Wo ist der Unterschied?

von Jürgen

Jetzt fange ich mal mit dem Fazit an. Lange Rede, kurzer Sinn: der Unterschied liegt immer in der persönlichen Betroffenheit! Es mag passieren was will, solange man nicht selbst tangiert ist, was soll´s?

Entscheidungen werden getroffen; Gesetze beschlossen oder auch ignoriert; Waffen geliefert und Kriege geführt; Freundschaften gekündigt; be- oder verurteilt; Ziele verabschiedet und die Welt mitsamt dem Klima gerettet. Solange „die Krüge“ an einem vorbeigehen, es einem selbst nicht weh tut, was soll´s?

Es ist im Großen wie im Kleinen! Wir alle haben, so gesehen, unsere Leichen im Keller! Wir wussten es nicht besser oder wir konnten nicht anders. Die Nöte der „Kleinen“ sind allerdings sicherlich etwas anders gestrickt, wie die der „Großen“! Keiner kann aus seiner Haut heraus.

Es sei denn, er will es! Zumindest, wenn er die Macht dazu hat und davon ausgehen kann, er käme schadlos davon. Dann kann man auch den Fleiß anderer zu eigenem Reichtum transformieren oder Millionen von Menschen in Kriege schicken, zu eigenem Ruhm und Ehre. Oder auch im Namen von Ideologie und Glauben …

Solange es einen nicht selbst betrifft oder man selbst Schaden durch sein Handeln erleiden könnte, kann man auch beliebig über das Leben seiner „Untertanen“ verfügen. Hat die feudale Leibeigenschaft je geendet? Wir haben zwar Demokratie und Wahlrecht, wenn es aber um weitreichende Entscheidungen geht, werden wir dennoch nie und nichts gefragt. Schon gar nicht, wenn es um unsere ureigenen vitalen Lebensinteressen geht!

Der wohldotierte Abgeordnete und die Regierung, machen sie sich überhaupt Gedanken darüber, was sie so beschließen? Oder geht es ihnen schlichtweg „am Arsch vorbei“? Da eh nicht betroffen! Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern? Heute mußte so beschlossen werden! Geschweige denn, daß einem mitgeteilt wird, warum und wieso. Es ist alles, quasi erzwungen und damit alternativlos …

Die Handelnden, die offensichtlichen wie die verborgenen, sie tun so, als ginge sie das alles nichts an. Wie kommen sie zu dieser Gewißheit? Sicherlich, sie hinterlassen Wirkung und Spuren, aber, warum sollte es nicht einst auch auf sie selbst zurückfallen, wenn sie die Erde physisch zerstören? Und was die Menschen in ihrer Gesamtheit angeht, macht Tyrannei wirklich glücklich?

Wo der gewöhnliche Mensch sich noch Gedanken macht und oftmals mit einem schlechten Gewissen zurückbleibt; sich allenfalls darüber freut, daß die Kinder durchgebracht und wohlgeraten sind und vielleicht ein bescheidener Reichtum erarbeitet werden kann; die, die die Fäden ziehen, offensichtlich plagt sie dergleichen nicht! Wie kommt´s? Sind das andere Menschen? Andere Gene, anderes Blut oder doch einfach nur gewissenlos?

Wo keine Strafe für Fehlverhalten in Sicht, da wird nach Belieben, geschaltet und gewaltet!

Wo keine höhere Instanz anerkannt wird, da wird der vermutete Freiraum einfach mal genutzt! Ist es so einfach? Oder sind wir selbst daran schuld, daß so mit uns umgegangen wird? Weil wir halt an etwas glauben und uns dieses auch nicht nehmen lassen wollen? Komme, was da wolle! Lieber ein „schlechtes Leben“, wie ein Leben in Schlechtigkeit!?

Ist es diesen Unterschied wert?

Mit unterschiedslosen Grüßen, Jürgen

Wandere aus, solange es noch geht!

(Visited 207 times, 1 visits today)
Wo ist der Unterschied?
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

19 Kommentare

  1. Wenn nur meine persönliche Betroffenheit mich motiviert, wie es heutzutage allgemein vorzufinden ist, herrscht eben grenzenloser Egoismus.  Inwieweit ein Gemeinwesen wie das unsere auf der Basis grenzenlosen Egoismus lange bestehen kann, sei dahin gestellt.  Da die Spitze des Staates plutokratisch eingestellt ist, sich nur nach dem Egoismus der Superreichen orientiert, färbt sich das natürlich immer mehr auch nach unten ab, verdirbt das Mark des Volkes.  
    Dieses Jahr war für mich ganz interessant, daß man einfach keine Antworten mehr gibt und sich auch eine höfliche Absage erspart.  Beispiel:  Vor fünf Monaten habe ich zwei Einsprüche wegen der Einkommensteuererklärung meines jüngsten Sohnes eingelegt.  Ich bekomme keine Antwort und auf das Telefon des Finanzamts habe ich schon zehnmal umsonst angerufen, weil niemand abhebt.  Offensichtlich soll die Möglichkeit einer Kontaktaufnahme nur für die große Masse vorgetäuscht werden, ist aber tatsächlich nicht erwünscht.  Dann habe ich vier Beamte angemailt wegen einer Info.  Keine einziger hat geantwortet.  

    Im Zweiten Weltkrieg haben viele junge (männliche) Japaner Selbstmordattentate gegen die Alliierten mit Flugzeugen oder Mini-U-Booten durchgeführt.  Bei Fukushima war kein einziger japanischer Feuerwerker mehr bereit, sich für das Gemeinwesen zu opfern.  

    Ich würde jetzt mein Leben auch nicht mehr für unser Volk opfern wie viele im Zweiten Weltkrieg, auch aus Idealismus.  Solche Idealisten sind jedoch für die insgesamt egoistische Herde notwendig wie z. B. die Jeanne d'Arc.  Wir werden demnächst sehen, wie weit ein Volk ohne idealismus hinkommt, das von seinem Rundfunk jahrzehntelang nur zum persönlichen Materialismus und Egoismus erzogen wurde, in dem es keinen einzigen Idealisten mehr gibt, der sich für alle anderen opfert.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Arnold_Winkelried

    • Als ob es keine Idealisten mehr gäbe?

       Haben wir nicht eine Haverbeck, einen Mahler, einen Rudolph,einen Zündel, wie auch eine Sylvia Stolz?    https://de.wikimannia.org/Sylvia_Stolz

       Die sich "opferten", sie werden immer erst sehr viel später gewürdigt. Und ob sie sich als Opfer sehen? Vielleicht als Justizopfer einer Gesinnungspolitik, aber nicht in dem Sinne, daß sie wirklich etwas bewirkt hätten. Das bleibt noch abzuwarten …

       Es wird noch eine Weile dauern, weil, wir führen einen Krieg der Weltanschauungen. "Wer erzogen zum Materialismus und Egoismus" , der ist sich dessen nicht bewußt! Woher soll es auch kommen?

      • Stimmt, es gibt doch noch Idealisten, die für Überzeugungen Opfer bringen, die noch nicht vollständig vom System zu egoistischen Materialisten umerzogen wurden, die echte Märtyrer sind.  Dazu gehört auch David Irving, der vielleicht einmal als größter Historiker unserer Zeit gewürdigt werden wird und dafür in Österreich schon einmal im Gefängnis schmachten mußte:

        https://de.wikipedia.org/wiki/David_Irving

        Die vorliegende Angelegenheit könnte sich einmal als kongeniale Geschichte zu den Morden polnischer Offiziere von Katyn erweisen, die während meiner Jugend der Wehrmacht in die Schuhe geschoben wurde, genauso wie das Millionenbuch Hermann Rauschnings.

        https://epdf.pub/gesprche-mit-hitler.html

        Alle, die meinen die NWO käme in Zukunft, sind meiner Meinung nach einer vorsätzlichen Täuschung aufgesessen;  denn die NWO begann schon 1945 mit dem KZ-Mythos und dürfte in unserer heutigen Zeit durch den "menschengemachten" Klimawandel einen ähnlichen machtvollen Mythos erleben.  Und daß die NWO schon lange unumschränkt herrscht, kann man am besten an den Kirchen beider Konfessionen erkennen, die nicht für die Wahrheit eintreten wie ihr Gründer, sondern den KZ-Mythos sogar zubetonieren wollen.

        • Steter Tropfen höhlt den Stein…oder der Frosch sitzt schon zu lange im Kochtopf und kriegt nix mehr mit. Jupp, die NWO ist längst da. Fehlen nur noch ein paar Feinheiten wie Bargeldabschaffung oder wie in China Überwachung der Gehirnströme und Einteilung in Leistungsklassen nach Punktesystem. Hurra.

          Handelt man jetzt egoistisch, wenn man sich dem entziehen möchte? Habe da keine Lust drauf. Aber viele Menschen anscheinend schon! "Mit Karte bitte" hört man immer vor sich an der Kasse. SUV´s, die nichtmal Allrad haben und Plastik-Unterfahrschutz. Was für´n nutzloser Scheiß! Man kann nicht mal richtig rauskucken, man muß es aber haben.

          Kontoführungsgebühren bei Negativzinsen, lol

          Lebensversicherungen, die nichts wert sind sobald man H4 ist nach 40 Jahren Maloche. Den Mini-Rückkaufwert bekommt das Amt, bevor es überhaupt einen Cent zahlt. Man wird hier nur verarscht, aber niemanden scheint es zu stören. Massenmasochismus?

          Ja Jürgen´s, dann nimmt man sich eben sein Teil. Mag das auch nicht gerne an mir beobachten, aber leck doch Arsch hier. Fahre auch über rote Ampeln. Letzte Woche hab ich innerorts rechts auf der Busspur überholt und auf dem Gehweg geparkt. Das ist mir mittlerweile völlig egal.

          • "Kontoführungsgebühren bei Negativzinsen."  Toll, man kriegt keine Zinsen, aber die Banken auch nicht, und schon muß der Durchschnittsbürger mehr Bankgebühren zahlen.  Die Frankfurter Sparkasse hat den Grundpreis des Girokontos von 7,90 auf 9,90 erhöht, die beleghafte Überweisung von 1,49 auf 2,49.  Irgendjemand muß es bezahlen – und die da oben bestimmt nicht.

            Im Tollhaus gibt es jetzt eine Diskussion betreffend Überprüfung des Einkommens wegen Grundeinkommen.  Diejenigen, die unendlich viel bekommen als Rundfunkjournalisten (Slomka) oder Beamte, diskutieren darüber inwieweit eine Frau mit 35jährigem Teilzeiteinkommen mehr als 300 Euro pro Monat bekommen soll.  Eiertanz von Heil.  Heil sagt ja, die CDU sagt nein, weil das statt 200 Millionen 20 Milliarden wäre, was unterhalb der jährlichen Migrantenalimentierung liegt.  Die Frau kriegt nichts, weil sie ihr Häuschen erarbeitet hat und etwa soviel Miete bekommt wie die Steigerung durch Grundeinkommen ausmacht.  Mein Vorschlag:  Kündigt alle Mieter, dann bekommt ihr das Grundeinkommen, ohne die Scheißarbeit mit Mietern zu haben.  Als der beamtete Rürup in 2003 kam, mußten die Renten gedeckelt werden, weil kein Geld da war, und die Staatsfinanzen eine bessere Alimentierung der Renten nicht zuließen.  Dann kamen in 2015 Millionen Musels und Schäuble sagte, er habe Geld, reduzierte jedoch nach zwei Jahren die Zuwendungen an die Krankenkassen, so daß der Checkup für die Alten jetzt  nur noch alle drei Jahre möglich ist.  Die können jetzt ja abkratzen.  "Der Mohr hat seine Schuldigkeit getan, der Mohr kann gehen."

            https://www.friedrich-schiller-archiv.de/zitate-schiller/der-mohr-hat-seine-schuldigkeit-getan/

            Ein Staat, der nur von Lügen und Betrug lebt, und zwar auf allen Ebene, angefangen von gigantischen Geschichtslügen, kann trotz äußerem Wohlstand unmöglich auf Dauer bestehen, weil die Unwahrhaftigkeit sich notwendigerweise auch auf die untere Volksebene ausbreiten muß, so daß das Gemeinschaftsgefühl, das einen Staat ausmacht, allgemein nicht mehr existiert, wie bei uns jetzt, und er notwendigerweise implodiert.

            • So ist es JürgenII, wer die Nation zerstören will, will an sich  den Idealismus zerstören, welcher die Nation zusammenhält. Nur eine in sich gefestigte Nation ist überhaupt in der Lage sich den Machtansprüchen der Kapitalisten und dem Egoismus Einzelner entgegen zu stellen. Die BRD ist zu einem Sumpf aus Lügen und Korruption verkommen. Der sogenannte Bundestag verdreht das Recht und das Grundgesetz so wie es ihm gerade zur Selbstversorgung passt. Die Handlanger der Besatzer  in Berlin und die vom Kapital geschmierten Massenmedien haben das Deutsche Volk in die Zerstörung getrieben. Nun will Frau Merkel mit ihrer CDU noch 100 Millionen indische Fachkräfte nach Deutschland holen um ihr Werk zu vollenden. 

              • Wenn die Zionisten sich selbst am besten erhalten wollen, müssen sie unbedingt alle anderen starken Völker zerstören, die zukünftig eine Gefahr für sie werden könnten, weswegen die Zionisten den Krieg gegen den Iran anzetteln, der so sicher kommen wird, wie das Amen in der Kirche, und nur weil der Iran eben auch relativ stark ist. Deswegen der Unwillen des Jüdischen Weltkongresses gegen die AfD und Frau Knobloch und Herrn Schuster gegen die AfD.  Ich bin einigermaßen perplex, daß die Zionisten sich so ins Zeug legen, um die AfD zu zerstören, obwohl diese ja durchaus zionistisch gesonnen ist.  Warum legen sie sich gegen die AfD so ins Zeug, wo doch ca. 99 % der Deutschen ziemlich verwirrt wurde durch ihre Massenmedien und nicht mehr gut von böse, richtig von falsch, wahr von unwahr unterscheiden kann?

                  • Diejenigen Juden, deren Nationalismus sich räumlich auf Palästina bezieht, nennt man Zionisten.  Die Juden wurden im 19. Jahrhundert erst relativ spät auch national gesonnen unter Theodor Herzl

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Theodor_Herzl

                    der ein Konzeptbuch darüber schrieb und sein Anliegen mit Zionistenkongressen vorantrieb;

                    https://de.wikipedia.org/wiki/Der_Judenstaat
                    https://www.zvab.com/servlet/SearchResults?sts=t&cm_sp=SearchF-_-home-_-Results&kn=&an=Theodor+Herzl&tn=der+Judenstaat&isbn=

                    Ich habe die Originalausgabe;  denn bei Nachdruck befürchte ich Fälschungen.

                     

                  • Fortsetzung.  Aus:

                    http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=2360

                    Denkwürdigkeiten der Reichskanzlers Bernhard von Bülow, Band 1

                    Die Reise des Kaisers in den Orient

                    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/B%C3%BClowBernhard_2.pdf

                    Der Besuch des Kaisers Wilhelm II in Jersualem und die Probleme mit der Zionisten-Deputation, geleitet von Dr. Theodor Herzl:

                    "Am 29. Oktober (1898) ritten wir in Jerusalem ein. Der Augenblick des Einzugs ist durch ein Gemälde festgehalten worden, leider von einem sehr mittelmäßigen Künstler, Hermann Knackfuß, der uns auf der Orientreise begleitete und durch seine albernen Vorträge über Kunst und Natur allen Mitreisenden auf die Nerven ging. Vor dem Tor, durch das wir einzogen, wollte eine Deputation von Zionisten eine Ansprache an den Kaiser richten. An ihrer Spitze stand Dr. Theodor Herzl, ein geistreicher, von heiligem Eifer für die Sache des Zionismus erfüllter Wiener Publizist. Er war Kaiser Wilhelm durch den Großherzog von Baden vorgestellt worden.  Wilhelm II. war anfänglich Feuer und Flamme für die zionistische Idee, weil er auf diese Weise sein Land von vielen ihm nicht besonders sympathischen Elementen zu befreien hoffte.  Als ihm aber der damalige türkische Botschafter in Berlin, der uns auf unserer Orientreise begleitete, klargemacht hatte, daß der Sultan vom Zionismus und von einem unabhängigen jüdischen Reich nichts wissen wollte, ließ er die zionistische Sache fallen und weigerte sich ihre Vertreter in Zion zu empfangen. Am gleichen Tage wurde zuerst die Grabeskirche besucht, wo leider seit langem das Osterfest entweiht zu werden pflegte durch blutige Schlägereien zwischen orientalisch-orthodoxen Mönchen und römisch-katholischen Franziskanern, die nur mit Mühe von den türkischen Zapties, einen Bambusstock in der Hand, beigelegt wurden."

                    Theodor Herzls Ansprache an den deutschen Kaiser Wilhelm II. beim Einzug in Jerusalem:

                    http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Herzl_Theodor_1898.pdf

                    „Ew. Kaiserliche und Königliche Majestät! Allergnädigster Kaiser und Herr!

                    Niemandes Rechte oder fromme Empfindungen bedroht unser Gedanke (aus dem eine langbegehrte Versöhnung weht).  Wir verstehen und achten die Pietät aller Konfessionen für den Boden, auf dem ja auch der Glaube unserer Väter erwuchs.“

                    Der Zionismus hat die Tendenz alle anderen Patriotismen dieser Welt zu zerstören;  denn nur so kann er wirklich auserwählt sein, wenn alle anderen Nationen herabwürdigt und zerstört werden.

                    Im Kampf gegen alle anderen Nationen, in Verfolgung dieses Ziels, könnte jedoch die ganze Menscheit untergehen, siehe Syrien-, Iran-, Ukraine-Konflikt, wie in alten Prophezeiungen vorausgesagt.

                    Nachzutragen bleibt, daß der Rundfunk natürlich uns nie über die Moslems oder die Zionisten aufgeklärt hat.  An jedem Abend Schwachsinn sondersgleichen, Hetze gegen die AfD, aber nie ein wahres Wort über Theodor Herzl und den Zionismus;  deswegen weiß das fast niemand.

                     

                  • Nachtrag:

                    Auch in der Schule selbstverständlich kein Wort über den Zionismus.  Eine Diskussion über dieses Tabu wäre politisch nicht korrekt.

                  • Wir müssen endlich mal begreifen, daß Ausländer bei uns größere Rechte als wir Deutsche haben.  Die doppelte Moral der Gerichte beruht darauf, daß wir von unheimlichen Mächten beherrscht werden, die die Deutschen hassen, genauso wie seinerzeit Babel (Babylon), Psalm 137

                    https://www.bibel-online.net/buch/luther_1912/psalm/137/

                    7 HERR, gedenke der Kinder Edom den Tag Jerusalems, die da sagten: "Rein ab, rein ab bis auf ihren Boden!" (Psalm 79.12) (Obadja 1.10) 8 Du verstörte Tochter Babel, wohl dem, der dir vergilt, wie du uns getan hast! 9 Wohl dem, der deine jungen Kinder nimmt und zerschmettert sie an dem Stein! (Jesaja 13.16)

                    Und Frau Merkel ist die Vollstreckerin ihrer Rache an uns!!!

          • Ob das stimmt, weiß ich nicht,  jedenfalls vermute ich, daß die Juden beim Untergang Roms eine entscheidende Rolle spielten:  Aus

            http://gruenguertel.kremser.info/?page_id=1072

            Über die Juden im antiken Rom berichtet Ferdinand Gregorovius in seiner  „Geschichte der Stadt Rom im Mittelalter“, daß ihre Anzahl mehr als 50000 betrug. 

            Ihre Synagoge war 300 Jahre älter als die ersten christlichen Kirchen.  S. 307:  „Ihr Talent und ihre rastlose Betriebsamkeit machten manche von ihnen reich, während die Masse selbst in dürftigen Verhältnissen lebte.  Dem Widerwillen der Römer gegen dieses wunderbare Volk, welches jeden Sturz jedes Reiches der Erde mit zäher Lebenskraft überdauerte, begegnen wir bei Dichtern und Prosaikern seit Augustus, welcher übrigens wie Cäsar ihre Kultusfreiheit und ihre bürgerlichen Rechte vollkommen geachtet hatte.“

            http://gruenguertel.kremser.info/wp-content/uploads/Gregorovius_Rom__Juden.pdf

            S. 310:  Bereits unter dem Gotenkönig Theoderich der Große wurde streng bestraft, wer sich an Juden vergangen hatte, so daß das Volk wiederum aus Rache sich an der  Synagoge rächte.  

            Auch hatte ich geschrieben:

            "Vor einigen Tagen habe ich bei Ferndinand Gregorovius seinen Aufsatz gelesen: „Der Ghetto und die Juden in Rom“ aus dem Jahr 1853. Er berichtet, daß die Juden, die in Rom seit den Tagen des Pompeius lebten, niemals unter dem Titus-Bogen durchgehen, in dem die Siegestrophäen aus dem Tempel in Jerusalem abgebildet sind: „Im Durchgangsbogen, durch welchen nie ein Jude gehen wird, sieht man die im Siegeszuge aufgeführten Tempelgeräte.“

            Bei soviel emotionaler Bedeutung Jerusalems für die Juden kann ich nie und nimmer daran glauben, daß sie Jerusalem noch einmal herausgeben oder teilen werden, wie dem Vatikan vorschwebte."

            •  Wenn man davon ausgeht, daß auch der "heilige Vater" selbst, sich gerne auf den Thron in Jerusalem setzen würde, ist dies auch nachvollziehbar …

               Es geht mir auch nicht um die Juden als Menschen, sondern um das Denken und die Gesinnung welche ihnen vermittelt wurde und die sie, zu nicht unwesentlichen Teilen, wohl auch leben. Und wenn es sich nur im Zionismus äußert.

               Allerdings ist es so, daß, wenn man das AT auch nur ansatzweise ernst nimmt, zu gar keinem anderen Schluß kommen kann, daß hier einer Weltregierung und einer "Ordnung" unter deren Führung das Wort geredet wird … Nicht nur eine Barbara Lerner-Spectre bestätigt das ja nur allzu gerne. 🙂

              • "Allerdings ist es so, daß, wenn man das AT auch nur ansatzweise ernst nimmt, zu gar keinem anderen Schluß kommen kann, daß hier einer Weltregierung und einer "Ordnung" unter deren Führung (Anm.: des jüdischen Messias oder der jüdischen Elite) das Wort geredet wird … "

                Stimmt!  Jedenfalls sind die wirklich religiösen Juden nicht das Problem für die anderen Völker, weil sie eher ein geistiges Zion anstreben und sogar den jüdjschen Staat in Palästina deswegen ablehnen, den Wehrdienst für ihn verweigern.  Die wirklich gefährlichen Zionisten sind diejenigen die nach Macht lechzen und deswegen andere Mächte wie das Deutsche Reich und den Iran vernichten wollen und vernichteten.  Vom Iran kann man das jetzt schon im voraus sagen!

                • Na, dann sind wir uns ja weitestgehend einig! 🙂

                   Wenn es um die Schwächung anderer Nationen geht; diese Strategie ist nachvollziehbar. Allerdings, wir leben ja noch! Wie auch der Iran. Interessant ist, neben den Erdöl- und Gasvorkommen, die Herleitung des Namens … Ein Schelm, der Schlimmes dabei denkt!

                  https://de.wikipedia.org/wiki/Arier

                  • "Allerdings, wir leben ja noch! Wie auch der Iran."  Wirklich – und wie lange noch???

                     ONE in THREE people in Germany will have migrant roots in only 2 decades, researcher predicts

                    (Ein Drittel der Menschen in Deutschland wird Wurzeln von Neu-Einwanderen in nur 2 Jahrhzehnten haben, wird von einen Forscher vorausgesagt)

                    https://www.rt.com/news/472576-germany-migrants-background-35/

                    The researcher (Herbert Bruecker) said that in big cities such as Frankfurt, people with migrant backgrounds will make up 65-70 percent of the population.  (Der Forscher sagte, daß in großen Städten wie Frankfurt am Main, Menschen mit Migrations-Hintergrund 65-70 % der Bevölkerung ausmachen werden.  Anm.:  Kein Wunder bei einem jüdischen SPD-Oberbürgermeister namens Peter Feldmann, der als Klimaaktivist von der IAA ausgeladen wurde, was ihn deutlich als Mitglied der Geheimloge ausweist!)

                    Und wer das nicht will, sich gegen die noch schnellere Entwicklung stämmt, wird als Nazi und Rechtsradikaler abgestempelt und jetzt sogar durch strenge Maßnahmen verfolgt, u. a durch eine Hotline beim Verfassungsschutz, was man dann Freiheit und Demokratie nennt, jedoch tatsächlich Tyrannei ist. 

                    Jeder Deutsche, der noch alle Tassen im Schrank hat, müßte erkennen, was hier vorgeht, daß seine Zukunft von fremden Mächten (Soros und Jüdischen Weltkongreß) nachteilig beeinflußt wird, um sein kulturelles Leben und das seiner Kinder zu zerstören.

                    Aber warum sollte es den Deutschen besser gehen als den Palästinensern?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*