Wir nähern uns dem Wendepunkt – Die Macht wird von DC auf uns, das Volk, übertragen

Was läuft denn da schon wieder für eine Verschwörung ab? Einige Leser hier kennen sich gut aus, was im korrupten Biden-Land derzeit hinter den Fassaden läuft. Verstehe ich das richtig und Trump ist noch nicht ganz aus dem Spiel?

 

Freie Übersetzung von Dietrich, Dirk https://t.me/DDDDoffiziell

Wir erhalten Botschaften von den Patrioten, die letzte kam von Dan Scavino, dass die Menschen die Grenze des Erträglichen erreicht haben. Wir wissen von Q, dass das der Punkt ist, wo sie Veränderungen einfordern werden. Wir nähern uns dem Wendepunkt. Trump und die Patrioten sind bereit dafür. Es geschehen eine Menge Dinge im Hintergrund. Nur weil wir sie nicht sehen, bedeutet das nicht, dass sie nicht geschehen. Große Veränderungen begannen stets im Hintergrund und nur wenn Du die Zeichen erkennst und die Punkte verbindest, erkennst Du, dass etwas vor sich geht. Wir sprechen später über all das, doch zuerst schauen wir auf Biden und was er für Leute in die Regierung holt. Leute, die nicht in der Regierung sein sollten.

Biden stellte einen neuen Berater ein, der früher Lobbyarbeit für das ölreiche arabische Katar betrieb, das enge Beziehungen zum Iran unterhält und eine zentrale Drehscheibe für die Finanzierung des Terrorismus ist.

 

„Das Weiße Haus hat angekündigt, dass Erin Pelton die Regierung als besondere Assistentin Bidens und leitende Beraterin für innenpolitische Fragen unterstützen wird. Pelton ist eine ehemalige Auslandsbeamtin der Obama-Regierung, die laut Unterlagen des Justizministeriums Lobbyarbeit für ausländische Regierungen, einschließlich Katar, betrieben hat.“

>>> Mehr dazu hier.

(Visited 377 times, 1 visits today)
Wir nähern uns dem Wendepunkt – Die Macht wird von DC auf uns, das Volk, übertragen
7 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (99% Ergebnis)

5 Kommentare

  1. Natürlich kann man immer sagen, "der Messias wird noch kommen" und schlicht alles vorher gesagte, einfach in die Zukunft projezieren und behaupten die Vorhersage war richtig, nur der Zeitpunkt hat sich geändert. 

    Oder man macht mal die Rechnung, welche der Vorhersagen tatsächlich eingetreten sind, so wie sie vorhergesagt wurden und fragt sich dann ob man bei einer so ?(niedrigen?) Quote von Treffern, wirklich Gründe hat, dem nun Geschreibenen weiter Glauben zu schenken.

    Und ich bin mir sicher, dass am Ende niemand sagen wird, dass die jetztigen Vorhersagen so falsch wie die davor waren, sondern man wird sagen, dass im Hintergrund alles in Bewegung ist und es nur etwas länger dauern wird, ehe dann das versprochene Paradies oder jedenfalls die Vertreibung des Teufels kommen wird.

    Es ist aber schon beachtlich, wie viele Menschen sich offenbar einen Retter wünschen, dass sie das alles so ohne kritisches Nachfragen akzeptieren. So funktioniert Religion. Heilsversprechen und fester unerschütterlicher Glaube.

    • Nun gut, an irgendetwas muß auch der Amerikaner sich festhalten können?  🙂

      Und der Unterschied zwischen Trump´scher und Bidens Politik wird ihm ja gerade geoffenbart! 

      Und natürlich ist qlobal change voreingenommen, was sie ja auch sein dürfen.

      Uns geht das erst mal nichts an,  die Auswirkungen werden aber auch hier zu spüren sein …

        • Das hat Christa sehr gut zusammengefasst. Ich habe schon viel von ihr gelesen. Sie scheint auch irgendwelche Kontakte zu haben, denn nur aus der Astrologie können diese Erkenntnisse nicht stammen, da vieles schon anderweitig bekannt geworden ist.

          Das mit dem ruhig bleiben, sollte es zu einem Übergang kommen, wird nicht einfach werden, weil viele nicht verstehen, was vor sich gehen wird, sollte es tatsächlich so kommen, wie beschrieben.

          Im Moment mache ich mir Gedanken über die angekündigte Großdemo am 20.03.2020 in Berlin, welche ja weltweit in den jeweiligen Hauptstädten auch stattfinden sollen. Ich hoffe, dass in Berlin keine false flag seitens der Regierung stattfindet und es in schlimmen Ausschreitungen ausartet, damit sie irgendwelche weiteren Maßnahmen durchsetzen. Das Gleiche gilt für die ganzen Demos am 13.03. in den Landeshauptstädten. Irgendwie habe ich ein mulmiges Gefühl, hoffe aber, dass ich mich täusche.

          Denn eines sollte man dabei nicht vergessen. Großdemos in jeder Landeshauptstadt erfordert überall Maximaleinsatz der Polizei. Und ich glaube nicht, dass wir so viel Einsatzkräfte hätten. Man sieht es ja bei Großdemos, dass sie dann Polizei aus vielen anderen Bundesländern heranziehen. Nur diesmal würden sie in ihren eigenen Bundesländern gebraucht.

          Wahrlich spannende und zermürbende Zeiten.

  2. Es ist die noch immer gleiche Geschichte zwischen "Gut und Böse"!  🙂

     Will heißen, Trump ist immer noch nicht weg!  Es geht aber nicht um die Person, sondern um das dahinterstehende Denken!  Ist ungefähr so, wie bei uns mit dem NS. Manches läßt sich einfach nicht ausrotten. Schon gar nicht allein durch "Abwahl" … oder "Abschwören"!

     Biden, also auch hier nicht die Person, übt sich jetzt in Enttrumpifizierung! … Den Rest mag sich jeder selbst zusammenreimen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*