Womit könnte Deutschland konfrontiert sein, wenn die Ukraine-Operation beendet ist

Von Peter Haisenko (anderwelt)

So langsam beginnt es dem Westen zu dämmern, dass sich die ukrainische Armee im Stadium der Auflösung befindet. Mit der Kapitulation in Mariupol/Asowstahl häufen sich die Berichte über Meutereien wegen mangelhaften Nachschubs oder gar Entsatz. Die Stadt Liman konnte nahezu unbeschädigt befreit werden, weil sich ukrainische Soldaten nicht wie in Mariupol verheizen lassen wollten. Die Operation neigt sich dem Ende zu und da sollte man darüber nachdenken, was anschließend auf Deutschland zukommen könnte.

Die Waffenlieferungen speziell der USA an die Ukraine erweisen sich teilweise als tödlich für die ukrainischen Soldaten selbst. Insbesondere die Haubitze M777 hat Qualitätsmängel und die Ausbildung der ukrainischen Soldaten daran ist ungenügend. Besonders fatal erweist sich aber das GPS-gesteuerte Zielsystem. Die russische Armee hat einen Weg gefunden, die M777 zu lokalisieren, sobald das Zielsystem aktiviert wird und das war´s dann. Sowohl die Kämpfer der Donbas-Republiken als auch die russische Armee haben mittlerweile massenweise westliche NATO-Waffen eingesammelt, die von flüchtenden Einheiten der ukrainischen Armee zurück gelassen worden sind.
Mehr über die M777 erfahren Sie hier:
https://www.stalkerzone.org/true-detective-how-the-russian-army-hacked-secret-us-howitzers-in-ukraine/

Die NATO sieht das mit großer Sorge, denn so weiß Russland noch mehr über diese Systeme. Allerdings hat Russland schon länger deutsche Waffensysteme studieren können, die mit Antonov-124-Frachtern von Deutschland nach Afghanistan gebracht worden sind. So konnte sich Russland Fähigkeiten erarbeiten, die westlichen Waffensysteme mit elektronischen Maßnahmen unschädlich zu machen. Das zahlt sich jetzt bei der Ukraine-Operation aus.

Russland darf diesen Krieg nicht gewinnen

Kanzler Scholz hat in Davos gesagt, Russland darf und wird diesen Krieg nicht gewinnen. Und er sagt, man müsse diesen Krieg so schnell wie möglich beenden. Wie passt das zusammen mit Waffenlieferungen in die Ukraine? Das erklärt er nicht. Glaubt er wirklich, die ukrainische Armee könnte mit Waffengewalt Territorium zurückerobern, inklusive der Krim? Nicht nur Kissinger sieht das anders und sogar Selenskij gibt jetzt zu, dass dieses Ziel unerreichbar ist. Moskaus Strategie scheint aufzugehen, obwohl Scholz das Gegenteil reklamiert. Allerdings hat Scholz wohl Putin nicht zugehört. Putin hat ganz am Anfang gesagt, dass es nicht das Ziel ist, die ganze Ukraine zu besetzen. Scholz hingegen bezeichnet genau das als Ziel Russlands und kann dann behaupten, Russland wäre an etwas gescheitert, was sie gar nicht vor hatten.

Im Osten der Ukraine schließen sich die Kessel, die Nachschubwege funktionieren nicht mehr und es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis die unterversorgten ukrainischen Soldaten massenweise kapitulieren werden. Sehr geschickt hat Russland mit seinem Vormarsch auf Kiew verhindert, dass große Teile der ukrainischen Armee nach Osten verlegt werden konnten. Mehr wollte Russland an dieser Stelle nicht erreichen und deswegen haben sie sich aus prekären Positionen dort zurückgezogen. Jetzt ist es zu spät, denn der Weg nach Osten ist weit und es mangelt an Transportmöglichkeiten und Treibstoff. Der Osten und Süden des Landes ist für Kiew verloren. Russland betreibt schon in den befreiten Regionen massiv den Wiederaufbau. Der militärische Teil der russischen Operation in der Ukraine neigt sich seinem Ende zu. Was aber wird das für Deutschland bedeuten?

Wird Russland den Waffenstillstand mit Deutschland beenden?

Was ich jetzt hier skizziere ist spekulativ, aber nicht ganz unrealistisch. Deutschland und Russland befinden sich – noch – im Zustand des Waffenstillstands. Einzig Kanzler Scholz scheint verstanden zu haben, was das bedeutet. Deswegen ist er derart zurückhaltend mit direkten Waffenlieferungen in die Ukraine. Direkte Lieferungen an ein Land, das Krieg gegen Russland führt, sind ein Bruch des Waffenstillstandsabkommens mit Russland. Das aber gibt Russland das Recht, auch seinerseits den Waffenstillstand mit Deutschland als beendet zu erklären. Das heißt, Deutschland und Russland befänden sich dann wieder im Kriegszustand. Wohlgemerkt: Einen Friedensvertrag gibt es nicht. Was würden die Folgen sein?

Dazu ist anzumerken, dass Deutschland den Waffenstillstand mit den USA, England und Frankreich nicht gebrochen hat. Das wiederum heißt, dass es Seitens dieser drei kein Recht gibt, ihrerseits den Waffenstillstand aufzukündigen. Aber Deutschland ist doch Mitglied der NATO und steht so unter dem Schutz derselben? Nicht einmal das wird der Fall sein. § 5 des NATO-Vertrags schließt die Hilfe für einen Mitgliedsstaat aus, wenn er der Aggressor ist. Das musste auch die Türkei lernen, als sie nach ihrem Überfall auf Syrien den § 5 gegen Syrien ausrufen wollte. Wenn man sich also an völkerrechtlich verbindliche Verträge hält, steht Deutschland der Schutz der NATO gegen Russland in diesem Fall nicht zu. Was kann Deutschland dann tun?
Lesen Sie dazu das Werk von Wolfgang Schimank: „Ist Deutschland ein souveräener Staat“. Jetzt zum Sonderpreis von 14.- € zu bestellen direkt beim Verlag hier:
https://anderweltverlag.com/epages/7ebd50b8-862e-4d44-b6b2-7afce366b691.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/7ebd50b8-862e-4d44-b6b2-7afce366b691/Products/ISBN9783940321183

Erneute bedingungslose Kapitulation

Deutschland allein kann keinen Krieg gegen eine Atommacht führen. Der Zustand der Bundeswehr schließt ebenfalls schon die Idee aus, einen Waffengang gegen Russlands Armee auch nur anzudenken. Was bleibt? Nur die sofortige Kapitulation, bevor auch nur ein Schuss gefallen ist. Alles andere wäre Irrsinn und selbstzerstörerisch. Was aber würde das bedeuten? Ganz einfach: Die Regierung, die Verwaltung Deutschlands, befindet sich dann nicht mehr im Kanzleramt, sondern einen Kilometer entfernt in der russischen Botschaft. Der Statthalter dort hat dann das Recht darüber zu bestimmen, was in Deutschland abläuft. Ausgenommen die exterritorialen Exklaven, in denen sich die Amerikaner festgesetzt haben. Die bleiben unberührt von diesem Vorgang,

Wie nach dem 8. Mai 1945 kann dann Russland Tribunale abhalten und die deutschen Politiker aburteilen, die für den Bruch des Waffenstillstands verantwortlich sind. Ja, Kanzler Scholz weiß das wohl und darum versucht er zu vermeiden, diesen Zustand mit direkten Waffenlieferungen an die Ukraine herzustellen. Das ist der Grund für die wilden Konstruktionen mit Ringtausch und anderen juristischen Finten, für die Scholz von den Dummköpfen angegriffen wird, die den Ernst der Lage in ihrem Russlandhass und ihrer Amerikahörigkeit nicht verstanden haben. Und nochmals ja, Scholz spielt auf Zeit. Er scheint zu hoffen, dass die für August angesetzten direkten Lieferungen zu spät kommen werden. Eben wenn die russische Operation bereits erfolgreich abgeschlossen ist und dann die Lieferung nicht mehr möglich sein wird.

Baerbock hat Russland schon den Krieg erklärt

Allerdings sollte man auch nicht übersehen, dass Deutschland, zumindest die deutsche Außenministerin, Russland bereits den Krieg erklärt hat. Wie anders sollte man es interpretieren, wenn sie sagt, sie wolle die Wirtschaft Russlands nachhaltig zerstören mit dem Ziel eines Regierungswechsels? Sie setzt also bereits die Wirtschafts- und Finanzwaffe gegen Russland ein. Die Frage ist folglich, ob das schon ein Bruch des Waffenstillstands ist. Es ist nicht Deutschland, das darüber entscheiden kann. Die nächste Konsequenz ist auch, dass Russland dann nicht mehr an Lieferverträge gebunden ist. Befindet sich Russland mit Deutschland im Kriegszustand, kann niemand erwarten, dass es weiterhin kriegswichtige Waren liefert. Der Gashahn kann zu gedreht werden, mit allen katastrophalen Folgen. Noch ein Argument für die sofortige Kapitulation.

Russland will weder die Ukraine noch ein anderes Land zerstören. Dieses Vorgehen überlässt es gern den USA, die darin schon sehr geübt sind. So erwarte ich auch nicht, dass Russland Deutschland ohne Zwang Schaden zufügen will, obwohl auch Deutschland offen erklärt hat, dass es Russland maximal möglichen Schaden zufügen will. In der Ukraine-Operation selbst hat Russland erst jetzt begonnen, seine neueren und wirksameren Waffen einzusetzen. Die sind in ihrer Wirkung demoralisierend. Auch haben die Kämpfer der Donbas-Republiken noch nicht ernsthaft begonnen, die in achtjähriger Arbeit angelegten Befestigungen anzugreifen, von denen aus der Beschuss auf Donezk ebenso lang stattfindet. Das wäre mit schweren Verlusten verbunden und so wartet man einfach ab, bis auch dort der Kessel geschlossen und die Lage der ukrainischen Soldaten aussichtslos ist. So aussichtslos, dass sie kapitulieren werden. Dazu ist auch hilfreich, dass ukrainische Soldaten, die in Gefangenschaft geraten sind, nur über gute Behandlung berichten können.

Moskau hat die Samthandschuhe abgelegt

Seit acht Jahren hat sich Deutschland zur Partei für Kiew und gegen Russland gemacht. Seit drei Monaten extrem. Jetzt wird sogar die Forderung aus Moskau verdammt, Sanktionen aufzuheben, im Gegenzug für Getreidelieferungen. Wie kann man nur so arrogant sein zu glauben, Sanktionen ohne Ende verhängen zu können und dann zu erwarten, dass Gegensanktionen aufgehoben werden, ohne selbst dem „Feind“ auch nur einen Schritt entgegen zu kommen. Herr Habeck sagt sogar, dass hunderttausend Hungertote kein Argument wären, auch nur eine Sanktion gegen Russland aufzugeben. So, wie die Amerikanerin Albright 500.000 tote Kinder im Irak als angemessenen Preis erklärt hat.

Russland hat die Samthandschuhe ausgezogen und der Westen bekommt jetzt seine eigene Medizin zu schmecken. Aber anders als der Westen, hat Russland seine Gegensanktionen konditioniert. Moskau hat klar gesagt, was die Voraussetzung für die Aufhebung seiner Sanktionen ist. Und nein, ein Regierungswechsel ist da nicht enthalten. Aber so, wie Kiew die Gelegenheit hat verstreichen lassen, unter guten Bedingungen einen Frieden auszuhandeln, könnte es auch Deutschland ergehen, wenn so weiter gemacht wird, wie bisher. Russlands Position wird eine der Stärke sein, wenn der Waffenstillstand aufgekündigt werden sollte. Dann wird es keine Verhandlungen geben.

Russland wird einfach bestimmen, wie es mit Deutschland weiter gehen wird. Lieber Herr Bundeskanzler, bleiben Sie standhaft und lassen Sie sich nicht von Hasardeuren verleiten, Russland das Recht zu geben, den Waffenstillstand seinerseits aufzukündigen. Die Folgen wären unabsehbar. Auch für Sie selbst. Putin hat Sie eindringlich gewarnt und Putin macht keine leeren Versprechen. Fragen Sie sich, ob es das wert ist, dieses Risiko für ein Land einzugehen, dem wir nichts schulden und das so weit von unseren „westlichen Werten“ entfernt ist. Aber vielleicht wäre das die einzige Möglichkeit, unsere Heimat von dem ganzen Genderwahnsinn und anderen ideologisch motivierten Auswüchsen zu befreien.

Was meint Baerbock, wenn sie „erzwungene Grenzen“ niemals anerkennen will? Gehört sie jetzt auch zu den „Reichsbürgern“?

(Visited 474 times, 1 visits today)
Womit könnte Deutschland konfrontiert sein, wenn die Ukraine-Operation beendet ist
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

21 Kommentare

  1. Junge, Junge, wer heute die Rede von Scholz in Berlin gesehen hat, verspürt den Drang, sich schnellstens einen Stahlhelm zu besorgen. Unter unsäglichem Kriegsgetrommel gegen Russland, ließ er diesen Satz fallen:

    „Die Bundeswehr wird wohl die größte konventionelle Armee im europäischen Natosystem.“

    Rhetorik und Gestik ließen fast erwarten, dass er noch den Satz raushaut: „Wollt Ihr den totalen Krieg?“

    Der hat doch nicht mehr alle Latten am Zaun. Ich habe weder Lust für die korrupte Nazi-Ukraine zu frieren, zu hungern, noch mich in meinem Keller verkriechen zu müssen, nur weil dieser Giftzwerg sein Schandmaul so aufreißt!

  2. OLAF SCHOLZ SAGT UKRAINE FLUGABWEHRSYSTEM ZU

    Deutschland wird der Ukraine das Flugabwehrsystem Iris-T liefern. Damit lässt sich laut dem Bundeskanzler eine „ganze Großstadt“ vor russischen Luftangriffen schützen.
    (…)
    Mit dem System IRIS-T werde man der Ukraine, das „modernste Flugabwehrsystem liefern, über das Deutschland verfügt“, sagte Scholz.

    Quelle: https://www.zeit.de/politik/deutschland/2022-06/olaf-scholz-sagt-ukraine-flugabwehrsystem-zu

  3. Es ist wohl abzusehen, daß – wie erwartet – die Ukraine demnächst kollabiert. Da mag die „deutsche“ (?) Regierung dem Selenskij noch soviel Geld geben, wie sie mag, um die ukrainischen Renten zu finanzieren. Ich wünsche den Russen, daß sie die Ukraine – wie schon seit Jahrhunderten – komplett behalten, insbesondere sollten die Schwarzmeerküsten niemals mehr Einfallstor des anglo-zionistischen Westens sein. Warum sollten die Weiß-, Klein- und Großrussen nicht eine Einheit bilden? Und warum sollte dies nachteilig für uns sein? Die Russen sind nach 1991 freiwillig gegangen und kämen nur wieder, wenn wir für sie eine Gefahr bedeuten würden. Und wer über uns herrscht als Ergebnis des Zweiten Weltkriegs, scheint mir relativ unwichtig zu sein. Mit Putin hätten wir jedenfalls keine Umvolkung gehabt. Putin hat 2015 SEHR bedauert, daß Merkel der syrisch-afghanischen Masseneinwanderung von „Fachkräften“, initiiert von Soros, zustimmen MUSSTE.

    Aber ich befürchte, daß die Aufarbeitung, die Hintergründe dieses Kriegs und die vielen unnötigen toten jungen Männer, die von ihren Müttern betrauert werden, bei uns nicht aufgearbeitet werden, wie so vieles anderes, was unbedingt nötig wäre. Man sieht das ja an dem Corona-Unfug. Ich selbst bin ungeimpft und hatte noch nie Corona. Jetzt nehmen alle europäischen Staaten die Beschränkungen zurück, zuerst Großbritannien, zuletzt heute auch Italien. Aber die Aufarbeitung bleibt aus, und die unnötigen Schäden werden nicht thematisiert, weil man plötzlich unisono das Thema Affenpocken kennt, das nur homosexuelle Männer betreffen soll. Was die da machen, weiß ich nicht, wozu sie deswegen Affenpocken haben, aber die Sorge vor der neuen Gefahr verdrängt die Aufarbeitung des Corona-Unfugs, mit dem wir nach wie vor gequält werden sollen:

    https://www.rt.com/news/556362-fauci-future-covid-boosters/

    • Viele sexuell aktive Schwule machen ihr Immunsystem kaputt, weil sie sogenannte „Poppers“ nehmen, um den Schließmuskel zu entspannen.

      Damit sind sie bei Autoimmunerkrankungen immer die ersten… Auch bei den Autoimmunerkrankungen als Folgen der Impfungen.

      Wenn die Affenpocken die Lügengeschichte ist, die erzählt werden wird, um die Nebenwirkungen bis hin zum Massensterben umzudeuten, die mit jeder Boostergeneration wahrscheinlicher werden, dann ist es nur logisch, dass bei Schwulen als erstes die Symptome sichtbar sind, die später sehr viele Leute haben wollen.

      Wir hatten hier doch auch schon Artikel zu den Affenpocken, wo gezeigt wurde, dass die Fotos in der Presse keine Affenpocken zeigen sondern von anderen Erkrankungen stammen und schon vor Jahren veröffentlich wurden…

  4. Bleibt eine Frage offen: Wer berät Scholz? Während die anderen Rumpelstilzchen die Kriegstrommeln schlagen, beschäftigt er sich mit Tricks, wie den Ringtausch. Er hat doch selbst gesagt, er sei nicht Kaiser Wilhelm. Vielleicht hat ihm Putin Geschichtsunterricht gegeben. Wobei ich diesen Ringtausch auch nicht als besonders fair ansehe, denn damit macht er die Reallieferanten zu Kriegsparteien. Im Moment probiert er es wohl mit Griechenland. Wir werden sehen wie das Spiel ausgeht. Gegen einen „Ringtausch“ Kanzleramt mit der russischen Botschaft hätte ich nichts einzuwenden. Abgesehen davon, Putin weiß ganz genau unter welchen Fittichen unsere Verwaltung und ihr Handeln steht. Und ich gehe davon aus, dass er mit Scholz schon längst Tacheles geredet hat.

    • Hallo Angsthase…..
      Wer „berät“ Scholz?
      Einfach suchen, in welcher Loge er zum 300. Jubiläum die Rede gehalten hat. Des Weiteren…..

      Zuständig für Jungsozialisten und Scholz war Zentralrat der FDJ

      Tatsächlich wurde Scholz zu einem wichtigen Verstärker von DDR-Positionen im Vorstand der Jungsozialisten. In der Nachrüstungsfrage, so schrieb er nach seiner Wahl in der „Zeitschrift für Sozialistische Politik und Wirtschaft“, „kann es für die fortschrittlichen demokratischen Kräfte in diesem Land nur ein entschiedenes NEIN geben.“ In der Diskussion mit anderen Teilen der Friedensbewegung MÜSSTEN JUNGSOZIALISTEN dabei DEUTLICH MACHEN, „DASS Aufrüstung und Kriegsgefahr notwendige Begleiterscheinungen des Imperialismus sind und dass DESHALB EINE dauerhafte FRIEDENSSICHERUNG NUR MÖGLICH IST, WENN DAS KAPITALISTISCHE GESELLSCHAFTSSYSTEM VOM SOZIALISMUS ABGELÖST WIRD.“

      https://www.google.com/url?sa=t&source=web&rct=j&url=https://amp.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl/gastbeitrag-von-hubertus-knabe-partner-im-friedenskampf-jungsozialistische-ausfluege-in-die-ddr-im-ersten-leben-des-olaf-scholz_id_24256554.html&ved=2ahUKEwjpkO_F2sz0AhVnR_EDHVOqB9cQFnoECBgQAQ&usg=AOvVaw0FHWNlGYFwRtxnx46H9DJb

      UND DER Ist KANZLER geworden,

      VIDEO DES AKTUELLEN DEUTSCHEN BUNDESKANZLERS OLAF SCHOLZ. SEINE REDE ZUM JUBILÄUM DER FREIMAURER „300 JAHRE FREIMAURER“.

      8. Mai 2017 – Senatsempfang in Hamburg – 300 Jahre Freimaurer. Grußwort des Ersten Bürgermeisters, Olaf Scholz.

      Quelle: Netzfund
      Fragt nicht wie lange wir recherchieren mussten um dieses Videomaterial zu sichern. Es ist Allgemeingut – wir laden es daher komplett ungeschnitten und unbearbeitet hoch. Teilt, speichert, ladet es herunter, ladet es hoch, verbreitet es weiter!

      Komplette Rede als Text TEIL 1 | TEIL 2

      https://t.me/OErwacht/316

      https://t.me/OErwacht/317

      Lustige Zufälle gibt’s

      • auch auf Youtube:
        https://www.youtube.com/watch?v=LArpbuBH9Ys

        Relativ am Anfang sieht man den Napoleon Griff hinters Jacket als Zeichen.

        1717 = 88 Neue Ordnung als Meisterzahl
        2x 11 = Satans neue Weltordnung
        16. Mai 1717 = 7 die Pyramide = Schöpfungsordnung
        und nochmal 88
        sowie die 5 für Tod und Verderben

        Dann der 23 Jährige Voltaire… 23 = wird auch zur 5…
        11 Monate wegen Majestätsbeleidigung = Satans neue Weltordnung

        Das Jahr 1717 bewegte sich hin und her zwichen Altem und Neuem (88 – Neubeginn)…

        Gründung Londoner Großloge 24.6 (66) 1717
        66 Gemantrie = Adolf Hitler, Club of Rome, Pfizer und andere…

        Gelaber über Toleranz… Hier der Hinweis: Man kann per Websuche selbstständige Freimaurer finden, wenn man nach „Ich bin tolerant“ sucht. Was eine Umschreibung für: Ich bin Logenmitglied ist.

        1737 = 18 = 666 Großloge Hamburg übrigens genau bei 2:30 Minute…

        300 … Prinzip der 3
        3. Mal

        Hamburger Rathhaus von Freimaurer erbaut..
        56 Hamburger Persönlichkeiten = 11 = Satans Reich
        als Säulen am Hamburger Rathhaus

        13 = Prinzip der Vier

        8.Mai 1945
        Neuanfang – Zerstörung

        Hier große Aufregung – fast Tumulte im Publikum… Offenbar waren die Zahlen 8 Neubeginn nach Zerstörung im Zusammenhang mit der Freimaurerei nicht bestellt…

        300…
        Und Ende…

        —-

        Und Olav in der Gemantrie: 300
        D.h. der Vater war auch schon Freimaurer…

      • Wolfgang, die beiden Sachen, FDJ und Freimaurer sind mir bekannt. Aber welche Person berät ihn? Es werden ja nicht gerade sämtliche Freimaurer sein. Eine Person, welche mit der FDJ, Putin und den Freimaurern zu tun hat? Weiblich? Von der man öffentlich so gar nichts mehr hört? Und weltweite bedeutende Verbindungen hatte, noch hat?

        „Wenn Olaf Kanzler wird, dann kann ich ruhig schlafen“, sagte sie.

        • Dazu fällt mir nur ein, dass die USA eine Schattenregierung hinter dem senilen Biden hat. Sehr wahrscheinlich Obama und Konsorten. Haben wir vielleicht eine Schattenregierung Merkel? Obama und Merkel kamen ganz besonders gut miteinander aus. Und nicht zu vergessen, Obama und Clinton hatten die Zerstörung Amerikas auf ihrer 8 Jahre Agenda. Trump kam da dazwischen, sonst wäre vielleicht schon alles viel weiter. Auf welcher Agenda steht die Zerstörung Deutschlands/Europa?

        • Ich vermute mal, daß der nächste Kanzler Friedrich Merz sein wird …, ich hoffe natürlich, daß ich damit falsch liege:
          .
          .
          „Friedrich Merz (Lebensrune.png 11. November 1955 in Brilon) ist ein deutscher Jurist und war zeitweilig führender Politiker der BRD-Blockpartei CDU.

          Er gehört diversen Netzwerken von Einflußagenten der Vereinigten Staaten von Amerika in der BRD an, hervorgehoben der Atlantik-Brücke.

          Im Frühjahr 2016 berief man ihn zum Aufsichtsratsvorsitzenden der jüdischen Vermögensverwaltungsfirma BlackRock Deutschland.

          ……

          2018 lehnte Merz den Ludwig-Erhard-Preis für Wirtschaftspublizistik der gleichnamigen Stiftung ab und begründete dies mit seiner Kritik am Vorsitzenden der Stiftung, Roland Tichy, weil dieser in seinem Blog „Tichys Einblicke“ auch rechtspopulistischen Sichtweisen eine Plattform biete. (s. o.)

          Merz hatte beim Mittelstandsforum am 13. Februar 2020 in Berlin dafür plädiert, die zur AfD abgewanderten Wähler zurückzugewinnen, anstatt um die im linken Spektrum zu werben. So könne die CDU dazu beitragen, die Wählerschaft der AfD zu halbieren. Er wolle dazu beitragen, daß „dieses Gesindel verschwindet“.

          „Mit mir wird es eine Brandmauer zur AfD geben. Die Landesverbände, vor allem im Osten, bekommen von uns eine glasklare Ansage: Wenn irgendjemand von uns die Hand hebt, um mit der AfD zusammenzuarbeiten, dann steht am nächsten Tag ein Parteiausschlussverfahren an.“

          SPIEGEL, 23. Dezember 2021

          Quelle: Metapedia (Auszüge)
          .
          .
          Fazit: Merz ist somit eine „Inkarnation“ des jüdisch dominierten Neoliberalismus und somit ein politisches und gesellschaftliches Krebsgeschwür am deutschen Volkkörper, Lakai der Hochfinanz und durch und durch ein Feind des Germanentums – ergo, für einen echten Deutschen nicht wählbar (so man überhaupt zu so eine „Wahl“ gehen sollte) !!!

  5. Was die Deutschlandkarte betrifft ,so sind die Deutschen unfähig ihr Rest-Deutschland gegen eine Millionenfache Invasion aus Arabien ,Afrika ,etc. zu verteidigen . Polen und Russen können es.

    • https://www.tagesspiegel.de/politik/nach-machtuebernahme-der-taliban-bundeswehr-fliegt-pro-woche-etwa-200-afghanische-ortskraefte-aus/28386508.html

      Die Afghanen und Türken haben häufig 8 Kinder pro Ehe. Die deutsche Ehe schafft häufig nur 0 bis 1 Kind. Wie deswegen die Zukunft aussieht, ist wohl klar! Vor allen Dingen weil der öffentlich-rechtliche Rundfunk durch Gender-Quatsch und Abtreibungen die Deutschen unentwegt verwirrt, was an der Sprachbarriere bei den Muslimen scheitert. Darüber hinaus haben alle Gerichte festgestellt, daß kein Weg an der Finanzierung des Staatsrundfunks vorbeiführt. Wir haben also schon seit eh und je die Vollstrecker unseres eigenen Untergangs finanzieren müssen!

      • Die Türken und sonstigen Wohlstandsmigranten haben hier so viele Kinder, weil sie hier mehr Geld über Sozialleistungen für die Kinder bekommen können als durchs Arbeiten…

        Die Sache ist natürlich die, dass wer sich so expansiv parasitär im Sozialsystem einnistet, dass der am Ende dafür sorgt, dass es eben dieses Sozialsystem nicht weiter geben wird.

        Wenn es aber dieses Sozialsystem nicht mehr gibt, dann gibt es auch keine Anreize mehr für diese Leute, ausgerechnet hier zu leben…

        Insofern ist es sehr wahrscheinlich, dass ein großer Teil dieser Leute Deutschland verlässt, wenn es wirklich massive Krisen und einen Systemkollaps gibt. Denn dann werden die lieber auf die Solidarität ihrer Familien in den Herkunftsländern bauen…

        Und im Moment sieht es auch genau nach diesen Krisen aus.

        Eine Erklärung der Bevölkerungsrückgänge in der Deagle-Liste, die v.a. USA, Großbritannien und dann auch Deutschland betrafen, nicht aber Länder fast ohne Migraten wie Polen, war dass die Migranten bei einer massiven Krise das Land sehr schnell verlassen werden.

        Das Einzige was man danach tun muss: Dafür sorgen, dass die kommenden Sozialsysteme keinen Anreiz für eine Migration beinhalten und/oder die Grenzen dann dicht halten…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*