurotechnologie sich durchsetzen wird, genausowenig wie der Traum der Eliten von der Bargeldabschaffung und den Elektroautos. Die Eliten haben bei der Corona-Krise erkennen müssen, daß trotz weltweitem Propagandadruck sondersgleichen doch ca. 5 % der Bevölkerung sich nicht glattbügeln ließ und den Impfungen widerstand. Vermutlich betrug der Anzahl der Non-Konformisten in der ganzen Menschheitsgeschichte nie mehr als 5 %. Die Natur (oder Gott) hat es weise eingerichtet, daß bei dem Herdentier homo sapiens zwar 95 % Opportunisten sind, aber eben 5 % Non-Konformisten, die zwar normalerweise zugrundegehen, aber nach wie vor große Bedeutung für die Zukunft der Menschen haben. Man denke an die Non-Konformisten wie Paulus, Luther, Jeanne d’Arc oder vielleicht auch heute Michael Kretschmer (???).

    Wir sehen gerade, daß der Turmbau zu Babel zusammenbricht:

    https://www.die-bibel.de/bibeln/online-bibeln/lesen/LU12/GEN.11/1.-Mose-11

    111Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache. 2Da sie nun zogen gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst. 3Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laßt uns Ziegel streichen und brennen! und nahmen Ziegel zu Stein und Erdharz zu Kalk 4und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen! denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder. 5Da fuhr der Herr hernieder, daß er sähe die Stadt und den Turm, die die Menschenkinder bauten. 6Und der Herr sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und haben das angefangen zu tun; sie werden nicht ablassen von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun. 7Wohlauf, lasset uns herniederfahren und ihre Sprache daselbst verwirren, daß keiner des andern Sprache verstehe! 8Also zerstreute sie der Herr von dort in alle Länder, daß sie mußten aufhören die Stadt zu bauen. 9Daher heißt ihr Name Babel, daß der Herr daselbst verwirrt hatte aller Länder Sprache und sie zerstreut von dort in alle Länder.

    • Gestern brachte Tagesschau24 ein längeres Interview mit Brett Scott, der in Berlin lebt und gegen die Bargeldabschaffung kämpft:

      Cloudmoney: Cash, Cards, Crypto and the War for our Wallets

      https://www.amazon.de/Cloudmoney-Brett-Scott/dp/1847925871

      Wie bei Corona und der Klima-Agenda ist in diesem Fall die ganze Welt unisono gegen das Bargeld, wobei die dunkle Quelle dieser globalen Aktion geheim bleibt; irgendeine NGO, die das ausbaldowert hat und sich nicht zu erkennen gibt. Es gehört jedoch durchaus zur Strategie des anglo-zionistischen Westens, daß man weiß, daß die überwältigende Mehrzahl der Menschen die Bargeldabschaffung ablehnt, so daß man doch zur Vertrauensbildung einmal eine gegenteilige Meinung zuläßt.

      Allerdings wird in der Klima-Agenda, die Trump ablehnte, im Ukraine-Krieg sowie den Elektro-Autos, die mit der Klima-Agenda zusammenhängen, nicht die geringste Kritik zugelassen. Da riskiert man sogar durch diese prononcierte Einseitigkeit einen gewissen Vertrauensverlust bei einer großerer Anzahl der Menschen, die mit äußerster psychischer Gewalt untergebügelt werden.

    • „Eine“ Sprache ermöglicht was? Man stelle sich das heute vor! Kommunikation, Verständnis und Vereinbarung wird durch was unterbunden? Wen also wundert es, das dieser selbst ernannte und eifersüchtige „Gott“ (Erstes Gebot?!) zu dieser Maßnahme griff?

      Warum sind die Völker der Welt heute „nationalistisch“, sich anderen gegenüber abgrenzend unterwegs? Weil es Gottes Wille war, dessen Liebe zu uns ja so unbegrenzt und der uns, angblich, zu seinem Ebenbilde erschaffen hat?

      Hätte es, vor zig Tausenden von Jahren, nicht gereicht allein physikalische Betrachtung über so einen Turm anzustellen? Und, was lehrt uns das heute? 🙂

      • „Und, was lehrt uns das heute?“

        Es geht doch nur um ein Gleichnis für „Übermut tut selten gut!“

        Ich hatte schon einmal einen schwäbischen Dichter in diesem Zusammenhang zitiert:

        https://www.lernhelfer.de/sites/default/files/lexicon/pdf/BWS-DEU2-0082-03.pdf

        LUDWIG UHLAND: Das Glück von Edenhall

        Von Edenhall der junge Lord
        Läßt schmettern Festtrommetenschall,
        Er hebt sich an des Tisches Bord
        Und ruft in trunkner Gäste Schwall:
        »Nun her mit dem Glücke von Edenhall!«
        Der Schenk vernimmt ungern den Spruch,
        Des Hauses ältester Vasall,
        Nimmt zögernd aus dem seidnen Tuch
        Das hohe Trinkglas von Kristall,
        Sie nennen’s: das Glück von Edenhall.
        Darauf der Lord: »Dem Glas zum Preis
        Schenk Roten ein aus Portugal!«
        Mit Händezittern gießt der Greis,
        Und purpurn Licht wird überall,
        Es strahlt aus dem Glücke von Edenhall.
        Da spricht der Lord und schwingt’s dabei:
        »Dies Glas von leuchtendem Kristall
        Gab meinem Ahn am Quell die Fei,
        Drein schrieb sie: kommt dies Glas zu Fall,
        Fahr wohl dann, o Glück von Edenhall!
        Ein Kelchglas ward zum Los mit Fug
        Dem freud’gen Stamm von Edenhall;
        Wir schlürfen gern in vollem Zug,
        Wir läuten gern mit lautem Schall;
        Stoßt an mit dem Glücke von Edenhall!«
        Erst klingt es milde, tief und voll,
        Gleich dem Gesang der Nachtigall,
        Dann wie des Waldstroms laut Geroll,
        Zuletzt erdröhnt wie Donnerhall
        Das herrliche Glück von Edenhall.
        »Zum Horte nimmt ein kühn Geschlecht
        Sich den zerbrechlichen Kristall;
        Er dauert länger schon als recht,
        Stoßt an! mit diesem kräft’gen Prall
        Versuch ich das Glück von Edenhall.«
        Und als das Trinkglas gellend springt,
        Springt das Gewölb mit jähem Knall,
        Und aus dem Riß die Flamme dringt;
        Die Gäste sind zerstoben all
        Mit dem brechenden Glücke von Edenhall.
        Ein stürmt der Feind, mit Brand und Mord,
        Der in der Nacht erstieg den Wall,
        Vom Schwerte fällt der junge Lord,
        Hält in der Hand noch den Kristall,
        Das zersprungene Glück von Edenhall.
        Am Morgen irrt der Schenk allein,
        Der Greis, in der zerstörten Hall‘,
        Er sucht des Herrn verbrannt Gebein,
        Er sucht im grausen Trümmerfall
        Die Scherben des Glücks von Edenhall.
        »Die Steinwand – spricht er – springt zu Stück,
        Die hohe Säule muß zu Fall,
        Glas ist der Erde Stolz und Glück,
        In Splitter fällt der Erdenball
        Einst gleich dem Glücke von Edenhall.«

        • „Übermut tut selten gut!“?

          Die Wenigsten hören auf die Alten? Muß nicht jedes (Gottes-) Kind somit seine eigenen Erfahrungen geradezu machen müßen? Weil, ein Teil wird auch aus Schaden klug?!

          Und wenn es auch nur ein Scheitern in einer gewissen Sache sei, warum muß, im Einzelfall, so stringent verhütet werden? Der allzu „gütige“ und besorgte Vorwand, verbirgt hier was?

          Einig Menschheit schadet wem? Allen Herrschen wollenden! Jedem Vater und Mutter sollte diese Situation eigentlich vertraut sein! JAHWE aber nicht? Er zieht es vor, in aller Liebe natürlich, die Menschen zu „zerstreuen“? Na ja!

    • Auf der Klima-Agenda reitet auch der Elon Musk, und der saudumme Bundestag subventioniert die Elektro-Autos mit Milliardenbeiträgen, wobei von Anfang an klar war, daß die Elektro-Autos niemals die Bedürfnisse des Verbrauchers erfüllen werden, so daß sie früher oder später klammheimlich beerdigt werden, wobei der Strom sowieso schon seit längerem unbezahlbar war, namentlich wegen der EEG-Umlage.

      Wie idiotisch schon seit längerm die Regierung ist, zeigt sich daran, daß wer Solarstrom einspeiste das 5malige als Vergütung erhält von dem, was er selbst bezahlt! Der Sinn dieses ökonomischen Unsinns ist jedoch die Klima-Agenda zu erfüllen, d. h. die natürliche Klimaänderung durch (unnötige) menschliche Aktionen zu beeinflussen, d. h. es soll auf der nicht bewiesenen Behauptung, menschliches Verhalten könnte das Klima ändern, eine Weltregierung installiert werden, die einerseits diese menschliche Veränderung erzwingt und das Land dieser Erde unter den bis danin noch autochthonen Völkern neu verteilt und somit den erwünschten menschlichen inhomogenen Rassenmischmasch schafft.

      Wobei zu diesem Solar-Unsinn gehört, daß ich weder in Spanien (Teneriffa, Mallorca), noch Italien (Sardinien, Sizilien), wo die Sonne wirklich häufig scheint, nennenswerte Anzahl von Solarmodulen gesichtet habe. Unabhängiog davon halte ich ein Solarmudul für sinnvoll in meinem Garten und zum Auftanken meiner Power bank!

      Wenn man den auf uns zukommenden Niedergang erwägt, kommt man zu dem Ergebnis, daß doch die allermeisten Fehlentscheidungen auf der uns aufoktroyierten Klima-Agenda beruhen, die uns sowohl ökonomisch als auch energiepolitisch in eine absolute Sackgasse geführt haben.

      Ein bißchen Hoffnung beruht darauf, daß Scholz vermutlich ein Doppelagent ist, der zwischen Putin und Blinken hin und her oszilliert. (Sleepy Joe wird man schwerlich als Führer der USA ansehen dürfen, der – wie es sich für einen älteren Herrn gehört – nur Gemeinplätze aus seinem langen Leben zum Besten geben kann.) Scholz hat angeblich ein Machtwort gesprochen, daß die 3 AKWs weiter laufen, um uns mit den ca. 900.000 neuen Heizlüftern durch den Winter zu bringen, was die mit der Klima-Agenda bestochenen Grünen ihm sehr verübeln, auch der prinzipiell grüne Staatsrundfunk! Die zweite Hoffnung ist, daß Scholz sogar den EU-Gipfel an der Gas-Obergrenze (Gaspreisdeckel) scheitern ließ. Die Russen hatten schon angekündigt, daß sie in diesem Fall keinesfalls mehr Gas an Westeuropa liefern. Diesen Vorwand wollte Scholz ihnen nicht liefern, also ist die eventuelle Gaslieferung aus Rußland noch in der Schwebe.

    • Das, mit den 5% ist ein Phämomen, welches unabweisbar seine Rechtfertigung hat. Alias gibt es weitere handfeste Daten. daß die Minorität das Sagen hat. Das fängt mit den wahren Quantitäten, im pyramidalen System an. Nur 0,001% sind die „Drahtzieher“ oder „Puppenspieler“ dieser Welt. Es gibt, halt, nur, 3.000 bis 4.000 Milliardäre und weiter nur 0,3% der Menschheit sind „cash“ Millionäre. Wenn man die Immobilien dazu zählt, denn, werden es ca. 0,7%. Wer sollte da daran rütteln, daß es nur 2% der Menschheit mit einer Intelligenz von über 130 IQ gibt!? Z.B., bei den Bilderberger tauchen auch nur Hunderschaften auf, wie in Davos, selbst, kommen nur 2. bis 3.000, wenn überhaupt so viele echte Entscheider!? Exkurs: Die Juden machen, nur, einmal, 0,3% der Menschheit aus und sind in den USA mit 4% in der Gesamtbevölkerung vertreten, obwohl sie stolz 56% der TOP 500 besetzen. Wohl die Gruppe mit den besten Chancen im „Guiness Book“ der Rekorde Eingang zu finden. Oder wären es die Freimaurer, die Illuminaten oder Octoganen, Jesuiten, Islamisten, Nazi´s. Wer weiß!? Alles Minoritäten. 90% sind, defacto Mitläufer. „Follower“. Deshalb ist „facebook“ so erfolgreich!
      Nach wie vor faziniert die These des Mikrobiologen TEREO HIGA, daß bei 10% der bestimmenden Mikroorganismen, die Hälfte = 5% konstruktive Tendenzen haben und 5% destruktive! Sobald eine der beiden Gruppen die einfache Mehheit erzielt, richten sich die „follwer“ 90% auf diese Dominanz aus! Mit großem Erfolg konnte er hiermit, dieser Erkenntnis positive „Ernteerträge“ erzielen. Bei Dominanz der destruktiven Mikroorganismen, nämlich geht die Anpflanzung ein! Jeder Ähnlichkeit mit der Gottes Menschheit ist natürlich rein zufällig!

  2. Der feuchte Traum der Dominanz! Das absolute Sklaventum. Heute wird ALLES platt und glatt ausgesprochen. Das Unheimliche ist nicht mehr heimlich!
    Das „Wahrheitsministerium“ unter der Leitung Harbeck´s: „Morgen werden wir Dich umbringen, ok!?“ Der angepasste Bürgersklave: „Na gut, aber um 9:00 bin ich beim Frisör und um 11:00 beim Arzttermin! Am Nachmittag hätte ich noch einen Termin frei!“ Harbeck: „Das wissen wir schon !!!“
    Warte, warte nur ein Weilchen, dann kommt Harbeck auch zu Dir, mit dem schönen HACKER Beilchen und macht Cyber Salat aus Dir!

      • Oh ja…lecker Mettigel*innen!
        Gestern das Auto gepackt, lief hier Einer vorbei
        in pinker Leggins, Maske & Kopfhörer druff und sang:
        „I´ve been looking for freedom“! Hahaha!
        Nur Bekloppte.

        In der Stadt am Bahnhof steht Einer
        immer auf der Busspur -NACKT-. Alle Fahrer kennen den.
        Er betet dort lautstark Bibelverse runter, zu geil.
        Schieben ihn dann ganz behutsam mit 17 Tonnen beiseite.
        „Die POL kommt nicht mehr.“ Mei oh wei…

        Und was beim Oktoberfest abging ist ja noch viel kränker.
        Die sind doch alle nicht mehr ganz dicht!
        Braucht´s bestimmt zwei Generationen zur Heilung.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*