Wurde vom Paul-Ehrlich-Institut eine gefährliche Nebenwirkung der Impfung ausgeblendet?

Am 19. Februar verkündete Angela Merkel auf dem G7-Gipfel: „Die Pandemie ist nicht vorbei, bevor nicht alle Menschen auf der Welt geimpft sind.“ Der oberste Impf-Wächter der Bundesregierung, Dr. Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Instituts (PEI), hatte nur wenige Tage vorher mit einer Gruppe seiner Mitarbeiter einen Artikel veröffentlicht, der die Pläne der Kanzlerin deutlich stören könnte. Die PEI-Forscher warnen, dass bei Corona-Infektionen die Stacheln (Spikes) der Coronaviren für größere Zellfusionen mit gefährlichen Komplikationen in verschiedenen Organen verantwortlich sein können. Diese Studie wurde zur selben Zeit wie die Prüfung jener Impfstoffe durchgeführt, welche die Bildung genau solcher gefährlichen Spikes – nur ohne Virus – in den Zellen der „Geimpften“ hervorrufen sollen. Das hört sich nicht gut an. Doch die warnende Arbeit erwähnt die Impfung mit ihren Spikes mit keinem Wort. Weiß im PEI die rechte Hand nicht, was die linke tut?

>>> Mehr von WOLFGANG WODARG bei multipolar

(Visited 350 times, 1 visits today)
Wurde vom Paul-Ehrlich-Institut eine gefährliche Nebenwirkung der Impfung ausgeblendet?
9 Stimmen, 4.89 durchschnittliche Bewertung (97% Ergebnis)

10 Kommentare

    •  Ha ja, das ist Zukunft!  Kennst Du Bizerba?  Die haben den Zuschlag bekommen für eben dieses Kassenlose System für Lebensmittelläden von Amazon!  … 

  1. Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich total unbeliebt mache, muss ich dies endlich einmal loswerden. 

    Überall werden alle möglichen Gründe für diese von der Politik eingeführten grundgesetzwidrigen Zustände angeführt, besprochen, kritisiert und beschimpft. 

    Aber kaum einmal wird deutlich gesagt, dass es sich hier scheinbar um gezielten Massenmord, Genozid handelt.

    All diese Maßnahmen (Isolation, Masken tragen, gezielt erzeugte Panik, Willkürmaßnahmen aller Art) machen krank und können zum Tod führen. Und als i-Tüpfelchen kommt dann die Massenimpfung, die zum Teil scheinbar ziemlich schnell zum Tod führt oder aber nach Expertenmeinungen (nicht die gekauften der Regierung natürlich) in Monaten oder Jahren zum Tod führen kann.

    Es wird Zeit, es zu schreiben und auszusprechen. Je offener und häufiger man endlich darüber spricht/schreibt desto klarer wird einem, dass man sich ab einer bestimmten Grenze wird wehren müssen. Es sei denn man will einfach aufgeben und alles mit sich und seiner Familie machen lassen. Nicht ohne Grund gibt es die Deagel Liste und die Georgia Guidestones.

     

    Lieber Jürgen,

    Wahrscheinlich bist Du jetzt entsetzt. Sieh es mir bitte nach, aber ich musste dies einmal loswerden. indecision

    • Mein lieber Schmetterling,

       wie kommst Du jetzt auf mich?  Liest Du meine Artikel und Kommentare nicht?  😉  Gut, nicht nur ich habe es vielleicht nicht immer so deutlich zum Ausdruck gebracht wie Du jetzt, aber, im allgemeinen dürfte hier doch Konsens darüber bestehen, wohin die, von Dir beschriebene, Reise gehen soll!?

       Natürlich erscheint es müßig, die Hundertste Variation über Maßnahmen auch noch zu kommentieren, da es ja schlußendlich, am eigentlichen Szenario nichts ändert!  Nur, heute hatte Dieter, bis zur Schließung der Wahllokale, wieder über 2000 Zugriffe auf das Forum!  Klar, überwiegend "nur" Lesende.

       Das Problem dabei ist, die, die hier regelmäßig schreiben, wir brauchen uns ja nicht zu überzeugen; "streiten" uns allenfalls um Details!  cheeky  Die anderen 99%, offensichtlich besteht da Bedarf an Artikeln, die zwar beschreiben, aber dabei doch nicht an die Wurzel gehen;  wie auch an unseren Diskussionen.  Erkenntnis kann man nicht erzwingen?

       Und selbst wenn Dieter jetzt aus "krisenfrei" "genozidfrei" machen würde, würde es was ändern?  Wie auch immer, vermutetes Entsetzen hält sich da, bei mir, wahrlich in Grenzen! 

       Sei versichert, das tut meiner Liebe zu Dir keinerlei Abbruch!  indecision

    • Machst Du doch nicht, Odonata! Wir haben immer noch ein Mundwerk…ach nee, Tasten an den Fingern? Oder so ähnlich. Möchte Jürgen hier beipflichten: Baller immer alles rein was Dir auf der Seele brennt! Dafür ist das Forum da.

      Bist eine intelligente Grande-Dame und entdeckst vielleicht Dinge, die Andere übersehen. Kommunikation ist das höchste zwischenmenschliche Gut.

      Natürlich ist es Genozid. Satanische Verbrechen, "Menschen-Spielchen". Die machen noch ganz andere unvorstellbare Sachen. Imagine Du hättest soviel Geld wie Gehtsnoch oder Soso. Was machst Du dann den ganzen Tag aus Langeweile?

      Ich würde es spenden, Naturhöfe, Kindergärten & Altenheime aufbauen, Naturprojekte aufziehen…oder den Menschen zurückgeben wie Melania & Trumpi. Was soll man sonst mit soviel unzählbarem Schotter? NOCH MEHR SCHOTTER ÜBER LEICHEN? Das ist hochgradig asozial, lebensfremd und völlig geisteskrank. Nennen sich selbst "Philantrophen"… Götter & Erlöser? Jeder Teufel lügt nun mal gerne…und mit richtig guten Lügen kann man den Menschen ALLES verkaufen. ALLES!

      Nur wer eine reine Seele hat, würde so etwas niemals tun. Weiße Weste möchte ich nicht sagen (bin neulich nachts zweimal über Rot gefahren, lol), aber ein im Grunde soziales Wesen. These people are sick. Darüber brauchen wir uns nicht zu unterhalten. Doch deren fremdartiges Gebahren tangiert letzendlich unser aller Kollektiv. Dabei sind Geld & Macht doch so völlig belanglos im Weltraum?

      Wir sehen uns als klein und hilflos an gegen solche Übermächte? PAH! Wir haben schon ganz andere Dinge geschafft….unglaubliche Dinge (militärische Schweigepflicht)…aber jeder Einzelne ist wichtig. Nur zusammen funktioniert das. Pars pro toto – Ein Teil für das Ganze. Immer fleißig weiterschreiben.

      Du bist & bleibst digitale Soldatin und wichtig für uns Alle. Verstanden? Weitermachen.

      LG Zulu

      • Vielen Dank mein lieber Zulu,

         

        zu allem Überfluß ist heute noch ein lieber Bekannter von mir verstorben. NICHT AN CORONA!!! Wer weiß was auf dem Totenschein steht.

        Da helfen deine liebe Worte sehr. Danke!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*